Mit Rad Truppenübungsplatz in Bergen erkunden

Foto: Kirsten Glatzer

Autokolonnen mit Fahrradträgern, die sich am Sonntagmorgen in Richtung der Startpunkte Höllenberg und Pröbsten bei Bad Fallingbostel bewegen. Das sind eindeutige Vorzeichen. Es geht zum Volksradfahren auf den Truppenübungsplatz Bergen.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

BERGEN. Premiere hatte diese Veranstaltung im Jahr 1997, als die Stadt Bergen die Feiern zu ihrem 800-jährigen Bestehen plante und die Frage aufkam, in welcher Form sich der Bundeswehrstandort Bergen daran beteiligen könne. Oberst a. D. Hermann Rößler hatte die Idee, der Bevölkerung zu ermöglichen, das Gelände radelnd zu erkunden, setzte sie in die Tat um – und bereits diese erste Veranstaltung war ein so großer Erfolg, dass das Volksradfahren auf dem Truppenübungsplatz mittlerweile eine 20-jährige Tradition hat. Veranstaltet wird es vom Bundesdienstleistungszentrum und der Kommandantur.

Während es im vergangenen Jahr rund 3000 Teilnehmer waren, die den größten Übungsplatz Europas erkundeten, waren gestern bei sonnigem Wetter und angenehmen Temperaturen sogar gut 3200 Radler unterwegs, um die einmalige Naturlandschaft zu genießen.

Der spezielle Reiz dieser Tour liegt für viele darin, einfach mal drauflos fahren zu können, ohne auf den Autoverkehr achten zu müssen. „Man kann auf der Strecke so schön entspannt fahren und quatschen – auch nebeneinander“, freut sich Andreas Schwarzbach aus Bomlitz, der mit Freunden unterwegs ist, die bereits häufig am Volksradfahren teilgenommen haben und gerade Pause am Verpflegungspunkt Küttnerhöfen machen.

Überhaupt sind viele „Wiederholungstäter“ auf der Strecke. Oberstleutnant Michael Helftenbein weiß sogar von einer Gruppe aus Bayern zu berichten, die jedes Jahr aufs Neue eigens zu diesem Event anreist.

Was die Streckenlänge angeht, hat man vier Möglichkeiten, die kürzeste ist 27, die längste 77 Kilometer lang. Und so sieht man Teilnehmer jeden Alters, die mit Kinderfahrrad, Trekking- und Rennrad oder E-Bike unterwegs sind. Hier kann jeder mitmachen.

Familie Koch/Schulz ist gleich mit drei Generationen dabei: die Oma mit ihrer Tochter und den Enkelsöhnen. Haben die Jungs genügend Kondition für die teils recht hügelige Strecke? Kein Problem, alle drei sind aktive Sportler, spielen Fußball und Handball.

Gestartet wird zwischen 9 und 13 Uhr. Wer den spätesten Startzeitpunkt wählt, fährt nur die kurze Strecke. Am Ende der Veranstaltung soll schließlich gewährleistet sein, dass alle wieder wohlbehalten zurückgekommen sind. Vor einigen Jahren herrschte mal helle Aufregung, weil am Ende des Tages noch zwei Autos auf dem Parkplatz standen – von den Besitzern weit und breit keine Spur. Letztlich stellte sich heraus, dass die Fahrzeugbesitzer gemütlich außerhalb des Truppenübungsplatzes essen gegangen waren. Verschwunden ist also bisher noch niemand – was auch an der perfekten Organisation liegt.

Simon Ziegler Autor: Simon Ziegler, am 06.08.2017 um 17:12 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Celles tollkühne Piloten in ihren rasenden Kisten (mit Bildergalerie)

Reges Treiben herrschte am Samstag im Celler Stadtteil Hehlentor. Mit dem Seifenkistenrennen wurde nicht nur eine alte Tradition wiederbelebt, sondern den Besuchern wurde auch ein Riesenspaß geboten. ...mehr

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart

Berlin (dpa) - Wegen eines Muskelfaserrisses muss der ProSieben-Neuzugang Steffen Henssler (44) seine Premiere beim Münchner Privatsender verschieben. Die Show «Schlag den Henssler» werde nicht am 2. September, sondern nun live am 30. September ausgestrahlt, teilte ProSieben am Freitag mit. ...mehr

"Wanderarbeiter" flüchten in Walle

Ein Ehepaar aus dem Winser Ortsteil Walle hat unliebsame Bekanntschaft mit sogenannten Wanderarbeitern gemacht. Am Dienstag hätten am frühen Nachmittag drei Männer geklingelt und angeboten, die Dachrinne für 100 Euro zu erneuern, berichtete Heike Helms. Sie und ihr Mann Hans-Jürgen erklärten sich… ...mehr

TV-Koch Christian Rach hört auf

Berlin (dpa) - Der TV-Koch Christian Rach (60) kann die Absetzung seiner langjährigen RTL-Show «Rach, der Restauranttester» gut verkraften. «Ich sitze jetzt nicht tränenerfüllt am Schreibtisch», sagte Rach der «Bild»-Zeitung vom Donnerstag. ...mehr

New Yorker Restaurantkritiker erzählen

New York (dpa) - Eine Portion Tintenfisch hat Alan Sytsma am Vorabend gegessen, seine Frau nahm Pasta mit Fleisch und Brokkoliblättern. Adam Platt hingegen war in einem kleinen chinesischen Restaurant im New Yorker East Village. ...mehr

Restaurantkritiker Millau mit 88 gestorben

Paris (dpa) - Er schuf einen der bekanntesten Gourmet-Ratgeber der Welt: Der französische Gastronomiekritiker Christian Millau ist tot. Der Mitgründer des Restaurantführers und Magazins «Gault&Millau» starb im Alter von 88 Jahren, wie die Publikation am Montag bekanntgab. ...mehr

Dirk Benecke und Heidrun Behrens aus Vorstand verabschiedet

Im Vorstand des Schützenvereins Diesten gibt es seit diesem Jahr einige einschneidende Veränderungen. Wöchentlich stand Dirk Benecke als Jugendwart des Schützenvereins Diesten mit zahlreichen Kindern und Jugendlichen auf dem Schießstand, begleitete die heranwachsende Schützenjugend auf Wettkämpfe… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
22.08.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Trump will Kampf in Afghanistan verschärfen

Arlington/Kabul (dpa) - In einer beispiellosen Kehrtwende hat US-Präsident Donald Trump eine Ausweitung…   ...mehr

Bundesgericht billigt Abschiebungen islamistischer Gefährder

Leipzig (dpa) - Das Bundesverwaltungsgericht hat in zwei Grundsatzentscheidungen die Abschiebung von…   ...mehr

Deutsche Produktionen für Goldene Rose nominiert

Berlin (dpa) - Vier deutsche Fernsehproduktionen dürfen in diesem Jahr auf die Auszeichnung mit der…   ...mehr

Russischer Regisseur Serebrennikow festgenommen

Moskau (dpa) - Ungeachtet von Protesten der russischen Kulturszene hat die Justiz den prominenten Theaterregisseur…   ...mehr

SPD-Chef Schulz wirft Trump Politik «der Niedertracht» vor

Trier (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat US-Präsident Donald Trump als Vertreter einer Politik…   ...mehr

Verdächtiger gesteht größere Anschlagspläne in Barcelona

Madrid (dpa) - Fünf Tage nach den Anschlägen in Spanien hat die Staatsanwaltschaft für die vier…   ...mehr

Keine Ehrfurcht vor Liverpool: «Hoffe» hofft auf Sensation

Liverpool (dpa) - Völlig entspannt verfolgte Jürgen Klopp das Abschlusstraining des FC Liverpool.…   ...mehr

Rostock gedenkt rassistischer Krawalle in Lichtenhagen

Rostock (dpa) - Mit einer Gedenkveranstaltung hat die Stadt Rostock am Dienstagabend der rassistischen…   ...mehr

Barça verklagt Neymar und fordert 8,5 Millionen Euro

Barcelona (dpa) - Nach dem Rekordwechsel von Stürmerstar Neymar zu Paris Saint-Germain hat der FC Barcelona…   ...mehr

Nach Fehlstart: FC Ingolstadt stellt Walpurgis frei

Ingolstadt (dpa) - Nach dem brutalen Absturz in der 2. Bundesliga hat sich der FC Ingolstadt von Trainer…   ...mehr
SPOT(T) »

Verkehrte Welt

Der Nostalgie sind heutzutage ja keine Grenzen gesetzt. Wer in den Erinnerungen… ...mehr

Selbstversuch

Grillen im Garten, entspannen am See oder spazieren im Park – die Sommerabende… ...mehr

Selbstkontrolle

Sich fit zu halten, ist nicht immer leicht. Zumindest, wenn man wie ich einen… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG