Nachhaltige Pflege spart Kosten

Früh am Morgen blockiert der mobile Kran die schmale Prinzengasse mitten in der Altstadt. Sein Ausleger ragt starr in den bewölkten Himmel. Am stabilen Haken hängt ein sechs Meter langes Brettschichtholz, 16 Zentimeter breit, 32 Zentimeter hoch. „Der Balken wiegt rund dreieinhalb Zentner“, schätzt Zimmerer Reinald Wissner die wertvolle Fracht. Sechs Stück davon benötigt er in der zweiten Etage des großen Fachwerkhauses Ecke Prinzengasse/Mauernstraße. „Naja, so ungefähr neun Meter sind das von unten bis hier oben“, sagt Wissner und schaut in die Tiefe. Er hat das Mansardenfenster ausgebaut und bugsiert die langen schweren Holzteile gemeinsam mit seinen Mitarbeitern Michael Jakubik und Marc Mötzeg Zentimeter um Zentimeter an den vorgesehen Platz auf dem Dachboden. Innerhalb einer Stunde liegen die Hölzer auf der Baustelle im zweiten Obergeschoss. Es folgen die großen gelben Rollen Isoliermaterial.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. „Ausbau eines Dachbodens zu einer Wohnung“ ist auf dem farbigen Plan zu lesen, den Rolf Dopheide an die Wand im ersten Stock gepinnt hat. Er hat sich hier in einem leerstehenden Raum vorübergehend ein Baubüro eingerichtet, denn Dopheide muss Gespräche führen, mit Handwerkern, Behördenvertretern, Planern. Der Elektriker war gerade da, nun bespricht er mit Wissner die Möglichkeiten einer effektiven Trittschalldämmung, um das Wohnen im ersten Stock auch künftig zu gewährleisten.

Dopheide musste nicht lange überlegen, das Erbe anzutreten. Natürlich: „Das war schon eine Menge Geld, die ich an Erbschaftssteuern bezahlen musste, aber das ist ja auch ein schönes Haus.“ Dopheide hat das große Fachwerkhaus, in dem jetzt die Stadtwerke ein Büro und die Boutique „Paulinas“ einen Verkaufsraum und Lagermöglichkeiten haben, vor fünf Jahren von seiner Tante Marlies Föhre geerbt.Mit dem Namen „Wäsche-Bartling“ verbindet er einiges, denn das Hauptgeschäft von mehreren Bartling-Filialen in Norddeutschland war hier. „Meine Tante war die langjährige Lebensgefährtin von Herrn Bartling.“

Dopheide weiß, dass das Haus 1576 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Über Jahre gab es dort ein Hotel. Damals habe es noch eine Luke für den Bierkeller und eine Toreinfahrt gegeben. Dieser Bereich ist jetzt der Eingang zu den Mieteinheiten. „Das Treppenhaus wurde in den 60er Jahren saniert.“ Vor dreißig Jahren wurde eine Ölzentralheizung eingebaut. Die wird voraussichtlich auf Gas umgestellt.

Vor seinen Planungen hat der neue Hauseigentümer den Monumentendienst in Oldenburg gebeten, ein Gutachten über das Haus zu fertigen, denn um Eigentümer bei der Bewahrung historischer Gebäude zu unterstützen und zu erhalten, wurde die Einrichtung gegründet. Eine fachkundige, unabhängige und objektive Beratung ist das Ziel. „Nur eine aktive Baupflege kann die historischen Gebäude langfristig schützen und damit eine vielfältig gewachsene Kultur- und Denkmallandschaft erhalten“, zitiert Dopheide aus den Grundsätzen des Monumentendienstes.

Es gelte, Schäden durch fehlerhafte Restaurierungen, Schimmel, Schädlingsbefall und undichte Dächer und den Einsatz unsachgemäßer Baumaterialien zu vermeiden. Das Motto sei kleiner Schaden, kleine Reparatur anstelle eines großen Schadens und hohen Sanierungskosten: „Durch diese bewusste nachhaltige Denkmalpflege können Ressourcen und Kosten gespart werden“, findet Dopheide, der jetzt aber erst einmal im zweiten Obergeschoss für vernünftige Deckhöhen sorgen will.

Die ganze Balkenkonstruktion des Daches muss etwa 50 Zentimeter höher gesetzt werden, also Kehlbalken höher, um Raumhöhe zu gewinnen. Neue Mittelpfetten und Pfettenstiele werden eingezogen, die Sparren beidseitig verstärkt. Fenster werden erneuert, Innenwände in Leichtbauweise errichtet. „Damit erhält der Boden einen vollkommen neuen Zuschnitt: Mit Koch- und Wohnbereich, Schlafzimmer, Badezimmer und kleinem Gästezimmer. Und das Besondere: Die Wohnung erhält eine nach Osten gewandte Loggia für die Morgensonne.“

Schön sei, dass alle Fachbereiche sehr kooperativ waren. Brandschutz, Denkmalschutz, Bauamt und Städtebauförderung, betont Dopheide. „Das war eine sehr konstruktive Zusammenarbeit. Das muss ich den Leuten im Rathaus bestätigen: Die haben alle ein großes Interesse daran, mit mir zusammen zu arbeiten.“

Seit über zwei Jahren sitzt er, ehemaliger Unternehmer für Tiefkühllachs und Reserveoffizier, nun an dem Projekt. Zwei Ladenlokale im Erdgeschoss und zwei Wohnungen im ersten Stockwerk sind jetzt schon vorhanden. Eine Dachgeschosswohnung entsteht, der andere Teil des Dachbodens ist ein weiteres Projekt für die Zukunft. Für die jetzige Maßnahme hat Dopheide einen Zeitraum von rund sechs Monaten und Ausgaben von gut 270.000 Euro geplant. „Naja, an der Fachwerkfassade muss auch was gemacht werden.“ Die alten Balken von der Dachkonstruktion will Dopheide erhalten. „Die werden mit Sand gestrahlt und anschließend vielleicht auch als Dekoelemente wieder verwendet.“

Er finde gut, dass die Stadt das Förderprogramm aufgelegt habe, meint Zimmerer Wissner, man sollte aber auch Hinterhöfe und Zwischen fördern: „Die sind sehr oft sanierungsbedürftig, aber keiner achtet darauf, weil sie meistens mit Brettern verschalt sind.“

Lothar H. Bluhm Autor: Lothar H. Bluhm, am 23.03.2017 um 13:45 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Winser Schüler sind "bunt wie Konfetti"

Mobbing ist ein großes Problem, vor allem an Schulen. Viele Jugendliche leiden im Stillen. Freunde, Eltern und Lehrer sind oft hilflos. Was kann man machen, um Mobbing-Opfern zu helfen oder Mobbing gar zu verhindern? Aufeinander eingehen, nicht ausgrenzen, fair miteinander umgehen – so erreicht man… ...mehr

Rizin-Fund: «Sehr wahrscheinlich» Terroranschlag vereitelt

Köln (dpa) - Drei Tage nach Sicherstellung des Bio-Giftes Rizin in einer Kölner Hochhauswohnung haben Ermittler bei einer neuen Durchsuchung offenbar keine weiteren brisanten Funde gemacht. ...mehr

Kinder sollen besser vor Dickmacher-Werbung geschützt werden

Saarbrücken (dpa) - Fast Food, Limonaden, Süßwaren: Die Bundesländer wollen Kinder und Jugendliche besser vor gezielter Werbung für Dickmacher schützen. Das haben die Verbraucherschutzminister der Länder in Saarbrücken beschlossen. ...mehr

Tunesier soll Bio-Waffen hergestellt haben

Köln (dpa) - Der in Köln gefasste 29-Jährige soll bereits seit mehreren Wochen biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben und bei der Produktion seines tödlichen Gifts weit fortgeschritten sein. ...mehr

Substanz in Kölner Hochhaus enthielt hochgiftiges Rizin

Köln (dpa) - Nach dem Fund von hochgiftigem Rizin in einer Kölner Hochhaus-Wohnung hat der Bundesgerichtshof Haftbefehl gegen den 29-jährigen Wohnungsinhaber erlassen. Es bestehe der dringende Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, sagte ein Sprecher des Generalbundesanwaltes. ...mehr

Gesundheitsfest des Kreissportbundes im Französischen Garten

Trotz Freibadwetter fanden am vergangenen Freitag mehr als 100 weiteren Kinder ihren Weg zum Französischen Garten in Celle. Bei Temperaturen von fast 30 Grad standen Sport, Spiel und Spaß an diesem Nachmittag im Vordergrund. In Kooperation mit der Stadt Celle richtete der Kreissportbund (KSB) erstmalig… ...mehr

Samuel Koch in Hermannsburg: "Weiter wach und neugierig sein"

Leistungsturnen, zwölf Trainingseinheiten in der Woche, Abitur, Wehrdienst, Schauspiel­studium: Samuel Koch führt ein im wahrsten Sinne des Wortes bewegtes Leben – bis sein Unfall im Dezem­ber 2010 in der Fern­sehshow „Wetten, dass ..?“ alles von einer Sekunde auf die andere verändert.… ...mehr

Rekordverdächtige Ernte im Celler Land: Erdbeeren so billig wie lange nicht

Auf den Feldern im Celler Land herrscht Alarmstufe Rot: Die Erdbeersaison ist so früh und schnell gestartet wie lange nicht mehr. „Die Bestände sind im Mai sehr schnell gereift und jetzt kommt alles zugleich“, sagt Ralf Lienau vom Erdbeer- und Spargelhof Lienau aus Nienhagen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
23.06.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Toreshow von Lukaku & Hazard: Belgien glänzt gegen Tunesien

Moskau (dpa) - Angeführt von Tor-Garant Romelu Lukaku und Kapitän Eden Hazard hat Belgien auch sein…   ...mehr

Seehofer erkennt Merkels Richtlinienkompetenz nicht an

Berlin (dpa) - Im erbitterten Streit über die Asylpolitik Deutschlands hat Bundesinnenminister Horst…   ...mehr

USA setzen gemeinsame Manöver mit Südkorea aus

Washington (dpa) - Anderthalb Wochen nach dem historischen Gipfel mit dem nordkoreanischen Machthaber…   ...mehr

Mortara gewinnt DTM-Rennen auf Norisring

Nürnberg (dpa) - Mercedes-Pilot Edoardo Mortara hat das DTM-Samstagsrennen auf dem Norisring gewonnen.   ...mehr

Ein Monat DSGVO: Neue Regeln überlasten Datenschutz-Behörden

Berlin (dpa) - Der erste Monat mit der neuen europäischen Datenschutz-Verordnung hat die deutschen…   ...mehr

Federer erreicht in Halle erneut im Finale

Halle (dpa) - Mit einem Kraftakt hat Roger Federer bei den Gerry-Weber-Open das Finale erreicht. Die…   ...mehr

Tausende Besucher bei «Harley Days» in Hamburg

Hamburg (dpa) - Schwere Motorräder und röhrende Motoren haben am Samstag das Straßenbild in Hamburg…   ...mehr

Mehrere Tote bei Kundgebung mit Äthiopiens Regierungschef

Addis Abeba (dpa) - Bei einer Explosion während einer Kundgebung des äthiopischen Regierungschefs…   ...mehr

Italiens Innenminister: Private Rettungsschiffe unerwünscht

Rom (dpa) - Der italienische Innenminister Matteo Salvini hat seine Haltung bekräftigt, künftig keine…   ...mehr

Rechtsnationales AfD-Treffen in Sachsen-Anhalt

Burgscheidungen (dpa) - AfD-Politiker wie Parteichef Jörg Meuthen, Björn Höcke und André Poggenburg…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG