Abschlusskonzert der Orchesterakademie ist geprägt von Emotion und Leidenschaft

Die Celler Orchesterakademie gab ein Konzert in der Blumläger Kirche. Foto: Oliver Knoblich

Unter großem Publikumszuspruch fand am Sonntag in der Blumläger Kirche das traditionelle Abschlusskonzert der Celler Orchesterakademie statt.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. In einem vorangegangenen viertägigen Workshop hatten sich rund vierzig junge Musiker in Knesebeck zusammengefunden, um unter professioneller Anleitung Bettina Ihrig, Beate Anschütz, Roger Burmeister, Ricarda Schikarski, Ulrich Salzer und Brangäne Breymann-Aoyama ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm zu erarbeiten. Die ausgewählte Musik für sich zu entdecken, zu erkunden, gemeinsam zu gestalten und nun einem gespannt lauschenden Publikum zu präsentieren, war neben dem musikantisch-vergnüglichen Miteinander das vorrangige Ziel dieses Workshops, bei dem den Teilnehmern neben dem Prozedere des orchestralen Zusammenwirkens auch tiefes Verständnis für die musikalischen Inhalte und Zusammenhänge vermittelt worden war.

Unter der souveränen Leitung des sehr engagierten Musikstudenten Maximilian Kloth ließen die Interpreten nun mit spürbarer Lust ihre Musizierfreude durchklingen und zeigten, was sich erreichen lässt, wenn Leidenschaft, Emotion und Virtuosität den Ton bestimmen. Sei es bei Sätzen aus Händels „Feuerwerksmusik“, bei der auch schon sechs Nachwuchsinstrumentalisten mit eingebunden wurden, oder bei Händels „concerto grosso“ D-Dur oder beim „Andante con moto“ aus Mendelssohns „italienischer“ A-Dur-Sinfonie oder beim „Allegro molto“ aus Mozarts Sinfonie Nr. 40 g-Moll, mit der piano einsetzenden Seufzermelodik sicherlich einer der außergewöhnlichsten Sinfonienanfänge der Musikgeschichte.

Das gleichermaßen Berührende und Begeisternde an diesem Konzert war die Ausstrahlung, die von den jungen Musikern ausging, die mitreißende Intensität, die Spielfreude, die bis ins letzte Pult spürbare Lust am gemeinsamen Musizieren. Das Lehrerteam hatte sich dabei ganz entspannt in die zweite Reihe des Orchesters zurückgezogen und es den Schülern überlassen, nicht nur im übertragenen Sinne die erste Geige zu spielen. Und das taten diese unter Kloths souveränem Dirigat mit viel Bravour.

Nicht zuletzt ließen auch die Solisten aufhorchen, die die Interpretation ihres jeweils selbst gewählten Stückes mit viel Eifer und professioneller Hilfe optimiert hatten und nun mit berechtigtem Stolz und Orchesterbegleitung vortrugen: Inken Jörgensen (Viola) bei Konzertsätzen von Telemann, Hagen Papenburg (Violine) bei Svendsens G-Dur-Romanze und Lea Joppich (Violine) beim „Allegro“ aus Bachs Violinkonzert a-Moll. Vom tiefen Ernst bis zu schwereloser Heiterkeit erklangen die vielfältigen solistischen musikalischen Affekte, mal aufwühlend, mal besänftigend. Zupackende Passagen, wunderbar klangvoll vorgetragen, wechselten sich mit innig gestalteten Melodien ab. Und das Orchester nutzte mit warm und weich fließender Eleganz die von Kloth immer wieder geöffneten Freiräume der Expressivität. Dabei investierten die Interpreten viel Gefühl, um ihre Zuhörer zu berühren. Zugleich verliehen sie der Musik durch ihre virtuose, beherzte und packende Spielweise eine Vitalität, dass man sie am liebsten sofort noch einmal hätte hören mögen.

Rolf-Dieter Diehl Autor: Rolf-Dieter Diehl, am 07.08.2017 um 12:22 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Last-Minute-Rettung für Regionalliga-Reform

Frankfurt/Main (dpa) - Eine Blamage gerade noch abgewendet, aber die erhoffte Dauerlösung vertagt: Nach stundenlangen Diskussionen haben die Fußball-Funktionäre aus den 21 Landesverbänden ein Scheitern der geplanten Regionalliga-Reform verhindert. ...mehr

Mannsbilder, Fräuleins und Hausgeister in der Congress Union

Sie ist geschwätzig, verleumderisch, respektlos, am Ende eine Außenseiterin – und der Star des Sonntagabends in der Congress Union. Eine Hausgemeinschaft – man könnte sie auch Hausfeindschaft nennen – steht im Mittelpunkt des Lustspiels von Jens Exler. Das Bühnenbild kommt mit einer Kulisse… ...mehr

Sandsäcke als Terror-Sperren auf Celler Weihnachtsmarkt

Unter anderem mit tonnenschweren Sandsäcken will die Stadt Celle Besucher des Weihnachtsmarktes, der morgen um 17 Uhr eröffnet wird, vor terroristischen Angriffen schützen. ...mehr

Steffen Henssler lebt nach dem «Nutze den Tag»-Motto

Hamburg (dpa) - Der TV-Koch Steffen Henssler (45) hat durch den frühen Tod seiner Mutter gezeigt bekommen, wie schnell das Leben vorbei sein kann. ...mehr

G36-Nachfolge: Sig Sauer zieht sich aus Ausschreibung zurück

Berlin/Eckernförde (dpa) - Der Waffenhersteller Sig Sauer sieht sich bei der Ausschreibung für einen Nachfolger des Sturmgewehrs G36 benachteiligt und zieht sich aus dem Vergabeverfahren zurück. Das teilte das Unternehmen der Deutschen Presse-Agentur mit. ...mehr

Säure ausgetreten: Großeinsatz im Winser Gewerbegebiet

Im Winser Gewerbegebiet Taube Bünte hat es gestern einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr gegeben. Auf dem Gelände einer niederländischen Firma wurden Gefahrgut-Fässer untersucht, nachdem eine Flüssigkeit ausgetreten war. Was sich in den Fässern genau befand, blieb zunächst unklar. ...mehr

Wildseminar in Altenhagen: Stilsicher vom Aperitif zum Dessert

Mit einem festlich beleuchteten Parcours voller Laub, verheißungsvoll raschelnd, werden die Gäste durch die herbstlich geschmückten Flure der Albrecht-Thaer-Schule (BBS III) vor die Tür zum Lehrrestaurant geleitet. Noch muss man sich ein wenig gedulden – der geheimnisvolle aber köstliche Aperitif… ...mehr

Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf

Bad Vilbel (dpa) - Der querschnittgelähmte Schauspieler Samuel Koch hofft weiter auf Heilung. Er denke zwar nicht den ganzen Tag daran, aber im Unterbewusstsein «als Grundrauschen schwingt ein leises Hoffen mit», sagte er am Sonntag in Hitradio FFH. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
11.12.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Fatih Akin greift nach der goldenen Weltkugel

Los Angeles (dpa) - Mit dem eindringlichen NSU-Drama «Aus dem Nichts» hat Fatih Akin (44) seine erste…   ...mehr

FC Bayern im Glück: Trotzdem «Warnglocken» bei Besiktas

München (dpa) - Kein riskantes Giganten-Duell mit dem FC Barcelona, kein brisantes Wiedersehen mit…   ...mehr

Merkel will zügige Gespräche für «stabile Regierung» mit SPD

Berlin (dpa) - CDU-Chefin Angela Merkel setzt angesichts drängender internationaler Herausforderungen…   ...mehr

Aufstiegsheld Dirk Schuster wieder Trainer bei Darmstadt 98

Darmstadt (dpa) - Der SV Darmstadt 98 hat sich in der Krise auf einen alten Bekannten besonnen und…   ...mehr

Düsseldorf verpasst die Herbstmeisterschaft

Düsseldorf (dpa) - Fortuna Düsseldorf hat die inoffizielle Herbstmeisterschaft in der 2. Fußball-Bundesliga…   ...mehr

EU erteilt Netanjahus Jerusalem-Forderung eine Absage

Brüssel/Ramallah (dpa) - Die EU hat Forderungen des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu…   ...mehr

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Paris (dpa) - Vor einem Pariser Gipfeltreffen zum Klimaschutz haben mehr als 50 internationale Unternehmen…   ...mehr

Kronzeuge Rodschenkow belastet Olympiasieger Tretjakow

Berlin (dpa) - Der russische Skeleton-Olympiasieger Alexander Tretjakow wird im Dopingskandal um die…   ...mehr

Bundesregierung verurteilt Verbrennung von Israel-Fahnen

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat die Verbrennung israelischer Fahnen bei Kundgebungen in Berlin…   ...mehr

Habeck will Grüne zur «attraktiven Bewegungspartei» machen

Kiel/Berlin (dpa) - Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck will bei einer Wahl zum Grünen-Vorsitzenden…   ...mehr
SPOT(T) »

Ostpaket

Ich kann meine ostdeutsche Herkunft nicht verleugnen. Zwar hört man mir den… ...mehr

Mogler

hjvöoxw – diese Buchstaben habe ich beim letzten Scrabble-Abend gezogen.… ...mehr

Schlotze

„Antichambrieren“ ist ein sehr schönes Wort oder auch „meschugge“,… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG