Fehlstart mit Lichtblicken für MTV Eintracht Celle

Foto: David Borghoff

Missglückte Oberliga-Premiere für die Fußballer des MTV Eintracht Celle: Gegen Arminia Hannover unterlag der Aufsteiger vor 528 Fans in der Immobilien-Wilharm-Arena mit 2:5 (1:2). Die Niederlage war unterm Strich verdient, fiel aber zu hoch aus. Die Zuschauer bekamen eine niveauvolle Partie mit viel Tempo zu sehen.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Das Lob tat gut. „Eintracht wird die Oberliga bereichern. Das ist eine spielstarke Mannschaft, die offensiv denkt und nicht nur zerstören will. Was wir heute gesehen haben, war Werbung für den Amateurfußball“, meinte Murat Salar, Trainer des SV Arminia Hannover, bei der Pressekonferenz nach dem für ihn überaus gelungenen Saisonauftakt. Seinem Pendant beim MTV Eintracht Celle, Hilger Wirtz, rang er damit ein Lächeln ab, obwohl der noch dabei war, die 2:5-Niederlage zu verdauen. „2:5 hört sich natürlich bitter an. Arminia hat eine sehr hohe Qualität und war in der zweiten Halbzeit gnadenlos effektiv. Das Ergebnis ist zu hoch ausgefallen. Zumal wir die Chance hatten, dem Spiel kurz vor der Pause eine Wende zu geben“, erklärte Wirtz.

Die Viertelstunde vor dem Seitenwechsel war in der Knackpunkt in einer von einem hohen Tempo geprägten Partie. 30 Minuten lang hatten die Gäste aus Hannover vor 528 Fans in der Immobilien-Wilharm-Arena die Celler mit aggressivem Pressing an die Wand gespielt. Eintracht bekam überhaupt keinen Zugriff auf die Partie, es gelang ihr nicht, sich zu befreien, der Ball musste meist unter großem Stress gespielt werden und landete regelmäßig beim Gegner. „In der ersten halben Stunde waren wir nur Zuschauer“, bemängelte Wirtz.

Folgerichtig führte Arminia mit 2:0. Zeki Dösemeci durfte nach scharfer Freistoß-Hereingabe von Gürkan Öney fast unbehindert aus kurzer Distanz einnetzen (23.). Nur zwei Minuten später vollendete Dag Rüdiger eine Traumkombination über den überragenden Rechtsverteidiger Ousmane Soumah und Königstransfer Maurice Maletzki (kam vom Regionalligisten VfB Lübeck) zum 0:2. Dieser Doppelschlag hinterließ Wirkung, nur kurze Zeit später hätte Maletzki sogar auf 0:3 stellen können.

Ein Debakel zeichnete sich ab – doch urplötzlich nahm der MTVE das Herz in beide Hände und wurde mutiger. Die Arminen mussten dem hohen Anfangstempo Tribut zollen. In der 30. Minute vergab Neuzugang Marvin Janke die große Chance zum Ausgleich. Nach Vorlage des starken Christoph Gaete von Wersebe drosch der 19-Jährige den Ball aus sechs Metern über das leere Tor. Doch Eintracht ließ nicht locker. Eine perfekte Flanke von Gaete von Wersebe legte Pascal Kubiak am langen Pfosten zurück auf Kapitän Björn Lohmann, der aus acht Metern einschoss (39.).

Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff des souverän leitenden Schiedsrichters Niklas Miczewski scheiterte Neuzugang Christopher Nachtwey mit einem Handelfmeter an Arminia-Torwart Sascha Algermissen. Der 30-jährige Routinier, der im defensiven Mittelfeld immer wieder darum bemüht war, Ordnung ins Spiel zu bringen, war dementsprechend zerknirscht. „Wenn ich den reinmache, läuft das Spiel in der zweiten Halbzeit ganz anders. Aber der Keeper hat den auch gut gehalten. Wir hatten am Anfang zu viel Respekt. Hier war mehr drin für uns“, meinte Nachtwey. „Wenn wir hier zur Halbzeit plötzlich 2:3 hinten liegen, können wir uns nicht beschweren“, bestätigte Arminen-Coach Salar.

In den zweiten 45 Minuten entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. Mit dem entscheidenden Unterschied, dass Arminia Fehler der Celler rigoros bestrafte und seine Tormöglichkeiten konsequent nutzte. Nach dem 1:3 durch Maletzki (59.) hatte Gaete von Wersebe postwendend den Anschlusstreffer auf dem Fuß, aber Hannovers Dösemeci rettete auf der Torlinie. Selbst nach dem 1:4 durch Adris Jankir, der auch den fünften Arminen-Treffer in der Nachspielzeit erzielte, steckte Eintracht nicht auf. Die Belohnung war das 2:4 durch den kurz zuvor eingewechselten Ole Eckhart nach Vorarbeit von Nachtwey. „Die Jungs haben hier die Mentalität gezeigt, die uns in diese Liga gebracht hat. Das war typisch Eintracht. Ich habe viele gute Momente gesehen, wir haben hier nicht enttäuscht. Darauf können wir aufbauen“, meinte Wirtz nach diesem Fehlstart mit Lichtblicken.

Oliver Schreiber Autor: Oliver Schreiber, am 14.08.2017 um 10:48 Uhr
Druckansicht

Info-Box

Spieler des Tages

Christoph Gaete von Wersebe (MTV Eintracht Celle): Der pfeilschnelle offensive Außenbahnspieler scheint sich an jede Spielklasse offenbar mühelos anpassen zu können. Der 23-Jährige, der vor zwei Jahren noch in der 1. Kreisklasse kickte, wirbelte die Arminia-Abwehr mehrfach durcheinander und bereitete mit einer Traumflanke ein Tor vor.

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Celles tollkühne Piloten in ihren rasenden Kisten (mit Bildergalerie)

Reges Treiben herrschte am Samstag im Celler Stadtteil Hehlentor. Mit dem Seifenkistenrennen wurde nicht nur eine alte Tradition wiederbelebt, sondern den Besuchern wurde auch ein Riesenspaß geboten. ...mehr

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart

Berlin (dpa) - Wegen eines Muskelfaserrisses muss der ProSieben-Neuzugang Steffen Henssler (44) seine Premiere beim Münchner Privatsender verschieben. Die Show «Schlag den Henssler» werde nicht am 2. September, sondern nun live am 30. September ausgestrahlt, teilte ProSieben am Freitag mit. ...mehr

"Wanderarbeiter" flüchten in Walle

Ein Ehepaar aus dem Winser Ortsteil Walle hat unliebsame Bekanntschaft mit sogenannten Wanderarbeitern gemacht. Am Dienstag hätten am frühen Nachmittag drei Männer geklingelt und angeboten, die Dachrinne für 100 Euro zu erneuern, berichtete Heike Helms. Sie und ihr Mann Hans-Jürgen erklärten sich… ...mehr

TV-Koch Christian Rach hört auf

Berlin (dpa) - Der TV-Koch Christian Rach (60) kann die Absetzung seiner langjährigen RTL-Show «Rach, der Restauranttester» gut verkraften. «Ich sitze jetzt nicht tränenerfüllt am Schreibtisch», sagte Rach der «Bild»-Zeitung vom Donnerstag. ...mehr

New Yorker Restaurantkritiker erzählen

New York (dpa) - Eine Portion Tintenfisch hat Alan Sytsma am Vorabend gegessen, seine Frau nahm Pasta mit Fleisch und Brokkoliblättern. Adam Platt hingegen war in einem kleinen chinesischen Restaurant im New Yorker East Village. ...mehr

Restaurantkritiker Millau mit 88 gestorben

Paris (dpa) - Er schuf einen der bekanntesten Gourmet-Ratgeber der Welt: Der französische Gastronomiekritiker Christian Millau ist tot. Der Mitgründer des Restaurantführers und Magazins «Gault&Millau» starb im Alter von 88 Jahren, wie die Publikation am Montag bekanntgab. ...mehr

Dirk Benecke und Heidrun Behrens aus Vorstand verabschiedet

Im Vorstand des Schützenvereins Diesten gibt es seit diesem Jahr einige einschneidende Veränderungen. Wöchentlich stand Dirk Benecke als Jugendwart des Schützenvereins Diesten mit zahlreichen Kindern und Jugendlichen auf dem Schießstand, begleitete die heranwachsende Schützenjugend auf Wettkämpfe… ...mehr

Mit Rad Truppenübungsplatz in Bergen erkunden

Autokolonnen mit Fahrradträgern, die sich am Sonntagmorgen in Richtung der Startpunkte Höllenberg und Pröbsten bei Bad Fallingbostel bewegen. Das sind eindeutige Vorzeichen. Es geht zum Volksradfahren auf den Truppenübungsplatz Bergen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
22.08.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Bundesgericht billigt Abschiebungen islamistischer Gefährder

Leipzig (dpa) - Das Bundesverwaltungsgericht hat in zwei Grundsatzentscheidungen die Abschiebung von…   ...mehr

Verdächtiger nach Anschlägen in Spanien auf freien Fuß

Madrid (dpa) - Fünf Tage nach den Anschlägen in Spanien hat der Ermittlungsrichter einen der vier gefassten…   ...mehr

Trump will Kampf in Afghanistan verschärfen

Arlington/Kabul (dpa) - In einer beispiellosen Kehrtwende hat US-Präsident Donald Trump eine Ausweitung…   ...mehr

Deutsche Produktionen für Goldene Rose nominiert

Berlin (dpa) - Vier deutsche Fernsehproduktionen dürfen in diesem Jahr auf die Auszeichnung mit der…   ...mehr

Russischer Regisseur Serebrennikow festgenommen

Moskau (dpa) - Ungeachtet von Protesten der russischen Kulturszene hat die Justiz den prominenten Theaterregisseur…   ...mehr

Neapel und Sevilla in der Königsklasse

Nizza (dpa) - Der SSC Neapel hat auch das Playoff-Rückspiel gegen Lucien Favre und OGC Nizza gewonnen…   ...mehr

SPD-Chef Schulz wirft Trump Politik «der Niedertracht» vor

Trier (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat US-Präsident Donald Trump als Vertreter einer Politik…   ...mehr

Keine Ehrfurcht vor Liverpool: «Hoffe» hofft auf Sensation

Liverpool (dpa) - Völlig entspannt verfolgte Jürgen Klopp das Abschlusstraining des FC Liverpool.…   ...mehr

Barça verklagt Neymar und fordert 8,5 Millionen Euro

Barcelona (dpa) - Nach dem Rekordwechsel von Stürmerstar Neymar zu Paris Saint-Germain hat der FC Barcelona…   ...mehr

Nach Fehlstart: FC Ingolstadt stellt Walpurgis frei

Ingolstadt (dpa) - Nach dem brutalen Absturz in der 2. Bundesliga hat sich der FC Ingolstadt von Trainer…   ...mehr
SPOT(T) »

Verkehrte Welt

Der Nostalgie sind heutzutage ja keine Grenzen gesetzt. Wer in den Erinnerungen… ...mehr

Selbstversuch

Grillen im Garten, entspannen am See oder spazieren im Park – die Sommerabende… ...mehr

Selbstkontrolle

Sich fit zu halten, ist nicht immer leicht. Zumindest, wenn man wie ich einen… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG