Galerie für Fotografie in Hannover zeigt die Ausstellung „ist doch so“

Frank Schinski hat einen Blick für die kleineren und größeren Absurditäten des Alltags. Seine Fotos sind zu sehen in der Ausstellung „ist doch so“. Foto: Frank Schinski

Eine vierköpfige Gruppe, die gut eine Familie sein könnte, geht gemächlich über eine Brücke. Ein uninteressantes Foto? Nicht, wenn Frank Schinski auf den Auslöser drückt – trägt das Quartett doch in aller Selbstverständlichkeit Raubkatzen-Kostüme. Der hannoversche Fotograf, der unter anderem für „Geo“, „Spiegel“ und „Vanity Fair“ gearbeitet hat, hat eben einen Blick für die kleineren und größeren Absurditäten des Alltags. In der Galerie für Fotografie zeigt er nun eine Ausstellung mit dem lapidaren Titel „ist doch so“.

HANNOVER. Auf Schinskis ausdrücklichen Wunsch fehlen jegliche Erklärungen der Bilder. Was im Gästebuch zu kontroversen Eintragungen geführt hat – mal wird die Aufforderung zur Eigeninterpretation gelobt, mal das Ausbleiben der Hintergrundinformationen bemängelt. Gewisse Indizien deuten darauf hin, dass es sich bei den eingangs erwähnten Kostümierten um Teilnehmer einer Karnevals-Veranstaltung handelt. Und mit ein bisschen Recherche kann man herausfinden, wer die vier über und über mit silbergrauem Puder bedeckten jungen Damen sind, die da zusammensitzen, als sei ihr Outfit das Natürlichste der Welt: Darstellerinnen am Festspielhaus Baden-Baden.

Nicht selten sind derartige Herleitungen aber tatsächlich überflüssig. Der Spielmannszug ohne Spielmänner etwa entfaltet auch so seine Wirkung: Auf dem Straßenpflaster sind nur die fein säuberlich abgelegten Trompeten und Mützen zu sehen. Und zwei Fotos, die direkt nebeneinander hängen, zeigen Arbeitspausen, haben jedoch eine sehr unterschiedliche Atmosphäre, weil einmal beschlipste Herren dargestellt sind und einmal Straßenarbeiter in fleckigen Westen. Einige Bilder gehören zur Serie „Vom Aufhören“, die um die besondere Stimmung am letzten Arbeitstag kreist: Versonnen sitzt da etwa ein Mann mit Mantel und Mütze aufbruchbereit inmitten von leer geräumtem Mobiliar.

Fotos ohne Menschen bilden eher die Ausnahme, wirken jedoch nicht minder intensiv. Was hat es mit den paar Luftballons auf sich, die auf dem Boden einer großen Halle liegen? Und wie kriegt Schinski es hin, dass die Aufnahme einer kleinstädtisch-dörflichen Straße etwas Irreales bekommt und fast einem fotorealistischen Gemälde gleicht?

Vielleicht hat es ja doch seine guten Seiten, dass man nicht alle Fragen beantwortet bekommt; förderlich für das Ankurbeln der Phantasie ist es allemal. Wie wäre es aber mit einem Kompromiss: Ein Buch mit Erläuterungen wird ausgelegt – und nur wer’s gar nicht mehr anders aushält, schaut hinein.

Jörg Worat Autor: Jörg Worat, am 11.04.2017 um 15:06 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Hentke holt Silber: «Die Krönung» - Halbfinal-Aus für Koch

Budapest (dpa) - Silber-Jubel und Freudentränen bei Franziska Hentke, Ernüchterung bei Marco Koch: Schmetterlingsschwimmerin Hentke hat die Medaillenflaute der deutschen Beckenschwimmer bei der WM in Budapest beendet und ihrer Freude freien Lauf gelassen. ...mehr

Das bringt der Tag bei der Schwimm-WM

Budapest (dpa) - Zwei Deutsche mit Medaillenchancen und ein Weltmeister im Vorlauf. Philip Heintz und Franziska Hentke können die Medaillenflaute der deutschen Beckenschwimmer beenden. Zuvor will Marco Koch die Grundlagen schaffen, um am Freitag in den Kampf um Edelmetall eingreifen zu können. ...mehr

Hentke als Favoritin ins Finale - Auch Heintz im Endlauf

Budapest (dpa) - Franziska Hentke schwang sich endgültig zur Favoritin auf und lässt die deutschen Schwimm-Fans von einem goldenen Donnerstag träumen, Philip Heintz untermauerte zumindest seine Medaillenambition:  ...mehr

Celler Polizei beendet Massenschlägerei zwischen kurdischen Familien

Der Streit eines Ehepaares um Geld und die gemeinsamen Kinder ist in Celle zu einem großen Familienstreit mit rund 20 Beteiligten eskaliert. Die Polizei nahm zwei besonders aggressive Personen in Langzeitgewahrsam. Fünf Ermittlungsverfahren laufen. ...mehr

Streit mit Spitzenkoch Wohlfahrt beigelegt

Pforzheim (dpa) - Der kleine Sitzungssaal im Arbeitsgericht Pforzheim platzt aus allen Nähten. Das Medieninteresse ist riesig, die Spannung groß. Die Richter betreten am Dienstag den Raum, scherzen mit den Fotografen und verkünden alsdann: Frieden. ...mehr

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: «Riesig»

Budapest (dpa) - Das deutsche Schwimm-Team hat einen neuen Hoffnungsträger und seinen lang ersehnten ersten Finalteilnehmer bei der WM in Budapest. Nach zwei durchwachsenen Tagen zog der 19-jährige Florian Wellbrock überraschend in den Endlauf über 800 Meter Freistil ein. ...mehr

Wietzer Autohändler niedergeschossen: Polizei nimmt Verdächtige fest

Nach den Schüssen auf einen 47-jährigen Autohändler in Wietze am Sonntagabend hat die Polizei einen Tag später zwei Tatverdächtige festgenommen. Das Opfer liegt mit lebensbedrohlichen Verletzungen im Koma. ...mehr

Lehrgeld für Debütanten - Lambertz sehnt sich nach «Großen»

Budapest (dpa) - Nachdem der Nachwuchs beim WM-Debütantenball in Budapest weiter kräftig Lehrgeld gezahlt hatte, sehnte sich Bundestrainer Henning Lambertz schon nach seinen Medaillenhoffnungen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
27.07.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Darüber wird auch noch geredet im Formel-1-Fahrerlager

Budapest (dpa) - Noch ein Kraftakt in Ungarn, dann hat die Formel 1 Sommerpause. Sebastian Vettels WM-Führung…   ...mehr

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Berlin (dpa) - Nach dem Tod von zwei Bundeswehr-Soldaten beim Absturz eines Tiger-Kampfhubschraubers…   ...mehr

SC Freiburg mit ordentlicher Ausgangsposition

Freiburg (dpa) - Der SC Freiburg hat Kurs auf die Gruppenphase der Europa League genommen.   ...mehr

Schwere Zusammenstöße auf dem Tempelberg trotz Einigung

Jerusalem/New York (dpa) - Nach einer neuen Welle der Gewalt hat Israels Ministerpräsident Benjamin…   ...mehr

EU prüft Einsatz in libyschen Gewässern gegen Schleuser

Rom/Brüssel (dpa) - Die Besatzungen europäischer Kriegsschiffe könnten bald direkt vor der libyschen…   ...mehr

Droht Venezuela eine Diktatur?

Caracas (dpa) - Im Machtkampf zwischen dem sozialistischen Präsidenten Nicolás Maduro und der Opposition…   ...mehr

Kohlschreiber im Viertelfinale von Hamburg - Struff raus

Hamburg (dpa) - Mit einem Arbeitssieg hat sich Tennisprofi Philipp Kohlschreiber ins Viertelfinale der…   ...mehr

Schulz in Rom: EU muss in Flüchtlingskrise solidarisch sein

Rom (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat bei einem Besuch in Italien eindringlich für eine…   ...mehr

Feinschliff in der zweiten Heimat: BVB-Coach zieht Zügel an

Bad Ragaz (dpa) - Bei der Ankunft in der zweiten Heimat war der Blick auf den mächtigen Falknis noch…   ...mehr

Schwimm-WM: Weltmeister Koch verpasst Finale

Budapest (dpa) - Marco Koch hat bei der Schwimm-WM das Finale über 200 Meter Brust verpasst. Der 27…   ...mehr
SPOT(T) »

Prophylaxe

Guten Morgen liebe Leser, sicherlich kümmern auch Sie sich vorbildlich um… ...mehr

Steter Tropfen

Meine frühere Wohnung kam in vielen Bereichen nie über den Status eines Provisoriums… ...mehr

Ausflug

Wenn sich Besuch von außerhalb ankündigt, möchte man ihm doch die schönsten… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG