Rheinmetall baut in Unterlüß Innovation Center für zehn Millionen Euro

Legten den Grundstein für das "Rheinmetall Innovation Center": (von links) Jürgen Wolff, Ben Hudson, Werner Kraemer, Armin Papperger, Martin Müller und Michael Nelz. Ende des Jahres soll das Gebäude in Unterlüß dann so aussehen wie in dem Entwurf des Architektenbüros (großes Bild). Foto: Alex Sorokin

Armin Papperger, der Vorstandsvorsitzende der Rheinmetall AG, brachte es gestern Vormittag auf den Punkt und hatte die Lacher auf seiner Seite: „Hätten wir noch zwei Wochen gewartet, hätten wir schon Richtfest feiern können“, sagte er mit einem Augenzwinkern. Die Gäste aus Politik, Wirtschaft und aus dem Unternehmen waren an den Standort Unterlüß gekommen, um die Grundsteinlegung für das „Rheinmetall Innovation Center“ zu zelebrieren. Der Rüstungs- und Autozulieferkonzern investiert in das Projekt zehn Millionen Euro.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

UNTERLÜSS. Hinter der Mauer, die auf einer Bühne stand und in die Papperger, Architekt Martin Müller und weitere Rheinmetall-Verantwortliche symbolisch ein paar Steine einsetzten, ragten schon die Grundmauern des neuen Verwaltungsgebäudes gen Himmel. Bereits Ende des Jahres soll es in Betrieb genommen werden. Unter dem Motto „Heidesand trifft Weltoffenheit“, mit dem das Architektenbüro den Wettbewerb um den Auftrag gewonnen hatte, entsteht das Gebäude auf drei Etagen mit Kantine, Besucherzentrum, Büros und Schulungsräumen.

„Die Entwicklung des Standorts Unterlüß in den vergangenen fünf bis sechs Jahren war sehr positiv“, sagte Papperger, „wir haben in der Zeit rund 50 Millionen Euro investiert – das Geld ist hier gut angelegt.“ Die Mitarbeiter – 891 in dem Bereich „Rheinmetall Waffe Munition“ und 740 bei „Rheinmetall Landsysteme“ – erwarte eine hervorragende Zukunft am Standort Unterlüß. Das hörte Axel Flader, Bürgermeister der Gemeinde Südheide, gerne. „Im strukturschwächeren Nordkreis ist das von besonderer Wichtigkeit“, sagte der Verwaltungschef, „gerade auch mit Blick auf entstehende und vorhandene Arbeitsplätze.“

Architekt Müller hatte zuvor auf die Passage in dem neuen Gebäude besonders hingewiesen. „Es handelt sich hierbei wohl um das längste Werkstor Deutschlands – jetzt muss es nur noch das eleganteste und kommunikativste werden“, so Müller. „Das Gebäude verbindet außerdem traditionelle und innovative Elemente.“

Auf die Kritik an Rheinmetall – am Montag hatten 40 Aktivisten mit einer Blockade der Zufahrten in Unterlüß gegen die Waffenproduktion demonstriert – ging Papperger indirekt ein. „Unsere Belegschaft sorgt durch ihre Arbeit für Sicherheit in unserem Land und in der Nato“, sagte Papperger, der in diesem Zusammenhang der Politik dankte, dass sie hinter dem Unternehmen stehe und die Wichtigkeit von Sicherheit erkannt habe.

Christopher Menge Autor: Christopher Menge, am 19.05.2017 um 17:04 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Schauspieler Samuel Koch hofft auf Heilung

Darmstadt/Hannover (dpa) - Der querschnittgelähmte Schauspieler Samuel Koch denkt manchmal über Heilung nach. ...mehr

SPD will Gesundheitsförderung in Celle verbessern

Die SPD-Fraktion der Stadt Celle hat den Antrag eingebracht, in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises eine systematische Gesundheitsberichterstattung in der Kommune aufzubauen. Anhand der Ergebnisse könnten dann konkrete Maßnahmen zum Wohle der Bewohner der Stadt und des Landkreises zur… ...mehr

Celler Unternehmen fördern Gesundheit ihrer Mitarbeiter

Die Gesundheit der Arbeitnehmer steht für Betriebe immer mehr im Vordergrund. Auch Celler Arbeitgeber tun einiges für ihre Mitarbeiter. Das Autohaus Erdmannsky und die Cellesche Zeitung lassen ihre Arbeitnehmer regelmäßig beim Galileo-Training durchrütteln. ...mehr

Abstrakt und maskenreich: «Parsifal» in Hamburg

Hamburg (dpa) - Richard Wagners letztes Bühnenwerk «Parsifal» ist eine Herausforderung für jeden Regisseur. Mehr als vier Stunden lang lässt der Komponist und Librettist seine Figuren in erster Linie Gedanken ausbreiten und längst Vergangenes nacherzählen. ...mehr

Lokomotive rammt VW-Bulli bei Lachendorf

Das hätte Böse enden können: Ein 57-jähriger Eldinger ist am Mittwoch mit seinem VW-Bulli von einer Lokomotive gerammt worden. Obwohl das Auto schwer beschädigt wurde, blieb der Mann unverletzt. ...mehr

Celles tollkühne Piloten in ihren rasenden Kisten (mit Bildergalerie)

Reges Treiben herrschte am Samstag im Celler Stadtteil Hehlentor. Mit dem Seifenkistenrennen wurde nicht nur eine alte Tradition wiederbelebt, sondern den Besuchern wurde auch ein Riesenspaß geboten. ...mehr

"Wanderarbeiter" flüchten in Walle

Ein Ehepaar aus dem Winser Ortsteil Walle hat unliebsame Bekanntschaft mit sogenannten Wanderarbeitern gemacht. Am Dienstag hätten am frühen Nachmittag drei Männer geklingelt und angeboten, die Dachrinne für 100 Euro zu erneuern, berichtete Heike Helms. Sie und ihr Mann Hans-Jürgen erklärten sich… ...mehr

Dirk Benecke und Heidrun Behrens aus Vorstand verabschiedet

Im Vorstand des Schützenvereins Diesten gibt es seit diesem Jahr einige einschneidende Veränderungen. Wöchentlich stand Dirk Benecke als Jugendwart des Schützenvereins Diesten mit zahlreichen Kindern und Jugendlichen auf dem Schießstand, begleitete die heranwachsende Schützenjugend auf Wettkämpfe… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
22.09.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Test über dem Pazifik

New York/Seoul (dpa) - Mit der Drohung, eine Wasserstoffbombe über dem Pazifik explodieren zu lassen,…   ...mehr

Cornelia Funke stellt erstes Hörspiel vor

Hamburg (dpa) - Bestsellerautorin Cornelia Funke (58) hat erstmals ein Hörspiel geschrieben - und ist…   ...mehr

Donna Leon will Schweizerin werden

Ernen (dpa) - Die amerikanische Bestseller-Autorin Donna Leon, Erfinderin der Venedig-Krimis um Commissario…   ...mehr

Mordillo in Oberhausen: Die Dinge mit Humor nehmen

Oberhausen (dpa) - Kann man existenzielle Fragen und Probleme ohne Worte in einem Cartoon darstellen?…   ...mehr

Schauspieler Samuel Koch hofft auf Heilung

Darmstadt/Hannover (dpa) - Der querschnittgelähmte Schauspieler Samuel Koch denkt manchmal über Heilung…   ...mehr

Neue Ära am Berliner Ensemble: «Caligula» zum Einstand

Berlin (dpa) - Am Berliner Ensemble hat eine neue Ära begonnen. Nach dem Weggang von Claus Peymann…   ...mehr

Pet Shop Boys in Rio überfallen

Rio de Janeiro (dpa) - Nun sind in Rio de Janeiro auch zwei bekannte Popmusiker Opfer der Kriminalität…   ...mehr

May hält mit Spannung erwartete Brexit-Rede in Florenz

Florenz (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May will heute mit einer Grundsatzrede in Florenz…   ...mehr

Fast vier von zehn Haushalten stark durch Mieten belastet

Berlin (dpa) - Fast vier von zehn Mieter-Haushalten in Deutschland müssen mehr als 30 Prozent ihres…   ...mehr

Bangladesch fordert sichere Rückkehr für Rohingya

New York (dpa) - Die Premierministerin von Bangladesch hat eine sichere und würdevolle Rückkehr für…   ...mehr
SPOT(T) »

Adeldingsbums

Richtig schreiben, das ist nicht immer leicht. Als schreibender Redakteur sollte… ...mehr

Mitbringsel

Wein aus Frankreich, Salami aus Italien oder Käse aus Holland: Typische kulinarische… ...mehr

Verkehrte Welt

Der Nostalgie sind heutzutage ja keine Grenzen gesetzt. Wer in den Erinnerungen… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG