Strom revolutionierte Haushaltsgeräte

Ein Elektrobügeleisen aus dem 20. Jahrhundert und ein Kohlebügeleisen (kleines Foto) aus dem 19. Jahrhundert gibt es im Celler Bomann-Museum. Foto: Rolf-Dieter Diehl

In seiner Dauerausstellung erläutert das Bomann-Museum neben der geschichtlichen Entwicklung des Stroms auch anschauliche Beispiele dafür, wie der Strom nicht nur durch die Erfindung des elektrischen Lichts, sondern zunehmend auch durch die Erfindung von Haushaltsgeräten unaufhaltsam den Haushalt revolutioniert hat.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Ob Staubsauger oder Waschmaschine, ob Kühlschrank oder Elektroherd – die Technisierung als Teil der Rationalisierung hielt unaufhaltsam Einzug in die privaten Haushalte, wenn auch vor allem die Großgeräte für die meisten Menschen zunächst noch unerschwinglich blieben. Erst die positive Stimmung des wirtschaftlichen Aufschwungs in der Nachkriegszeit und der dadurch steigende Wohlstand förderte so richtig die Bereitschaft vieler Menschen, sich etwas Neues anzuschaffen. Und schon innerhalb weniger Jahre wurden aus einstigen Statussymbolen Gebrauchsgüter, über die heute fast jeder Haushalt verfügt. Eine Entwicklung, die naturgemäß auch zu einem immer größer werdenden Strombedarf führte. So ging 1906 – zwanzig Jahre nach Berlin – auch Celle „ans Netz“. Der Strom kam zunächst aus dem Elektrizitätswerk an der Hafenstraße. 1909 wurde das Dampfkraftwerk in Oldau in Betrieb genommen. Und ab 1911 – nach dem Bau der Staustufen an der Unteraller – wurde auch mit Wasserkraft Strom gewonnen.

Die flächendeckende Bereitstellung von Strom entwickelte sich zu einem rentablen Geschäft vor allem für Energieversorgungsunternehmen und die Hersteller von elektrischen Haushaltsgeräten. In Celle gründeten die Stadtwerke und Installationsfirmen mit den Elektro-, Gas- und Wasserinstallateuren (EltGaWa) schon 1934 eine Verkaufsgemeinschaft, die in ihren Verkaufsräumen in der Westcellertorstraße und mit verlockenden Inseraten um die Gunst der Verbraucher warb. Nicht nur für Kühlschränke und Waschmaschinen, die immer nutzerfreundlicher wurden. Auch „kleinere“ Haushaltsgeräte verzeichneten eine kontinuierliche Entwicklung, wie das Bomann-Museum unter anderem am Beispiel des Bügeleisens auf dem Weg vom rustikalen Kohlebügeleisen bis zur elektrisch betriebenen Nutzung zeigt:

Bis ins 19. Jahrhundert war Bügeln noch schwere körperliche Arbeit. Die massiven Eisen waren bis zu neun Kilogramm schwer und wurden so heiß, dass man sich trotz umwickelter Griffe häufig die Finger verbrannte. Ein quasi offenes Kohlefeuer im Inneren des Bügeleisens erzeugte diese Hitze. Denn die Kohlebügeleisen wurden von oben her mit glühenden Kohlen oder Holzkohlen befüllt, wie man sie auch heute noch zum Grillen verwendet. Sie hielten die Hitze zwar gleichmäßiger, verursachten aber Asche und Qualm. Und beim Bügeln entwich den Eisen giftiger Rauch. Zudem spritzten oft Glutteile aus den Öffnungen und hinterließen kleine Brandlöcher.

Ab den 1920er-Jahren wurden die elektrischen Bügeleisen handlicher und ihre Temperatur regelbar. Eine wertvolle Neuerung, da Wäsche bis dahin häufig durch zu heiße Eisen verbrannt war. Es dauerte jedoch eine Zeit, bis sich die Gewohnheiten im Bügeln deutlich änderten. Denn die bequemere Handhabung war selbst für die „feinen Herrschaften“, die sich „das Elektrische“ hätten leisten können, zunächst noch kein Kaufargument; denn sie hatten ja für die Hausarbeit ihre Dienstboten. Und auch die Reaktionen der Hausfrauen waren anfangs sehr verhalten. Dies begründete sich unter anderem darin, dass die Versorgung der Privathaushalte mit Strom nur sehr schleppend voranging. Aber auch die, die bereits einen Stromanschluss für das Licht hatten, schreckten im Hinblick auf die Anschaffungs- und Strompreise noch vor der Nutzung von anderen elektrischen Geräten zurück.

Rolf-Dieter Diehl Autor: Rolf-Dieter Diehl, am 21.04.2017 um 10:30 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Höhenflug: 300 Häuser mit Michelin-Sternen

Potsdam (dpa) - Vom Algenkaviar bis zur Dorade mit Koriander: Die Deutschland-Ausgabe 2018 des «Guide Michelin» schmückt 300 Restaurants, und damit mehr als je zuvor, mit Sternen. ...mehr

So kommen Radfahrer im Celler Land sicher durch die dunkle Jahreszeit

Die Tage werden kürzer und das Wetter schlechter. Wer sich in der dunklen Jahreszeit trotz widriger Witterungsbedingungen in den Fahrradsattel schwingt, sollte einiges beachten, um sicher unterwegs zu sein. Radfahrer sollten vor allem dafür sorgen, dass sie im Straßenverkehr gut sichtbar sind, empfiehlt… ...mehr

Werder peilt den ersten Saisonsieg an - Derby in Stuttgart

Berlin (dpa) - Nach dem Erfolg im DFB-Pokal gegen 1899 Hoffenheim will Werder Bremen um Trainer Alexander Nouri im zehnten Versuch auch endlich den ersten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga schaffen. ...mehr

Ein Koch sieht rot - Showdown beim Wutburger

Berlin (dpa) - Wer Attila Hildmann jetzt noch nicht kennt, war vielleicht gerade im Urlaub oder kommt ohne Internet und Facebook aus. Der vegane Koch und TV-Promi hat sich lautstark und werbewirksam über eine Zeitung geärgert. ...mehr

Gourmetgipfel im Celler Fürstenhof

Ausgebucht war in Celle der erste Norddeutsche Gourmetgipfel. Im Sterne-Restaurant Endtenfang fanden sich gut 50 Freunde des gehobenen Essens und Trinkens für einen außergewöhnlichen Genußabend zusammen. ...mehr

Alter Hof Groß Ottenhaus bei Celle wird Raub der Flammen (mit Kurzvideo)

Der uralte Hof Groß Ottenhaus hat Katastrophen wie den Dreißigjährigen Krieg überstanden, durch Jahrhunderte Wind und Wetter getrotzt, Generationen von Menschen eine Heimat gegeben, zuletzt abseits befahrener Wege im Dornröschenschlaf geschlummert – im Morgengrauen wurde er am Mittwoch zum Großteil… ...mehr

Meerforellenjäger made in Celle

Auf der schwedischen Ostsee-Insel Öland gibt es jede Menge zu entdecken. Sie ist ein Traumziel für Badetouristen, Naturliebhaber, Gourmets und Angler. Und manchmal wartet Öland mit Entdeckungen auf, die verbüffen. Zum Beispiel mit schwedischen Cellern, die nicht wissen, dass sie Celler Wurzeln haben… ...mehr

Celler bei Hamburger Ruderregatta erfolgreich

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Ruderern des Celler Rudervereins, des Vereins Hermann Billung Celle und des Ruderclubs Ernestinum-Hölty. Bei der 540. Hamburger Ruderregatta mit Jungen- und Mädchenregatta und den Norddeutschen Meisterschaften fuhren die drei Celler Vereine auf der 1000-Meter-Strecke… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
17.11.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

BVB verliert ohne Aubameyang auch beim VfB Stuttgart

Stuttgart (dpa) - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat ohne den suspendierten Stürmer Pierre-Emerick…   ...mehr

Das Jamaika-Drama

Berlin (dpa) - «Gäste». Angela Merkel sagt tatsächlich «Gäste». Bis morgens um 4.00 Uhr hat die…   ...mehr

Torjäger und Paradiesvogel: BVB-Star Aubameyang suspendiert

Dortmund (dpa) - Pünktlich um 10.20 Uhr fuhr Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang mit seinem Sportwagen…   ...mehr

Bosz setzt gegen VfB auf Philipp und Schürrle

Stuttgart (dpa) - BVB-Trainer Peter Bosz setzt gegen den VfB Stuttgart auf das Trio Maximilian Philipp,…   ...mehr

Rummenigge zum Videobeweis: Referees stehen im Regen

Hamburg (dpa) - Reguläres Tor oder vorher Handspiel, Rot oder kein Rot, Elfmeter oder nicht? Die Diskussion…   ...mehr

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Brüssel (dpa) - Die Staatsanwaltschaft in Belgien hat die Auslieferung des entmachteten katalanischen…   ...mehr

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Bonn (dpa) - Verheerende Tropenstürme, die angekündigte Abkehr der USA aus dem Klimaschutzabkommen…   ...mehr

Flugverbot für Israeli beschäftigt die Bundesregierung

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will sich mit der Nichtbeförderung eines Israelis durch die Fluggesellschaft…   ...mehr

Mehr Gerechtigkeit: EU will soziale Spaltung überwinden

Göteborg (dpa) - Die Europäische Union will mehr für soziale Gerechtigkeit, gute Jobs und Bildungschancen…   ...mehr

Krawalle bei Demonstration in Athen

Athen (dpa) - Tausende Menschen haben am Freitag in Griechenland mit friedlichen Demonstrationen…   ...mehr
SPOT(T) »

Danke, Fritz!

Schöne neue Technik! Ein paar Mal über das Display des Smartphones gewischt… ...mehr

Schwampel

Wie schnell die Welt sich dreht. Heute raucht fast niemand mehr, aus Gaststätten… ...mehr

Stilsicher

Reisen bildet. Am Wochenende habe ich nicht nur gelernt, dass Mühlhausen am… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG