Masterplan für Wathlinger Kaliberg gefordert

Die Bürgerinitiative Umwelt Wathlingen geht in Sachen Kaliberg in die Offensive. Sie hat einen offenen Brief an Bürgermeister Torsten Harms und die Mitglieder des Gemeinderates geschrieben. Darin fordert die Initiative die „Entwicklung eines Masterplans für das Grubengebäude, die Halde und die Landschaft um diese Bereiche herum“.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

WATHLINGEN. Der Dax-Konzern K+S plant, den Wathlinger Kaliberg in den kommenden Jahrzehnten mit 12 bis 13 Millionen Tonnen Bauschutt abzudecken. Die Bürgerinitiative fürchtet, dass zum Teil „erheblich schadstoffbelastete Abfallstoffe“ verwendet werden.

Laut dem Vorsitzenden der Bürgerinitiative, Mar-Heinz Marheine, „droht durch die Kalirückstandshalde aktuell und auch nach der geplanten Abdeckung die Versalzung des Grundwassers in der Umgebung.“ Seiner Einschätzung nach „werden im Falle der Genehmigung während der Jahrzehnte dauernden Errichtung zudem erhebliche Belastungen der Bevölkerung und der Umwelt durch Lärm, Staub und Schadstoffe entstehen“.

Als weiterhin ungelöstes Problem wird der Lkw-Verkehr zum Kaliberg betrachtet. „Angesichts eines in nächster Zeit zu erwartenden Antrages auf Genehmigung der Abdeckung erwarten die Bürger jetzt eine konkrete Aussage, wie beziehungsweise auf welcher rechtlichen Grundlage der Transportverkehr durch die Dörfer konkret verhindert werden soll und was der Bürgermeister dazu bisher unternommen hat“, sagte der Pressesprecher der BI, Holger Müller. Wathlingen dürfe nicht „durch die Hintertür einer angeblichen 'Begrünung' zu einem der größten Deponiestandorte Niedersachsens werden.“

Marheine weist darauf hin, dass die Gemeinde Wathlingen Eigentümerin eines Grundstücks sei, das direkt neben der Halde liegt und nach den bisher bekannten Plänen der K+S Entsorgung GmbH für die Haldenabdeckung benötigt werde. „Die Gemeinde darf dieses Grundstück K+S keinesfalls zur Verfügung stellen“, fordert Marheine. Die Bürgerinitiative setzt sich dafür ein, dass die Halde nicht abgedeckt, sondern beseitigt wird. Dies sei technisch machbar.

Wathlingens Bürgermeister Torsten Harms sagte, dass der Verkehr nur dann in den Griff zu bekommen sei, wenn ein anderer Standort für die Anlieferung gewählt werde. "Daran werde ich arbeiten. Ich sehe hier eine Lösung unter Einbeziehung der Bahntrasse in Richtung Westen im Bereich des BEB-Geländes. Diese Lösung wird alle Bürger in Hänigsen, Wathlingen und Nienhagen entlasten", sagte Harms.

Er selbst sei für den Erhalt des Kalibergs, weil er untrennbar mit der Geschichte der Gemeinde Wathlingen verbunden und auch ein heimatstiftendes Naturelement sei. "Ich glaube auch nicht daran, dass das Bergamt ein Verfahren zulässt, das die Natur und die Menschen schädigt. Da bleibe ich sachlich, werde das Verfahren aktiv begleiten und das Ergebnis abwarten", sagte der Bürgermeister.

Simon Ziegler Autor: Simon Ziegler, am 19.04.2017 um 19:03 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Meerforellenjäger made in Celle

Auf der schwedischen Ostsee-Insel Öland gibt es jede Menge zu entdecken. Sie ist ein Traumziel für Badetouristen, Naturliebhaber, Gourmets und Angler. Und manchmal wartet Öland mit Entdeckungen auf, die verbüffen. Zum Beispiel mit schwedischen Cellern, die nicht wissen, dass sie Celler Wurzeln haben… ...mehr

Buchmesse: Innovatives und Politisches zum Auftakt

Frankfurt/Main (dpa) - Digitale Branchen-Neuheiten sowie politische Reizthemen: Das war der erste Tag der Frankfurter Buchmesse. Die weltgrößte Bücherschau hat am Mittwoch unter strengen Sicherheitsvorkehrungen begonnen. ...mehr

Zehn Jahre nach Hambüchen: Schäfer nach Triumph überwältigt

Montreal (dpa) - In der Hotellobby wurde erst einmal mit Orangensaft angestoßen, aber auch Stunden später in der Diskothek im Alten Hafen von Montreal hatte Pauline Schäfer ihren Sensationserfolg am Schwebebalken noch nicht verarbeitet. ...mehr

Schäfer holt überraschend WM-Gold - Tabea Alt gewinnt Bronze

Montreal (dpa) - Pauline Schäfer hatte schon kurz nach ihrem grandiosen Auftritt Tränen in den Augen. ...mehr

Eli Seitz nach Platz fünf am Stufenbarren glücklich

Montreal (dpa) - Am Ende eines «verrückten Jahres» verriet Elisabeth Seitz nach dem besten WM-Ergebnis ihrer Karriere erstmals ihr heimliches Ziel. ...mehr

Celler bei Hamburger Ruderregatta erfolgreich

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Ruderern des Celler Rudervereins, des Vereins Hermann Billung Celle und des Ruderclubs Ernestinum-Hölty. Bei der 540. Hamburger Ruderregatta mit Jungen- und Mädchenregatta und den Norddeutschen Meisterschaften fuhren die drei Celler Vereine auf der 1000-Meter-Strecke… ...mehr

Tabea Alt und Elisabeth Seitz tragen WM-Hoffnungen

Montreal (dpa) - Bei Olympia erkämpften sie mit Rang sechs die beste Team-Platzierung deutscher Turnerinnen seit 28 Jahren, nun will das Quartett in Montreal auch bei der WM seine Fortschritte unter Beweis stellen. ...mehr

«Monnaie de Paris»: Von der Geldpresse zum Museumskomplex

Paris (dpa) – In einem der Innenhöfe ragt eine riesige Teekannen-Skulptur der portugiesischen Künstlerin Joana Vasconcelos in die Höhe, in einem anderen soll bald eine bunte, überlebensgroße «Nana» von Niki de Saint Phalle stehen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
17.10.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Zum Siegen verdammt: BVB in Nikosia in der Bringschuld

Nikosia (dpa) - Nie zuvor ist Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund so schlecht in die Champions League…   ...mehr

RB Leipzig will den ersten Sieg in der Champions League

Leipzig (dpa) - Der Erfolg gegen Borussia Dortmund ist längst schon wieder Vergangenheit, für eine…   ...mehr

Andrea Nahles lädt zur SPD-Fraktionsklausur

Berlin (dpa) - In einer Woche kommt der neue Bundestag erstmals zusammen - und die SPD muss sich daran…   ...mehr

Neue Hochrechnung nach Österreich-Wahl ohne Veränderungen

Wien (dpa) - Die Grünen in Österreich müssen weiter zittern, ob sie im nächsten Parlament vertreten…   ...mehr

NBA: Atlanta Hawks kündigen Konsequenzen für Schröder an

Atlanta (dpa) – Nach seiner vorübergehenden Festnahme im vergangenen  Monat droht Nationalspieler Dennis…   ...mehr

Nordkorea: «Atomkrieg könnte jeden Moment beginnen»

New York (dpa) - Nordkoreas stellvertretender UN-Botschafter Kim In Ryong hat vor den Vereinten Nationen…   ...mehr

Nürnberg siegt spektakulär in Darmstadt

Darmstadt (dpa) - Der 1. FC Nürnberg ist nach einer weiteren Demonstration der Auswärtsstärke auf…   ...mehr

Spannung vor Jamaika-Gesprächen

Berlin (dpa) - Die FDP will wie die Wirtschaft Sozialabgaben begrenzen. «Die Sozialabgaben dürfen…   ...mehr

Bizarrer Machtkampf bei den Linken

Berlin (dpa) - Eigentlich kann die Linke froh sein, dass sie als kleinste Oppositionskraft hinter SPD…   ...mehr

Schwierige Koalitionssuche in Niedersachsen hat begonnen

Hannover (dpa) - In Niedersachsen hat die schwierige Suche nach einer neuen Regierungskoalition begonnen.…   ...mehr
SPOT(T) »

Rekordjagd

Manch einer schafft es mit den längsten Wimpern der Welt, ein anderer mit… ...mehr

Retro-Look

Jetzt müssen wir mal Klartext reden, meine Herren. Ich bin mir sicher, Sie… ...mehr

Pumpenwürger

Um die Ausscheidungsorgane nach dem Stuhlgang zu reinigen, gibt es Toilettenpapier.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG