Celler Claas Osterloh will junge Wähler an die Urne bringen

Claas Osterloh aus Altenhagen wünscht sich von den politischen Parteien mehr Bürgernähe. Foto: Alex Sorokin

Auslandsreisen, Staatsgäste empfangen, lange Kabinettssitzungen – das alles gehört zum Berufsalltag eines Bundeskanzlers. Der Job ist kein Zuckerschlecken, doch in Celle gibt es einen jungen Mann, der es wissen will. Sein Name ist Claas Osterloh und er hat eine Mission: Er will „Deutschlands nächster Bundeskanzler“ werden.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

ALTENHAGEN. Was jetzt ein wenig hochtrabend klingen mag, ist in Wirklichkeit ein Ansatz, um junge Leute an die Wahlurne zu bringen. Fakt ist, dass die Beteiligung der jungen Generation an Wahlen im Vergleich zu älteren Menschen deutlich geringer ist. Das hat auch der Verband „Die jungen Unternehmer“ erkannt, der im Vorfeld der Bundestagswahl im September einen großen Wettbewerb gestartet hat – eben unter dem Motto „Germanys Next Bundeskanzler“. Mitmachen können Erst- und Zweitwähler von 18 bis 25 Jahren. Wer dann am Ende ein Stipendium im Wert von 10.000 Euro gewinnt, entscheidet eine Jury, in der unter anderem der Journalist Nikolaus Blome und der Youtuber LeFloid sitzen.

Osterloh ist dem Aufruf gefolgt. Wie seine Mitbewerber, hat sich der 19-Jährige aus Altenhagen mit einer ersten Videobotschaft im Internet zur Wahl gestellt. Die Online-Community entscheidet, wen sie wählen würde. Die alles entscheidende Frage dabei: Was wäre meine erste Amtshandlung als Bundeskanzler? Hier hat Osterloh eine klare Vision. „Die Parteien sollen unabhängiger und bürgernäher werden“, sagt er. „Wir brauchen Politiker, die mit den Bürgern auf Augenhöhe sind.“ Dazu gehört für ihn die deutliche Trennung von Wirtschaft und Politik. Osterloh fordert von Politikern die Offenlegung aller Lobbykontakte. „Wichtige Entscheidungen in der Politik werden zu sehr von der Wirtschaft beeinflusst. Dabei wird häufig nicht sachlich argumentiert.“ Firmen- und Privatspenden an die Politik müssen begrenzt werden, sagt er.

Osterloh hat mit seinen 19 Lenzen schon einige Jahre Erfahrung in der Politik. Mit 14 ist er den Freien Wählern beigetreten. Mitglied in einer der großen Parteien zu sein, kam für ihn aus den genannten Gründen nie in Frage. Bei der jüngsten Kommunalwahl trat er für die Wählergemeinschaft Celle an und im September kandidiert er für die Freien Wähler in Hannover für den Bundestag.

Dort studiert Osterloh im zweiten Semester Wirtschaftswissenschaften. Er will eben beide Seiten kennenlernen, Wirtschaft und Politik. Vom Wirtschaftsstudium verspricht er sich berufliche Sicherheit. „Später in die Politik zu gehen, ist aber nach wie vor eine Option“, sagt er. Sich so früh in einer Partei zu engagieren, hat ihm am Hermann-Billung-Gymnasium, wo er im vergangenen Jahr sein Abitur machte, anfangs schon einige ungläubige Blicke seiner Mitschüler eingebracht. „Nur wenige waren in der Politik. Mein Engagement wurde da schon zu einem Running Gag. Doch damit kann ich gut leben“, sagt Osterloh selbstbewusst und lacht.

Inzwischen hat der Celler schon auf Parteitagen Reden gehalten. Nebenbei macht er eine Gesangsausbildung und engagiert sich in der Kirche. Tauchen, Tanzen und Beatboxing sind seine weiteren Hobbys. Dazu kommt aktuell der Bundestagswahlkampf – und zur Zeit ist der Student in der heißen Prüfungsphase.

Doch Osterloh ist der Stress nicht anzumerken. Dabei geht es auch mit dem Kanzler-Wettbewerb flott weiter. Die zweite von drei geforderten Videobotschaften musste vor wenigen Tagen fertig gestellt, vertont, geschnitten und im Internet hochgeladen werden. Unterstützung bekommt Osterloh von seinem Vater. „Er war mein Kameramann und hatte auch sonst viele Ideen“, erzählt er.

Nach dem dritten Video werden die fünf Kandidaten mit den meisten Stimmen vom 30. August bis 1. September nach Berlin eingeladen, wo sie rhetorisch und medial für die Politik fit gemacht werden. Dazu zählt, eine Rede vor vielen Zuhörern zu halten oder schwierige Aufgaben im Straßenwahlkampf zu meistern. Für Osterloh ja kein ganz unbekanntes Terrain. Und nebenbei kann er in der Hauptstadt schon mal ein wenig „Kanzler-Luft“ schnuppern.

Carsten Richter Autor: Carsten Richter, am 18.07.2017 um 16:47 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Celler Autor genießt die künstlerische Freiheit

Schon als Kind trieb Tobias Premper Leistungssport, auch als Jugendlicher fiel er durch überragende Leistungen als Tennisspieler auf. Es zeichnete sich schließlich eine Zukunftsperspektive als Tennisprofi ab. Doch als ihm entsprechende Angebote vorlagen, beriet er sich mit seinen Eltern, entschied… ...mehr

Celle feiert Triathlon-Fest - Brenneckes Siegertaktik geht voll auf

Ein echtes Triathlon-Fest haben Athleten und Zuschauer am Sonntag beim 31. Celler-BKK-Mobil Oil-Triathlon gefeiert. Bei allerbesten Sommerwetter hätten die äußeren Bedingungen für Celles traditionelles Triathlonevent nicht besser sein können. Die große Faszination des Triathlonsports kam sowohl… ...mehr

Ein New Yorker futtert sich durch den Central Park

New York (dpa) - Steve Brill ist mal wieder auf Nahrungssuche, und heute ist er an einem Baumstumpf vor dem New Yorker Central Park fündig geworden. ...mehr

Französischer Starkoch Joël Robuchon gestorben

Paris (dpa) - Frankreich trauert um den international renommierten Spitzenkoch Joël Robuchon. Der Chef einer weltweiten Gastronomiegruppe starb am Montag im Alter von 73 Jahren in Genf, wie sein Pressebüro der Deutschen Presse-Agentur in Paris bestätigte. Erst im Januar war Frankreichs Gastronomiepapst… ...mehr

Heintz gewinnt EM-Silber - Hentke verpasst Medaille

Glasgow (dpa) - Lagenschwimmer Philip Heintz gab sich auch ohne den ersehnten ersten internationalen Langbahn-Titel zufrieden. ...mehr

Außenseiter hoffen auf Überraschung bei Celler Kreispokal-Quali

Neben drei Spielen in der Fußball-Kreisliga stehen auch fünf Spiele in der Qualifikationsrunde des Kreispokals auf dem Plan. Bis auf die ligainterne Begegnung der 1. Kreisklasse zwischen dem SV Eintracht Bleckmar und dem SV Hambühren, duellieren sich ausnahmslos Teams unterschiedlicher Spielklassen. ...mehr

Die deutschen Favoriten bei den European Championships

Berlin (dpa) - Große Namen von Olympiasiegern und Weltmeistern schmücken die deutschen Aufgebote für die sieben zeitgleich ablaufenden Europameisterschaften im Rahmen der European Championships vom 2. bis 12. August in Glasgow und Berlin. ...mehr

Celler Aidshilfe in Not

Da die Beratungsstelle "Infoline" umziehen musste, hat sich die Miete erhöht. Das bringt die Celler Aidshilfe finanziell in Bedrängnis. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
21.08.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Trumps Ex-Anwalt Cohen geht Deal mit Staatsanwaltschaft ein

New York (dpa) - Der langjährige Anwalt von US-Präsident Donald Trump, Michael Cohen, hat sich laut…   ...mehr

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

Berlin/Washington (dpa) - Nach jahrelangen Bemühungen haben die USA einen 95-jährigen früheren SS-Mann…   ...mehr

Asia Argento weist Missbrauchsvorwürfe zurück

Los Angeles (dpa) - Die Schauspielerin und #MeToo-Aktivistin Asia Argento (42) hat sich gegen Vorwürfe…   ...mehr

Bundesliga gibt Löw und Bierhoff Rückendeckung für Neubeginn

Frankfurt/Main (dpa) - Der gemeinsame Auftritt von Reinhard Grindel und Reinhard Rauball nach dem dreistündigen…   ...mehr

SPD klaut CSU-Slogan «Söder macht's» im Internet

München (dpa) - Mit Häme hat die SPD auf das Versäumnis von Ministerpräsident Markus Söder und…   ...mehr

Babis beim Gedenken an Sowjeteinmarsch 1968 ausgepfiffen

Prag/Bratislava (dpa) - Mit Kranzniederlegungen und Reden ist in Tschechien und der Slowakei der Todesopfer…   ...mehr

Para-EM: Weitspringer Popow verabschiedet sich mit Silber

Berlin (dpa) - Heinrich Popow kam gar nicht mehr aus dem Händeschütteln heraus. Hier noch ein Selfie,…   ...mehr

Microsoft stoppt bevorstehende Hacker-Attacke auf US-Senat

Redmond/Moskau (dpa) - Hacker mit mutmaßlichen Verbindungen zum russischen Geheimdienst haben nach…   ...mehr

Maas skizziert neue Strategie für den Umgang mit den USA

Berlin (dpa) - Außenminister Heiko Maas hat Eckpunkte einer neuen USA-Strategie der Bundesregierung…   ...mehr

Fanszene beendet Dialog mit DFB und DFL

Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Ende des Burgfriedens zwischen den Fans und den Dachorganisationen des…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG