Delegierte aus Stadt und Landkreis Celle wählen neuen Vorstand

Die Kreisgruppe Celle im Verband Wohneigentum (VWE) hatte in diesem Jahr zu ihrer alljährlichen Kreisgruppenversammlung in das Hotel Heideblüte in Ovelgönne eingeladen.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

Aus den 24 Siedlergemeinschaften in Stadt und Landkreis Celle waren 83 Delegierte mit ihren Partner/-innen der Einladung gefolgt. Der Vorsitzende, Wolfgang Gasser, konnte neben einer Reihe von zahlreichen Gästen aus Politik, Verwaltung und der Kooperationspartner unseres Verbandes auch unseren Landesverbandsvorsitzenden, Peter Wegener begrüßen.

In den zahlreichen Grußworten wurde immer wieder auf die Gesetzesänderung der Straßenausbaubeiträge, sowie die Vielfalt des Leistungsangebotes und die stete Behandlung von oft auch kniffligen Themen im Verband Wohneigentum eingegangen.

In dem zum 1. März im Niedersächsischen Landtag verabschiedeten Kommunalabgabegesetz werden wiederum nur die Eigentümer/-innen der Grundstücke zur Kasse gebeten. Dem hat der Verband Wohneigentum immer widersprochen. Straßen und Gehwege sollen von dem unterhalten werden, der sie auch gebaut hat. Das sind bei den innerörtlichen Straßen die Kommunen, die ja heute auch schon für die Instandhaltung zuständig sind. Dieses wurde jedoch heute schon von den Kommunen sträflich vernachlässigt. Da die innerörtlichen Straßen und Gehwege nicht nur von den Eigentümern von Grundstücken genutzt werden, müssen nach Ansicht des Verbandes Möglichkeiten geschaffen werden, die es erlauben, dass alle Bürger/-innen, also auch Mieter/-innen die Kosten des Straßenausbaus mit übernehmen. Ob dies nun durch eine Änderung der Nebenkostenverordnung oder durch eine „zweckgebundene Grundsteuer“ erfolgen kann, sollten die Politiker entscheiden.

Als Interessenvertretung wird der Verband Wohneigentum weiterhin für eine gerechte Beteiligung aller Bürger/-innen an dem Straßenausbau eintreten. Seit Wochen liegen in den Gemeinschaften des Verbandes Unterschriftslisten aus, um gegen die aktuelle Straßenausbaubeitragssatzung anzugehen.

Im weiteren Verlauf des "öffentlichen Teils" berichtete der Vorsitzende über die Arbeit der Kreisgruppe und die Aufgaben und Ziele des Verbandes.

Damit der Haus- und Wohnungseigentümer im Verband Wohneigentum möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben kann, muss der zukünftige Wohnraum, im Sinne des demografischen Wandels, an die gesellschaftliche Entwicklung angepasst werden. Um den Hauseigentümern im Verband Wohneigentum Sorgen und Ängste zu nehmen, konnte Gasser den Geschäftsführer der kassenärztlichen Vereinigung Dr. jur. Bernhard Specker als Referenten gewinnen. Specker informierte in seinem Vortrag über den demographischen Wandel unter dem Schwerpunkt der ärztlichen Versorgung im Landkreis Celle. Mit Zahlen, Daten und Fakten zeigte er uns die Entwicklung für die nächsten Jahre. Noch offene Fragen wurden im Anschluss zu aller Zufriedenheit beantwortet.

Einen Höhepunkt der diesjährigen Kreisgruppenversammlung stellten die Ehrungen der langjährig ehrenamtlich tätigen Mitglieder und der Mitgliederwettbewerb des Jahres 2016 dar.

Peter Wegener und Wolfgang Gasser konnten für eine 40-jährige ehrenamtliche Tätigkeit Rainer Runge (SG Winsen), für 20 Jahre Erika Jensen (Hermannsburg), Andrea Schmidt (Winsen) und für 10 Jahre Fred-Reino Jakob (Hambühren) auszeichnen.

Zu einer weiteren Ehrung überreichte der Landesvorsitzende Peter Wegner zur großen Überraschung aller Anwesenden dem Ehepaar Margrit und Wolfgang Gasser die Urkunde für eine 20-jährige ehrenamtliche Tätigkeit. .

Den 1.Platz im Mitgliederwettbewerb 2016 der Kreisgruppe errang mit 28 Neuzugängen die Siedlergemeinschaft Winsen(Aller). Den 2. Platz erhielt Wietze-Steinförde (16) und den 3. Platz errang Hambühren (15).

Um auch den kleineren Gemeinschaften eine Chance bei diesem Wettbewerb einzuräumen, wurde auch nach prozentualer Rechnung eine Reihenfolge ermittelt. Hier landete auf dem 1. Platz die Siedlergemeinschaft Lachendorf (10 Prozent) gefolgt von Wietze-Steinförde (6,4 Prozent ) und Altencelle (5,3 Prozent)

Nach einer kurzen Kaffeepause eröffnete Gasser die Delegiertenversammlung und ließ nach dem Gedenken der im Jahr 2016 verstorbenen Mitglieder im weiteren Verlauf der Tagung in seinem Bericht die Aktionen des vergangenen Jahres Revue passieren. Mit einem Blick in die Mitgliederstatistik mussten die Anwesenden feststellen, dass die Kreisgruppe in diesem Jahr den Mitgliederwettbewerb im Landesverband nicht gewonnen hat.

Kassenwart, Reinhard Eckert, präsentierte der Versammlung einen gut geführten Haushalt, der auch von den Kassenprüferin Andrea Schmidt bescheinigt wurde, so dass die Versammlung dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes einstimmig entsprach.

Als Versammlungsleiter konnte Rainer Runge schon nach kurzer Zeit Wolfgang Gasser als neuen 1. Vorsitzenden beglückwünschen. Der im Anschluss gewählte neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Fred-Reino Jakob (2. Vorsitzender), Reinhard Eckert (Kassenwart), Kerstin Geveke (stlv. Kassenwartin), Hannelore Eckert (Schriftführerin), Werner Muck (stlv. Schriftführer), Sabine Niebuhr-Woltersdorf (Pressewartin). Die Gartenfachberater werden von Ingo Rodemann vertreten. Als weitere Beisitzer fungieren Margrit Gasser für Verbraucherfragen, Tino Oberländer für die Technik und Ingrid Lünsmann für Soziales.

Als Kassenprüfer wurden Andrea Schmidt (Winsen), Joachim Bosmann (Klein-Hehlen) und Hannelore Pohle (Winsen) gewählt.

Der Veranstaltungsort für die nächste Gemeinschaftsleitertagung wurde festgelegt und weitere Aktionen, wie beispielsweise der „Tag der Vereine“ am 3. Juni und der Schützenumzug am 16. Juli, sowie verwaltungstechnische und steuerrechtliche Angelegenheiten wurden ebenfalls besprochen und der Haushaltsvoranschlag 2017 verabschiedet.

Die Partner/-innen der Delegierten waren währenddessen zu einem sehr interessanten Ausflug mit Führung zur Oldauer Schleuse gestartet. Frisch gestärkt nach einer kleinen Kaffeepause erreichten alle wieder die Heideblüte.

Wolfgang Gasser dankte abschließend allen Teilnehmern für die gute Mitarbeit einer sehr harmonisch verlaufenden Veranstaltung, die mit einem gemeinsamen Abendessen endete.

Besuchen Sie uns auch unter www.verband-wohneigentum.de/kg-celle

CZ Autor: CZ, am 21.04.2017 um 11:35 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Höhenflug: 300 Häuser mit Michelin-Sternen

Potsdam (dpa) - Vom Algenkaviar bis zur Dorade mit Koriander: Die Deutschland-Ausgabe 2018 des «Guide Michelin» schmückt 300 Restaurants, und damit mehr als je zuvor, mit Sternen. ...mehr

So kommen Radfahrer im Celler Land sicher durch die dunkle Jahreszeit

Die Tage werden kürzer und das Wetter schlechter. Wer sich in der dunklen Jahreszeit trotz widriger Witterungsbedingungen in den Fahrradsattel schwingt, sollte einiges beachten, um sicher unterwegs zu sein. Radfahrer sollten vor allem dafür sorgen, dass sie im Straßenverkehr gut sichtbar sind, empfiehlt… ...mehr

Werder peilt den ersten Saisonsieg an - Derby in Stuttgart

Berlin (dpa) - Nach dem Erfolg im DFB-Pokal gegen 1899 Hoffenheim will Werder Bremen um Trainer Alexander Nouri im zehnten Versuch auch endlich den ersten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga schaffen. ...mehr

Ein Koch sieht rot - Showdown beim Wutburger

Berlin (dpa) - Wer Attila Hildmann jetzt noch nicht kennt, war vielleicht gerade im Urlaub oder kommt ohne Internet und Facebook aus. Der vegane Koch und TV-Promi hat sich lautstark und werbewirksam über eine Zeitung geärgert. ...mehr

Gourmetgipfel im Celler Fürstenhof

Ausgebucht war in Celle der erste Norddeutsche Gourmetgipfel. Im Sterne-Restaurant Endtenfang fanden sich gut 50 Freunde des gehobenen Essens und Trinkens für einen außergewöhnlichen Genußabend zusammen. ...mehr

Alter Hof Groß Ottenhaus bei Celle wird Raub der Flammen (mit Kurzvideo)

Der uralte Hof Groß Ottenhaus hat Katastrophen wie den Dreißigjährigen Krieg überstanden, durch Jahrhunderte Wind und Wetter getrotzt, Generationen von Menschen eine Heimat gegeben, zuletzt abseits befahrener Wege im Dornröschenschlaf geschlummert – im Morgengrauen wurde er am Mittwoch zum Großteil… ...mehr

Meerforellenjäger made in Celle

Auf der schwedischen Ostsee-Insel Öland gibt es jede Menge zu entdecken. Sie ist ein Traumziel für Badetouristen, Naturliebhaber, Gourmets und Angler. Und manchmal wartet Öland mit Entdeckungen auf, die verbüffen. Zum Beispiel mit schwedischen Cellern, die nicht wissen, dass sie Celler Wurzeln haben… ...mehr

Celler bei Hamburger Ruderregatta erfolgreich

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Ruderern des Celler Rudervereins, des Vereins Hermann Billung Celle und des Ruderclubs Ernestinum-Hölty. Bei der 540. Hamburger Ruderregatta mit Jungen- und Mädchenregatta und den Norddeutschen Meisterschaften fuhren die drei Celler Vereine auf der 1000-Meter-Strecke… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
17.11.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

BVB verliert ohne Aubameyang auch beim VfB Stuttgart

Stuttgart (dpa) - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat ohne den suspendierten Stürmer Pierre-Emerick…   ...mehr

Das Jamaika-Drama

Berlin (dpa) - «Gäste». Angela Merkel sagt tatsächlich «Gäste». Bis morgens um 4.00 Uhr hat die…   ...mehr

Torjäger und Paradiesvogel: BVB-Star Aubameyang suspendiert

Dortmund (dpa) - Pünktlich um 10.20 Uhr fuhr Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang mit seinem Sportwagen…   ...mehr

Bosz setzt gegen VfB auf Philipp und Schürrle

Stuttgart (dpa) - BVB-Trainer Peter Bosz setzt gegen den VfB Stuttgart auf das Trio Maximilian Philipp,…   ...mehr

Rummenigge zum Videobeweis: Referees stehen im Regen

Hamburg (dpa) - Reguläres Tor oder vorher Handspiel, Rot oder kein Rot, Elfmeter oder nicht? Die Diskussion…   ...mehr

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Brüssel (dpa) - Die Staatsanwaltschaft in Belgien hat die Auslieferung des entmachteten katalanischen…   ...mehr

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Bonn (dpa) - Verheerende Tropenstürme, die angekündigte Abkehr der USA aus dem Klimaschutzabkommen…   ...mehr

Flugverbot für Israeli beschäftigt die Bundesregierung

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will sich mit der Nichtbeförderung eines Israelis durch die Fluggesellschaft…   ...mehr

Mehr Gerechtigkeit: EU will soziale Spaltung überwinden

Göteborg (dpa) - Die Europäische Union will mehr für soziale Gerechtigkeit, gute Jobs und Bildungschancen…   ...mehr

Krawalle bei Demonstration in Athen

Athen (dpa) - Tausende Menschen haben am Freitag in Griechenland mit friedlichen Demonstrationen…   ...mehr
SPOT(T) »

Danke, Fritz!

Schöne neue Technik! Ein paar Mal über das Display des Smartphones gewischt… ...mehr

Schwampel

Wie schnell die Welt sich dreht. Heute raucht fast niemand mehr, aus Gaststätten… ...mehr

Stilsicher

Reisen bildet. Am Wochenende habe ich nicht nur gelernt, dass Mühlhausen am… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG