bewölkt CELLE  
MO 5° / 5°
DI 8° / 8°

Barça gegen Real «zum Siegen verdammt»

Beim Clásico werden auch wieder die beiden wohl besten Fußballer des Planeten aufeinandertreffen: Lionel Messi (2.v.l) und Cristiano Ronaldo. Foto: Alejandro Garcia Foto: Alejandro Garcia

Madrid (dpa) - Andrés Iniesta macht vor dem Clásico eine klare Ansage. «Wir müssen im Santiago Bernabéu gewinnen, das ist unsere letzte Chance», sagte der Mittelfeldregisseur des spanischen Fußball-Meisters FC Barcelona vor dem vorentscheidenden Liga-Duell am Sonntag bei Tabellenführer Real Madrid.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie
Bei drei Punkten Rückstand auf den Erzrivalen und einem Spiel mehr seien die Katalanen am 33. Spieltag «zum Siegen verdammt», schrieb auch die in Barcelona erscheinende Zeitung «Sport».

Nach dem Aus im Viertelfinale der Champions League gegen Juventus Turin wollen Superstar Lionel Messi, Nationaltorwart Marc-André ter Stegen & Co. gegen das Team von Weltfußballer Cristiano Ronaldo und Weltmeister Toni Kroos ihre Titelchance wahren. Die Mannschaft steht zwar im spanischen Pokalfinale, wo am 27. Mai Deportivo Alavés der Gegner ist, doch ein Triumph in der Copa del Rey wäre kein Trost für die seit rund zehn Jahren titelverwöhnten Fans der Blaugranas.

Weil Real nach dem Triumph über Bayern München im Halbfinale der Champions League steht und erstmals seit 1958 das Double in der europäischen Königsklasse und in der Liga holen kann, herrscht in Barcelona Weltuntergangsstimmung. Aber vielleicht kommt der 174. Liga-Clásico gerade deshalb zur rechten Zeit. «Nichts motiviert einen «Culé» (Fan oder Profi des FC Barcelona) mehr, als ein Spiel im Bernabéu», sagte der zu Saisonende scheidende Trainer Luis Enrique nach der Pleite gegen den italienischen Meister.

Abwehrroutinier Gerard Piqué räumte ein, das Aus in der Champions League werde am Sonntag «wohl noch Nachwirkungen haben». Aber der 30-Jährige fügte sofort hinzu: «In Madrid können wir gewinnen, das ist ein guter Platz für uns.» In der Tat: In den letzten acht Spielzeiten gingen die Katalanen in der Liga im Bernabéu fünf Mal als Sieger vom Platz. Es gab ein Remis und nur zwei Niederlagen. Und es gab nicht einfach nur Siege, sondern unter anderem ein 6:2 (Saison 2008/2009), ein 4:3 (2013/2014) und ein 4:0 in der vorigen Spielzeit. Man darf also auf ein torreiches Spiel hoffen.

Real kann, sollte man meinen, ohne großen Druck ins Spiel gehen. Die Mannschaft spielt vor eigenem Publikum, die Stimmung ist gut und schon ein Remis würde das Titelrennen praktisch entscheiden. «Unsere Fans sind ein Spieler mehr», sagt Trainer Zinedine Zidane vor dem Duell. Zudem wird Barças Stürmerstar Neymar wohl zuschauen müssen. Der spanische Verband wies einen Einspruch des FCB gegen eine Sperre des Brasilianers zurück, eine Bestätigung des obersten Sportgerichts (TAD) wird erwartet.

Doch bei den Real-Profis ist von Ruhe und Gelassenheit nichts zu sehen. Die Spieler fiebern dem Duell entgegen. «Man bekommt vor einem Clásico Gänsehaut. Die Welt stoppt, um sich dieses Spiel anzuschauen», sagte Außenverteidiger Marcelo. Und Trainer Zidane versicherte: «Es wird sehr, sehr schwer sein. Wir werden aber nicht auf ein Remis spekulieren.»

Emilio Rappold, dpa Autor: Emilio Rappold, dpa, am 21.04.2017 um 11:40 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Lola-Gala: Schaulaufen auf dem Roten Teppich

Berlin (dpa) - Wird es der Abend von «Toni Erdmann» oder heißt der Sieger bei der Lola-Verleihung doch anders? Der rote Teppich bei der Verleihung des 67. Deutschen Filmpreises war schon am Nachmittag ausgerollt. ...mehr

Ruhrfestspiele mit Robert Wilson und Peter Sellars

Recklinghausen (dpa) - Die Starregisseure Robert Wilson und Peter Sellars, deutsche Schauspielprominenz von Robert Stadlober bis Sebastian Koch - die Ruhrfestspiele versammeln wieder große Namen der Theaterszene in Recklinghausen. ...mehr

Nachwuchs-Köche probieren sich im Celler Fürstenhof aus

In der Küche des Althoff Hotels Fürstenhof ist am Donnerstagmorgen schon ganz viel los. Kolja (12) bereitet gerade zum ersten Mal Ravioli zu. Er ist gerade dabei, die Füllung auf die eine Hälfte des zuvor ausgerollten Nudelteigs zu spritzen. „Ich interessiere mich für den Beruf Koch.“ Deshalb… ...mehr

CZ-Nachwuchsreporter schreiben Artikel wie die Großen

Was willst du später mal werden? Diese Frage bekommt jedes Kind gestellt. Um für sich selbst eine Antwort darauf zu finden, haben Fünft- bis Zehntklässler am sogenannten Zukunftstag die Möglichkeit, in verschiedene Berufe hineinzuschnuppern. Am Donnerstag nutzten 22 Schüler den Aktionstag und… ...mehr

Wolfgang Puck enthüllt Hollywood-Stern

Los Angeles (dpa) - Seit Jahrzehnten bekocht Wolfgang Puck (67) Hollywoods größte Stars - nun hat die Filmmetropole dem gebürtigen Österreicher ein Denkmal gesetzt. ...mehr

Veganes Leben trotz Schwerstarbeit

Eggersdorf (dpa) - Alexander Flohr schnippelt Gemüse wie ein Profi. Mohrrüben, Paprika, Lauchzwiebeln und Tomaten verwandeln sich unter seinen flinken Fingern im Handumdrehen in zerkleinerte Häufchen, die mit Schwung in Kochtopf oder Pfanne landen. ...mehr

Olympia-Pechvogel Seitz strahlt über EM-Bronze

Cluj-Napoca (dpa) - Seit sechs Jahren steht sie maßgeblich für den Aufschwung des deutschen Frauen-Turnens, immer ist auf Elisabeth Seitz Verlass. Nun gelingt ihr auch die erste EM-Medaille an ihrem Lieblingsgerät. ...mehr

Turnerin Seitz gewinnt erstmals EM-Bronze am Stufenbarren

Cluj-Napoca (dpa) - In Rio das Edelmetall knapp verpasst, in Cluj-Napoca endlich auf dem Podest: Elisabeth Seitz hat bei den Turn-Europameisterschaften die ersehnte erste Medaille am Stufenbarren erkämpft. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
29.04.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Joshua siegt durch technischen K.o. - Klitschko am Boden

London (dpa) - Wladimir Klitschko hat es nicht geschafft. Im Kampf des Jahres verlor der 41 Jahre alte…   ...mehr

Bayern-Genugtuung in Wolfsburg: Nach 6:0 vorzeitig Meister

Wolfsburg (dpa) - Der FC Bayern München hat mit der vorzeitigen 27. Meisterschaft die schlimmsten…   ...mehr

Keine Titelchance für Scharapowa - Siegemund furios

Stuttgart (dpa) - Nach dem Halbfinal-Aus von Topstar Maria Scharapowa kommt es beim Tennis-Turnier in…   ...mehr

Der FC Bayern ist zum 27. Mal Meister

Wolfsburg (dpa) - Der FC Bayern München hat mit der vorzeitigen 27. Meisterschaft die schlimmsten…   ...mehr

27. Titel für den FC Bayern München - Darmstadt siegt erneut

Berlin (dpa) - Der FC Bayern München hat durch ein 6:0 (3:0) beim VfL Wolfsburg vorzeitig die 27.…   ...mehr

BR Volleys scheitern wieder an Kasan - Nun um Rang drei

Rom (dpa) – Es bleibt dabei: Die BR Volleys konnten auch im siebten Versuch das russische Überteam…   ...mehr

Füchse und Magdeburg im Final Four - Melsungen raus

Kassel (dpa) - Der Traum von einem reinen deutschen Final Four im EHF-Pokal ist geplatzt. Die MT Melsungen…   ...mehr

THW Kiel scheitert in der Champions League

Barcelona (dpa) - Der THW Kiel hat den Sprung in das Halbfinale der Handball-Champions-League verpasst.…   ...mehr

Bremen siegt weiter - Berlin ist auswärts zu schwach

Bremen (dpa) - Werder Bremen hat Hertha BSC im Rennen um die Europa-League-Ränge fast eingeholt. Dank…   ...mehr

3:0 gegen Freiburg: Darmstadt vertagt Abstieg

Darmstadt (dpa) - Torsten Frings war einfach nur stolz. «Jetzt haben wir wieder eine Woche mehr, in…   ...mehr
SPOT(T) »

Kartonliebe

Dass Katzen sich gerne in Pappkartons kuscheln, ist vielen Menschen bekannt.… ...mehr

Es bleibt trocken

Es ist Dienstag. Es ist Nacht. Es ist in Hamburg. Ich sitze in meinem Auto,… ...mehr

Zu komplex

Früher waren die meisten Fernsehsendungen recht simpel gestrickt. Ich erinnere… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG