bewölkt CELLE  
25°
SO 29° / 15°
MO 28° / 16°

Hochlandrinder retten Celler Artenvielfalt

"Fritz" und seine "Mädels" haben eine Mission: die Rettung des Celler Naturschutzgebietes "Hutewald". Die Opfer: zu zahlreich, als dass man sie zählen könnte. Der Feind: die Spätblühende Traubenkirsche. Ihr Plan: fressen. Bei den Rettern in der Not handelt es sich um friedliebende Schottische Hochlandrinder. Diese wurden bereits zum zweiten Mal vom Forstamt Fuhrberg, unterstützt von der Naturschutzbehörde Celle, "engagiert", um die Vielzahl an gefährdeten Arten zu beschützen.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Die Bedrohung des "Hutewaldes" nahm ihren Anfang Mitte der 70er Jahre, als in Deutschland vermehrt Waldbrände auftraten. Die Forstämter, wie unter anderem das in Fuhrberg, suchten verzweifelt nach einer Lösung. Schließlich kam man auf die Idee, die aus Amerika stammende Traubenkirsche zu pflanzen. Diese kommt auch auf trockenem Boden und mit wenig Wasser zurecht und ist zudem nicht so leicht entflammbar wie die beheimateten Tannen.

Was zuerst nach einer guten Idee klang, entpuppte sich bald als zweischneidiges Schwert. "Die Traubenkirsche ist zwar im Frühjahr schön anzusehen, aber sie dominiert ihre Umwelt", erklärt Forstamtmann Sören Obermann. Sobald sie gepflanzt wurde, vermehrte sie sich rasch und bedrohte durch ihr Wachstum viele andere Pflanzen. Dieser Prozess wird durch Vögel weiter verstärkt, die die Beeren essen und später die Kerne wieder ausscheiden. Dadurch verbreitet sich das Saatgut auch in Gebiete, wo die Traubenkirsche ursprünglich gar nicht vorgesehen war.

Auch der Celler "Hutewald" bei der "Alten Schäferei" mit seinen 300 Jahre alten Eichen ist davon betroffen. In dem 3,5 Hektar großen Naturschutzgebiet zwischen Celle und Hambühren tummeln sich seltene Tier– und Pflanzenarten wie zum Beispiel der Eremit. Dieser vom Aussterben bedrohte Käfer ist auf das alte, vermodernde Holz des Baumes angewiesen. Er lebt bereits als Larve im Mulm der Eichen und verlässt diese auch als ausgewachsener Käfer außer zu seiner Paarungszeit nicht.

Doch der Eremit ist nicht das einzige Opfer der Traubenkirsche. "Wenn wir nichts dagegen unternehmen, ist bald das gesamte Gebiet zugewachsen", so Obermann. Das hätte auch Auswirkungen auf den Magerrasen. Dieser wächst nur auf nährstoffarmen, offenen Flächen, wo er viel Sonnenlicht und Wärme bekommt. Er ist Heimat vieler Pflanzen wie Thymian, Acker–Hornkraut und Knolligem Hahnenfuß.

Hier kommt nun Bulle "Fritz" mit seinen "Mädels" ins Spiel. Die Schottischen Hochlandrinder von Heiner Hoppenstädt fressen die Blätter der Traubenkirsche ab, sodass keine neuen Blüten inklusive Triebe entstehen können. "Und die mögen das richtig gerne", freut sich Obermann. Vor allem "Fritz" hat sichtlich Gefallen an der Delikatesse gefunden. Selbst die Blätter in den höher gelegenen Regionen versucht er zu erreichen – und das mit Erfolg. "Er geht einfach ganz bequem dadurch, drückt die Sträucher runter, sodass sie direkt vor seinem Maul hängen, und frisst", erzählt Obermann.

Der Forstamtmann und seine Kollegen hoffen, dass sie nicht nur auf Dauer das Gebiet von der zähen Traubenkirsche befreien, sondern auch den Charakter des "Hutewaldes" bewahren können. Da die Schaffenszeit eines Försters allerdings begrenzt sei, sei das Pflanzen eines Baumes bis zu dessen Zerfallsphase eine Generationsaufgabe. Dieser wollen sie nachkommen, indem sie nicht nur die alten Eichen stehen lassen, sondern zudem neue Eichen pflanzen. "Inwieweit das dann dem Eremiten hilft, bleibt abzuwarten", so Obermann.

Audrey-Lynn Struck Autor: Audrey-Lynn Struck, am 19.05.2017 um 18:33 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Mattis Spiller vom Celler Ruderverein mit Sieg auf Kölner Junioren-Regatta

In Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften, die in einer Woche in Hamburg ausgefahren werden, gingen vier Nachwuchsruderer des Celler Rudervereins (CRV) bei der Kölner Junioren-Regatta auf dem Fühlinger See an den Start. Dabei holte sich bei den A-Junioren Mattis Spiller im Doppelvierer gemeinsam… ...mehr

Tanzgruppe verabschiedet

Die Tanzgruppe des DRK-Ortsvereins Celle mit ihren Volks- und Folkloretänzen ist unter der Leitung von Inge Pöplow im Jahre 2002 ins Leben gerufen worden und seitdem aufgeblüht. ...mehr

DFB-Vize Koch: «Sehr konkreter Verdacht» im Fall Osnabrück

Frankfurt/Main (dpa) - DFB-Vizepräsident Rainer Koch hat im drohenden Manipulationsskandal um Spieler des Fußball-Drittligisten VfL Osnabrück einen «sehr konkreten Verdacht» bestätigt. ...mehr

Soundgarden-Sänger Chris Cornell ist tot

Los Angeles (dpa) - Chris Cornell, der Sänger der Band Soundgarden, ist im Alter von 52 Jahren in Detroit gestorben. Dies bestätigte sein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. ...mehr

Kreative Technik-Köpfe bei Baker Hughes in Celle

Eine Lokomotive aus Metall steht vor Johanna Koch auf dem Schreibtisch. Daneben ein Block mit vielen Skizzen, die Kreise und Rechtecke zeigen. Die 18-Jährige greift sich die Lokomotive, dreht sie und nimmt den Schraubenschlüssel zur Hand. Konzentriert lockert sie einige Schrauben und baut so Einzelteile… ...mehr

Sternekoch Harald Wohlfahrt gibt Chefposten ab

Baiersbronn (dpa) - So richtig überrascht ist niemand, traurig sind alle. Spitzenkoch Harald Wohlfahrt zieht sich als Küchenchef aus dem Drei-Sterne-Restaurant «Schwarzwaldstube» in Baiersbronn (Kreis Freudenstadt) zurück. ...mehr

Herr Oliveira und die 870 Eissorten

Mérida (dpa) - Die Tafel mit den Eissorten nimmt eine ganze Wand ein. Von Hot-Dog-Eis, über Miss-Venezuela-Eis bis zur neuesten Kreation: Reis mit Hühnchen. ...mehr

Entsetzen über martialische Dynamo-Fans: «Krieg dem DFB»

Dresden (dpa) - Wegen erneut gewalttätiger Ausschreitungen seiner Anhänger und des geschmacklosen Verhaltens einiger Spieler drohen dem Fußball-Zweitligisten Dynamo Dresden schwerwiegende Konsequenzen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
26.05.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Kairo (dpa) - Bei einem Angriff bewaffneter Männer auf einen Bus mit koptischen Christen sind in Ägypten…   ...mehr

Fatih Akins starkes Drama mit Diane Kruger in Cannes

Cannes (dpa) - Heikle Themen haben Fatih Akin noch nie abgeschreckt. Auch jetzt greift der Sohn türkischer…   ...mehr

Ermittler in Manchester durchleuchten Terrornetzwerk

Manchester (dpa) - Mit einem Großaufgebot an Ermittlern versucht die Polizei in Großbritannien das…   ...mehr

G7-Gipfel beginnt mit harten Debatten

Taormina (dpa) - Soviel Uneinigkeit war selten: Schwere Differenzen mit US-Präsident Donald Trump über…   ...mehr

Jugendbuchautor Willi Fährmann gestorben

Xanten/München (dpa) - Der Kinder- und Jugendbuchautor Willi Fährmann ist tot. Der Schriftsteller…   ...mehr

Trump attackiert Deutschlands Handelserfolg: «Bad, very bad»

Taormina (dpa) - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat bestätigt, dass sich US-Präsident…   ...mehr

FBI nimmt Trump-Schwiegersohn Kushner ins Visier

Washington (dpa) - Die Russland-Untersuchungen des FBI haben das engste Umfeld von Präsident Donald…   ...mehr

Schulz verurteilt Populismus und Trumps Affront in Brüssel

Berlin (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat den aggressiven Umgang von US-Präsident Donald…   ...mehr

Kabinen-Flut und fataler Pfiff: Braunschweig hadert

Wolfsburg (dpa) - Nach der gefluteten Kabine und dem fatalen Fehler von Schiedsrichter Sascha Stegemann…   ...mehr

Formel-1-Spektakel in Monaco

Monte Carlo (dpa) - Die Faszination Formel 1 beginnt für Nico Hülkenberg in diesen Tagen direkt vor…   ...mehr
SPOT(T) »

Ende gut...

... alles gut. Mein Auto ist wieder zu Hause. Vielleicht erinnern Sie sich:… ...mehr

Durchbruch

Mein handwerkliches Geschick hält sich stark in Grenzen. Es reicht gerade… ...mehr

Trainingslager

Vor mir liegen anstrengende Wochen. Muskelkater im Arm, eine drohende Sehnenscheidenentzündung… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG