Bunter Umzug zum Celler Jubiläum (mit großer Bildergalerie)

Noch größer und noch bunter am Sonntagnachmittag der Große Aufmarsch vor dem Celler Schloss ausgefallen. Insgesamt 1700 Teilnehmer zogen durch die Altstadt. Darunter waren auch Ruderer, Bauchtänzerinnen und viele Auswärtige.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Statt Flaggen hatten die Mitglieder des Celler Rudervereins ihre Skulls mitgebracht und schoben ihr ältestes Boot "Ente" durch die Gassen. "Auf dem Schützenplatz könnte das eng werden, haben wir gehört", erzählte Ulf Kerstan. Der 60. Geburtstag des Rudervereins und das Stadtjubiläum seien Grund genug, ausnahmsweise beim großen Umzug mitzumachen. "Ich bin positiv überrascht, wie jung die Musik beim Aufmarsch ist", sagte Kerstan.

Besonders exotisch waren die spontanen Auftritte der Bauchtänzerinnen von "SuRi tanzt". Ihre Pailletten und Ketten klapperten noch lauter als bei den Schützenuniformen. "Wir wollen das Ganze noch bunter machen", betonten Riet Smeets und Susanne Schreiber-Beckmann. Zahlreiche Celler machten Fotos oder drehten Videos mit der Gruppe. "Eine Tänzerin hat sogar zum Dank noch eine Rose geschenkt bekommen." Der eigens mitgebrachte Lautsprecher brauchte gar nicht aufgedreht zu werden. "Die Marschmusik passt hervorragend zum Bauchtanz", erzählten die beiden Tänzerinnen.

Im letzten Jahr war er noch Zaungast, nun feierte Jörg Nigge als Oberbürgermeister das erste Mal mit den Schützen. "Was wir hier in den vergangenen Wochen und Monaten erleben durften, ist schon sensationell", sagte er. Erst die NDR-Landpartie mit mehr als 60.000 Besuchern, dann die Vespa World Days, die italienisches Flair nach Celle brachten, und nun der XL-Umzug. "Wie sehr Sie sich alle mit Ihrer Stadt verbunden fühlen, sehen wir hier und heute", so Nigge. Zwar hätte Oberster Hauptschaffer Norbert Schüpp eine „XXL-Variante“ präsentiert. "Aber inmitten der Ferienzeit mehr als 500 Leute zusätzlich auf die Straße zu bewegen, das muss man erstmal schaffen", betonte Nigge.

Zum Schluss sprach der Oberbürgermeister die aktuelle „Charmeoffensive“ an. "Es tut sich etwas in Celle, es tut sich etwas in unserer Innenstadt. Sie wird bunter, vielfältiger, lebenswerter. Und wenn ich hier so in die große Runde schaue, dann muss ich sagen: Der heutige Tag fügt sich nahtlos ein in diese neue Linie", sagte Nigge. Das, was die Schützenbrüder und -schwestern rund um das Volksfest in den vergangenen Tagen auf die Beine gestellt hätten, passe prima zum neuen Konzept. "Besser kann eine Charmeoffensive kaum präsentiert werden", so Nigge.

Als Bürgerkönig wurde gestern Ralf Blidon proklamiert, der sich mit einem Teiler von 56,8 durchgesetzt hatte. Damit ist er nach 2009 das zweite Mal Bürgerkönig. Auf die Frage, ob er denn nun in einen Schützenverein eintreten wolle, antwortete Rechtsanwalt Blidon: "Mein Beruf lässt das nicht zu, ich habe keine Zeit dafür." Beim Bürgerkönigschießen sei er jedoch immer dabei. "So ein schönes Schützenfest kann nur klappen, wenn Schützen und Bürger zusammen feiern", so Blidon.

Dagny Siebke Autor: Dagny Siebke, am 16.07.2017 um 18:57 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Celler lassen Haare für den guten Zweck

Das lauwarme Wasser sprudelt aus der Brause und vorsichtig wird das Shampoo in die Haare massiert. Ein kurzes Wohlfühlprogramm, in dessen Genuss die Kunden am Montag im Friseursalon „Haar-lekin“ gekommen sind – obwohl der Laden eigentlich an diesem Tag immer geschlossen ist. „Wir waren uns… ...mehr

14:2 Torschüsse, 1:1 Tore: Frankfurt hadert

Frankfurt/Main (dpa) - So sauer hat man Niko Kovac selten erlebt. «Ich bin maßlos verärgert. Ich bin richtig stinkig», sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 (1:0) gegen den SC Freiburg im ersten Spiel des neuen Bundesliga-Jahres. ...mehr

Landkreis Celle investiert 10,4 Millionen Euro in Schulen

Der Landkreis Celle investiert in diesem Jahr weiter in die Schulen. "Wir werden etwa 10,4 Millionen Euro in die Sanierung und den Ausbau der weiterführenden Schule stecken", sagte Landrat Klaus Wiswe. "Diese Investitionen sind wichtig, damit unsere Kinder gute Voraussetzungen haben, um zu lernen".… ...mehr

Grausiger Fund auf Parkplatz: Sieben tote Welpen entdeckt

So hatte sich Marco Hellmann seine Mittagspause wohl nicht vorgestellt. Auf einem Parkplatz im Raum Eschede machte der Landwirt am Mittwoch, 3. Januar, einen schrecklichen Fund. Er entdeckte gegen 12.15 Uhr sieben tote Mischlings-Hundewelpen. ...mehr

Reise von Ungarn nach Bergen-Belsen und zurück

Ein Überlebender des KZ Bergen-Belsen besucht die Stationen seiner Verfolgung im Nationalsozialismus und seines Lebens unter kommunistischer Diktatur. Der aus einer jüdischen Familie stammende Peter Lantos wird 1944 als kleiner Junge zusammen mit seinen Eltern aus einem ungarischen Provinzstädtchen… ...mehr

Hundewelpen in Eschede getötet

Sieben Welpen sind tot auf einem Parkplatz im Raum Eschede gefunden worden. Die Polizei Lachendorf hat die Ermittlungen aufgenommen. ...mehr

Celler Feuerwehr rettet Frau aus Lebensgefahr

Mehr als 130 Einsatzkräfte bekämpfen Dachstuhlbrand: Dicke Rauchschwaden legen sich über die Heese – bis zur Bahnstrecke zieht sich dieser dunkle Teppich durch den Stadtteil. ...mehr

Hausbrand an Hüttenstraße: Gelagertes Kaminholz in Brand gesetzt

Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr entstand beim Hausbrand an der Hüttenstraße nur ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Nun ermittelt die Polizei wegen vorsätzlicher Brandstiftung und sucht Zeugen. War in Klein Hehlen ein Serientäter unterwegs? ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
16.01.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

DHB-Auswahl mit Lemke und drei Punkten ins Gruppenfinale

Zagreb (dpa) - Punkt behalten, Abwehrchef dazu gewonnen: Nach dem abgewiesenen Einspruch der wütenden…   ...mehr

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Berlin (dpa) - Die Zahl der neu nach Deutschland gekommenen Flüchtlinge ist 2017 auf gut 186.000 weiter…   ...mehr

SPD-Chef Schulz kämpft um Ja für Koalitionsverhandlungen

Berlin/Düsseldorf (dpa) - Die SPD-Spitze kämpft an der skeptischen Parteibasis um Zustimmung zu einer…   ...mehr

Heiße Spur nach London: Aubameyang vor Abschied vom BVB

Dortmund (dpa) - Am Ende der einstündigen Trainingseinheit legte Pierre-Emerick Aubameyang eine Extraschicht…   ...mehr

US-Regierung friert Gelder für UN-Palästinenserhilfswerk ein

Washington (dpa) - Die US-Regierung von Präsident Donald Trump friert 65 Millionen US-Dollar der Zahlungen…   ...mehr

Papst bittet um Verzeihung für Missbrauch

Santiago de Chile (dpa) - Chile ist vermintes Gelände für Papst Franziskus. Umfragen zufolge bekennen…   ...mehr

Schwangere Herzogin Kate im rosa Mantel

Coventry (dpa) - Mit ihrer Kleiderwahl hat die schwangere Frau des britischen Prinzen William, Herzogin…   ...mehr

Bayern erwägt Amtszeitbegrenzung für Ministerpräsidenten

München (dpa) - Bayern steuert möglicherweise auf eine Amtszeitbegrenzung für Ministerpräsidenten…   ...mehr

Auch japanischer Sender NHK meldet falschen Raketenalarm

Tokio (dpa) - Erst Hawaii, nun auch falscher Raketenalarm in Japan: Japans öffentlich-rechtlicher Rundfunksender…   ...mehr

Nur Zeitverträge für Fußballer: Müllers Rebellion scheitert

Erfurt (dpa) - Entwarnung für die Manager der deutschen Bundesligaclubs: Sie haben jetzt die höchstrichterliche…   ...mehr
SPOT(T) »

Genderix

„Das Sein bestimmt das Bewusstsein.“ Nach diesem verkürzten Zitat von… ...mehr

Servus

Am Tegernsee, im tiefsten Bayern also, steht ein Schild, das Besucher auf die… ...mehr

Abschied

Was 2012 mit einem Praktikum begann, zu einem Volontariat führte und in die… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG