Betroffenheit im Nienhäger Publikum

Rayka Jansen-Ollises und Oliver Krause sorgten im Hagenssal für die musikalischeUmrahmung der Vorträge von Harald Schilbock (Zweiter von links) und Andreas Babel (Zweiter von rechts), die Bürgermeister Jörg Makel in die Mitte genommen haben. Foto: Michael Schäfer

„Wir sind ihr heute noch dankbar dafür“, sagte ein Wathlinger, dessen Sohn Udo (Jahrgang 1966) kurz nach seiner Geburt in der Landesfrauenklinik Celle in die Kinderklinik des AKH gekommen war. Udo hatte einen frühkindlichen Hirnschaden und verbrachte fast sein ganzes erstes Lebensjahr unter der Obhut der Leiterin der Kinderklinik, Dr. Helene Darges-Sonnemann (1911 bis 1998). Zuvor hatte CZ-Blattmacher Andreas Babel über die unheilvollen Ratschläge der Ärztin berichtet, indem sie Elternpaaren 1959 und 1969 empfahl, ihr behindertes Kleinkind vor das offene Fenster zu stellen, damit es eine Lungenentzündung bekäme.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

NIENHAGEN. Udo war eine große Ausnahme, denn bislang waren keine Fälle bekannt, in denen sich Darges-Sonnemann einfühlsam um Behinderte gekümmert hätte.

Die gebürtige Flensburgerin ist vielmehr während der NS-Zeit zur Kindermörderin geworden, indem sie in dem Hamburger Kinderkrankenhaus Rothenburgsort zwölf behinderte Kinder umgebracht hatte. Darüber hatte Babel am Mittwochabend im Nienhäger Hagensaal berichtet. Den Vortrag erlebten Udos Vater und seine Schwester mit gemischten Gefühlen mit, denn sie hatten die Medizinerin in guter Erinnerung behalten.

Man konnte Betroffenheit sehen, wenn man in die Gesichter der Zuhörer schaute, als Babel über die Recherchen zu seinem Buch „Kindermord im Krankenhaus“ berichtete. Das war auch so der Fall, als Harald Schilbock, der Vorsteher der Nienhäger St.-Laurentius-Kirchengemeinde, über das Kinderlager Papenhorst referierte. Hier sind in den letzten Monaten des NS-Regimes etwa 30 Säuglinge von Zwangsarbeiterinnen umgekommen, geplant an Unterernährung, durch Kälte und nicht behandelte Krankheiten. Schilbock versprach, dass die Kirchengemeinde an dem Thema „dranbleiben“ werde. Für die Pflege der Kindergräber kam nach diesem Vortrag genauso wie beim ersten dieser Art am 9. März ein stattlicher Betrag zusammen.

Die Wathlingerin Sanna Gutzeit erzählte, wie sie als Zwölfjährige einmal beim Spielen an das Gelände „Papenhorst 9a“ kam. Sie hörte das Schreien von mehreren Säuglingen aus einem Haus an der Hauptstraße, das durch einen hohen Zaun von neugierigen Blicken abgeschirmt war. Ein bellender großer Hund verscheuchte die spielenden Mädchen damals. Als die Schülerin ihrer Mutter von dem Gesehenen berichtete, bekam sie eine „Standpauke“. Die Mutter verbot ihr, sich noch einmal diesem Haus, das auch heute noch steht, zu nähern. „Sonst haben wir morgen die Polizei im Haus“, warnte die Mutter im letzten Kriegsjahr. Eine weitere Zeitzeugin (Jahrgang 1933) aus Papenhorst erzählte, wie sie an jedem Schultag an dem heruntergekommenen Haus vorbeikam und das Wimmern der Säuglinge hörte. „Das kam jetzt alles wieder hoch, wo ich davon gelesen hatte“, sagte sie.

Joachim Gries Autor: Joachim Gries, am 20.04.2017 um 16:33 Uhr
Druckansicht

Info-Box

Gedenktag

Überaus großes Interesse: Nach 85 Interessierten bei der Premiere im Ratssaal kamen in dieser Woche über 180 Interessierte in den Hagensaal. Darunter waren auch viele junge Leute, unter anderem angehende Pfleger des Allgemeinen Krankenhauses Celle. Bürgermeister Jörg Makel, der den Vortragsabend der Gemeinde moderierte, möchte nun ausloten, ob die
Nienhäger es sich
vorstellen könnten, das
Gedenken an die Kinder von Papenhorst fest im Veranstaltungskalender der Gemeinde zu
verankern. Aus diesem Grund bittet er um Rückmeldungen zu seinem Anliegen per E-Mail an oder per Post
ans Rathaus.

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Favoritensiege zum Abschluss der Schwimm-DM

Berlin (dpa) - Die deutschen EM-Hoffnungen haben sich mit weiteren Meistertiteln auf den Saisonhöhepunkt eingestimmt. ...mehr

Koch verpasst Schwimm-EM: «Gehofft, dass es schneller geht»

Berlin (dpa) - Ausgepumpt und ein bisschen ratlos stand Marco Koch am Beckenrand. Direkt nach dem Rennen konnte sich der Brustschwimmer noch Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme machen, am späten Samstagabend war dann klar: Es reicht nicht. ...mehr

Marco Koch gefordert: Letzte EM-Chance für Brustschwimmer

Berlin (dpa) - 32 Schwimmer hat der Deutsche Schwimm-Verband bisher für die EM nominiert. Einer der erfolgreichsten Athleten der letzten Jahre steht bislang nicht im Aufgebot: Marco Koch. ...mehr

Rummenigge rügt DFB: «Durchsetzt von Amateuren»

München (dpa) - Frisch aus dem Urlaub zurück hat Karl-Heinz Rummenigge in einer Grundsatzkritik die DFB-Spitze abgewatscht und die Verbandsführung in schärfstem Ton sogar als Amateure gerügt. ...mehr

Amateur-Basis steht nach WM-K.o. hinter Löw

Frankfurt/Main (dpa) - Joachim Löw bekamen die Präsidenten der Regional- und Landesverbände nicht mal zu sehen. Ihr uneingeschränktes Vertrauen bekam der Fußball-Bundestrainer nach dem historischen WM-K.o. aber trotzdem ausgesprochen. ...mehr

«Phänomenaler» Klenz bricht Uralt-Schwimm-Rekord

Berlin (dpa) - Uralt-Rekord gebrochen und eine Reise nach Schottland in Sicht: Schmetterlingsschwimmer Ramon Klenz hat über 200 Meter in 1:55,76 Minuten die 32 Jahre alte deutsche Bestmarke von Michael Groß um 48 Hundertstelsekunden unterboten und darf nun wohl doch zur EM nach Glasgow fliegen. ...mehr

"Amigos" freunden sich mit Cellern an

Die "Amigos" haben am Dienstag Halt in Celle gemacht. Nach ihrem Konzert vor dem Real-Markt blieb noch Zeit für ein gemeinsames Foto. Die Authentizität der Brüder gefiel den Celler Fans besonders. ...mehr

Endzeitstimmung in der Literatur

Berlin (dpa) - Die Welt ist in Turbulenzen. Die Nachkriegsordnung löst sich auf, neue beunruhigende Allianzen entstehen, Europa ist zerstritten und in der Defensive, rechtsextreme Parteien und autoritäre Regime sind im Aufwind. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
21.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Das Ende des Schweigens: Özil tritt aus Nationalelf zurück

Berlin (dpa) - Mit einer beispiellosen Attacke gegen DFB-Chef Reinhard Grindel hat Weltmeister Mesut…   ...mehr

«Ärgere mich sehr»: Bitteres Vettel-Aus - Sieg für Hamilton

Hockenheimring (dpa) - Sebastian Vettel hämmerte mit beiden Fäusten wie wild auf sein Lenkrad und…   ...mehr

Ecuadors Präsident will Assange Asyl entziehen

Washington/London (dpa) - Der umstrittene Wikileaks-Gründer Julian Assange könnte einem Bericht zufolge…   ...mehr

Özil greift Medien & Sponsoren-Partner in Erdogan-Affäre an

Berlin (dpa) - Mesut Özil hat im zweiten Teil einer Erklärung zu den umstrittenen Erdogan-Fotos deutsche…   ...mehr

Neuer Brexit-Minister stellt Schlussrechnung infrage

London (dpa) - Streit ums liebe Geld: Großbritannien wird die Brexit-Schlussrechnung in Höhe von 39…   ...mehr

147. British Open: Molinari triumphiert - Langer begeistert

Carnoustie (dpa) - Bescheiden und ehrfürchtig nahm Italiens Golfstar Francesco Molinari die «Claret…   ...mehr

Die Affäre um Mesut Özil und die Erdogan-Fotos in Zitaten

Berlin (dpa) - Die Fotos der deutschen Fußball-Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit…   ...mehr

Tour-Doppelschlag durch Astana - Luxusproblem für Sky

Carcassonne (dpa) - Mit einem Doppelsieg durch den langjährigen Skandal-Rennstall Astana und einem…   ...mehr

Ehning siegt beim CHIO-Höhepunkt - «Habe vor Freude geweint»

Aachen (dpa) - Marcus Ehning kämpfte nach dem Triumph mit den Tränen. Der 44 Jahre alte Springreiter…   ...mehr

Rechtspopulist Bannon will Europa vor Wahl 2019 aufmischen

Washington (dpa) - Steve Bannon, umstrittener Ex-Berater von Präsident Donald Trump und Galionsfigur…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG