Bunter Umzug zum Celler Jubiläum (mit großer Bildergalerie)

Noch größer und noch bunter am Sonntagnachmittag der Große Aufmarsch vor dem Celler Schloss ausgefallen. Insgesamt 1700 Teilnehmer zogen durch die Altstadt. Darunter waren auch Ruderer, Bauchtänzerinnen und viele Auswärtige.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Statt Flaggen hatten die Mitglieder des Celler Rudervereins ihre Skulls mitgebracht und schoben ihr ältestes Boot "Ente" durch die Gassen. "Auf dem Schützenplatz könnte das eng werden, haben wir gehört", erzählte Ulf Kerstan. Der 60. Geburtstag des Rudervereins und das Stadtjubiläum seien Grund genug, ausnahmsweise beim großen Umzug mitzumachen. "Ich bin positiv überrascht, wie jung die Musik beim Aufmarsch ist", sagte Kerstan.

Besonders exotisch waren die spontanen Auftritte der Bauchtänzerinnen von "SuRi tanzt". Ihre Pailletten und Ketten klapperten noch lauter als bei den Schützenuniformen. "Wir wollen das Ganze noch bunter machen", betonten Riet Smeets und Susanne Schreiber-Beckmann. Zahlreiche Celler machten Fotos oder drehten Videos mit der Gruppe. "Eine Tänzerin hat sogar zum Dank noch eine Rose geschenkt bekommen." Der eigens mitgebrachte Lautsprecher brauchte gar nicht aufgedreht zu werden. "Die Marschmusik passt hervorragend zum Bauchtanz", erzählten die beiden Tänzerinnen.

Im letzten Jahr war er noch Zaungast, nun feierte Jörg Nigge als Oberbürgermeister das erste Mal mit den Schützen. "Was wir hier in den vergangenen Wochen und Monaten erleben durften, ist schon sensationell", sagte er. Erst die NDR-Landpartie mit mehr als 60.000 Besuchern, dann die Vespa World Days, die italienisches Flair nach Celle brachten, und nun der XL-Umzug. "Wie sehr Sie sich alle mit Ihrer Stadt verbunden fühlen, sehen wir hier und heute", so Nigge. Zwar hätte Oberster Hauptschaffer Norbert Schüpp eine „XXL-Variante“ präsentiert. "Aber inmitten der Ferienzeit mehr als 500 Leute zusätzlich auf die Straße zu bewegen, das muss man erstmal schaffen", betonte Nigge.

Zum Schluss sprach der Oberbürgermeister die aktuelle „Charmeoffensive“ an. "Es tut sich etwas in Celle, es tut sich etwas in unserer Innenstadt. Sie wird bunter, vielfältiger, lebenswerter. Und wenn ich hier so in die große Runde schaue, dann muss ich sagen: Der heutige Tag fügt sich nahtlos ein in diese neue Linie", sagte Nigge. Das, was die Schützenbrüder und -schwestern rund um das Volksfest in den vergangenen Tagen auf die Beine gestellt hätten, passe prima zum neuen Konzept. "Besser kann eine Charmeoffensive kaum präsentiert werden", so Nigge.

Als Bürgerkönig wurde gestern Ralf Blidon proklamiert, der sich mit einem Teiler von 56,8 durchgesetzt hatte. Damit ist er nach 2009 das zweite Mal Bürgerkönig. Auf die Frage, ob er denn nun in einen Schützenverein eintreten wolle, antwortete Rechtsanwalt Blidon: "Mein Beruf lässt das nicht zu, ich habe keine Zeit dafür." Beim Bürgerkönigschießen sei er jedoch immer dabei. "So ein schönes Schützenfest kann nur klappen, wenn Schützen und Bürger zusammen feiern", so Blidon.

Dagny Siebke Autor: Dagny Siebke, am 16.07.2017 um 18:57 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Schauspieler Samuel Koch hofft auf Heilung

Darmstadt/Hannover (dpa) - Der querschnittgelähmte Schauspieler Samuel Koch denkt manchmal über Heilung nach. ...mehr

SPD will Gesundheitsförderung in Celle verbessern

Die SPD-Fraktion der Stadt Celle hat den Antrag eingebracht, in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises eine systematische Gesundheitsberichterstattung in der Kommune aufzubauen. Anhand der Ergebnisse könnten dann konkrete Maßnahmen zum Wohle der Bewohner der Stadt und des Landkreises zur… ...mehr

Celler Unternehmen fördern Gesundheit ihrer Mitarbeiter

Die Gesundheit der Arbeitnehmer steht für Betriebe immer mehr im Vordergrund. Auch Celler Arbeitgeber tun einiges für ihre Mitarbeiter. Das Autohaus Erdmannsky und die Cellesche Zeitung lassen ihre Arbeitnehmer regelmäßig beim Galileo-Training durchrütteln. ...mehr

Abstrakt und maskenreich: «Parsifal» in Hamburg

Hamburg (dpa) - Richard Wagners letztes Bühnenwerk «Parsifal» ist eine Herausforderung für jeden Regisseur. Mehr als vier Stunden lang lässt der Komponist und Librettist seine Figuren in erster Linie Gedanken ausbreiten und längst Vergangenes nacherzählen. ...mehr

Lokomotive rammt VW-Bulli bei Lachendorf

Das hätte Böse enden können: Ein 57-jähriger Eldinger ist am Mittwoch mit seinem VW-Bulli von einer Lokomotive gerammt worden. Obwohl das Auto schwer beschädigt wurde, blieb der Mann unverletzt. ...mehr

Celles tollkühne Piloten in ihren rasenden Kisten (mit Bildergalerie)

Reges Treiben herrschte am Samstag im Celler Stadtteil Hehlentor. Mit dem Seifenkistenrennen wurde nicht nur eine alte Tradition wiederbelebt, sondern den Besuchern wurde auch ein Riesenspaß geboten. ...mehr

"Wanderarbeiter" flüchten in Walle

Ein Ehepaar aus dem Winser Ortsteil Walle hat unliebsame Bekanntschaft mit sogenannten Wanderarbeitern gemacht. Am Dienstag hätten am frühen Nachmittag drei Männer geklingelt und angeboten, die Dachrinne für 100 Euro zu erneuern, berichtete Heike Helms. Sie und ihr Mann Hans-Jürgen erklärten sich… ...mehr

Dirk Benecke und Heidrun Behrens aus Vorstand verabschiedet

Im Vorstand des Schützenvereins Diesten gibt es seit diesem Jahr einige einschneidende Veränderungen. Wöchentlich stand Dirk Benecke als Jugendwart des Schützenvereins Diesten mit zahlreichen Kindern und Jugendlichen auf dem Schießstand, begleitete die heranwachsende Schützenjugend auf Wettkämpfe… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
22.09.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Test über dem Pazifik

New York/Seoul (dpa) - Mit der Drohung, eine Wasserstoffbombe über dem Pazifik explodieren zu lassen,…   ...mehr

Kerber nach Sieg gegen Pliskova im Halbfinale von Tokio

Tokio (dpa) - Mit einem Sieg gegen die an Nummer zwei gesetzte Karolina Pliskova aus Tschechien hat…   ...mehr

Neue Ära am Berliner Ensemble: «Caligula» als Horrorclown

Berlin (dpa) - Der gelbe Teppich war ausgerollt - als farbliches Ausrufezeichen zum Start in eine neue…   ...mehr

Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen

Berlin (dpa) - Seine Frau Ayda Field hat Popsänger Robbie Williams (43, «Feel») nach eigenen Worten…   ...mehr

Marathon-Trio in Berlin auf Weltrekordjagd

Berlin (dpa) - Der Weltrekord liegt in der Luft, das Geld auf der Straße: Am Tag der Bundestagswahl…   ...mehr

Als Robert Lewandowski in «Trance» geriet

München (dpa) - War was? Der FC Bayern offenbart in der Englischen Woche der Bundesliga mal wieder…   ...mehr

Watzke fürchtet um internationale Konkurrenzfähigkeit

Berlin (dpa) - Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke von DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund sorgt sich…   ...mehr

Twitter-Schlagabtausch zwischen Kermit und Chrissy Teigen

Los Angeles (dpa) - «Muppet Show»-Star Kermit der Frosch und das Model Chrissy Teigen (31) haben sich…   ...mehr

Bundestagspräsident: «Nicht anderen die Zukunft überlassen»

Berlin (dpa) - Bundestagspräsident Norbert Lammert hat alle Bürger eindringlich dazu aufgerufen, am…   ...mehr

Bangladesch fordert sichere Rückkehr für Rohingya

New York (dpa) - Die Premierministerin von Bangladesch hat eine sichere und würdevolle Rückkehr für…   ...mehr
SPOT(T) »

Adeldingsbums

Richtig schreiben, das ist nicht immer leicht. Als schreibender Redakteur sollte… ...mehr

Mitbringsel

Wein aus Frankreich, Salami aus Italien oder Käse aus Holland: Typische kulinarische… ...mehr

Verkehrte Welt

Der Nostalgie sind heutzutage ja keine Grenzen gesetzt. Wer in den Erinnerungen… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG