Nabu hilft Tierhaltern im Celler Land bei Herdenschutz

Sabine Oberdiecks Pferde haben in Reiningen bei Wietzendorf (Landkreis Heidekreis) mehrere Weiden, auf denen sie sich austoben können. Eine Koppel ist den Trakehner-Stuten und ihren Fohlen vorbehalten. Jedes Jahr erblicken vier Tiere auf dem Gestüt das Licht der Welt, sie tummeln sich zusammen mit den Muttertieren auf dem satten Grün. Das idyllische Bild wird jedoch getrübt: Wald grenzt direkt an die Weidefläche. Der Truppenübungsplatz Munster-Süd ist der direkte Nachbar der Pferde – und er ist Wolfsgebiet. Mehrere Rudel leben in diesem Abschnitt.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

REININGEN. Die Nähe zu den Wolfsrudeln hat Pferdebesitzerin Oberdieck beunruhigt. Auch wenn Pferde als wehrhaft eingeschätzt werden und eindringende Wölfe vertreiben könnten, machte sich die Züchterin Sorgen um den Trakehner-Nachwuchs. "Die Mütter können ihre Fohlen nicht schützen", ist Oberdieck überzeugt. Die Lösung: ein wolfsabweisender Grundschutz.

Das Nabu-Projekt "Herdenschutz Niedersachsen" unterstützt Weidetierhalter darin, ihre Flächen gegen Wölfe zu schützen. Am Freitag rückten in Reiningen Projektleiter Peter Schütte und der Fachberater für technischen Herdenschutz, Olaf Buschmann, mit fünf Ehrenamtlichen an, um die Koppel der Fohlen mit dem wolfsabweisenden Grundschutz auszustatten.

Dabei griffen die Helfer auf die bestehende Umzäunung zurück. Rund 90 mannshohe Zaunpfähle begrenzen die Weide. Bisher verliefen die Stromkabel – sogenannte Litzen – in drei Reihen. Für den Schutz gegen Wölfe ist es jedoch wichtig, dass die unterste Litze nur 20 Zentimeter über dem Boden verläuft. "So buddelt sich der Wolf nicht drunter durch", erläuterte Schütte. Also veränderten die Helfer die Abstände zwischen den Stromkabeln, um die Vorgabe zu erfüllen. Außerdem fügten sie eine vierte Litze ein.

Damit auch kein Ast die bis zu 10.000 Volt des Elektrozauns fehlleiten, rückte Gert Weinmann mit einer Kettensäge an und schnitt überhängende Zweige ab. Auch das Gras muss penibel kurz gehalten werden, damit die unterste Litze überall die volle Leistung führt.

Joanna Tegtmeier ist eine der ehrenamtlichen Helfer. Geübt versetzte die 23-Jährige die Isolatoren an den Zaunpfählen, damit die Abstände für einen effektiven Herdenschutz stimmten. Mit Bohrmaschine und Zollstock arbeitete sie sich entlang der Koppelgrenze. Spätestens heute Mittag sollte der Schutzzaun fertig sein.

Im Gegensatz zu beispielsweise Schafs- und Ziegenbesitzern erhält Oberdieck keine Fördermittel vom Land, um den wolfsabweisenden Grundschutz einzurichten. "Ich habe knapp 1000 Euro investiert", sagte die Pferdezüchterin – den Tieren zuliebe. Schütte ist von dem Projekt überzeugt, gab jedoch zu bedenken: "Hundertprozentigen Schutz gegen den Wolf wird es nicht geben."

Amelie Thiemann Autor: Amelie Thiemann, am 21.04.2017 um 18:32 Uhr
Druckansicht

Info-Box

Nabu-Projekt "Herdenschutz Niedersachsen"

Der Nabu will Halter von Schafen, Ziegen und anderen Weidetieren beim Schutz vor Wölfen unterstützen. Auf einem Gestüt in Wietzendorf zeigten Nabu-Experten gestern, wie Nutztierhalter beispielsweise beim Zaunbau ihre Herden besser gegen Wölfe absichern können. Mit Ehrenamtlichen unterstützt der Nabu im Rahmen seines Herdenschutzprojektes, das seinen Sitz in Meißendorf hat, Tierhalter direkt vor Ort. Pauschallösungen gibt es nicht. Bei einer Begehung wird individuell abgewogen, welcher Schutz eingerichtet werden soll. "Jede Tierart stellt andere Anforderungen", sagt Nabu-Projektleiter Peter Schütte. "Wir bieten das Netzwerk zum Austausch und die Manpower." Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt und die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung fördern das Herdenschutzprojekt, der Staat zahlt den Tierhaltern die Materialien. Doch nur Schaf- und Ziegenhalter erhalten den Zuschuss, weil ihre Tiere stärker von Wolfrissen betroffen sind als etwa Pferde. Der Nabu möchte in den kommenden drei Jahren ehrenamtliche Helfer für ganz Niedersachsen ausbilden, sie sollen den wolfsabweisenden Grundschutz bei den Tierhaltern einrichten. "Wir planen im Herbst einen Lehrgang auf Gut Sunder", kündigt Schütte an. Mitmachen kann jeder, der sich für das Projekt interessiert. Eine Nabu-Mitgliedschaft wird nicht vorausgesetzt. Hilfe des Nabu bekommen Tierhalter unkompliziert. Schütte ist per Mail unter zu erreichen. Die Zahl der von Wölfen getöteten Weidetiere in Niedersachsen ist 2016 im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen. Nach Zahlen des Wildtiermanagements gab es 68 eindeutig dem Wolf zugeordnete Fälle mit insgesamt 175 getöteten Tieren, vor allem Schafe, aber auch Rinder.

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Celler lassen Haare für den guten Zweck

Das lauwarme Wasser sprudelt aus der Brause und vorsichtig wird das Shampoo in die Haare massiert. Ein kurzes Wohlfühlprogramm, in dessen Genuss die Kunden am Montag im Friseursalon „Haar-lekin“ gekommen sind – obwohl der Laden eigentlich an diesem Tag immer geschlossen ist. „Wir waren uns… ...mehr

14:2 Torschüsse, 1:1 Tore: Frankfurt hadert

Frankfurt/Main (dpa) - So sauer hat man Niko Kovac selten erlebt. «Ich bin maßlos verärgert. Ich bin richtig stinkig», sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 (1:0) gegen den SC Freiburg im ersten Spiel des neuen Bundesliga-Jahres. ...mehr

Landkreis Celle investiert 10,4 Millionen Euro in Schulen

Der Landkreis Celle investiert in diesem Jahr weiter in die Schulen. "Wir werden etwa 10,4 Millionen Euro in die Sanierung und den Ausbau der weiterführenden Schule stecken", sagte Landrat Klaus Wiswe. "Diese Investitionen sind wichtig, damit unsere Kinder gute Voraussetzungen haben, um zu lernen".… ...mehr

Grausiger Fund auf Parkplatz: Sieben tote Welpen entdeckt

So hatte sich Marco Hellmann seine Mittagspause wohl nicht vorgestellt. Auf einem Parkplatz im Raum Eschede machte der Landwirt am Mittwoch, 3. Januar, einen schrecklichen Fund. Er entdeckte gegen 12.15 Uhr sieben tote Mischlings-Hundewelpen. ...mehr

Reise von Ungarn nach Bergen-Belsen und zurück

Ein Überlebender des KZ Bergen-Belsen besucht die Stationen seiner Verfolgung im Nationalsozialismus und seines Lebens unter kommunistischer Diktatur. Der aus einer jüdischen Familie stammende Peter Lantos wird 1944 als kleiner Junge zusammen mit seinen Eltern aus einem ungarischen Provinzstädtchen… ...mehr

Hundewelpen in Eschede getötet

Sieben Welpen sind tot auf einem Parkplatz im Raum Eschede gefunden worden. Die Polizei Lachendorf hat die Ermittlungen aufgenommen. ...mehr

Celler Feuerwehr rettet Frau aus Lebensgefahr

Mehr als 130 Einsatzkräfte bekämpfen Dachstuhlbrand: Dicke Rauchschwaden legen sich über die Heese – bis zur Bahnstrecke zieht sich dieser dunkle Teppich durch den Stadtteil. ...mehr

Hausbrand an Hüttenstraße: Gelagertes Kaminholz in Brand gesetzt

Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr entstand beim Hausbrand an der Hüttenstraße nur ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Nun ermittelt die Polizei wegen vorsätzlicher Brandstiftung und sucht Zeugen. War in Klein Hehlen ein Serientäter unterwegs? ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
16.01.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

SPD-Chef Schulz kämpft um Ja für Koalitionsverhandlungen

Berlin/Düsseldorf (dpa) - Die SPD-Spitze kämpft an der skeptischen Parteibasis um Zustimmung zu einer…   ...mehr

Grundsteuer auf der Kippe - Karlsruhe prüft Einheitswerte

Karlsruhe (dpa) - Das Bundesverfassungsgericht stellt die Grundlage der für Kommunen wichtigen Grundsteuer…   ...mehr

DHB-Auswahl mit Lemke und drei Punkten ins Gruppenfinale

Zagreb (dpa) - Punkt behalten, Abwehrchef dazu gewonnen: Nach dem abgewiesenen Einspruch der wütenden…   ...mehr

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Berlin (dpa) - Die Zahl der neu nach Deutschland gekommenen Flüchtlinge ist 2017 auf gut 186.000 weiter…   ...mehr

Heiße Spur nach London: Aubameyang vor Abschied vom BVB

Dortmund (dpa) - Am Ende der einstündigen Trainingseinheit legte Pierre-Emerick Aubameyang eine Extraschicht…   ...mehr

Papst bittet um Verzeihung für Missbrauch

Santiago de Chile (dpa) - Chile ist vermintes Gelände für Papst Franziskus. Umfragen zufolge bekennen…   ...mehr

Schwangere Herzogin Kate im rosa Mantel

Coventry (dpa) - Mit ihrer Kleiderwahl hat die schwangere Frau des britischen Prinzen William, Herzogin…   ...mehr

Bayern erwägt Amtszeitbegrenzung für Ministerpräsidenten

München (dpa) - Bayern steuert möglicherweise auf eine Amtszeitbegrenzung für Ministerpräsidenten…   ...mehr

Auch japanischer Sender NHK meldet falschen Raketenalarm

Tokio (dpa) - Erst Hawaii, nun auch falscher Raketenalarm in Japan: Japans öffentlich-rechtlicher Rundfunksender…   ...mehr

Nur Zeitverträge für Fußballer: Müllers Rebellion scheitert

Erfurt (dpa) - Entwarnung für die Manager der deutschen Bundesligaclubs: Sie haben jetzt die höchstrichterliche…   ...mehr
SPOT(T) »

Genderix

„Das Sein bestimmt das Bewusstsein.“ Nach diesem verkürzten Zitat von… ...mehr

Servus

Am Tegernsee, im tiefsten Bayern also, steht ein Schild, das Besucher auf die… ...mehr

Abschied

Was 2012 mit einem Praktikum begann, zu einem Volontariat führte und in die… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG