Steins' "Todesstoß"-Vorwurf sorgt bei SVG Celle für Empörung

Foto: Michael Schäfer

Die schweren Vorwürfe des erst vor wenigen Wochen engagierten Trainers Ingmar Steins an drei Spielerinnen des insolventen Handballteams SVG Celle schlagen hohe Wellen. In der CZ vom Freitag hatte der 62-Jährige behauptet, Tina Wagenlader, Lareen Gräser und Natasha Ahrens hätten durch vorschnelle Auflösung ihrer Verträge der Mannschaft den „Todesstoß“ versetzt.

CELLE. In einer öffentlichen Mitteilung distanzieren sich die Verantwortlichen des SVG von den Aussagen ihres Trainers.„Die Hauptgründe für die Insolvenz liegen in Fehlern, die in der Vergangenheit gemacht wurden und nicht an den hier benannten Spielerinnen“, so Pressesprecher Torsten Gadegast. Die persönlich angegriffene Natasha Ahrens weist Steins‘ Anschuldigungen zurück: „Ich bin seit sieben Jahren dabei und habe vieles mitgemacht. Diese Vorwürfe sind ungerecht“, so die 26-jährige Kreisspielerin. Die aktuelle Situation mache sie traurig, „andererseits bin ich froh, dass diese Hängepartie zu Ende ist. Jetzt herrscht Klarheit, mir ist eine Riesenlast von den Schultern gefallen“, so Ahrens, die in Celle wohnen bleibt, aber mit anderen Vereinen in Gesprächen ist.

„Dass ein fast pensionierter Handballtrainer, über den die Spielerinnen schon nach einer Woche nur noch geschmunzelt haben, diese Drei als Schuldige hinstellt, gehört sich nicht“, sagt auch Steins‘ Vorgänger Martin Kahle. Die SVG-Mannschaftsverantwortliche Tanja Engel geht noch weiter: „Dass Steins die Mädels an den Pranger stellt, ist eine Frechheit. Sie haben dem SVG bis zuletzt die Treue gehalten und sich für den Verein stark gemacht“, so Engel. Ahrens habe sogar Angebote von Erstligaklubs ausgeschlagen, um weiter für Celle zu spielen. Steins selbst sei es gewesen, der wiederholt kurzfristig Trainingseinheiten abgesagt habe. „Da waren die Spielerinnen schon auf dem Weg in die Halle“, so Engel.

Andreas Reimchen, Ortsbürgermeister von Garßen und als einer der treuesten Fans und Macher im Hintergrund eng am Team dran, fordert eine „dicke Entschuldigung“ von Steins. Fans und Insider des SVG Celle hätten gerade diese drei Spielerinnen in den letzten Monaten als Hoffnungsträger erlebt. „Insider wissen, dass sie – bis es eben nicht länger ging –, treu zum Verein gehalten haben. Selbst dann, wenn sie wieder mal auf ihr Geld warten mussten. Oder ihnen gegebene Zusagen nicht griffen. Irgendwann war das Maß dann wohl voll“, so Reimchen. Es sei nachvollziehbar, das auch Steins von der aktuellen Entwicklung enttäuscht sei. Seine Formulierungen spiegelten aber keinen professionellen Umgang mit jungen Menschen wider.

Heiko Hartung Autor: Heiko Hartung, am 11.08.2017 um 17:13 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Last-Minute-Rettung für Regionalliga-Reform

Frankfurt/Main (dpa) - Eine Blamage gerade noch abgewendet, aber die erhoffte Dauerlösung vertagt: Nach stundenlangen Diskussionen haben die Fußball-Funktionäre aus den 21 Landesverbänden ein Scheitern der geplanten Regionalliga-Reform verhindert. ...mehr

Mannsbilder, Fräuleins und Hausgeister in der Congress Union

Sie ist geschwätzig, verleumderisch, respektlos, am Ende eine Außenseiterin – und der Star des Sonntagabends in der Congress Union. Eine Hausgemeinschaft – man könnte sie auch Hausfeindschaft nennen – steht im Mittelpunkt des Lustspiels von Jens Exler. Das Bühnenbild kommt mit einer Kulisse… ...mehr

Sandsäcke als Terror-Sperren auf Celler Weihnachtsmarkt

Unter anderem mit tonnenschweren Sandsäcken will die Stadt Celle Besucher des Weihnachtsmarktes, der morgen um 17 Uhr eröffnet wird, vor terroristischen Angriffen schützen. ...mehr

Steffen Henssler lebt nach dem «Nutze den Tag»-Motto

Hamburg (dpa) - Der TV-Koch Steffen Henssler (45) hat durch den frühen Tod seiner Mutter gezeigt bekommen, wie schnell das Leben vorbei sein kann. ...mehr

G36-Nachfolge: Sig Sauer zieht sich aus Ausschreibung zurück

Berlin/Eckernförde (dpa) - Der Waffenhersteller Sig Sauer sieht sich bei der Ausschreibung für einen Nachfolger des Sturmgewehrs G36 benachteiligt und zieht sich aus dem Vergabeverfahren zurück. Das teilte das Unternehmen der Deutschen Presse-Agentur mit. ...mehr

Säure ausgetreten: Großeinsatz im Winser Gewerbegebiet

Im Winser Gewerbegebiet Taube Bünte hat es gestern einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr gegeben. Auf dem Gelände einer niederländischen Firma wurden Gefahrgut-Fässer untersucht, nachdem eine Flüssigkeit ausgetreten war. Was sich in den Fässern genau befand, blieb zunächst unklar. ...mehr

Wildseminar in Altenhagen: Stilsicher vom Aperitif zum Dessert

Mit einem festlich beleuchteten Parcours voller Laub, verheißungsvoll raschelnd, werden die Gäste durch die herbstlich geschmückten Flure der Albrecht-Thaer-Schule (BBS III) vor die Tür zum Lehrrestaurant geleitet. Noch muss man sich ein wenig gedulden – der geheimnisvolle aber köstliche Aperitif… ...mehr

Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf

Bad Vilbel (dpa) - Der querschnittgelähmte Schauspieler Samuel Koch hofft weiter auf Heilung. Er denke zwar nicht den ganzen Tag daran, aber im Unterbewusstsein «als Grundrauschen schwingt ein leises Hoffen mit», sagte er am Sonntag in Hitradio FFH. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
11.12.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Fatih Akin greift nach der goldenen Weltkugel

Los Angeles (dpa) - Mit dem eindringlichen NSU-Drama «Aus dem Nichts» hat Fatih Akin (44) seine erste…   ...mehr

FC Bayern im Glück: Trotzdem «Warnglocken» bei Besiktas

München (dpa) - Kein riskantes Giganten-Duell mit dem FC Barcelona, kein brisantes Wiedersehen mit…   ...mehr

Merkel will zügige Gespräche für «stabile Regierung» mit SPD

Berlin (dpa) - CDU-Chefin Angela Merkel setzt angesichts drängender internationaler Herausforderungen…   ...mehr

Aufstiegsheld Dirk Schuster wieder Trainer bei Darmstadt 98

Darmstadt (dpa) - Der SV Darmstadt 98 hat sich in der Krise auf einen alten Bekannten besonnen und…   ...mehr

Düsseldorf verpasst die Herbstmeisterschaft

Düsseldorf (dpa) - Fortuna Düsseldorf hat die inoffizielle Herbstmeisterschaft in der 2. Fußball-Bundesliga…   ...mehr

EU erteilt Netanjahus Jerusalem-Forderung eine Absage

Brüssel/Ramallah (dpa) - Die EU hat Forderungen des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu…   ...mehr

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Paris (dpa) - Vor einem Pariser Gipfeltreffen zum Klimaschutz haben mehr als 50 internationale Unternehmen…   ...mehr

Kronzeuge Rodschenkow belastet Olympiasieger Tretjakow

Berlin (dpa) - Der russische Skeleton-Olympiasieger Alexander Tretjakow wird im Dopingskandal um die…   ...mehr

Bundesregierung verurteilt Verbrennung von Israel-Fahnen

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat die Verbrennung israelischer Fahnen bei Kundgebungen in Berlin…   ...mehr

Habeck will Grüne zur «attraktiven Bewegungspartei» machen

Kiel/Berlin (dpa) - Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck will bei einer Wahl zum Grünen-Vorsitzenden…   ...mehr
SPOT(T) »

Ostpaket

Ich kann meine ostdeutsche Herkunft nicht verleugnen. Zwar hört man mir den… ...mehr

Mogler

hjvöoxw – diese Buchstaben habe ich beim letzten Scrabble-Abend gezogen.… ...mehr

Schlotze

„Antichambrieren“ ist ein sehr schönes Wort oder auch „meschugge“,… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG