Musikspektakel in Helmerkamp begeistert Jung und Alt (mit Bildergalerie)

„Kennen Sie Metallica?“, fragt Gerhard Friedrich. „Solche Musik mag ich.“ Der Hohner ist einer von vielen Besuchern des Helmerkamper Open-Air-Festivals an diesem Samstag. Auf dem Herbstmarktgelände gab es an zwei Tagen musikalisch wieder ordentlich etwas auf die Ohren. „Von Blues über Rock bis Punk“, sagt Organisator Sven Knoop, „ist bei uns alles dabei.“ Das Festival hat mittlerweile Tradition in Helmerkamp: „Inzwischen ist es sogar schon so, dass sich manche Bands bei uns bewerben.“

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

HELMERKAMP. Auch Friedrich schätzt die große Bandbreite an Künstlern, die auf dem Helmerkamper Festival nun schon im vierten Jahr hintereinander geboten wird: „Ich komme jedes Mal hierher“, erzählt er. „Wegen der Atmosphäre und der Musik – außerdem hat man die Möglichkeit, mal andere Bands kennenzulernen.“

Umsonst und draußen – so lautet das Motto der Veranstalter vom Verein Helmerkamper Open Air. An zwei Tagen im Jahr erwartet die Festival-Besucher ein bunter Querschnitt durch die zumeist regionale Musikerszene. Neben Auftritten von Ella & The Jambrothers – die siebenköpfige Band aus Wietze heizte mit rockigen, poppigen und souligen Coversongs ein –, 3PM aus Celle sowie der Winser Band Largo lieferte am Freitag das Escheder Quintett „Fresch“ Rock zum Feierabend. Am Samstag schaltete das Helmerkamper Open Air dann in eine etwas härtere Gangart: Hier zählten die Escheder Metal-Band Thousand Faces, die Punk-Rocker von Braunschweig Pension, die Jungs von Pure Tonic sowie Jon Sun, Emerson Prime, die Hannoveraner Bandgröße Nikki Puppet und die Akkordeon-Punkband Circus Rhapsody aus Berlin zum abwechslungsreichen Line Up.

Der Eintritt war wie immer kostenfrei. Das Musik-Festival finanziert sich ausschließlich über Sponsorengelder sowie aus dem Verkauf von Speisen und Getränken auf dem Veranstaltungsgelände. Eine tolle Sache, findet Besucherin Karin Alpers. „Ich bin generell gegen Eintrittsgelder, lieber zahle ich 50 Cent mehr fürs Bier.“ Und überhaupt: Dass es in einem kleinen Ort wie diesem ein solches Festival gebe, sei super, fügt die Helmerkamperin hinzu.

Den übrigen Besuchern gefällt die Veranstaltung mitten im Grünen ebenfalls sichtlich: Die Stimmung ist heiter und gelöst, das Publikum – eine Mischung aus Alt und Jung – sitzt auf Bierbänken oder im Gras vor der Bühne. Kinder rennen herum und spielen in der Menge, es wird geklatscht, getanzt und mitgewippt. Gegen 20 Uhr am Samstag ist das Gelände mit Musikfans gefüllt. Und jede Band – egal welche Musikrichtung – wird mit Pfiffen und Applaus für ihren jeweils 45-minütigen Auftritt belohnt. „Ich mag kleinere Festivals viel lieber“, verrät Claudia Giltjes, die auf dem Helmerkamper Open Air in diesem Jahr gemeinsam mit ihrem Vater einen der Catering-Stände betreibt. „Die Leute sind einfach viel entspannter.“

„So ein Festival bringt alle hier im Ort zusammen“, sagt Einwohnerin Wiebke Dwehus, die zusammen mit ihrer Schwester Hanna hinter dem Tresen des Weinstandes auf dem Veranstaltungsgelände steht. „Die Musik ist schön, einfach eine richtig gute Mischung“, ergänzt diese. Hannoveranerin Carina Behrens hat ebenfalls Spaß: „Bei uns in der Stadt gibt es ja oft mal kleinere Open Airs – dass sowas hier in Helmerkamp stattfindet, ist klasse.“ Auch Organisator Sven Knoop ist zufrieden: „Die Leute sind begeistert, das Wetter spielt auch mit – also alles super!“

Christina Matthies Autor: Christina Matthies, am 19.06.2017 um 12:17 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Last-Minute-Rettung für Regionalliga-Reform

Frankfurt/Main (dpa) - Eine Blamage gerade noch abgewendet, aber die erhoffte Dauerlösung vertagt: Nach stundenlangen Diskussionen haben die Fußball-Funktionäre aus den 21 Landesverbänden ein Scheitern der geplanten Regionalliga-Reform verhindert. ...mehr

Mannsbilder, Fräuleins und Hausgeister in der Congress Union

Sie ist geschwätzig, verleumderisch, respektlos, am Ende eine Außenseiterin – und der Star des Sonntagabends in der Congress Union. Eine Hausgemeinschaft – man könnte sie auch Hausfeindschaft nennen – steht im Mittelpunkt des Lustspiels von Jens Exler. Das Bühnenbild kommt mit einer Kulisse… ...mehr

Sandsäcke als Terror-Sperren auf Celler Weihnachtsmarkt

Unter anderem mit tonnenschweren Sandsäcken will die Stadt Celle Besucher des Weihnachtsmarktes, der morgen um 17 Uhr eröffnet wird, vor terroristischen Angriffen schützen. ...mehr

Steffen Henssler lebt nach dem «Nutze den Tag»-Motto

Hamburg (dpa) - Der TV-Koch Steffen Henssler (45) hat durch den frühen Tod seiner Mutter gezeigt bekommen, wie schnell das Leben vorbei sein kann. ...mehr

G36-Nachfolge: Sig Sauer zieht sich aus Ausschreibung zurück

Berlin/Eckernförde (dpa) - Der Waffenhersteller Sig Sauer sieht sich bei der Ausschreibung für einen Nachfolger des Sturmgewehrs G36 benachteiligt und zieht sich aus dem Vergabeverfahren zurück. Das teilte das Unternehmen der Deutschen Presse-Agentur mit. ...mehr

Säure ausgetreten: Großeinsatz im Winser Gewerbegebiet

Im Winser Gewerbegebiet Taube Bünte hat es gestern einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr gegeben. Auf dem Gelände einer niederländischen Firma wurden Gefahrgut-Fässer untersucht, nachdem eine Flüssigkeit ausgetreten war. Was sich in den Fässern genau befand, blieb zunächst unklar. ...mehr

Wildseminar in Altenhagen: Stilsicher vom Aperitif zum Dessert

Mit einem festlich beleuchteten Parcours voller Laub, verheißungsvoll raschelnd, werden die Gäste durch die herbstlich geschmückten Flure der Albrecht-Thaer-Schule (BBS III) vor die Tür zum Lehrrestaurant geleitet. Noch muss man sich ein wenig gedulden – der geheimnisvolle aber köstliche Aperitif… ...mehr

Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf

Bad Vilbel (dpa) - Der querschnittgelähmte Schauspieler Samuel Koch hofft weiter auf Heilung. Er denke zwar nicht den ganzen Tag daran, aber im Unterbewusstsein «als Grundrauschen schwingt ein leises Hoffen mit», sagte er am Sonntag in Hitradio FFH. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
11.12.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Fatih Akin greift nach der goldenen Weltkugel

Los Angeles (dpa) - Mit dem eindringlichen NSU-Drama «Aus dem Nichts» hat Fatih Akin (44) seine erste…   ...mehr

FC Bayern im Glück: Trotzdem «Warnglocken» bei Besiktas

München (dpa) - Kein riskantes Giganten-Duell mit dem FC Barcelona, kein brisantes Wiedersehen mit…   ...mehr

Merkel will zügige Gespräche für «stabile Regierung» mit SPD

Berlin (dpa) - CDU-Chefin Angela Merkel setzt angesichts drängender internationaler Herausforderungen…   ...mehr

Aufstiegsheld Dirk Schuster wieder Trainer bei Darmstadt 98

Darmstadt (dpa) - Der SV Darmstadt 98 hat sich in der Krise auf einen alten Bekannten besonnen und…   ...mehr

Düsseldorf verpasst die Herbstmeisterschaft

Düsseldorf (dpa) - Fortuna Düsseldorf hat die inoffizielle Herbstmeisterschaft in der 2. Fußball-Bundesliga…   ...mehr

EU erteilt Netanjahus Jerusalem-Forderung eine Absage

Brüssel/Ramallah (dpa) - Die EU hat Forderungen des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu…   ...mehr

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Paris (dpa) - Vor einem Pariser Gipfeltreffen zum Klimaschutz haben mehr als 50 internationale Unternehmen…   ...mehr

Kronzeuge Rodschenkow belastet Olympiasieger Tretjakow

Berlin (dpa) - Der russische Skeleton-Olympiasieger Alexander Tretjakow wird im Dopingskandal um die…   ...mehr

Bundesregierung verurteilt Verbrennung von Israel-Fahnen

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat die Verbrennung israelischer Fahnen bei Kundgebungen in Berlin…   ...mehr

Habeck will Grüne zur «attraktiven Bewegungspartei» machen

Kiel/Berlin (dpa) - Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck will bei einer Wahl zum Grünen-Vorsitzenden…   ...mehr
SPOT(T) »

Ostpaket

Ich kann meine ostdeutsche Herkunft nicht verleugnen. Zwar hört man mir den… ...mehr

Mogler

hjvöoxw – diese Buchstaben habe ich beim letzten Scrabble-Abend gezogen.… ...mehr

Schlotze

„Antichambrieren“ ist ein sehr schönes Wort oder auch „meschugge“,… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG