bewölkt CELLE  
MI 8° / 1°
DO 10° / 1°

Kein deutscher Club im Europacup-Halbfinale

In der Europa League stand zum letzten Mal vor sieben Jahren ein deutscher Club im Halbfinale, und zwar der HSV - damals noch mit Ruud van Nistelrooy (r-l), Mladen Petric und Zé Roberto. Foto: Fabian Bimmer Foto: Fabian Bimmer

Frankfurt/Main (dpa) - Seit Beginn dieses Jahres vergeht kein Monat, ohne dass die Deutsche Fußball Liga (DFL) wieder eine Rekordzahl verkündet.

Der Umsatz der 18 Bundesliga-Clubs hat zum ersten Mal die Drei-Milliarden-Euro-Marke übertroffen. Bei den rund 500 Millionen Fußball-Fans in China ist die Bundesliga populärer als jede andere Liga der Welt. Der wirtschaftliche Erfolg der Bundesliga steht jedoch in einem Widerspruch zu ihrer sportlichen Entwicklung. Dort sehen die Kernzahlen nach dem Ausscheiden von Bayern München, Borussia Dortmund und Schalke 04 in dieser Europapokal-Woche anders aus.

Zum ersten Mal seit 2005 steht kein deutscher Club mehr im Halbfinale eines internationalen Wettbewerbs. In der Fünfjahreswertung des europäischen Verbands UEFA holten die vier Champions- und drei Europa-League-Teilnehmer aus Deutschland in dieser Saison so wenige Punkte wie seit 2012 nicht mehr. In den vergangenen 20 Jahren gewannen allein spanische Clubs insgesamt 17 Europacup-Titel, deutsche Vereine dank der beiden Champions-League-Erfolge von Bayern München (2001, 2013) aber nur zwei. Ist die Fußball-Bundesliga also längst nicht so gut, wie sie selbst immer vorgibt?

Joachim Löw behauptet das schon lange. Der Bundestrainer glaubt unabhängig vom WM-Triumph 2014, dass der deutsche Fußball sich und seine Möglichkeiten gern überschätzt. «Wer glaubt, wir hätten die größten Talente, der muss nach Spanien gehen», sagte er.

Auch der DFL kann man nicht vorwerfen, die sportlichen Defizite ihres Premium-Produkts auszublenden. «In der Europa League stand zum letzten Mal vor sieben Jahren ein deutscher Club im Halbfinale. Das ist nicht gerade berauschend», kritisierte Geschäftsführer Christian Seifert. Die Bundesliga liegt zwar in der UEFA-Fünfjahreswertung weiter auf Platz zwei und braucht deshalb um keinen ihrer internationalen Startplätze für die nächste Saison zu fürchten. Seifert warnt aber dennoch: «Im Ausland wird eine Liga in erster Linie wahrgenommen über das internationale Abschneiden ihrer Clubs.»

Schaut man auf die Umsatzzahlen europäischer Spitzenclubs, kann das schwache Abschneiden der deutschen Vereine nicht einmal überraschen. Zu den Top 20 gehören laut einer Studie der Wirtschaftsprüfer von Deloitte nur drei Vertreter aus der Bundesliga: Bayern München (5.), Borussia Dortmund (11.) und der FC Schalke 04 (13.). Auch in dieser Rangliste ganz vorn: Real Madrid und der FC Barcelona. Ginge es allein ums Geld, müssten aber auch jedes Jahr drei Clubs aus der englischen Premier League in einem europäischen Halbfinale stehen.

Ein Problem der Bundesliga liegt deshalb auch in ihrem teils fehlenden und teils nur äußerst schwachen Wettbewerb. Während sich Real Madrid, Atlético Madrid und der FC Barcelona in der Primera Division und auch in der Champions League Jahr für Jahr gegenseitig antreiben, kann der FC Bayern München in Deutschland in der Regel schon vor Weihnachten seine nächste Meisterfeier planen.

Noch gravierender auf die Konkurrenzfähigkeit der Bundesliga wirkt sich jedoch aus, was seit Jahren um die Plätze fünf und sechs herum passiert. «Acht Punkte zwischen Europa League und Abstiegsplatz, das gibt es normalerweise in der dritten und vierten Liga. Man kann das als Stärke oder Schwäche der Liga auslegen. Ich finde, das ist eine Schwäche», sagte Nationalstürmer Mario Gomez in einem «SZ»-Interview.

Immer wieder haben es in den vergangenen Jahren Außenseiter wie der SC Freiburg, FC Augsburg oder Mainz 05 in die Europa League geschafft. Die konnten dort zwar viel für das eigene Prestige tun - aber nur wenig für die deutsche Bilanz in der Fünfjahreswertung.

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle macht auch nur wenig Hoffnung auf eine erfolgreichere nächste Europa-League-Saison. Hertha BSC hat zuletzt acht Auswärtsspiele in Serie verloren, ist aber immer noch Fünfter. Nur fünf Punkte dahinter steht die Frankfurter Eintracht, die kein einziges ihrer vergangenen zehn Spiele gewann.

Die Bundesliga hat also ein Qualitätsproblem in der Breite und nicht in der Spitze. Was man dagegen tun kann, lässt aber auch die Protagonisten ratlos zurück. «Das hängt mit der Struktur der Liga zusammen. Das Segment unterhalb der Spitze ist wahnsinnig umkämpft», sagt Hertha-Manager Michael Preetz. «Ich glaube, das wird in Zukunft so bleiben. Für ganz vorne müssen sich alle etwas einfallen lassen.»

Sebastian Stiekel, dpa Autor: Sebastian Stiekel, dpa, am 21.04.2017 um 14:34 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Veganes Leben trotz Schwerstarbeit

Eggersdorf (dpa) - Alexander Flohr schnippelt Gemüse wie ein Profi. Mohrrüben, Paprika, Lauchzwiebeln und Tomaten verwandeln sich unter seinen flinken Fingern im Handumdrehen in zerkleinerte Häufchen, die mit Schwung in Kochtopf oder Pfanne landen. ...mehr

Olympia-Pechvogel Seitz strahlt über EM-Bronze

Cluj-Napoca (dpa) - Seit sechs Jahren steht sie maßgeblich für den Aufschwung des deutschen Frauen-Turnens, immer ist auf Elisabeth Seitz Verlass. Nun gelingt ihr auch die erste EM-Medaille an ihrem Lieblingsgerät. ...mehr

Turnerin Seitz gewinnt erstmals EM-Bronze am Stufenbarren

Cluj-Napoca (dpa) - In Rio das Edelmetall knapp verpasst, in Cluj-Napoca endlich auf dem Podest: Elisabeth Seitz hat bei den Turn-Europameisterschaften die ersehnte erste Medaille am Stufenbarren erkämpft. ...mehr

Kim Bui für Tabea Alt bei Turn-EM: Fünfte

Cluj-Napoca (dpa) - Tabea Alt blieb mit langem Gesicht im Hotelzimmer, doch Kim Bui schloss mit Kampfgeist die von der erkrankten Hoffnungsträgerin gerissenen Lücke. ...mehr

Bundeswehr braucht 120 000 neue Sturmgewehre

Berlin (dpa) - Nach der jahrelangen Affäre um das Sturmgewehr G36 startet die Bundeswehr offiziell die Suche nach einem neuen Gewehr. Das Vergabeverfahren sei eröffnet, die Truppe benötige rund 120.000 Sturmgewehre, teilte das Verteidigungsministerium mit. ...mehr

Star-Koch Wolfgang Puck erhält Hollywood-Stern

Los Angeles (dpa) - Star-Koch Wolfgang Puck (67) soll auf dem Walk of Fame in Hollywood geehrt werden. Am 26. April werde der gebürtige Österreicher dort mit der 2608. Sternenplakette gewürdigt, teilten die Veranstalter in Los Angeles mit. ...mehr

Camp in Bergen-Belsen: Jugendliche aus neun Ländern wollen Brücken bauen

Das Schicksal von KZ-Überlebenden, Kinder und Jugendliche im KZ, Zeitzeugengespräche: In mehreren Workshops setzten sich die Jugendlichen in der Gedenkstätte mit dem Konzentrationslager auseinander. ...mehr

Publikum feiert «Die Frau ohne Schatten» in Berlin

Berlin (dpa) - Ein Krankenbett im Schein von OP-Leuchten, ein Arzt im weißen Kittel und eine Patientin im Wahn - gleich die erste Szene von Richard Strauss' «Frau ohne Schatten» an der Berliner Staatsoper setzt den Ton für den Abend. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
24.04.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Hasenhüttl will Thema Werner «zu Grabe tragen»

Gelsenkirchen (dpa) - Nachdem sein Torjäger den Spießrutenlauf mit beeindruckender Reife gemeistert…   ...mehr

Macron und Le Pen im Kampf um den Élysée

Paris (dpa) - Mit dem Duell zwischen der Rechtspopulistin Marine Le Pen und dem Politjungstar Emmanuel…   ...mehr

Ibrahimovic will «noch stärker zurückkommen»

Manchester (dpa) - Zlatan Ibrahimovic denkt trotz seiner schweren Knieverletzung nicht an ein Karriereende.…   ...mehr

Hannelore Hoger: «In unserem Beruf sieht es sehr bitter aus»

Hamburg (dpa) - Die Schauspielerin Hannelore Hoger («Bella Block») weiß den Verlauf ihrer Karriere…   ...mehr

Adele Neuhauser hat keine Kraft für die Liebe

Wien (dpa) - In der jüngsten «Tatort»-Folge suchte sie per Internet eine neue Liebe, im echten Leben…   ...mehr

Rihanna sorgt mit Queen-Fotos für Diskussionen

Los Angeles (dpa) - Die R&B-Sängerin Rihanna (29) sorgt mit bearbeiteten Bildern der englischen Königin…   ...mehr

Löw: Werder-Torjäger Kruse «Option» für Confed Cup

Berlin (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw macht Werder Bremens Torjäger Max Kruse Hoffnungen auf eine…   ...mehr

Protestwelle in Venezuela: Maduro droht Opposition

Caracas (dpa) - Venezuelas Präsident Nicolás Maduro will trotz Massenprotesten und mehreren Toten…   ...mehr

Zipser-Team verliert erneut Heimspiel gegen Boston

Chicago (dpa) - Viertes Spiel, vierter Auswärtssieg: Die NBA-Playoff-Serie zwischen den Chicago Bulls…   ...mehr

Mogherini fordert vollständige Waffenruhe im Donbass

Kiew (dpa) - Nach dem Tod eines OSZE-Beobachters in der Ostukraine hat die EU-Außenbeauftragte Federica…   ...mehr
SPOT(T) »

Anruf folgt

Mit großer Faszination beobachte ich jede Trainerentlassung in der Bundesliga.… ...mehr

Wahre Worte

Ein Wort sagt so viel aus: Konspirative Wohnung war das Wort des Jahres 1978.… ...mehr

Verlässlich

Verlässlichkeit ist die Basis einer jeden guten Beziehung. Und Liebe, also… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG