Wanderausstellung „Die Zwerge kommen“ auf Winser Museumshof

Auf dem Museumshof wurde die Ausstellung „Die Zwerge kommen“ eröffnet. Hanna fand die kleinen Zeitgenossen sichtlich spannend. Foto: Oliver Knoblich (2)

Happy, Schlafmütz, Pimpel, Hatschi, Brummbär, Seppl und Chef – so heißen die winzigen Darsteller in dem Walt Disney-Märchenfilm, der erstmalig 1937 in den US-Kinos zu sehen ist. „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ lautet der Titel und um die sagenumwobenen Zipfelmänner dreht sich die Wanderausstellung, die am Sonntag auf dem Winser Museumshof eröffnet wurde.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. „Die Zwerge kommen“ heißt die Präsentation, die in ausgewählten Exponaten die Kulturgeschichte des Zwerges darstellt, konzipiert von der Sozialwissenschaftlerin Etta Bengen aus Oldenburg, die den lustigen Wesen in Märchen und Sagen, in Politik wie Werbung und natürlich im Garten auf die kleinen Fersen rückt.

Wie Felicitas Bergner, wissenschaftliche Mitarbeiterin auf dem Winser Museumshof, bemerkte haben Zwerge und Riesen die Menschen schon immer beschäftigt. Als „Abweichungen“ vom „Normalen“ wurden ihnen von jeher besondere Eigenschaften zugeschrieben. Als Gartenzwerg wird er geliebt, gehasst, gestohlen und zerstört, ja er hat ganze Nachbarschaftsprozesse ausgelöst. In der Werbung halten die ulkigen Sympathieträger sogar für Tiefkühlerbsen her. Als „Striegistaler Zwerge“ schmunzeln die bärtigen Halunken auf den Verpackungen von Familien-Camembert und Kümmelkäs’ und Gregor Gysi sowie Joschka Fischer findet man als Eierbecher-Zwerge.

Entstanden ist der serielle Gartenzwerg Ende des 19. Jahrhunderts in thüringischen Terrakottawaren-Fabriken. Offenbar hatten die Sagen- und Märchenillustrationen der Zwerge, Gnome, Erdmanntjes und Twarge, der Querg, Wichtel, Heinzelmännchen und Unnererdsche die Gnömchenmacher in Thüringen angeregt, den Zwerg um 1871 aus Ton zu kreieren. Als Väter der Gartenzwerge gelten Philipp Griebel und August Heissner aus Gräfenroda. Schon Goethe aber sprach 1797 von farbigen Zwergen im Garten und 1689 wurden in Salzburg 28 groteske Figuren aus Marmor im Zwerglgarten aufgestellt. Weniger der Hofzwerg, eher der Zwerg als Bergmann, also der wahre Kern, sei jedoch schon zwischen dem 15. und 17. Jahrhundert zu finden. Damals war Venedig eine Hochburg der Glasmacherkunst und für die Herstellung von reinstem Kristallglas wurden besondere Rohstoffe gebraucht. Also wurden kleinwüchsige Menschen, Zwerge, bis in den Harz, geschickt. Zwergensagen, die Venetianersagen entstehen. Auch in Bannetze waren die Zwerge und in der Heide kursiert manch Zwergensage, von der Etta Bengen zu erzählen weiß.

Aneka Schult Autor: Aneka Schult, am 08.08.2017 um 10:17 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rummenigge hält Festhalten an Löw für richtig

München (dpa) - Trotz des WM-Debakels hat Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge das Festhalten an Joachim Löw als Bundestrainer begrüßt und traut ihm auch den Neustart zu. ...mehr

Amateur-Basis steht nach WM-K.o. hinter Löw

Frankfurt/Main (dpa) - Joachim Löw bekamen die Präsidenten der Regional- und Landesverbände nicht mal zu sehen. Ihr uneingeschränktes Vertrauen bekam der Fußball-Bundestrainer nach dem historischen WM-K.o. aber trotzdem ausgesprochen. ...mehr

«Phänomenaler» Klenz bricht Uralt-Schwimm-Rekord

Berlin (dpa) - Uralt-Rekord gebrochen und eine Reise nach Schottland in Sicht: Schmetterlingsschwimmer Ramon Klenz hat über 200 Meter in 1:55,76 Minuten die 32 Jahre alte deutsche Bestmarke von Michael Groß um 48 Hundertstelsekunden unterboten und darf nun wohl doch zur EM nach Glasgow fliegen. ...mehr

"Amigos" freunden sich mit Cellern an

Die "Amigos" haben am Dienstag Halt in Celle gemacht. Nach ihrem Konzert vor dem Real-Markt blieb noch Zeit für ein gemeinsames Foto. Die Authentizität der Brüder gefiel den Celler Fans besonders. ...mehr

Endzeitstimmung in der Literatur

Berlin (dpa) - Die Welt ist in Turbulenzen. Die Nachkriegsordnung löst sich auf, neue beunruhigende Allianzen entstehen, Europa ist zerstritten und in der Defensive, rechtsextreme Parteien und autoritäre Regime sind im Aufwind. ...mehr

Amy Schumer witzelt über Baby-Gerüchte

Los Angeles (dpa) - «Babys?», «Schwanger», «Glückwunsch»: So reagierten Instagram-Follower von Amy Schumer am Donnerstag auf ein frisch veröffentlichten Foto, das die US-Schauspielerin und Comedian («Dating Queen») in einem roten Sommerkleid zeigt. ...mehr

WM-Krise als DFB-Krise: Bierhoff und Grindel unter Zugzwang

Berlin (dpa) - Aus der Krise der Fußball-Nationalmannschaft ist eine Krise für den DFB geworden. Mit ihren Aussagen zum emotionalen Sommer-Thema Mesut Özil haben Verbandsboss Reinhard Grindel und Teammanager Oliver Bierhoff heftige Reaktionen ausgelöst und ihre eigenen Positionen geschwächt. ...mehr

New Yorker Philharmoniker suchen Gleichberechtigung

New York (dpa) - Julie Ann Giacobassi spielte mit ihrem Englischhorn gerade im Ensemble der San Francisco Symphony die zweite Sinfonie von Gustav Mahler, als sich eine der Tasten ihres Instruments in den Falten ihres Rocks verfing. «Ich dachte: "Oh nein, das war es jetzt"», sagte die Musikerin der… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
20.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Medien: Dennis Schröder wechselt zu Oklahoma City

Oklahoma City (dpa) – Eine offizielle Bestätigung gibt es noch nicht, doch auf seinem Instagram Account…   ...mehr

Sila Sahin-Radlinger ist Mutter geworden

Bergen (dpa) - Die Moderatorin Sila Sahin-Radlinger (32) und ihr Ehemann, der Fußballprofi Samuel Sahin-Radlinger…   ...mehr

Greipel kritisiert Streckenplanung: «Zu viel Spektakel»

Bourg d'Oisans (dpa) - Bei dem Zwangsabschied von der Tour de France verzichtete André Greipel auf…   ...mehr

Vettel Vierter bei Hockenheimring-Trainingsauftakt

Hockenheim (dpa) - Sebastian Vettel hat beim Trainingsauftakt zum Großen Preis von Deutschland den…   ...mehr

Macrons Sicherheitsmitarbeiter im Polizeigewahrsam

Paris (dpa) - Französische Ermittler haben den umstrittenen Sicherheitsmitarbeiter von Staatspräsident…   ...mehr

Merkel: Partnerschaft mit den USA «zentral für uns»

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich ungeachtet der zunehmenden Abgrenzung des US-Präsidenten…   ...mehr

«Cmon»: Liam Gallagher schlägt Oasis-Reunion vor

London (dpa) - Der britische Sänger Liam Gallagher hat seinem älteren Bruder Noel eine Wiedervereinigung…   ...mehr

Beim Brexit sitzen beide in der Zwickmühle

London/Brüssel (dpa) - Landen auch im April noch britische Flieger in Düsseldorf? Gibt es noch italienischen…   ...mehr

Gedenken an Widerstand des 20. Juli 1944 in Berlin

Berlin (dpa) - Am 74. Jahrestag des gescheiterten Attentats auf Adolf Hitler vom 20. Juli 1944 wird…   ...mehr

CSU-Politiker gehen auf Distanz zu Seehofer

München/Berlin (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer gerät wegen seiner Linie in der Asylpolitik auch parteiintern…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG