Absacker nähren Zweifel an Kaliberg-Begrünung in Wathlingen

Wasser auf die Mühlen der Begrünungsgegner: Auf dem Kaliberg in Sehnde ist es zu mehreren Absackungen gekommen. Foto: Fremdfotos/eingesandt

Der Streit um die Begrünung des Kalibergs in Wathlingen geht weiter. Nachdem die Bürgerinitiative (BI) Umwelt erhebliche Absackungen auf dem Kaliberg in Sehnde festgestellt hat, sehen sich die Kritiker der geplanten Abdeckung für die Salzhalde bestätigt.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

WATHLINGEN. „Diese Entwicklung ist für uns ein Beleg dafür, dass Haldenabdeckungen keine Lösung sind. Übrig bleibt am Ende eine ungesicherte Abfalldeponie“, sagt BI-Sprecher Holger Müller.

Anfang Mai hatten sich BI-Mitglieder den Kaliberg westlich von Hannover angesehen und an der Nordseite großflächige Schäden bei der Begrünung entdeckt. Dies nimmt die Bürgerinitiative zum Anlass, an der Verkehrssicherheit der abgedeckten Kalihalde zu zweifeln. "Veranstaltungen wie das Bergfest und die Freizeitnutzung sind aus Sicht der Bürgerinitiative in Frage gestellt", sagt Müller.

Während die Bürgerinitiative ein "Riesenproblem" erkennt, geben sich die zuständigen Behörden sowie das Unternehmen Kali und Salz (K+S) gelassen. Im Sehnder Rathaus sieht man keinen Grund, die Nutzung des Kalibergs einzuschränken. "Im Bereich der Halde kam es zu sogenannten Sackungen. Der Grund dafür ist, dass Niederschlagswasser über dem Salzkörper entlang Material von der Haldenabdeckung mit wegspült", sagt Katrin Kreil vom Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie. Jede Absackung werde genau untersucht. Dabei werde das Erdreich bis zur alten Salzhalde freigelegt, um eventuelle Hohlräume zu erkunden. "Anschließend wird die freigelegte Sackung schichtweise wieder aufgebaut", so Kreil.

Die Begrünungs-Gegner bezweifeln, dass eine Reparatur der eingebrochenen Bereiche möglich ist. "Experten haben vorausgesagt, dass die Abdeckung die Auflösung der Halde nicht stoppen kann. Mit einer solch dramatischen Entwicklung hat aber selbst die Bürgerinitiative nicht gerechnet“, sagt der BI-Vorsitzende Mar-Heinz Marheine und fordert "einen Masterplan, der die Beseitigung der Halde und eine Renaturierung dieses Bereiches beinhaltet“.

Laut K+S wäre ein Abtragen des Bergs viel zu teuer. Das DAX-Unternehmen will den Wathlinger Kaliberg deswegen mit bis zu 13 Millionen Tonnen Bauschutt abdecken. Die BI Umwelt befürchtet dadurch Gesundheitsrisiken, Verkehrslärm und Wertverlust bei Immobilien. (cli)

Christian Link Autor: Christian Link, am 30.05.2017 um 06:08 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rizin-Fund: «Sehr wahrscheinlich» Terroranschlag vereitelt

Köln (dpa) - Drei Tage nach Sicherstellung des Bio-Giftes Rizin in einer Kölner Hochhauswohnung haben Ermittler bei einer neuen Durchsuchung offenbar keine weiteren brisanten Funde gemacht. ...mehr

Kinder sollen besser vor Dickmacher-Werbung geschützt werden

Saarbrücken (dpa) - Fast Food, Limonaden, Süßwaren: Die Bundesländer wollen Kinder und Jugendliche besser vor gezielter Werbung für Dickmacher schützen. Das haben die Verbraucherschutzminister der Länder in Saarbrücken beschlossen. ...mehr

Tunesier soll Bio-Waffen hergestellt haben

Köln (dpa) - Der in Köln gefasste 29-Jährige soll bereits seit mehreren Wochen biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben und bei der Produktion seines tödlichen Gifts weit fortgeschritten sein. ...mehr

Substanz in Kölner Hochhaus enthielt hochgiftiges Rizin

Köln (dpa) - Nach dem Fund von hochgiftigem Rizin in einer Kölner Hochhaus-Wohnung hat der Bundesgerichtshof Haftbefehl gegen den 29-jährigen Wohnungsinhaber erlassen. Es bestehe der dringende Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, sagte ein Sprecher des Generalbundesanwaltes. ...mehr

Gesundheitsfest des Kreissportbundes im Französischen Garten

Trotz Freibadwetter fanden am vergangenen Freitag mehr als 100 weiteren Kinder ihren Weg zum Französischen Garten in Celle. Bei Temperaturen von fast 30 Grad standen Sport, Spiel und Spaß an diesem Nachmittag im Vordergrund. In Kooperation mit der Stadt Celle richtete der Kreissportbund (KSB) erstmalig… ...mehr

Samuel Koch in Hermannsburg: "Weiter wach und neugierig sein"

Leistungsturnen, zwölf Trainingseinheiten in der Woche, Abitur, Wehrdienst, Schauspiel­studium: Samuel Koch führt ein im wahrsten Sinne des Wortes bewegtes Leben – bis sein Unfall im Dezem­ber 2010 in der Fern­sehshow „Wetten, dass ..?“ alles von einer Sekunde auf die andere verändert.… ...mehr

Rekordverdächtige Ernte im Celler Land: Erdbeeren so billig wie lange nicht

Auf den Feldern im Celler Land herrscht Alarmstufe Rot: Die Erdbeersaison ist so früh und schnell gestartet wie lange nicht mehr. „Die Bestände sind im Mai sehr schnell gereift und jetzt kommt alles zugleich“, sagt Ralf Lienau vom Erdbeer- und Spargelhof Lienau aus Nienhagen. ...mehr

HIV-Selbsttests sollen bald leichter erhältlich sein

Berlin (dpa) - Für ein früheres Erkennen von Aids-Erkrankungen sollen Selbsttests auf eine HIV-Infektion voraussichtlich ab Herbst leichter erhältlich sein. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.06.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Neuer Flüchtlingsrekord: 68,5 Millionen Vertriebene weltweit

Genf (dpa) - Nie sind in der Welt durch Krisen und Konflikte so viele Menschen auf der Flucht gewesen…   ...mehr

Merkel auf der Suche nach europäischer Lösung im Asylstreit

Berlin/München (dpa) - Im nach wie vor ungelösten Asylstreit mit der CSU sucht Bundeskanzlerin Angela…   ...mehr

Kapitän Neuer bei Pk - DFB-Team reist nach Sotschi

Watutinki (dpa) - Kapitän Manuel Neuer geht voran. Der 32-Jährige wird zwei Tage nach dem WM-Fehlstart…   ...mehr

Merkel spricht auf Berliner Klimaschutz-Konferenz

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht heute vor Vertretern aus mehr als 30 Ländern…   ...mehr

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

Moskau (dpa) - Deutschlands nächster WM-Gegner Schweden hat sein Auftaktspiel bei der Fußball-Weltmeisterschaft…   ...mehr

Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Wolgograd (dpa) - Englands Erlöser Harry Kane ballte energisch die Fäuste und klatschte seine Teamkollegen…   ...mehr

Merkel bekommt zwei Wochen Gnadenfrist im Asylstreit

Berlin/München (dpa) - In der am Streit um die Asylpolitik entbrannten Regierungskrise hat die CSU…   ...mehr

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Sotschi (dpa) - Belgiens goldene Fußball-Generation ließ sich kurz von den eigenen Fans für das zumindest…   ...mehr

Trump rechtfertigt Ausländerpolitik mit Verweis auf Berlin

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat die Regierungskrise in Deutschland zur Rechtfertigung…   ...mehr

Säbelfechter Max Hartung erneut Europameister

Novi Sad (dpa) - Säbel-Ass Max Hartung ist erneut Europameister. «Das ist eine unglaubliche Titelverteidigung…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG