151: Der Große Plan war das Herz von Celle

Zeitzeugen erinnern sich an den Großen Plan in Celle in früheren Tagen.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Einmal pro Monat ging es in den 1930er Jahren auf Einkaufstour in die Innenstadt. Daran erinnert sich Rudolf Peterson (Jahrgang 1931) noch genau. „Mit der Elektrischen bin ich mit meiner Mutter und Großmutter bis zu der Station auf dem Großen Plan gefahren“, erzählt der Zeitzeuge. Nachdem die Straßenbahn auf dem Platz gehalten hatte, war der erste Anlaufpunkt stets Huth´s. „Meine Großmutter hat damals die Bahnhofswirtschaft betrieben und hat bei Huth´s Kaffee bestellt, dieser wurde dann am nächsten Tag geliefert“, berichtet Peterson. „Die Dielen knarrten damals schon genauso wie heute. Die Registrierkasse gab es auch schon.“

War der Kaffee bestellt, ging es weiter zum Bekleidungsgeschäft „Obendorf & Hübel“ im Nachbarhaus. „Dort bin ich als Bub oft eingekleidet worden“, erzählt Rudolf Peterson. Er ging dort besonders gerne hin, denn für die Kinder gab es kleine Märchen-Büchlein. Der Senior hat heute noch drei Hefte zu Hause. Gegenüber verkaufte Stampe Schuhe. „Die hatten ein Röntgengerät, man konnte sehen, wo die Zehenspitzen im Schuh waren“, erzählt der Zeitzeuge, der auf dem Bild auch das große Karstadt-Gebäude erkannt hat. „Im zweiten Stock war damals eine große Spielzeugabteilung“, erinnert sich Peterson. „In der Weihnachtszeit konnte man dort eine Eisenbahnanlage bewundern.“ Außerdem habe es dort damals Fahrstuhlführer in Uniform gegeben.

Bevor sie bei der Stadtsparkasse arbeitete, lernte Ilse Frede (Jahrgang 1937) den Beruf der Schaufenstergestalterin bei Karstadt. „Damals sind öfter mal Lkws im Schaufenster gelandet“, berichtet sie. Als sie später bei der Sparkasse in der Abteilung Werbung angestellt war, bekam sie zu ihrem 37. Geburtstag ein besonderes Geschenk, das sie noch heute in ihrem Besitz hat. Ihr Kollege Hans-Fr. Willke übergab ihr ein Fotobuch mit dem Titel „Markttag auf dem Großen Plan“. Darin befindet sich auch ein Ausschnitt aus der Celleschen Zeitung vom 11. September 1974, in dem über den Preisdurchschnitt auf dem Wochenmarkt berichtet wird. Ein Pfund Kartoffeln gab es damals ab 20 Pfennig, Weintrauben ab 100 Pfennig oder Suppenhühner ab 125 Pfennig. Ilse Frede erinnert sich gerne an das Markttreiben auf dem Großen Plan – noch heute hängt in ihrem Flur ein Panoramabild, das den Wochenmarkt auf dem Platz zeigt.

Am Großen Plan 4 machte Rudolf Pieper (Jahrgang 1928) von 1943 bis 1947 eine Lehre bei Kupferschmied Hartwig. „Mein Chef war Rudolf Hartwig, sein Sohn Kurt war später Stadtbrandmeister“, erzählt der heutige Scheuener. „Der Eingang war in der Nische rechts neben dem heutigen Rauchwarenladen neben der Sparkasse. Wir haben unter anderem viel Rotguss für die OHE-Dampfloks fabriziert.“ Das ist der Grund, warum auch Hermann Timme (Jahrgang 1928) gleich die Kupferschmiede in den Sinn kam, als er das Bild sah. „Die Kuppelstange für die Dampflok wurde da gegossen und ich musste sie da wegholen“, erzählt der Lokomotivführer, der sich auch noch an das Musikhaus Uppmann gegenüber erinnert. „Für eine neue Schallplatte musste man zwei alte bringen“, erzählt der Zeitzeuge. „Für die Capri-Fischer von Rudi Schuricke musste man sogar vier alte Schallplatten bringen.“ Timme sah den Schlagerstar auch zweimal live in der Union. „Die Capri-Fischer hat er beide Male als Zugabe gespielt“, erzählt Timme, der sich wie Peterson und Hänschen Röling (Jahrgang 1940) auch an Auto Meyer links neben der Dresdner Bank erinnert: „Davor gab es eine Tankstelle“, sagen alle unisono.

Hänschen Röling erinnert sich auch an das Hutgeschäft Beckmann, den rechten Nachbarn der Dresdner Bank. „Das Geschäft verkaufte auch Orden und Schützensachen. Da ich bei meinen Schulkameraden glänzen wollte, habe ich mir zwei Orden gekauft und damit angegeben“, gibt Röling 65 Jahre später zu. Im daneben stehenden Lisa-Korspeter-Haus sei ein Friseur gewesen, daneben Pelzgeschäft Höpper. „Der hatte zwei hübsche Töchter, die Stammgast beim Tanztee in der Union waren“, erzählt Röling. Rudolf Peterson erinnert sich auch an das Pelzgeschäft: „Bei dem Kürschner habe ich mal einen Maulwurf abgegeben, den ich gefangen hatte – dafür bekam ich einen Groschen.“

Bei Leder Dallmann begann Renate Büning (Jahrgang 1944) im Jahr 1960 ihre Lehre. „Gegenüber von Karstadt war damals das Fischgeschäft Pflüger. Da habe ich oft belegte Brötchen geholt“, berichtet die Frau. An anderen Tagen habe sie bei Café Kies einen Platz für ihre Chefin freihalten müssen. „Gegenüber von Dallmann gab es außerdem ein Fotogeschäft Hayndel & Bogner, da habe ich mal Bilder machen lassen – ein paar Tage später hingen sie im Schaufenster“, erzählt Renate Büning stolz. „In den 1960er Jahren war der Große Plan das, was heute die Zöllnerstraße ist.“ Oder wie es Hermann Timme sagt: „Der Große Plan war das Herz von Celle.“

Christopher Menge Autor: Christopher Menge, am 14.07.2017 um 15:13 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Bewaffneter Räuber lauert Koch vom MTV Eintracht auf

Es war kurz vor Mitternacht. Die letzten Gäste des Vereinsheims des MTV Eintracht Celle an der Nienburger Straße hatten am Dienstag die Sportsbar bereits verlassen. Nur der Koch erledigte noch ein paar Dinge, als er plötzlich in den Lauf einer Schusswaffe blickte. ...mehr

Polizei Celle kontrolliert Autofahrer auf Drogen

Drogen sind eine große Gefahr, nicht nur für die Konsumenten. Das gilt insbesondere im Straßenverkehr. Um dieser Gefahr verstärkt entgegenzuwirken, führte die Polizei Celle am Dienstag zwischen 13.30 und 19 Uhr eine Schwerpunktkontrolle direkt an der Hauptwache durch. ...mehr

Wolf auf der Straße? – "Bremsen, nicht ausweichen"

Seit Anfang des Jahres sind bereits vier Wölfe auf Niedersachsens Straßen überfahren worden, in den vergangenen drei Jahren kamen zwischen Harz und Meer insgesamt 24 Wölfe bei Verkehrsunfällen ums Leben – davon vier im Landkreis Celle. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Kombinierer und Biathlon-Mix-Staffel mit Medaillenchancen

Pyeongchang (dpa) - Das deutsche Team hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang heute erneut…   ...mehr

Frankfurt gewinnt Montagsspiel gegen Leipzig

Frankfurt/Main (dpa) - Begleitet von den angekündigten Fanprotesten hat Eintracht Frankfurt das turbulente…   ...mehr

Fanproteste gegen Montagsspiel vor Anpfiff in Frankfurt

Frankfurt/Main (dpa) - Wegen Fanprotesten im Frankfurter Stadion ist der Anpfiff des Bundesliga-Spiels…   ...mehr

Schmidt als Trainer des VfL Wolfsburg zurückgetreten

Wolfsburg (dpa) - Entnervt hat Martin Schmidt beim VfL Wolfsburg hingeworfen. Nach nur 154 Tagen als…   ...mehr

DSV-Adler feiern Silber wie Gold

Pyeongchang (dpa) - Feuchtfröhlich und völlig losgelöst starteten die DSV-Adler um Überflieger Andreas Wellinger…   ...mehr

Bob-Thriller: Friedrich teilt sich Olympiasieg mit Kripps

Pyeongchang (dpa) - Nach einem Thriller um Gold in der olympischen Bob-Bahn von Pyeongchang umarmten…   ...mehr

Umfrage: AfD überholt SPD - Partei ringt um GroKo-Votum

Berlin (dpa) - Die rechtspopulistische AfD hat in einer Umfrage erstmals die SPD bundesweit überholt.   ...mehr

Trotz EM-Debakel: Prokop führt Handballer zur Heim-WM

Hannover (dpa) - Der erlösende Anruf für Christian Prokop kam am Nachmittag um kurz nach drei. Trotz…   ...mehr

Trinchieri nicht mehr Trainer von Basketball-Meister Bamberg

Bamberg (dpa) - Die Ära von Meistertrainer Andrea Trinchieri beim langjährigen Dauerchampion Brose…   ...mehr

Türkei warnt Syriens Regierung vor Unterstützung der Kurden

Amman (dpa) - Die Türkei hat die syrische Regierung vor einer Unterstützung der Kurdenmiliz YPG gegen…   ...mehr
SPOT(T) »

Wiedervereinigung

Klaus Meine spitzt die Lippen – und wie ein junger Gott pfeift er den Wind… ...mehr

Plattschnacker

Horst Seehofer können die Einwohner von Becklingen locker in die Tasche stecken.… ...mehr

Zivilcourage

Meine Zivilcourage hat durchaus ihre Grenzen. Als vor einiger Zeit ein paar… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG