Streetparade in Celle: "Die ganze Stadt ist eine Showbühne" (mit Bildergalerie)

Tausende Besucher drängen sich zur Streetparade fröhlich durch die Gassen der Altstadt. Besonders die jungen Hüpfer und die verrückten Hühner reißen das Publikum mit.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

Für ihr Publikum tun sie alles. Mit ihren Adidas-Traninigsjacken gehen sie in die Knie, legen sich trompete- und posaunespielend auf das Straßenpflaster, shakern mit den Smartphones. Wenn die acht jungen Musiker von "Brassta La Vista" mit ihrer Mischung aus Ska und Reggae loslegen, gibt es kein Halten mehr. Es wird gehüpft, gewippt, gezuckt und gezappelt, bis die Köpfe der Niederländer rot anlaufen.

Ein Mann stürmt nach dem mitreißenden Auftritt auf die acht Musiker zu und klopft den Männern auf die Schulter. "Es ist so wunderbar, dass so junge Menschen etwas mit so alter Musik anfangen können", sagt Bernhard Richter. "Bei uns in der Jazzszene gibt es nur ältere Leute." Der Besucher aus Monheim am Rhein ist eigentlich für das Oldtimertreffen am Sonntag angereist. "Als wir gesehen haben, dass Streetparade ist, sind wir extra einen Tag eher gefahren." Das habe sich gelohnt, sagt Richter und betont: "Es ist so toll hier. Die ganze Stadt ist eine Showbühne. Wir kommen bestimmt wieder."

Tom Ridderbeekx spielt bei Brassta La Vista Trompete. Er erzählt, dass die Band aus Rotterdam seit drei Jahren zusammen auftritt. Mittlerweile reisen sie in der Freiluftsaison jedes Wochenende irgendwohin. Doch die Streetparade in Celle sei etwas Besonderes. "Nur bei uns in den Niederlanden gibt es noch eine so ähnliche Veranstaltung. Es macht uns hier unglaublich Spaß, weil die Leute so mitgehen und unsere Musik so aufsaugen."

Zehn Bands, vier Straßen und zwei Bühnen: Das ist das Grundrezept für die Celler Streetparade. Acht Bands sind in den Altstadtgassen in Bewegung. Sie kommen aus dem Alten Posthof, drehen ungefähr für eine halbe Stunde ihre Runde und machen dann erst einmal eine Pause, um Kraft für die nächste Runde zu tanken.

Die "Slapsticks" versprühen in den Straßen Südstaaten-Feeling. Dann kratzt die Stimme des Sängers durchs Megafon, das Banjo übernimmt die Oberhand und die Tuba schubst die Besucher durch die Enge. "Die Bands nehmen uns mit auf eine Reise an andere Orte und andere Zeiten", sagt Sylvia Grothe aus Wietze, die mit Elke Winkler in einem Hauseingang zur Musik wippt. "Dieses Mal halten wir bis zum Ende durch. Das Wetter spielt mit und die Laune auch. Die Streetparade ist ein schönes Zeichen des friedlichen Miteinanders." Die beiden Damen haben sich so postiert, dass sie keine der Musikgruppen verpassen. "Wir laufen die Mauernstraße immer hoch und runter. Das letzte Jahr haben wir schlechte Erfahrungen damit gemacht, immer im Kreis zu laufen." Welche Band sie am besten fanden? "Die verrückten Hühner waren das i-Tüpfelchen. Die haben das Programm aufgelockert, in dem sie für Lacher gesorgt haben."

Die verrückten Hühner der "Cock Tales" unterhalten die ganze Altstadt. Die fünf verkleideten Musiker zeigen, wie es wohl klingen mag, wenn Hühner Jazz spielen könnten. Mit vollem Körpereinsatz stolzieren sie zwischen die Zuschauer, erklimmen Bänke und Tische und wedeln mit ihrem Hahnenschwanz Wasser- und Weingläser um. Zwischendurch machen sie es sich auf dem Pflaster gemütlich und legen statt eines Eis eine Banane und versuchen, das Publikum mit Brot zu füttern. Der musikalische Höhepunkt: Die Hühner vertonen Billy Jean und verstopfen mit zahlreichen Zuschauern die Piltzergasse.

Auch zu später Stunde war die Piltzergasse proppenvoll. Immer, wenn es besonders eng zu sein scheint, wird es besonders interessant. Gerade hat sich die JayDee-Brassband vor dem Hotel "Zur Glocke" festgespielt und zeigt, warum sie zu den besten Bands Europas gehört. Da kommen die jungen Hüpfer von Brassta La Vista um die Ecke und verstärken die ausgebufften Hasen. Es folgen zehn Minuten Jazz vom Feinsten. Die Smartphones glühen in den Händen der Besucher. Selbst in der Enge bilden sich Tanzpaare. "Das war genial", sagt Sandra Lentz. "Die beiden Bands haben richtig Schwung gemacht. Das lag richtig Energie in der Luft. Die hätten ruhig noch mehr Zugaben spielen können." Freund Jochen Wouters stammt aus den Niederlanden. "In Amsterdam gehört Jazzmusik dazu. Die Bands spielen überall in kleinen Kneipen. Hier in Celle könnte es noch öfter solche Musikveranstaltungen geben."

Dagny Siebke Autor: Dagny Siebke, am 19.06.2017 um 12:46 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Lambertz überrascht von vier Medaillen: «Phänomenal»

Kopenhagen (dpa) - Einmal Gold, zweimal Silber, einmal Bronze. Der für die deutschen Schwimmer so erfolgreiche zweite Kurzbahn-EM-Tag sorgte bei Chefbundestrainer Henning Lambertz für große Zufriedenheit. ...mehr

Köhler gewinnt Gold - Silber für Koch und Heintz

Kopenhagen (dpa) - Jubelnd streckte Sarah Köhler direkt nach ihrem Gold-Triumph den Zeigefinger in die Luft. Die Freistilschwimmerin gewann in einem packenden Rennen über 800 Meter den ersten deutschen Titel bei der Kurzbahn-EM in Kopenhagen. ...mehr

Last-Minute-Rettung für Regionalliga-Reform

Frankfurt/Main (dpa) - Eine Blamage gerade noch abgewendet, aber die erhoffte Dauerlösung vertagt: Nach stundenlangen Diskussionen haben die Fußball-Funktionäre aus den 21 Landesverbänden ein Scheitern der geplanten Regionalliga-Reform verhindert. ...mehr

Mannsbilder, Fräuleins und Hausgeister in der Congress Union

Sie ist geschwätzig, verleumderisch, respektlos, am Ende eine Außenseiterin – und der Star des Sonntagabends in der Congress Union. Eine Hausgemeinschaft – man könnte sie auch Hausfeindschaft nennen – steht im Mittelpunkt des Lustspiels von Jens Exler. Das Bühnenbild kommt mit einer Kulisse… ...mehr

Sandsäcke als Terror-Sperren auf Celler Weihnachtsmarkt

Unter anderem mit tonnenschweren Sandsäcken will die Stadt Celle Besucher des Weihnachtsmarktes, der morgen um 17 Uhr eröffnet wird, vor terroristischen Angriffen schützen. ...mehr

Steffen Henssler lebt nach dem «Nutze den Tag»-Motto

Hamburg (dpa) - Der TV-Koch Steffen Henssler (45) hat durch den frühen Tod seiner Mutter gezeigt bekommen, wie schnell das Leben vorbei sein kann. ...mehr

G36-Nachfolge: Sig Sauer zieht sich aus Ausschreibung zurück

Berlin/Eckernförde (dpa) - Der Waffenhersteller Sig Sauer sieht sich bei der Ausschreibung für einen Nachfolger des Sturmgewehrs G36 benachteiligt und zieht sich aus dem Vergabeverfahren zurück. Das teilte das Unternehmen der Deutschen Presse-Agentur mit. ...mehr

Säure ausgetreten: Großeinsatz im Winser Gewerbegebiet

Im Winser Gewerbegebiet Taube Bünte hat es gestern einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr gegeben. Auf dem Gelände einer niederländischen Firma wurden Gefahrgut-Fässer untersucht, nachdem eine Flüssigkeit ausgetreten war. Was sich in den Fässern genau befand, blieb zunächst unklar. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
16.12.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Zweites BVB-Spiel für Stöger - Abstiegskampf in Bremen

Berlin (dpa) - Der Herbstmeister steht längst fest, der erste Verfolger des FC Bayern München wird…   ...mehr

Biathlon-Star Dahlmeier hofft auf ersten Sieg

Le Grand-Bornand (dpa) - Laura Dahlmeier ist gerne die Verfolgerin. In dieser Position fühlt sie sich…   ...mehr

Tournee-Test: Deutsche Serie, ein Rückkehrer und Ammann

Engelberg (dpa) - Im malerischen Engelberg hoffen Richard Freitag und seine Skisprung-Kollegen auf…   ...mehr

NBA: Theis bricht sich die Nase - Schröder verliert

Boston (dpa) - Basketball-Nationalspieler Daniel Theis hat sich bei der 97:105 (39:46)-Niederlage…   ...mehr

Taylor startet mit Sieg in seine letzte Darts-WM

London (dpa) - Der 16-malige Champion Phil Taylor ist mit einem Sieg in seine letzte Darts-WM gestartet.…   ...mehr

Nun also doch: Schwarz-rote Sondierungen ab Januar

Berlin (dpa) - Nach langem Ringen will die SPD nun doch Sondierungen mit CDU und CSU über eine Regierungsbildung…   ...mehr

Gladbach vergrößert Hamburger Abstiegssorgen

Mönchengladbach (dpa) - Nach vier sieglosen Spielen in Serie überwintert der Hamburger SV in akuter…   ...mehr

EU startet zweite Phase der Brexit-Verhandlungen

Brüssel (dpa) - Die EU hat das Startsignal zur Ausweitung der Brexit-Verhandlungen gegeben und will…   ...mehr

Trump bei Steuerreform praktisch vor der Ziellinie

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump steht mit seinem Plan für eine umfassende Steuerreform…   ...mehr

Rückschlag für Tabellenführer Berlin - Mannheim gewinnt

Berlin (dpa) - Tabellenführer Eisbären Berlin hat im Prestigeduell mit den Kölner Haien einen Rückschlag…   ...mehr
SPOT(T) »

Loch Nass

Kurz nach Redaktionsschluss erreichte uns folgende Nachricht: Rettungstaucher… ...mehr

Wunschzettel

Weihnachten ist pure Logistik: Wann besucht man wen? Was gibt es zu essen?… ...mehr

Das Problem

Mein Handy klingelt. Auf dem Display leuchtet in großen Buchstaben „Oma… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG