Hambührener Traditionshaus sperrt für immer zu

Fast vier Jahrzehnte haben Ursula und Hans-Joachim Mathews an der Ostlandstraße Hemden, Jacken, Hosen und Pullover verkauft. Foto: Michael Schäfer

Es ist das Ende einer Ära: Fast vier Jahrzehnte haben Ursula und Hans-Joachim Mathews an der Hambührener Ostlandstraße Kleider verkauft. Blusen, Hemden, Jacken, Hosen und Pullover gingen im Textilhaus Mathews seit 1978 über den Tresen. In wenigen Tagen ist Schluss. Noch bis zum 31. März läuft der Räumungsverkauf. Alles muss raus, es gibt hohe Rabatte.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

HAMBÜHREN. „Es tut schon ein bisschen weh“, sagt Ursula, die mit ihren 77 Jahren auch jetzt noch im Laden steht. Ihr Mann Hans-Joachim Mathews ist sogar 79 Jahre alt. „Wir hatten eine schöne Zeit hier“, sagt der Hausherr. Die beiden freuen sich auf den Ruhestand. „Dann haben wir mehr Zeit für die Enkelkinder und für uns“, sagt Ursula. Das Geschäftshaus ist bereits verkauft. Ein heimischer Unternehmer will dort Büroräume unterbringen.

Die Mathews haben einen enormen Wandel im Einzelhandel mitgemacht. Die Welt veränderte sich in den 90er Jahren rapide. Nach der Grenzöffnung setzte die Globalisierung ein, die großen Kleiderketten erschlossen neue Märkte in Asien. Und auf einmal kamen die Vertreter nicht mehr im Hambührener Textilhaus vorbei. Jetzt wurde nur noch im großen Stil gehandelt. Ursula und Hans-Joachim Mathews fuhren selbst auf Messen und stellten ihre eigene Kollektion zusammen.

Das Internet hat in den vergangenen Jahren das Geschäft schwieriger gemacht, räumt Hans-Joachim Mathews ein. Viele Kunden bestellen ihre Waren im Internet. Was sich manche dabei herausnehmen, klingt schier unglaublich. Der Firmenchef erzählt die Geschichte, dass es Kunden gibt, die sich per Post ihre Kleider schicken lassen, diese am Postschalter im Textilhaus abholen und dann den Schneid haben, die Klamotten gleich in der dortigen Umkleidekabine anzuprobieren.

Aber es klingt keine Verbitterung bei den Mathews mit. Im Gegenteil, sie blicken auf ein erfülltes Arbeitsleben zurück. Die Mathews sind Einzelhändler vom alten Schlag. Einen Computer gibt es in ihrem Laden nicht. Buchführung, die ganze Abrechnung – es geht auch ohne PC. Sie halten gerne ein Schwätzchen mit ihren Kunden, das Textilhaus war all die Jahre immer auch ein Hambührener Kommunikationsort. Derzeit hat das Geschäft noch zwei Angestellte, früher waren es bis zu sechs. „Wir hatten immer gutes Personal. Nie mussten wir jemanden entlassen“, sagt Hans-Joachim Mathews, der sich viele Jahre im Gewerbeverein engagiert hat. „Wir bedanken uns bei unseren Kunden und Mitarbeitern für das gute Miteinander in all den Jahren“, sagt er.

Die Kunden kamen immer aus einem großen Einzugsgebiet. Die Mathews hatten viele Stammkunden. Aus Wietze, Winsen und Celle. Und natürlich aus Hambühren. Dort bekommt man Kleidung künftig nur noch beim Textil-Discounter.

Simon Ziegler Autor: Simon Ziegler, am 20.03.2017 um 18:23 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Lambertz überrascht von vier Medaillen: «Phänomenal»

Kopenhagen (dpa) - Einmal Gold, zweimal Silber, einmal Bronze. Der für die deutschen Schwimmer so erfolgreiche zweite Kurzbahn-EM-Tag sorgte bei Chefbundestrainer Henning Lambertz für große Zufriedenheit. ...mehr

Köhler gewinnt Gold - Silber für Koch und Heintz

Kopenhagen (dpa) - Jubelnd streckte Sarah Köhler direkt nach ihrem Gold-Triumph den Zeigefinger in die Luft. Die Freistilschwimmerin gewann in einem packenden Rennen über 800 Meter den ersten deutschen Titel bei der Kurzbahn-EM in Kopenhagen. ...mehr

Last-Minute-Rettung für Regionalliga-Reform

Frankfurt/Main (dpa) - Eine Blamage gerade noch abgewendet, aber die erhoffte Dauerlösung vertagt: Nach stundenlangen Diskussionen haben die Fußball-Funktionäre aus den 21 Landesverbänden ein Scheitern der geplanten Regionalliga-Reform verhindert. ...mehr

Mannsbilder, Fräuleins und Hausgeister in der Congress Union

Sie ist geschwätzig, verleumderisch, respektlos, am Ende eine Außenseiterin – und der Star des Sonntagabends in der Congress Union. Eine Hausgemeinschaft – man könnte sie auch Hausfeindschaft nennen – steht im Mittelpunkt des Lustspiels von Jens Exler. Das Bühnenbild kommt mit einer Kulisse… ...mehr

Sandsäcke als Terror-Sperren auf Celler Weihnachtsmarkt

Unter anderem mit tonnenschweren Sandsäcken will die Stadt Celle Besucher des Weihnachtsmarktes, der morgen um 17 Uhr eröffnet wird, vor terroristischen Angriffen schützen. ...mehr

Steffen Henssler lebt nach dem «Nutze den Tag»-Motto

Hamburg (dpa) - Der TV-Koch Steffen Henssler (45) hat durch den frühen Tod seiner Mutter gezeigt bekommen, wie schnell das Leben vorbei sein kann. ...mehr

G36-Nachfolge: Sig Sauer zieht sich aus Ausschreibung zurück

Berlin/Eckernförde (dpa) - Der Waffenhersteller Sig Sauer sieht sich bei der Ausschreibung für einen Nachfolger des Sturmgewehrs G36 benachteiligt und zieht sich aus dem Vergabeverfahren zurück. Das teilte das Unternehmen der Deutschen Presse-Agentur mit. ...mehr

Säure ausgetreten: Großeinsatz im Winser Gewerbegebiet

Im Winser Gewerbegebiet Taube Bünte hat es gestern einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr gegeben. Auf dem Gelände einer niederländischen Firma wurden Gefahrgut-Fässer untersucht, nachdem eine Flüssigkeit ausgetreten war. Was sich in den Fässern genau befand, blieb zunächst unklar. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
16.12.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Zweites BVB-Spiel für Stöger - Abstiegskampf in Bremen

Berlin (dpa) - Der Herbstmeister steht längst fest, der erste Verfolger des FC Bayern München wird…   ...mehr

Biathlon-Star Dahlmeier hofft auf ersten Sieg

Le Grand-Bornand (dpa) - Laura Dahlmeier ist gerne die Verfolgerin. In dieser Position fühlt sie sich…   ...mehr

Tournee-Test: Deutsche Serie, ein Rückkehrer und Ammann

Engelberg (dpa) - Im malerischen Engelberg hoffen Richard Freitag und seine Skisprung-Kollegen auf…   ...mehr

NBA: Theis bricht sich die Nase - Schröder verliert

Boston (dpa) - Basketball-Nationalspieler Daniel Theis hat sich bei der 97:105 (39:46)-Niederlage…   ...mehr

Taylor startet mit Sieg in seine letzte Darts-WM

London (dpa) - Der 16-malige Champion Phil Taylor ist mit einem Sieg in seine letzte Darts-WM gestartet.…   ...mehr

Nun also doch: Schwarz-rote Sondierungen ab Januar

Berlin (dpa) - Nach langem Ringen will die SPD nun doch Sondierungen mit CDU und CSU über eine Regierungsbildung…   ...mehr

Gladbach vergrößert Hamburger Abstiegssorgen

Mönchengladbach (dpa) - Nach vier sieglosen Spielen in Serie überwintert der Hamburger SV in akuter…   ...mehr

EU startet zweite Phase der Brexit-Verhandlungen

Brüssel (dpa) - Die EU hat das Startsignal zur Ausweitung der Brexit-Verhandlungen gegeben und will…   ...mehr

Trump bei Steuerreform praktisch vor der Ziellinie

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump steht mit seinem Plan für eine umfassende Steuerreform…   ...mehr

Rückschlag für Tabellenführer Berlin - Mannheim gewinnt

Berlin (dpa) - Tabellenführer Eisbären Berlin hat im Prestigeduell mit den Kölner Haien einen Rückschlag…   ...mehr
SPOT(T) »

Loch Nass

Kurz nach Redaktionsschluss erreichte uns folgende Nachricht: Rettungstaucher… ...mehr

Wunschzettel

Weihnachten ist pure Logistik: Wann besucht man wen? Was gibt es zu essen?… ...mehr

Das Problem

Mein Handy klingelt. Auf dem Display leuchtet in großen Buchstaben „Oma… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG