Hochlandrinder retten Celler Artenvielfalt

"Fritz" und seine "Mädels" haben eine Mission: die Rettung des Celler Naturschutzgebietes "Hutewald". Die Opfer: zu zahlreich, als dass man sie zählen könnte. Der Feind: die Spätblühende Traubenkirsche. Ihr Plan: fressen. Bei den Rettern in der Not handelt es sich um friedliebende Schottische Hochlandrinder. Diese wurden bereits zum zweiten Mal vom Forstamt Fuhrberg, unterstützt von der Naturschutzbehörde Celle, "engagiert", um die Vielzahl an gefährdeten Arten zu beschützen.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Die Bedrohung des "Hutewaldes" nahm ihren Anfang Mitte der 70er Jahre, als in Deutschland vermehrt Waldbrände auftraten. Die Forstämter, wie unter anderem das in Fuhrberg, suchten verzweifelt nach einer Lösung. Schließlich kam man auf die Idee, die aus Amerika stammende Traubenkirsche zu pflanzen. Diese kommt auch auf trockenem Boden und mit wenig Wasser zurecht und ist zudem nicht so leicht entflammbar wie die beheimateten Tannen.

Was zuerst nach einer guten Idee klang, entpuppte sich bald als zweischneidiges Schwert. "Die Traubenkirsche ist zwar im Frühjahr schön anzusehen, aber sie dominiert ihre Umwelt", erklärt Forstamtmann Sören Obermann. Sobald sie gepflanzt wurde, vermehrte sie sich rasch und bedrohte durch ihr Wachstum viele andere Pflanzen. Dieser Prozess wird durch Vögel weiter verstärkt, die die Beeren essen und später die Kerne wieder ausscheiden. Dadurch verbreitet sich das Saatgut auch in Gebiete, wo die Traubenkirsche ursprünglich gar nicht vorgesehen war.

Auch der Celler "Hutewald" bei der "Alten Schäferei" mit seinen 300 Jahre alten Eichen ist davon betroffen. In dem 3,5 Hektar großen Naturschutzgebiet zwischen Celle und Hambühren tummeln sich seltene Tier– und Pflanzenarten wie zum Beispiel der Eremit. Dieser vom Aussterben bedrohte Käfer ist auf das alte, vermodernde Holz des Baumes angewiesen. Er lebt bereits als Larve im Mulm der Eichen und verlässt diese auch als ausgewachsener Käfer außer zu seiner Paarungszeit nicht.

Doch der Eremit ist nicht das einzige Opfer der Traubenkirsche. "Wenn wir nichts dagegen unternehmen, ist bald das gesamte Gebiet zugewachsen", so Obermann. Das hätte auch Auswirkungen auf den Magerrasen. Dieser wächst nur auf nährstoffarmen, offenen Flächen, wo er viel Sonnenlicht und Wärme bekommt. Er ist Heimat vieler Pflanzen wie Thymian, Acker–Hornkraut und Knolligem Hahnenfuß.

Hier kommt nun Bulle "Fritz" mit seinen "Mädels" ins Spiel. Die Schottischen Hochlandrinder von Heiner Hoppenstädt fressen die Blätter der Traubenkirsche ab, sodass keine neuen Blüten inklusive Triebe entstehen können. "Und die mögen das richtig gerne", freut sich Obermann. Vor allem "Fritz" hat sichtlich Gefallen an der Delikatesse gefunden. Selbst die Blätter in den höher gelegenen Regionen versucht er zu erreichen – und das mit Erfolg. "Er geht einfach ganz bequem dadurch, drückt die Sträucher runter, sodass sie direkt vor seinem Maul hängen, und frisst", erzählt Obermann.

Der Forstamtmann und seine Kollegen hoffen, dass sie nicht nur auf Dauer das Gebiet von der zähen Traubenkirsche befreien, sondern auch den Charakter des "Hutewaldes" bewahren können. Da die Schaffenszeit eines Försters allerdings begrenzt sei, sei das Pflanzen eines Baumes bis zu dessen Zerfallsphase eine Generationsaufgabe. Dieser wollen sie nachkommen, indem sie nicht nur die alten Eichen stehen lassen, sondern zudem neue Eichen pflanzen. "Inwieweit das dann dem Eremiten hilft, bleibt abzuwarten", so Obermann.

Audrey-Lynn Struck Autor: Audrey-Lynn Struck, am 19.05.2017 um 18:33 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Spannende Spiele beim 13. HAACKE-Open

Am 15. Juli fand beim Tennisclub Winsen (Aller) das 13. HAACKE-Open Turnier statt. Diese schon Tradition gewordene Veranstaltung wird von Firma HAACKE–Haus gesponsert. ...mehr

«Mit Zehenbruch nicht verkehrt» - Hausding/Feck WM-5.

Budapest (dpa) - Am ersten Finaltag der Schwimm-WM fehlte den Wasserspringern Patrick Hausding und Stephan Feck nicht viel zum Medaillenglück. Die fünfmaligen EM-Zweiten verpassten als Fünfte im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett mit 415,35 Punkten den Bronzerang nur um rund 15 Zähler. ...mehr

Vor WM: Deutsche Schwimmer nach Olympia-Pleite bescheiden

Budapest (dpa) - Im Jahr eins nach dem Rücktritt von Ausnahmekönner Paul Biedermann und dem Olympiadebakel braucht das deutsche Schwimmen dringend positive Nachrichten. ...mehr

Dandy auf Zeitreise: Foto-Künstler Rodney Graham

Baden-Baden (dpa) - Ein Mann sitzt im Anzug auf einer Parkbank und liest Zeitung. Es erinnert an die F.A.Z.-Werbekampagne «Dahinter steckt immer ein kluger Kopf». ...mehr

Podestplätze für Müdener Triathleten

Es ist ein gelungener Saisonauftakt für die Triathleten des MTV Müden: Bei anfänglich nicht idealen Bedingungen starteten vier Athleten beim „O-See“-Triathlon in Uelzen. Mit den Plätzen eins, zwei und drei in unterschiedlichen Altersklassen war es ein erfolgreicher Wettkampf aus Müdener Sicht. ...mehr

Perfektes Dinner gezaubert

Einen Hauch von Italienurlaub erlebten zwölf Kinder in der Schulküche der Grundschule Wietze. Mit Unterstützung der Faustballsparte des TSV Wietze, vertreten durch Susanne Linke, Gabriele Stephan, Doris Kootsch und Annelore Wal, wurde dort ein perfektes italienisches Dinner gezaubert. ...mehr

Bundestag sagt Ja zur Ehe für alle

Berlin (dpa) - Historische Stunde: Nach jahrzehntelangem Ringen hat der Bundestag Ja zur Ehe für Homosexuelle gesagt. Mit einer Mehrheit von SPD, Linken und Grünen sowie knapp einem Viertel der CDU/CSU-Fraktion beschloss das Parlament die völlige rechtliche Gleichstellung von Lesben und Schwulen. ...mehr

Westerceller Tennis-Damen halten Spielklasse

Mit einem starken 9:0 beendeten die Westerceller Tennis-Damen am vergangenen Wochenende die laufende Saison in der Nordliga und halten mit dem vierten Tabellenplatz die Spielklasse für die nächste Sommersaison. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
21.07.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Berlin setzt Türkei Stoppsignal

Berlin (dpa) - Unbeeindruckt von Protesten der Türkei demonstriert die Bundesregierung Einigkeit in…   ...mehr

Tote und Verletzte nach Gebeten in Jerusalem

Jerusalem (dpa) - Bei Unruhen auf dem Tempelberg in Jerusalem nach den Freitagsgebeten sind nach palästinensischen…   ...mehr

William und Kate bringen Glamour nach Hamburg

Hamburg (dpa) - Royaler Glamour in Hamburg: Beim letzten Tag ihres Deutschland-Besuchs haben Prinz William…   ...mehr

Maaßen besorgt über türkische Spionage in Deutschland

Berlin (dpa) - Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat sich besorgt über zunehmende Aktivitäten…   ...mehr

Schulz und SPD verharren im Umfrage-Tief

Berlin (dpa) - Auch sein «Zukunftsplan» hilft SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz nicht aus dem anhaltenden…   ...mehr

Handball-Legende Kempa im Alter von 96 Jahren gestorben

Bad Boll (dpa) - In einem Alter, in dem sich andere längst aufs sportliche Altenteil zurückgezogen…   ...mehr

Justizstreit in Polen spitzt sich zu

Warschau (dpa) - Die Unabhängigkeit der Justiz liegt für viele Polen wortwörtlich in der Hand ihres…   ...mehr

Severin Freund fällt für den Olympia-Winter aus

München (dpa) - Skispringer Severin Freund fällt nach einem erneuten Kreuzbandriss im rechten Knie…   ...mehr

British Open: Golfstar Kaymer zittert um Cut

Southport (dpa) - Deutschlands Golfstar Martin Kaymer muss bei der 146. British Open um die Qualifikation…   ...mehr

Kirchen verlieren wieder gut halbe Million Mitglieder

Hannover/Bonn (dpa) - Die beiden großen christlichen Kirchen in Deutschland haben 2016 im Vergleich…   ...mehr
SPOT(T) »

Katzenmilch

Ginge es nach unseren Wettbewerbs-Hütern, die dankenswerterweise darüber… ...mehr

Alles gelogen?

Neulich an der Supermarkt-Kasse. Die junge Frau zieht meine Waren über den… ...mehr

Benvenuto

Vor gut einem Jahr bin ich selbst noch mit einer Vespa durch Vietnam und Thailand… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG