bewölkt CELLE  
14°
DI 9° / 8°
MI 15° / 7°

Martin Kahle zieht beim SVG Celle einen Schlussstrich

Martin Kahle hat enttäuschtund freiwillig den Trainerstuhlbeim SVG Celle geräumt. Foto: Marco Wolf

Sowohl für die Mannschaft als auch das Management kam die Nachricht aus heiterem Himmel. Am Donnerstag der vergangenen Woche hatte Martin Kahle als Trainer des Handball-Bundesligisten SVG Celle mit sofortiger Wirkung seinen Rücktritt erklärt. Seiner Entscheidung lag offenbar auch ein großes Maß an Enttäuschung im Umgang mit seiner Person zugrunde.

CELLE. Denn ganz so überraschend dürfte Kahles Entscheidung insbesondere für das SVG-Management nicht gekommen sein. Nach der Niederlage gegen Nellingen war Kahle in einem Gespräch, in dem es um die wirtschaftliche und sportliche Situation ging, noch aufgefordert worden, ein sportliches Konzept für die zweite Liga zu erarbeiten. Doch schon zu diesem Zeitpunkt liefen hinter den Kulissen Gespräche, deren Tenor war, dass man Kahle einen Neuaufbau nicht mehr zutraute. Man war sich nicht sicher, ob der jetzige Trainer noch den nötigen Schwung bringt. „In der jetzigen sportlichen Situation ist das doch ganz normal“, so Jörg Oehus, Leiter für den Sponsoringbereich beim SVG. „Natürlich sind wir mit nur vier Punkten nicht zufrieden.“ Er bestätigte, dass - wenn auch noch ohne Ergebnis - im Zuge einer Bestandsaufnahme auch über mögliche Nachfolge-Kandidaten für Kahle diskutiert worden sei. „Natürlich denkt man darüber nach, wie man neue Impulse setzen kann“, so Oehus.

Als Kahle von den fortgeschrittenen Überlegungen durch einen Zufall Wind bekam, sah er das Vertrauen zwischen Management und sportlicher Leitung derart stark belastet, dass er seine Konsequenzen zog. „Meine Entscheidung hat keinesfalls etwas mit der wirtschaftlichen Lage zu tun“, so Kahle. Böse sei er den Verantwortlichen nicht, sagt er. Er wisse nur zu genau, was diejenigen, die die Geschicke beim SVG im Frühjahr 2016 übernommen, für einen Einsatz an den Tag gelegt haben, damit es überhaupt weitergehen konnte. Enttäuschung über die Art und Weise, wie an seiner Demission nach 24 Jahren auf dem SVG-Trainerstuhl gearbeitet wurde, sei aber schon vorhanden.

„Ob ich nach all den Jahren in dem Amt verbraucht bin, müssen andere entscheiden“, so Kahle. „Ich für meinen Teil bin mit mir in Sachen Training, Spielvorbereitung und Motivation der Mannschaft im Reinen“, sagte er. Die Auffassung, dass man ihm nunmehr einen Neuanfang mit der Mannschaft nicht zutraue, müsse er als Trainer aber akzeptieren.

Letztlich werde er nunmehr Opfer seiner eigenen Vorhersagen. „Denn als im vergangenen Jahr feststand, dass Berlin nicht für die 1. Liga melden würde und dadurch für den SVG die Möglichkeit bestand, trotz des sportlichen Abstiegs weiter in der Bundesliga zu spielen, war ich aus einer Fünferrunde der Einzige, der sich dagegen ausgesprochen hatte“, so Kahle. Er hatte damals Befürchtungen geäußert, dass aufgrund der wirtschaftlichen Situation, die einen harten Sparkurs nach sich zog, keine konkurrenzfähige Mannschaft zusammengestellt werden kann. Immerhin stand zu dem Zeitpunkt fest, dass man wichtige Spielerinnen verlieren würde.

Überraschung, aber auch Verständnis für den Entschluss ihres bisherigen Trainers gibt es bei den Spielerinnen. „Ich war fassungslos und traurig darüber“, sagt Natasha Ahrens. „Aber wenn es Differenzen zwischen ihm und dem Management gibt, kann man seine Entscheidung nachvollziehen.“ Auch Mannschaftskapitänin Renee Verschuren bedauert die Situation: „Ich habe lange mit ihm zusammengearbeitet. Es ist schade, dass es zu so einem solchen Ende kommen musste. Momentan läuft irgendwie alles schief.“

Wer das Team als verantwortlicher Trainer durch den Rest der Saison führen soll, stand gestern noch nicht fest. „Wir sind in Gesprächen und werden in Kürze eine Lösung präsentieren“, so Oehus.

Uwe Meier Autor: Uwe Meier, am 21.03.2017 um 13:15 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

27. Meisterschaft: Rummenigge als Bayerns Party-Animateur

Wolfsburg (dpa) - Die 27. Meisterfeier des ewigen Champions FC Bayern kam mühsam in Gang. Nach leidvollen Wochen in Europas Königsklasse und dem DFB-Pokal musste Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge den Party-Animateur spielen. ...mehr

Lola-Gala: Schaulaufen auf dem Roten Teppich

Berlin (dpa) - Wird es der Abend von «Toni Erdmann» oder heißt der Sieger bei der Lola-Verleihung doch anders? Der rote Teppich bei der Verleihung des 67. Deutschen Filmpreises war schon am Nachmittag ausgerollt. ...mehr

Ruhrfestspiele mit Robert Wilson und Peter Sellars

Recklinghausen (dpa) - Die Starregisseure Robert Wilson und Peter Sellars, deutsche Schauspielprominenz von Robert Stadlober bis Sebastian Koch - die Ruhrfestspiele versammeln wieder große Namen der Theaterszene in Recklinghausen. ...mehr

Nachwuchs-Köche probieren sich im Celler Fürstenhof aus

In der Küche des Althoff Hotels Fürstenhof ist am Donnerstagmorgen schon ganz viel los. Kolja (12) bereitet gerade zum ersten Mal Ravioli zu. Er ist gerade dabei, die Füllung auf die eine Hälfte des zuvor ausgerollten Nudelteigs zu spritzen. „Ich interessiere mich für den Beruf Koch.“ Deshalb… ...mehr

CZ-Nachwuchsreporter schreiben Artikel wie die Großen

Was willst du später mal werden? Diese Frage bekommt jedes Kind gestellt. Um für sich selbst eine Antwort darauf zu finden, haben Fünft- bis Zehntklässler am sogenannten Zukunftstag die Möglichkeit, in verschiedene Berufe hineinzuschnuppern. Am Donnerstag nutzten 22 Schüler den Aktionstag und… ...mehr

Wolfgang Puck enthüllt Hollywood-Stern

Los Angeles (dpa) - Seit Jahrzehnten bekocht Wolfgang Puck (67) Hollywoods größte Stars - nun hat die Filmmetropole dem gebürtigen Österreicher ein Denkmal gesetzt. ...mehr

Veganes Leben trotz Schwerstarbeit

Eggersdorf (dpa) - Alexander Flohr schnippelt Gemüse wie ein Profi. Mohrrüben, Paprika, Lauchzwiebeln und Tomaten verwandeln sich unter seinen flinken Fingern im Handumdrehen in zerkleinerte Häufchen, die mit Schwung in Kochtopf oder Pfanne landen. ...mehr

Olympia-Pechvogel Seitz strahlt über EM-Bronze

Cluj-Napoca (dpa) - Seit sechs Jahren steht sie maßgeblich für den Aufschwung des deutschen Frauen-Turnens, immer ist auf Elisabeth Seitz Verlass. Nun gelingt ihr auch die erste EM-Medaille an ihrem Lieblingsgerät. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
29.04.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Hübner rettet Hoffenheim: 1899 jetzt wieder Dritter

Sinsheim (dpa) - Benjamin Hübner hat 1899 Hoffenheim im Rennen um die direkte Champions-League-Teilnahme…   ...mehr

HSV nach 0:4-Debakel bedient - Todt: «Rabenschwarzer Tag»

Augsburg (dpa) - Der wiedererstarkte FC Augsburg ließ sich bei bestem Frühlingswetter gerade von den…   ...mehr

Besuch in Saudi-Arabien: Merkel sieht Fortschritte mit Riad

Dschidda (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht Fortschritte bei Militärbeziehungen zwischen Deutschland…   ...mehr

Derby-Pleite für Arsenal - Manchester-Clubs remis

London (dpa) - Der FC Arsenal mit dem deutschen Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat erneut eine…   ...mehr

Siegemund triumphiert bei Tennis-Turnier in Stuttgart

Stuttgart (dpa) - Nach dem größten Erfolg ihrer Tennis-Karriere fuhr Überraschungssiegerin Laura…   ...mehr

Hexen und Teufel treiben im Harz den Winter aus

Thale (dpa) - Hexen und Teufel, bewaffnet mit Besen und Mistgabeln: Im Harz treiben sie in der sagenumwobenen…   ...mehr

Vettel muss Bottas Vortritt lassen - WM-Führung ausgebaut

Sotschi (dpa) - Nach der erneut verpassten Siegpremiere in Russland herrschte bei Sebastian Vettel alles…   ...mehr

San Francisco feiert 50. Jubiläum seines «Summer of Love»

San Francisco (dpa) - Der Frühling hat gerade begonnen, aber in San Francisco, der einstigen Flower-Power-Metropole,…   ...mehr

Punk-Fans trotzen niedrigen Temperaturen beim «Groezrock»

Meerhout (dpa) - Einstelligen Temperaturen zum Trotz haben zehntausende Punk-Fans den Festival-Sommer…   ...mehr

FDP verabschiedet Wahlprogramm

Berlin (dpa) - Integration ohne Ausgrenzung, viel mehr Geld für Bildung, Milliarden-Entlastung der…   ...mehr
SPOT(T) »

Kartonliebe

Dass Katzen sich gerne in Pappkartons kuscheln, ist vielen Menschen bekannt.… ...mehr

Es bleibt trocken

Es ist Dienstag. Es ist Nacht. Es ist in Hamburg. Ich sitze in meinem Auto,… ...mehr

Zu komplex

Früher waren die meisten Fernsehsendungen recht simpel gestrickt. Ich erinnere… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG