bewölkt CELLE  
17°
MO 16° / 15°
DI 14° / 12°

Alexander Zverev widerspricht Stich: Gibt keinen Vertrag

Tennisspieler Alexander Zverev bei einer Pressekonferenz beim ATP-Turnier in Halle. Foto: Friso Gentsch Foto: Friso Gentsch

Halle/Westfalen (dpa) - Auf dem Weg zum etablierten Top-Ten-Spieler geht Alexander Zverev konsequent seinen Weg und lässt sich dabei auch nicht von den Wünschen eines ehemaligen Wimbledonsiegers beirren.

«Mein Ziel in diesem Jahr ist es, und das sage ich heute ganz klar, im November bei den ATP-Tour-Finals in London dabei zu sein», sagte Zverev im westfälischen Halle, wo er am Dienstag mit der Erstrunden-Partie gegen den Italiener Paolo Lorenzi ins Geschehen eingreift.

Eine Teilnahme an seinem Heimatturnier am Hamburger Rothenbaum passt da für Deutschlands große Tennis-Hoffnung nicht in den Terminplan, weshalb Zverev sehr zum Ärger von Turnierdirektor Michael Stich Ende Juli nicht in der Hansestadt aufschlagen wird. Stich hatte die Absage des Zugpferdes in der vergangenen Woche heftig kritisiert und Zverev praktisch Vertragsbruch vorgeworfen. «Mit Alexander haben wir eine Fünfjahres-Vereinbarung, dass er bei seinem Heimatturnier startet. Die gilt noch bis 2018», hatte der frühere Wimbledonsieger gesagt.

Doch Zverev schilderte die Situation nun ganz anders. Er bedauere es sehr, in diesem Jahr nicht in seiner Geburtsstadt dabei sein zu können, sagte der 20-Jährige. Eine feste Vereinbarung mit Stich habe es allerdings nicht gegeben. «Nein, die gab es nie. Ich habe nie etwas unterschrieben, Michael hat auch nie etwas unterschrieben», sagte Zverev. «Wenn es einen Vertrag geben würde, würde ich auch spielen. Da es den aber nicht gibt, muss ich sehen, was für mich und meine Karriere am besten ist», sagte der gebürtige Hamburger. Stich wollte sich am Montag auf dpa-Anfrage nicht erneut zu der Thematik äußern.

Zverev wird sich statt am Rothenbaum nun beim Hartplatz-Turnier in Washington auf die kurz darauf folgenden US Open Ende August/Anfang September vorbereiten. Der Wechsel von Rasen in Wimbledon auf Asche in Hamburg und dann wieder Hartplatz in den USA sei nur sehr schwer zu verkraften. «Deshalb habe ich in den vergangenen Jahren in Hamburg auch immer in der ersten Runde verloren», meinte Zverev.

In diesem Jahr will die aktuelle Nummer zwölf der Welt deshalb einiges anders machen, schließlich will Zverev endlich einmal bei einem Grand Slam ins Achtelfinale. Zuletzt bei den French Open in Paris war bereits in der ersten Runde Schluss, wodurch Zverev plötzlich viel Zeit zum «Golfen und Angeln in Monte Carlo» hatte, wie er erzählte. Danach folgte ein erster Trainingsblock auf Rasen in London, der in der vergangenen Woche beim Turnier in s'Hertogenbosch immerhin schon einmal für den Einzug ins Halbfinale reichte.

«Ich fühle mich gut, bin gut vorbereitet», sagte Zverev in Halle, wo es im Achtelfinale zum Duell mit Philipp Kohlschreiber kommen könnte. Der Davis-Cup-Kollege gewann sein Auftaktmatch am Montag gegen den Portugiesen Joao Sousa in drei Sätzen, wozu ihm Zverev bei den direkt aufeinander folgenden Pressekonferenzen anständig gratulierte.

«Ich freue mich für dich», sagte Zverev mit einem Lachen. Er selbst muss aber erst einmal die erste Hürde gegen Lorenzi meistern, um das deutsche Duell perfekt zu machen. Auch, um seinem großen Ziel London einen weiteren, kleinen Schritt näher zu kommen.

Lars Reinefeld, dpa Autor: Lars Reinefeld, dpa, am 19.06.2017 um 17:34 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Dieter Wedel zeigt Luther-Stück mit viel Prominenz

Bad Hersfeld (dpa) - Star-Regisseur Dieter Wedel (74) hat sich im dritten Jahr als Intendant der Bad Hersfelder Festspiele bei der Auswahl seines Theaterstücks an ein Schwergewicht der Geschichte herangewagt: Martin Luther - passend zum diesjährigen Jubiläum um 500 Jahre Reformation. ...mehr

Schwimmer aus Nienhagen und Celle bei Deutschen Meisterschaften erfolgreich

Zweifelsohne ist die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Berlin für die Schwimmer des Celler Schwimmclubs (CSC) und des SV Nienhagen (SVN) der absolute Höhepunkt der Saison gewesen. Einige der Aktiven aus dem Kreis Celle ließen das Wasser richtig aufschäumen und schafften es im starken… ...mehr

Neue Show von Raab - Joko und Klaas auf Solopfaden

Berlin (dpa) - Stefan Raab ist wieder da - allerdings nicht vor der Kamera, sondern als Ideenschmiede für seinen alten Sender ProSieben. ...mehr

Deutschland mit Mini-Kader zur Schwimm-WM

Berlin (dpa) - Im Jahr eins nach dem Rücktritt von Weltrekordler Paul Biedermann wird Deutschland nur mit einem Mini-Kader zur Schwimm-WM nach Budapest reisen. ...mehr

Celler Azubis richten ganz schön was an

Bei Prüfungsessen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Celle mussten sich 36 Auszubildende aus verschiedenen gastronomischen Berufsfeldern beweisen. Dabei mussten sich die Prüflinge mit widerspenstigem Mangold, den Tücken des englischen Services und dem Tranchieren einer Poularde auseinander setzen. ...mehr

Schwimm-DM 2017: 2 Weltjahresbestzeiten und 7 WM-Normen

Berlin (dpa) - Lagenspezialist Philip Heintz und Schmetterlings-Schwimmerin Franziska Hentke sind mit ihren Weltjahresbestzeiten positiv aufgefallen. Und sonst? Nur sieben Athleten knackten die Norm für die Weltmeisterschaften vom 14. bis zum 30. Juli in Budapest. ...mehr

Koch verpasst WM-Norm - Mit Mini-Team zum Saisonhöhepunkt

Berlin (dpa) - Ein Jahr nach dem Olympia-Debakel machen die deutschen Schwimmer nur wenig Hoffnung für die WM. ...mehr

Deutsche Schwimmer nur mit kleinem Team zur WM

Berlin (dpa) - Die deutschen Schwimmer werden nicht in großer Mannschaftsstärke zur WM nach Budapest reisen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
24.06.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Trotz Niederlage: Deutsche U21 im EM-Halbfinale

Krakau (dpa) - Deutschlands Nachwuchs-Fußballer haben sich bei der U21-EM ins Halbfinale gezittert.…   ...mehr

Geplanter Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat nach Informationen des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel» einen…   ...mehr

Trump macht Obama für russische Einmischung verantwortlich

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat seinem Vorgänger Barack Obama vorgeworfen, nichts…   ...mehr

Vettel im Motorpech: Hamilton holt Pole Position in Baku

Baku (dpa) - Nach Lewis Hamiltons Traumrunde zur 66. Pole Position seiner Karriere war Sebastian Vettels…   ...mehr

Portugal zieht souverän ins Confed-Cup-Halbfiniale ein

St. Petersburg (dpa) - Cristiano Ronaldo hat sich von Ozeanienmeister Neuseeland nicht überraschen…   ...mehr

A. Zverev fordert in Halle Federer

Halle/Westfalen (dpa) - Alexander Zverev gegen Roger Federer - das Traumfinale beim Tennis-Turnier im…   ...mehr

Schulz wirft Merkel «Arroganz der Macht» vor

Dortmund (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz stimmt seine Partei mit scharfer Kritik an der Union…   ...mehr

UN: Hunderte tote Zivilisten bei Sturm auf Mossuls Altstadt

Kairo (dpa) - Während der Offensive irakischer Truppen gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS)…   ...mehr

Nur geladene Gäste bei Totenmesse für Kohl in Speyer

Speyer (dpa) - An der Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl im Speyerer Dom am 1. Juli können nur…   ...mehr

Schweizer SVP plant Volksabstimmung gegen EU-Freizügigkeit

Bern (dpa) - Die nationalkonservative Schweizerische Volkspartei (SVP) hat grünes Licht für eine…   ...mehr
SPOT(T) »

Diskretion

Nach Feierabend mal eben lässig Brot, Milch und Obst einkaufen? Von wegen.… ...mehr

Reiseproviant

Der Tank war voll und das Navigationssystem programmiert. Ich war gut vorbereitet:… ...mehr

Entrümpeln

Eine ausgiebige Putz-Aktion hat stets einen positiven Effekt auf meine Laune.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG