Günter Schmecht gewinnt 26. Altherren-Skatmeisterschaft

Gewohnt großes Interesse, zeigten die Teilnehmer/innen und Ehefrauen der 26. Altherren-Skatmeisterschaft 2017, an der Siegerehrung und Abschlussfeier im Sportheim der SG Eldingen.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

Traditionsgemäß wurde der Abend mit einem gemeinsamen Essen eröffnet, diesmal mit einem köstlichen Buffet der Fleischerei Kükemück aus Eldingen.

Ein Jahr nach dem Jubiläum präsentierte sich die Skatmeisterschaft 2017, speziell bei den Teilnehmerzahlen, wieder mit sehr guten Ergebnissen. Zu verdanken ist diese Entwicklung unter anderem der Tatsache, dass die Altherrengemeinschaft in ihrer Aktion „Altherren laden ein“, aktiv um die Teilnahme an diesem Turnier geworben hat.

Viel Beifall, verbunden mit einem Präsent, erhielten dann auch Anja Hillemann, Eldingen, Klaus Gürtler, Hohnhorst und Detlev Lemke, Endeholz, für ihren aktiven und erfolgreichen Einsatz in dieser Aktion.

Drei Sieger galt es nun zu küren. Den Gewinner der Sportwette „ Wer tippt den Skatmeister 2017“ , den/die Spieler/in mit dem besten Tagesergebnis und den/die Skatmeister/in 2017.

Mit Lotto hat der Tipp „Wer wird Skatmeister/in 2017“ nichts zu tun. Lotto ist reine Glückssache. Wer aber seine Mitspieler vor einer Skatmeisterschaft kennt und deren Leistungsvermögen richtig einzuschätzen weiss, hat recht gute Chanchen zu gewinnen. Glück brauchte man in diesem Jahr trotzdem, denn drei Spieler hatten den richtigen Tipp abgegeben. Das Los musste entscheiden. Sandra Stempniewicz , Bargfeld, hatte beides an diesem Abend. Das richtige Näßchen und eine Portion Glück. Mit einer Flasche Champagner als Preis, lässt es sich da gut feiern.

Kein Geheimnis mehr war, wer das beste Tagesergebnis in diesem Turnier erzielt hatte. Denn bereits am 4. Spieltag dieser Meisterschaft wurde dieses „Fabelergebnis“ in die Wertung eingebracht. Ein Ergebnis, dass seit bestehen der Meisterschaft noch nie erreicht wurde. Spätestens ab diesem Spieltag war Uwe Severloh, Metzingen, der Top-Favorit für den Meistertitel.

Aber, wie schon im Vorjahr, sollte auch diese Meisterschaft erst wieder am achten und somit letzten Spieltag entschieden werden. Alleine bei den Plätzen 1-5 wurden 4 Positionen erst kurz vor Turnierende endgültig entschieden. Betroffen waren auch Top-Favoriten. Auslöser für das spannende Finale war, dass einige Spieler durch außergewöhnliche Ergebnisse noch massiv in die Tabelle eingegriffen haben. So ist nun mal Skat.

Trotzdem nur strahlende Gesichter bei der Siegerehrung. Heinfried Dralle, Eldingen, auf Platz 5 und nach 26 Jahren „Männerwirschaft“ zum ersten mal eine Frau auf Platz 4, Sandra Stempniewicz, Bargfeld.

Die Erwartungen, die viele Teilnehmer der Sportwette „Wer tippt den Skatmeister 2017“ mit ihrer Stimmabgabe an ihn geknüpft hatten, waren schon berechtigt. Wie schon in den Vorjahren immer vorne mit dabei, bestätigte Manfred Nagel, Eldingen, mit Platz 3, die ihm zugedachte Favoritenrolle.

Uwe Severloh, Metzingen, gelang mit Platz 2 wiederum eine hervorragende Platzierung, nachdem er 2015 die Meisterschaft bereits gewonnen hatte. Bis zum letzten Spieltag in diesem Jahr war er der große Favorit auf den Meistertitel. Sein Vorsprung in der Tabelle galt bis dahin „eigentlich“ als uneinholbar. Fair und mit viel Beifall für den neuen Meister, freute er sich trotzdem über seinen 2. Platz.

Bleibt dann die Frage, wer wird dennoch Meister am letzten Spieltag, wenn „eigentlich“ feststeht, dass der Meistertitel schon vergeben ist ?

Günter Schmecht, Eldingen. Über das ganze Turnier bewegte er sich immer in der Spitzengruppe. Auf Platz 2 vor dem letzten Spieltag. Der Abstand zum führenden Uwe Severloh „eigentlich“ uneinholbar. Aber, wie heißt es so schön, „Wer nicht das Unmögliche wagt, wird das Mögliche niemals erreichen.“. Voraussetzung ist allerdings, man verfügt über spielerisches Können, notwendiges Glück und die Bereitschaft zu hohem Risiko in entscheidenden Spielen. Als Ergebnis winkt dann das zweitbeste „Fabelergebnis“ in diesem Turnier und ein“Last-Minute-Sieg“ dieser Meisterschaft. So geschehen.

Günter Schmecht, ein Mann der ersten Stunde. Vor genau 26 Jahren gewann er den 1. Meistertitel dieser Meisterschaft. Mit der diesjährigen sollten drei weitere Titel folgen. Neben dem unvergessenen Gerhard Drangmeister, der den Titel fünf mal gewann, gehören nun beide zu den prägendsten und erfolgreichsten Spielern dieser traditionsreichen Meisterschaft.

Detlev Lemke Autor: Detlev Lemke, am 21.04.2017 um 11:24 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Hentke holt Silber: «Die Krönung» - Halbfinal-Aus für Koch

Budapest (dpa) - Silber-Jubel und Freudentränen bei Franziska Hentke, Ernüchterung bei Marco Koch: Schmetterlingsschwimmerin Hentke hat die Medaillenflaute der deutschen Beckenschwimmer bei der WM in Budapest beendet und ihrer Freude freien Lauf gelassen. ...mehr

Das bringt der Tag bei der Schwimm-WM

Budapest (dpa) - Zwei Deutsche mit Medaillenchancen und ein Weltmeister im Vorlauf. Philip Heintz und Franziska Hentke können die Medaillenflaute der deutschen Beckenschwimmer beenden. Zuvor will Marco Koch die Grundlagen schaffen, um am Freitag in den Kampf um Edelmetall eingreifen zu können. ...mehr

Hentke als Favoritin ins Finale - Auch Heintz im Endlauf

Budapest (dpa) - Franziska Hentke schwang sich endgültig zur Favoritin auf und lässt die deutschen Schwimm-Fans von einem goldenen Donnerstag träumen, Philip Heintz untermauerte zumindest seine Medaillenambition:  ...mehr

Celler Polizei beendet Massenschlägerei zwischen kurdischen Familien

Der Streit eines Ehepaares um Geld und die gemeinsamen Kinder ist in Celle zu einem großen Familienstreit mit rund 20 Beteiligten eskaliert. Die Polizei nahm zwei besonders aggressive Personen in Langzeitgewahrsam. Fünf Ermittlungsverfahren laufen. ...mehr

Streit mit Spitzenkoch Wohlfahrt beigelegt

Pforzheim (dpa) - Der kleine Sitzungssaal im Arbeitsgericht Pforzheim platzt aus allen Nähten. Das Medieninteresse ist riesig, die Spannung groß. Die Richter betreten am Dienstag den Raum, scherzen mit den Fotografen und verkünden alsdann: Frieden. ...mehr

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: «Riesig»

Budapest (dpa) - Das deutsche Schwimm-Team hat einen neuen Hoffnungsträger und seinen lang ersehnten ersten Finalteilnehmer bei der WM in Budapest. Nach zwei durchwachsenen Tagen zog der 19-jährige Florian Wellbrock überraschend in den Endlauf über 800 Meter Freistil ein. ...mehr

Wietzer Autohändler niedergeschossen: Polizei nimmt Verdächtige fest

Nach den Schüssen auf einen 47-jährigen Autohändler in Wietze am Sonntagabend hat die Polizei einen Tag später zwei Tatverdächtige festgenommen. Das Opfer liegt mit lebensbedrohlichen Verletzungen im Koma. ...mehr

Lehrgeld für Debütanten - Lambertz sehnt sich nach «Großen»

Budapest (dpa) - Nachdem der Nachwuchs beim WM-Debütantenball in Budapest weiter kräftig Lehrgeld gezahlt hatte, sehnte sich Bundestrainer Henning Lambertz schon nach seinen Medaillenhoffnungen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
27.07.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Darüber wird auch noch geredet im Formel-1-Fahrerlager

Budapest (dpa) - Noch ein Kraftakt in Ungarn, dann hat die Formel 1 Sommerpause. Sebastian Vettels WM-Führung…   ...mehr

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Berlin (dpa) - Nach dem Tod von zwei Bundeswehr-Soldaten beim Absturz eines Tiger-Kampfhubschraubers…   ...mehr

SC Freiburg mit ordentlicher Ausgangsposition

Freiburg (dpa) - Der SC Freiburg hat Kurs auf die Gruppenphase der Europa League genommen.   ...mehr

Schwere Zusammenstöße auf dem Tempelberg trotz Einigung

Jerusalem/New York (dpa) - Nach einer neuen Welle der Gewalt hat Israels Ministerpräsident Benjamin…   ...mehr

EU prüft Einsatz in libyschen Gewässern gegen Schleuser

Rom/Brüssel (dpa) - Die Besatzungen europäischer Kriegsschiffe könnten bald direkt vor der libyschen…   ...mehr

Droht Venezuela eine Diktatur?

Caracas (dpa) - Im Machtkampf zwischen dem sozialistischen Präsidenten Nicolás Maduro und der Opposition…   ...mehr

Kohlschreiber im Viertelfinale von Hamburg - Struff raus

Hamburg (dpa) - Mit einem Arbeitssieg hat sich Tennisprofi Philipp Kohlschreiber ins Viertelfinale der…   ...mehr

Schulz in Rom: EU muss in Flüchtlingskrise solidarisch sein

Rom (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat bei einem Besuch in Italien eindringlich für eine…   ...mehr

Feinschliff in der zweiten Heimat: BVB-Coach zieht Zügel an

Bad Ragaz (dpa) - Bei der Ankunft in der zweiten Heimat war der Blick auf den mächtigen Falknis noch…   ...mehr

Schwimm-WM: Weltmeister Koch verpasst Finale

Budapest (dpa) - Marco Koch hat bei der Schwimm-WM das Finale über 200 Meter Brust verpasst. Der 27…   ...mehr
SPOT(T) »

Prophylaxe

Guten Morgen liebe Leser, sicherlich kümmern auch Sie sich vorbildlich um… ...mehr

Steter Tropfen

Meine frühere Wohnung kam in vielen Bereichen nie über den Status eines Provisoriums… ...mehr

Ausflug

Wenn sich Besuch von außerhalb ankündigt, möchte man ihm doch die schönsten… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG