Promis, Prinzen, schicke Autos: Oldtimer-Rallye fährt durch Celle

Katarina Witt rollt in einem BMW 328 über die Stechbahn. Foto: Michael Schaefer

180 schicke und teilweise prominent besetzte Oldtimer sind am Donnerstagabend im Schritttempo über die Stechbahn gerollt. Die Rallye Hamburg-Berlin Klassik hatte bei ihrer zehnten Auflage erstmals auch Celle angesteuert. Hunderte Menschen bereiteten unter anderem der Eiskunstlauf-Ikone Katarina Witt, "Tatort"-Kommissar Richy Müller, Schauspielerin Katharina Schubert und Prinz Leopold von Bayern einen herzlichen Empfang.

CELLE. Auch der Promifaktor schützt nicht vor Straßensperren nicht: Gleich bei ihrer ersten Durchfahrt durch Landkreis Celle war die Oldtimer-Rallye Hamburg-Berlin Klassik mit einer noch nie da gewesenen Verzögerung konfrontiert. „Das ist das erste Mal in zehn Jahren, dass so etwas passiert“, kommentierte Streckenkontrolleur Norbert Mühlenkord. Ein Unfall mit Vollsperrung hatte den Großteil der 180 Rallye-Teilnehmer auf ihren Weg von Reddingen nach Hermannsburg ausgebremst.

Der erste Wagen – ein Talbot London aus dem Jahr 1933 – holte sich überpünktlich um 17.37 Uhr seinen Stempel ab. Doch der große Schwung danach blieb zunächst aus. „Normalerweise kommen die Autos wie an der Perlenschnur durch“, erklärte Moderator Johannes. Aber das Hauptfeld traf erst mit deutlicher Verspätung ein.

Trotzdem hinterließ die Herzogstadt einen guten Eindruck bei den Oldtimer-Piloten. Mehr als 200 Menschen säumten den Markt und die Stechbahn, wo der Checkpoint aufgebaut war. Als erste Prominente trudelte die Schauspielerin Katharina Schubert ein. „Celle ist super, ich habe hier mal ein Jahr gelebt. Meine Eltern waren hier am Schlosstheater“, sagte die 53-Jährige. Auch der mehrfachen Olympiasiegerin Katarina Witt gefiel‘s. „Celle ist eine schöne alte gemütliche Stadt. Man würde jetzt gerne aussteigen können und sich was anschauen“, sagte der sogleich dicht umringte Eiskunstlauf-Star.

Auch Klaus Lohmann, der neue Geschäftsführer von Celle Tourismus und Marketing (CTM), ließ sich zusammen mit der 51-Jährigen fotografieren. „Ich habe mich sehr gefreut, dass sie mir den Celle-Katalog aus den Händen gerissen hat“, sagte Lohmann, der als ehemaliger Vertriebsleiter der Autostadt Wolfsburg viele alte Bekannte wieder traf.

Zuschauerin Margrit Imme aus Bröckel freute sich vor allem über die Durchfahrt von „Tatort“-Kommissar Richy Müller, der ihr beim Warten auf die Kontrolle am Checkpoint ein Autogramm gab: „Als Jugendliche habe ich seinen ersten Film gesehen, seitdem bin ich ein Richy-Fan.“

„Es waren so schöne Autos dabei. Gepflegt, gewienert und geputzt und dann noch nette Leute hinterm Steuern“, sagte der begeisterte Oldtimer-Fan Angelika Liedtke aus Celle, die jeden Wagen mit Applaus begrüßte. Ihr Motto: „Wenn sie hier schon durch fahren, muss man sie auch willkommen heißen“. (cli)

Christian Link Autor: Christian Link, am 24.08.2017 um 21:41 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

20 Jahre Festspielhaus Baden-Baden

Baden-Baden (dpa) - Die Berliner Philharmoniker unter Leitung von Sir Simon Rattle waren gerade bei den Osterfestspielen zu Gast, als nächste kommen Bob Dylan und das Leipziger Gewandhausorchester. ...mehr

CeBus sucht wieder Busfahrerinnen

„Wenn man etwas mit Menschen machen möchte, wird einem niemand als erstes Busfahrerin vorschlagen.“ Das musste auch Nicola Koch feststellen, als sie nach der Insolvenz ihrer Kneipe „Gegen den Strich“ auf der Suche nach einem neuen Job war. „Das ist kein Job, den man einfach so über die Arbeitsagentur… ...mehr

Labbadia holt in Freiburg ersten Sieg mit VfL Wolfsburg

Freiburg (dpa) - 69 Tage nach dem letzten Sieg hat der VfL Wolfsburg wieder ein Spiel in der Fußball-Bundesliga gewonnen und drei wichtige Punkte im Abstiegskampf geholt. ...mehr

„Rausch“ zerfällt in Einzelteile

Große Namen garantieren noch keinen großen Theaterabend. Das bestätigte sich einmal mehr bei einem Gastspiel im Schauspielhaus, einer Koproduktion der Ruhrfestspiele Recklinghausen mit dem Théâtre National du Luxembourg und dem Schauspiel Hannover. Auf dem Programm stand August Strindbergs „Rausch“. ...mehr

Ausstellung in der Galerie Koch zeigt „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“

Der Ausstellungstitel ist ein wenig sperrig, die Schau selbst hingegen nicht: „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“ nennt die Galerie Koch eine Auswahl von Architekturdarstellungen und mischt dabei nach bewährter Manier Stars der Klassischen Moderne mit Geheimtipps. ...mehr

Wirbel um Kultur-Mäzene in den USA

New York (dpa) - Jerry Saltz ist Kunstkritiker des «New York»-Magazins - und neuerdings auch Aktivist. Mehrmals hat er in den vergangenen Wochen den Namen von David H. Koch auf dem Vorplatz des Metropolitan Museums in Manhattan überklebt - und über die sozialen Medien dazu aufgerufen, es ihm nachzumachen. ...mehr

Hartmut Dorgerloh wird Intendant des Humboldt-Forums

Berlin (dpa) - Jahrelang war Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) auf der Suche nach einem weltweit renommierten Aushängeschild für das geplante Humboldt-Forum in Berlin. Ein Kaliber vom Schlage des noch amtierenden Gründungsintendanten und britischen Museumslieblings Neil MacGregor sollte… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.04.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Saudi-Arabien: Kinoeröffnung mit «Black Panther»

Riad (dpa) - Ein Königreich kommt dank eines seltenen Rohstoffs zu immensem Reichtum. Die Herrscher…   ...mehr

Erniedrigung als System: Gangster-Rap in der Kritik

Düsseldorf (dpa) - Sie verkaufen in Deutschland ein Nummer-Eins-Album nach dem anderen. Gangster-Rapper…   ...mehr

Beziehung leicht abgekühlt: Macron besucht Merkel

Berlin/Paris (dpa) - Fast ein Dutzend mal haben sich Merkel und Macron getroffen seit dem September…   ...mehr

Trump geht von Treffen mit Kim Jong Un aus

Mar-a-Lago (dpa) - US-Präsident Donald Trump geht davon aus, in den kommenden Wochen Nordkoreas Machthaber…   ...mehr

Mobbing, Umbruch, Unsicherheit: Krisen-Duell in Gladbach

Mönchengladbach (dpa) - Bei den einen wird über Mobbing gegen den Torhüter diskutiert, bei den anderen…   ...mehr

Nach Zäsur im Tennis-Leben: Kerber als Anführerin

Stuttgart (dpa) - Für Angelique Kerber wird es ungewohnt. Zum ersten Mal wird im brisanten Fed-Cup-Halbfinale…   ...mehr

Deutschland nimmt 10.000 Umsiedlungsflüchtlinge auf

Berlin (dpa) - Deutschland wird laut EU-Kommission im Rahmen eines EU-Umsiedlungsprogramms mehr als…   ...mehr

Bundesliga verliert Zugpferde: HSV und Köln vor Abstieg

Hamburg/Köln (dpa) - Im Tierpark der Fußball-Bundesliga gibt's künftig mehr Platz. Denn der dicke…   ...mehr

Eisbären Berlin wollen in DEL-Finale «Reset-Button»

München (dpa) - Die enttäuschten Berliner Eisbären wollten den argen Final-Dämpfer schnell abhaken…   ...mehr

Oppermann: Judentum gehört zu Deutschland

Berlin (dpa) - Bundestags-Vizepräsident Thomas Oppermann hat die jüngste Attacke auf zwei Kippa tragende…   ...mehr
SPOT(T) »

Abgefahren

DriveNow, Car2Go, Flinkster: Mehr als zwei Millionen Deutsche nutzen Carsharing.… ...mehr

Blutregen

Was können wir froh sein, dass wir in einem Zeitalter leben, in dem Aufklärung… ...mehr

Gesetz ist Gesetz

Kuriose Gesetze kennen wir vor allem aus den US-Bundesstaaten. Wer beispielsweise… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG