Brückenschlag zur Celler Wirtschaft

Knüpfen an eine alte Tradition an: Die Teilnehmer des Männergesprächsabends „Wie Luther dem Wucher die Leviten las“ in Wietzenbruch. Foto: Christina Matthies

Männer diskutieren in der Kirchengemeinde Wietzenbruch über Luthers Ansichten zu Zins und Wucher.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

WIETZENBRUCH. Diemo Rollert hat die Ärmel hochgekrempelt. „Einen Moment, ich geb Ihnen gleich die Hand“, ruft der Pastor der evangelisch-lutherischen Johannesgemeinde Wietzenbruch. „Ich hab nur noch eben die Brote zu Ende geschmiert.“ Im Gemeindehaus am Steindamm wird an diesem Freitag an eine alte Tradition angeknüpft: Bei Schmalzbrot und Bier treffen sich die männlichen Gemeindemitglieder zu einem Männergesprächsabend. „Die Männergruppe gab es eigentlich schon vor meiner Zeit hier“, erzählt Rollert, der erst im November letzten Jahres das Pastorenamt in Wietzenbruch übernommen hat. Diese Tradition sei dann irgendwann eingeschlafen: „Mal schauen, wie es heute Abend läuft und ob wir da wieder eine Regelmäßigkeit reinbekommen.“

„Wie Luther dem Wucher die Levithen las“: So lautet das – im Jahr des Reformationsjubiläums überaus passende – Thema der Männergesprächsrunde. „Wir wollen quasi einen Brückenschlag zwischen Wirtschaft und Kirche schaffen“, erklärt Pastor Stephan Eimterbäumter vom Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt. Der Referent des heutigen Abends kennt die Wietzenbrucher Johannesgemeinde noch aus seiner Zeit als Vikar – und findet es gut, sich auch einmal nur mit einer reinen Männerrunde auszutauschen. „Man kann sich natürlich fragen, ob es geschlechterspezifische Arbeit heute überhaupt noch braucht“, sagt Eimterbäumer. „Andererseits: Warum nicht mal ein Gesprächsangebot nur für Männer.“

Der Zulauf an diesem Abend gibt ihm Recht: Mit Eimterbäumer und Rollert sind es insgesamt zwölf männliche Gemeindemitglieder, die sich angeregt darüber austauschen, wie man Luthers strikte Ansichten bezüglich des Erhebens von Zinsen oder des Einkaufs von Luxusgütern auf die heutige Wirtschaftswelt übertragen kann. „Das Thema interes­siert mich“, meint Fritz Spiller. Er lächelt verschmitzt. „Und gucken Sie mal – ohne dass ich wusste, dass dieser Gesprächsabend stattfinden wird, habe ich mir aus Berlin ein Original-Luther-Bierglas mitgebracht.“

Spiller kann sich gut an die Zeit erinnern, als es in der Wietzenbrucher Johannesgemeinde noch eine aktive Männergruppe gab. „Wir haben zum Beispiel eigene Männergottesdienste gestaltet.“ Er freut sich darauf, dass es künftig wieder regelmäßig Angebote für Männer geben soll. „Ich denke, dass sich mit dem neuen Pfarrer jetzt was tut.“

Helmut Kornetzke fühlt sich ebenfalls von der Idee einer regelmäßigen Männerrunde angesprochen. „Ich denke, Kirche muss ein Ort sein, der alle Geschlechter und alle Generationen verbindet. Hier bei uns in der Gemeinde gibt es ja auch reine Frauengottesdienste.“ Wichtig sei Kornetzke auch, dass gerade in der Kirche die Verbindlichkeit gepflegt werde, fügt er noch hinzu. „Eine Veranstaltung wie diese trägt dazu bei.“

Im Rahmen eines Gemeindeabends einen Blick auf das aktuelle Wirtschaftsleben zu wagen: Das zeigt, wie modern Kirche sein kann – und das ist von Pastor Diemo Rollert auch entschieden so gewollt. „Wietzenbruch ist ein bunter Stadtteil und die Johannesgemeinde ist eine bunte Gemeinde. Durch moderne Angebote, wie beispielsweise auch das Kinderkirchenkino, das wir planen, erreichen wir vielleicht Leute, die sonst nicht zur Kirche gehen.“

Christina Matthies Autor: Christina Matthies, am 10.09.2017 um 16:56 Uhr
Druckansicht

Nachgefragt
Info-Box

nachgefragt bei Pastor Diemo Rollert

Diemo Rollert ist Pastor der evangelisch-lutherischen
Johannesgemeinde in Wietzenbruch. Der 43-Jährige ist verheiratet und hat zwei Kinder. Was macht Ihre Gemeinde einzigartig? Wir wollen in der Vielfalt des, ja nach wie vor irgendwie besonderen, Ortsteils Wietzenbruch alle Menschen zur Freude am Glauben einladen. Welche Herausforderungen haben Sie aktuell zu bewältigen? Um wirklich für alle Generationen einladend zu sein, haben wir uns einiges vorgenommen. So haben wir neu eine Kinderspielecke in der Kirche und einen Kindergottesdienst eingerichtet. Baulich wollen wir einen barrierefreien Zugang zur Kirche schaffen. Die Kirchengemeinde hat allerdings nicht viel Geld dafür. Wie versuchen Sie, diese zu lösen? Wir freuen uns immer über Spenden und noch mehr über Zeitspenden von Menschen, die die Johannesgemeinde mitgestalten wollen, natürlich auch im Blick auf die Kirchenvorstandswahl im nächsten Jahr.

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Ein New Yorker futtert sich durch den Central Park

New York (dpa) - Steve Brill ist mal wieder auf Nahrungssuche, und heute ist er an einem Baumstumpf vor dem New Yorker Central Park fündig geworden. ...mehr

Französischer Starkoch Joël Robuchon gestorben

Paris (dpa) - Frankreich trauert um den international renommierten Spitzenkoch Joël Robuchon. Der Chef einer weltweiten Gastronomiegruppe starb am Montag im Alter von 73 Jahren in Genf, wie sein Pressebüro der Deutschen Presse-Agentur in Paris bestätigte. Erst im Januar war Frankreichs Gastronomiepapst… ...mehr

Heintz gewinnt EM-Silber - Hentke verpasst Medaille

Glasgow (dpa) - Lagenschwimmer Philip Heintz gab sich auch ohne den ersehnten ersten internationalen Langbahn-Titel zufrieden. ...mehr

Außenseiter hoffen auf Überraschung bei Celler Kreispokal-Quali

Neben drei Spielen in der Fußball-Kreisliga stehen auch fünf Spiele in der Qualifikationsrunde des Kreispokals auf dem Plan. Bis auf die ligainterne Begegnung der 1. Kreisklasse zwischen dem SV Eintracht Bleckmar und dem SV Hambühren, duellieren sich ausnahmslos Teams unterschiedlicher Spielklassen. ...mehr

Die deutschen Favoriten bei den European Championships

Berlin (dpa) - Große Namen von Olympiasiegern und Weltmeistern schmücken die deutschen Aufgebote für die sieben zeitgleich ablaufenden Europameisterschaften im Rahmen der European Championships vom 2. bis 12. August in Glasgow und Berlin. ...mehr

Celler Aidshilfe in Not

Da die Beratungsstelle "Infoline" umziehen musste, hat sich die Miete erhöht. Das bringt die Celler Aidshilfe finanziell in Bedrängnis. ...mehr

SV Nienhagen schwimmt mit der Elite

Ein neuer Deutscher Meister, der nicht zur EM nach Glasgow fährt, und eine 32 Jahre alte Bestmarke, die geknackt wird: die Deutsche Meisterschafte im Schwimmen schreibt ihre eigenen Geschichten – und mittendrin der SV Nienhagen, der Maike Höner als einzige Einzelsportlerin und zwei Damen-Staffeln… ...mehr

Donnersmarck-Film im Wettbewerb von Venedig

Venedig (dpa) - Der neue Film des deutschen Oscarpreisträgers Florian Henckel von Donnersmarck, «Werk ohne Autor», geht ins Rennen um den Goldenen Löwen beim Filmfest in Venedig. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
18.08.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Von Chancenverwertung bis Kader: Die Eintracht-Baustellen

Ulm (dpa) - Zwei Niederlagen in den beiden ersten Pflichtspielen der Saison - der Start für Eintracht…   ...mehr

DFB-Pokal am Sonntag: Wo drohen den Favoriten Stolpersteine?

Berlin (dpa) - Fünf weitere Bundesligisten steigen am heutigen Sonntag in den DFB-Pokal ein. Nicht…   ...mehr

Schweinsteiger verliert mit Chicago in Montreal

Montreal (dpa) - Der frühere Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat mit Chicago Fire in der…   ...mehr

Djokovic trifft im Finale von Cincinnati auf Federer

Cincinnati (dpa) - Wimbledonsieger Novak Djokovic hat beim Master-Tennis-Turnier in Cincinnati das Finale…   ...mehr

Barcelona mit 3:0-Pflichtsieg in die neue Saison

Barcelona (dpa) - Titelverteidiger FC Barcelona und der deutsche Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen…   ...mehr

DFB-Präsident Grindel räumt Fehler im Umgang mit Özil ein

Frankfurt/Main (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel hat Fehler im Umgang mit Mesut Özil eingeräumt,…   ...mehr

Frankfurt blamiert sich in Ulm - VfB scheitert in Rostock

Berlin (dpa) - Cupverteidiger Eintracht Frankfurt und der VfB Stuttgart haben sich in der Auftaktrunde…   ...mehr

Ex-UN-Generalsekretär Kofi Annan gestorben

Genf (dpa) - Der frühere UN-Generalsekretär Kofi Annan ist am Samstag im Alter von 80 Jahren nach…   ...mehr

Juve besiegt Chievo zum Liga-Auftakt - Ronaldo torlos

Verona (dpa) - Trotz eines torlosen Ronaldo-Debüts hat der italienische Fußball-Meister Juventus Turin…   ...mehr

Thole/Wickler Vierte - Wespe «schuld» an verpasstem Finale

Hamburg (dpa) - Nach der ersten Enttäuschung über das knapp verpasste Finale fand Julius Thole schnell…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG