Hochlandrinder retten Celler Artenvielfalt

"Fritz" und seine "Mädels" haben eine Mission: die Rettung des Celler Naturschutzgebietes "Hutewald". Die Opfer: zu zahlreich, als dass man sie zählen könnte. Der Feind: die Spätblühende Traubenkirsche. Ihr Plan: fressen. Bei den Rettern in der Not handelt es sich um friedliebende Schottische Hochlandrinder. Diese wurden bereits zum zweiten Mal vom Forstamt Fuhrberg, unterstützt von der Naturschutzbehörde Celle, "engagiert", um die Vielzahl an gefährdeten Arten zu beschützen.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Die Bedrohung des "Hutewaldes" nahm ihren Anfang Mitte der 70er Jahre, als in Deutschland vermehrt Waldbrände auftraten. Die Forstämter, wie unter anderem das in Fuhrberg, suchten verzweifelt nach einer Lösung. Schließlich kam man auf die Idee, die aus Amerika stammende Traubenkirsche zu pflanzen. Diese kommt auch auf trockenem Boden und mit wenig Wasser zurecht und ist zudem nicht so leicht entflammbar wie die beheimateten Tannen.

Was zuerst nach einer guten Idee klang, entpuppte sich bald als zweischneidiges Schwert. "Die Traubenkirsche ist zwar im Frühjahr schön anzusehen, aber sie dominiert ihre Umwelt", erklärt Forstamtmann Sören Obermann. Sobald sie gepflanzt wurde, vermehrte sie sich rasch und bedrohte durch ihr Wachstum viele andere Pflanzen. Dieser Prozess wird durch Vögel weiter verstärkt, die die Beeren essen und später die Kerne wieder ausscheiden. Dadurch verbreitet sich das Saatgut auch in Gebiete, wo die Traubenkirsche ursprünglich gar nicht vorgesehen war.

Auch der Celler "Hutewald" bei der "Alten Schäferei" mit seinen 300 Jahre alten Eichen ist davon betroffen. In dem 3,5 Hektar großen Naturschutzgebiet zwischen Celle und Hambühren tummeln sich seltene Tier– und Pflanzenarten wie zum Beispiel der Eremit. Dieser vom Aussterben bedrohte Käfer ist auf das alte, vermodernde Holz des Baumes angewiesen. Er lebt bereits als Larve im Mulm der Eichen und verlässt diese auch als ausgewachsener Käfer außer zu seiner Paarungszeit nicht.

Doch der Eremit ist nicht das einzige Opfer der Traubenkirsche. "Wenn wir nichts dagegen unternehmen, ist bald das gesamte Gebiet zugewachsen", so Obermann. Das hätte auch Auswirkungen auf den Magerrasen. Dieser wächst nur auf nährstoffarmen, offenen Flächen, wo er viel Sonnenlicht und Wärme bekommt. Er ist Heimat vieler Pflanzen wie Thymian, Acker–Hornkraut und Knolligem Hahnenfuß.

Hier kommt nun Bulle "Fritz" mit seinen "Mädels" ins Spiel. Die Schottischen Hochlandrinder von Heiner Hoppenstädt fressen die Blätter der Traubenkirsche ab, sodass keine neuen Blüten inklusive Triebe entstehen können. "Und die mögen das richtig gerne", freut sich Obermann. Vor allem "Fritz" hat sichtlich Gefallen an der Delikatesse gefunden. Selbst die Blätter in den höher gelegenen Regionen versucht er zu erreichen – und das mit Erfolg. "Er geht einfach ganz bequem dadurch, drückt die Sträucher runter, sodass sie direkt vor seinem Maul hängen, und frisst", erzählt Obermann.

Der Forstamtmann und seine Kollegen hoffen, dass sie nicht nur auf Dauer das Gebiet von der zähen Traubenkirsche befreien, sondern auch den Charakter des "Hutewaldes" bewahren können. Da die Schaffenszeit eines Försters allerdings begrenzt sei, sei das Pflanzen eines Baumes bis zu dessen Zerfallsphase eine Generationsaufgabe. Dieser wollen sie nachkommen, indem sie nicht nur die alten Eichen stehen lassen, sondern zudem neue Eichen pflanzen. "Inwieweit das dann dem Eremiten hilft, bleibt abzuwarten", so Obermann.

Audrey-Lynn Struck Autor: Audrey-Lynn Struck, am 19.05.2017 um 18:33 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Ermittlungen gegen Heckler & Koch wegen Bestechung

Stuttgart (dpa) - Die seit Jahren geführten Ermittlungen gegen den Waffenhersteller Heckler & Koch wegen möglicher Bestechung von Politikern ziehen sich hin. Es sei nicht davon auszugehen, dass sie «in absehbarer Zeit» abgeschlossen würden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart. ...mehr

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
23.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Seehofer verbietet Bremer Bamf-Stelle Asylentscheidungen

Berlin (dpa) - In der Affäre um das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) hat Innenminister…   ...mehr

Niersbach, Zwanziger und Schmidt droht Prozess

Frankfurt/Main (dpa) - Die drei langjährigen DFB-Funktionäre Wolfgang Niersbach, Theo Zwanziger und…   ...mehr

Zuckerberg-Anhörung in Brüssel als «Farce» kritisiert

Brüssel (dpa) - Eigentlich hätten sich die Fraktionsspitzen im Europaparlament ihre Fragen an Mark…   ...mehr

Koalition schnürt Milliardenpaket für Pflege

Berlin (dpa) - Ein Milliardenpaket für mehr neue Stellen und bessere Arbeitsbedingungen soll die Personalnot…   ...mehr

Ex-Bayern-Coach Ancelotti übernimmt den SSC Neapel

Rom (dpa) - Ex-Bayern-Coach Carlo Ancelotti ist neuer Trainer des italienischen Vizemeisters SSC Neapel.…   ...mehr

Soziale Spaltung in deutschen Städten nimmt rasant zu

Berlin (dpa) - Arme und Reiche leben in deutschen Städten immer seltener Tür an Tür. Besonders ausgeprägt…   ...mehr

Viviani feiert vierten Tagessieg beim Giro d’Italia

Iseo (dpa) - An dem italienischen Radprofi Elia Viviani führt beim 101. Giro d'Italia in den Massensprints…   ...mehr

Merkel fliegt nach China - Iran und Handel im Fokus

Berlin/Peking (dpa) - Bei ihrem Besuch in China soll sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) nach dem Wunsch…   ...mehr

Organisatoren erwarten Tausende bei Anti-AfD-Protest

Berlin (dpa) - Die Organisatoren des Anti-AfD-Protests erwarten am Sonntag in Berlin deutlich mehr Teilnehmer…   ...mehr

Jahrelang weg - Entlaufener Kater zurück beim Besitzer

Berlin (dpa) - Die Polizei hat einem Berliner Katzenbesitzer ein angeblich vor 18 Jahren entlaufenes…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG