Mit Celler Kinderakademie Gummibärchen selbst machen

Vergangenen Dienstag wurde bei der Kinderakademie in der Celler CD-Kaserne über den Spinat in Gummibärchen gesprochen. Die Vorlesung, die gleichzeitig die letzte des Semesters war, gab Professor Dr. Sascha Rohn vom Institut für Lebensmittelchemie in Hamburg.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Rohn erinnerte die Kinderakademiebesucher an die Vielfalt der Farben von Gummibärchen. Am meisten enthalten in dieser Süßigkeit sind Glukosesirup, Zucker und Gelatine. Danach kommen Fruchtsäure, Aromen und Farbstoffe für den Geschmack und die jeweilige Farbe. Es werden nicht nur verschiedene Obstsorten dafür in Gummibärchen verwendet, sondern auch Gemüse wie Karotte, Paprika, Brennnesseln, Spirulina (eine Algenart) oder eben der bereits genannte Spinat.

Für die Kinder, die Gummibärchen einmal selber machen wollen, gab es ausführlich erklärt ein Rezept. Zunächst muss man etwa einen Tag Zeit einplanen und benötigt einen Kochlöffel, einen Trichter, ein Tablett oder Backblech, 90 Gramm Blattgelatine, 440 Gramm Zucker, 425 Milliliter Wasser, eine Messerspitze Weinsäure, eine Messerspitze Natron, ein Aroma nach Wahl, verschiedene Lebensmittelfarben und ein bis zwei Kilogramm Mehl.

Zuerst muss man 200 Gramm Zucker in 100 Milliliter Wasser lösen und die Weinsäure dazugeben. Das bleibt dann für 30 Minuten stehen, danach kann man das Natron dazugeben. Nach den dreißig Minuten ist es ein fertiger Glukosesirup. In der Zwischenzeit nimmt man die restlichen 240 Gramm Zucker und 75 Milliliter Wasser und vermischt dies, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Wenn das wiederum fertig ist, hat man eine perfekte Zuckerlösung.

Jetzt nimmt man die 90 Gramm Blattgelatine, die sich übrigens ein bisschen so verhält wie Plastik, und lässt sie für 15 Minuten in den letzten 250 Milliliter Wasser einweichen. Man muss nebenbei aber immer mal umrühren. Nach den fünfzehn Minuten ist dann eine ganz schön ekelige Masse dabei herausgekommen, die man Gelatinemasse nennt. Die drei fertigen Mischungen – also Glukosesirup, Zuckerlösung und Gelatinemasse – gibt man nun zusammen und verrührt sie miteinander. Wenn es gut verrührt ist, gibt man die gewünschte Lebensmittelfarbe und das Aroma dazu. Vom Aroma braucht man nur wenige Tropfen.

Um die richtige Form zu bekommen, gibt man jetzt noch ein bis zwei Kilogramm Mehl auf ein Tablett oder Backblech und drückt es fest an. Als Form kann man beispielsweise kleine Holzfiguren oder andere Gummibärchen nehmen, die man vorsichtig in das Mehl drückt und wieder herausholt. Das wiederholt man im ganzen Mehl. Jetzt gibt man die fertige Gummibärchenmasse in den Trichter und drückt mit dem Kochlöffel leicht dagegen, wenn man über einer Form ist. Wenn alle Formen gefüllt sind, muss man die Gummibärchen noch abkühlen lassen. Schließlich werden sie vorsichtig aus der Form genommen und mit einem Lappen abgetupft.

,,Mir hat es am besten gefallen, als ich auf die Bühne kommen durfte, um an dem Aroma zu schnuppern“, erzählte Elio, sieben Jahre alt, aus Sülze.

Text von Frieda Maecker:

Gummibärchen – selbstgemacht

Am vergangenen Dienstag bildete Prof. Dr. Sascha Rohn von der Universität Hamburg, Institut für Lebensmittelchemie, den süßten Abschluss des diesjährigen Sommersemesters der Kinderakademie.

Vor dem Start der eigentlichen Vorlesung wurden den jungen Studenten ihre Zertifikate überreicht, die es nach jedem Semester gibt. Dann ging es richtig los mit dem süßen Thema: Gummibärchen und ihre Herstellung.

„Es gibt ein Gesetz, das verlangt, dass jede Lebensmittelfirma auf ihre Produkte eine Zutatenliste drucken muss. So ist es auch bei führenden Gummibärchenfirmen wie Haribo oder Katjes.“, so Rohn. Die Zutaten, die ganz am Anfang dieser Liste stehen, sind am meisten enthalten. Das sind bei Gummibärchen immer Gelatine, Zucker und Glukosesirup; diese Bestandteile sorgen für Festigkeit und Süße. Die Gelatine ist ein Stoffgemisch aus geschmacksneutralen tierischen Proteinen. Dieses Fadenmolekül ist grundsätzlich hart und fest. Beim Erhitzen jedoch gehen die Fadenmoleküle auf und lassen Wasser hindurch, das dann gebunden ist; die Gelatine ist jetzt weich. Für Geschmack und Aussehen sind Fruchtsäuren, Aromen und Farbstoffe zuständig. Letztere werden nicht immer nur aus Obst, sondern auch aus Gemüse wie zum Beispiel Spinat oder Algen gewonnen.

Auch wie man Gummibärchen zuhause selbst herstellen kann, erklärte der Dozent den jungen Studenten ausführlich: Für die Herstellung hausgemachter Gummibärchen benötigt man die bereits oben genannten Zutaten Glukosesirup (200g Zucker, 100ml Wasser, eine Messerspitze Weinsäure und eine Messerspitze Natron), Zuckerlösung (240g Zucker und 75 ml Wasser), Gelatinemasse (,90g Blattgelatine und 250ml Wasser), Lebensmittelfarben, Aroma und Mehl. Nach der Zubereitung der einzelnen Lösungen wird alles zusammengemischt. Um eigene Förmchen für die Gummibärchen herzustellen, wird ein Backblech bis zum Rand mit Mehl gefüllt, das anschließend festgedrückt wird. Jetzt kann man beliebige Schablonen in das Mehl drücken, so dass eine Vertiefung entsteht, die anschließend mit der Gummibärchenmasse aufgefüllt wird. Nach einer kurzen Zeit kann man die hausgemachten Gummibärchen dann auch schon schnabulieren.

Mit diesem Wissen und der hohen Motivation, das Rezept zuhause gleich auszuprobieren, gingen die jungen Studenten mit ihren Collegium Cellense Zertifikaten nachhause.

Lea Madeleine Harbott und Frida Maecker Autor: Lea Madeleine Harbott und Frida Maecker, am 26.05.2017 um 14:11 Uhr
Druckansicht

Info-Box

Collegium Cellense

Wie in der Vergangenheit auch,
berichten die CZ-Kinderreporter
Frida Maecker und Lea Madeleine Harbott (Foto) über die Kinder­akademie „Collegium Cellense“. Beide Artikel werden auf der Homepage der Celleschen Zeitung veröffentlicht, einer erscheint in der Printausgabe.


Collegium Cellense

Wie in der Vergangenheit auch,
berichten die CZ-Kinderreporter
Frida Maecker und Lea Madeleine Harbott (Foto) über die Kinder­akademie „Collegium Cellense“. Beide Artikel werden auf der Homepage der Celleschen Zeitung veröffentlicht, einer erscheint in der Printausgabe.

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Favoritensiege zum Abschluss der Schwimm-DM

Berlin (dpa) - Die deutschen EM-Hoffnungen haben sich mit weiteren Meistertiteln auf den Saisonhöhepunkt eingestimmt. ...mehr

Koch verpasst Schwimm-EM: «Gehofft, dass es schneller geht»

Berlin (dpa) - Ausgepumpt und ein bisschen ratlos stand Marco Koch am Beckenrand. Direkt nach dem Rennen konnte sich der Brustschwimmer noch Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme machen, am späten Samstagabend war dann klar: Es reicht nicht. ...mehr

Marco Koch gefordert: Letzte EM-Chance für Brustschwimmer

Berlin (dpa) - 32 Schwimmer hat der Deutsche Schwimm-Verband bisher für die EM nominiert. Einer der erfolgreichsten Athleten der letzten Jahre steht bislang nicht im Aufgebot: Marco Koch. ...mehr

Rummenigge rügt DFB: «Durchsetzt von Amateuren»

München (dpa) - Frisch aus dem Urlaub zurück hat Karl-Heinz Rummenigge in einer Grundsatzkritik die DFB-Spitze abgewatscht und die Verbandsführung in schärfstem Ton sogar als Amateure gerügt. ...mehr

Amateur-Basis steht nach WM-K.o. hinter Löw

Frankfurt/Main (dpa) - Joachim Löw bekamen die Präsidenten der Regional- und Landesverbände nicht mal zu sehen. Ihr uneingeschränktes Vertrauen bekam der Fußball-Bundestrainer nach dem historischen WM-K.o. aber trotzdem ausgesprochen. ...mehr

«Phänomenaler» Klenz bricht Uralt-Schwimm-Rekord

Berlin (dpa) - Uralt-Rekord gebrochen und eine Reise nach Schottland in Sicht: Schmetterlingsschwimmer Ramon Klenz hat über 200 Meter in 1:55,76 Minuten die 32 Jahre alte deutsche Bestmarke von Michael Groß um 48 Hundertstelsekunden unterboten und darf nun wohl doch zur EM nach Glasgow fliegen. ...mehr

"Amigos" freunden sich mit Cellern an

Die "Amigos" haben am Dienstag Halt in Celle gemacht. Nach ihrem Konzert vor dem Real-Markt blieb noch Zeit für ein gemeinsames Foto. Die Authentizität der Brüder gefiel den Celler Fans besonders. ...mehr

Endzeitstimmung in der Literatur

Berlin (dpa) - Die Welt ist in Turbulenzen. Die Nachkriegsordnung löst sich auf, neue beunruhigende Allianzen entstehen, Europa ist zerstritten und in der Defensive, rechtsextreme Parteien und autoritäre Regime sind im Aufwind. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
21.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Das Ende des Schweigens: Özil tritt aus Nationalelf zurück

Berlin (dpa) - Mit einer beispiellosen Attacke gegen DFB-Chef Reinhard Grindel hat Weltmeister Mesut…   ...mehr

Syrische Weißhelme über Israel gerettet

Tel Aviv/Berlin (dpa) - In einer bisher beispiellosen Rettungsaktion sind Hunderte Mitglieder einer…   ...mehr

«Ärgere mich sehr»: Bitteres Vettel-Aus - Sieg für Hamilton

Hockenheimring (dpa) - Sebastian Vettel hämmerte mit beiden Fäusten wie wild auf sein Lenkrad und…   ...mehr

Ecuadors Präsident will Assange Asyl entziehen

Washington/London (dpa) - Der umstrittene Wikileaks-Gründer Julian Assange könnte einem Bericht zufolge…   ...mehr

Neuer Brexit-Minister stellt Schlussrechnung infrage

London (dpa) - Streit ums liebe Geld: Großbritannien wird die Brexit-Schlussrechnung in Höhe von 39…   ...mehr

147. British Open: Molinari triumphiert - Langer begeistert

Carnoustie (dpa) - Bescheiden und ehrfürchtig nahm Italiens Golfstar Francesco Molinari die «Claret…   ...mehr

Die Affäre um Mesut Özil und die Erdogan-Fotos in Zitaten

Berlin (dpa) - Die Fotos der deutschen Fußball-Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit…   ...mehr

Tour-Doppelschlag durch Astana - Luxusproblem für Sky

Carcassonne (dpa) - Mit einem Doppelsieg durch den langjährigen Skandal-Rennstall Astana und einem…   ...mehr

Ehning siegt beim CHIO-Höhepunkt - «Habe vor Freude geweint»

Aachen (dpa) - Marcus Ehning kämpfte nach dem Triumph mit den Tränen. Der 44 Jahre alte Springreiter…   ...mehr

Rechtspopulist Bannon will Europa vor Wahl 2019 aufmischen

Washington (dpa) - Steve Bannon, umstrittener Ex-Berater von Präsident Donald Trump und Galionsfigur…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG