Gospelmesse „Missa Parvulorum Dei“ begeistert in Westercelle

In der voll besetzten Westerceller Christuskirche haben der Kirchenkreis-Chor „Cantamus“, ein Instumentalensemble und Sopranistin Juliette Jacobsen (Mitte) die Gospelmesse „Missa Parvulorum Dei“ aufgeführt. Foto: Peter Bierschwale

Mit einem großen Aufgebot an Sängern und einem Instrumentalensemble konnte Kantorin Almut Höner zu Guntenhausen in der vollen Westerceller Christuskirche die Gospelmesse „Missa Parvulorum Dei“ aufführen. Die „Messe der Kinder Gottes“ enthielt erstaunlich viele „Ohrwürmer“ und eine stilistische Vielfalt, die das Publikum mitriss.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Bei zeitgenössischer Musik darf man nicht immer musikalische Annehmlichkeiten erwarten, doch das war bei der 1989 uraufgeführten Gospelmesse von Ralf Grössler nicht der Fall. Grössler ist bei seiner Messe dem traditionellen Aufbau mit „Kyrie“, „Gloria“ und den weiteren Bestandteilen gefolgt, hat sie aber musikalisch modernisiert und mit zwei Psalmvertonungen eingerahmt.

Die rund 40 Sänger des Kirchenkreis-Chores „Cantamus“ und ein eigens für diese Aufführung zusammengestelltes Instrumentalensemble, bestehend aus Blechbläsern, Geigern, Rhythmusgruppe und einem E-Piano, überzeugten mit einem breiten Spektrum von Klängen, Stilen und Soli. Ob Jazz, Gospel, klassischer Choral, Blues, Bigband-Sound oder gar dramatische Dissonanzen im Stile eines Kurt Weill: Stets klangen die Stücke in sich stimmig, und der große Klangkörper erfüllte die Kirche.

Doch gekrönt wurde dieses Konzert von Sopranistin Juliette Jacobsen, die zumeist auf gospeltypische Weise in einen Dialog mit dem Chor trat. Mal gurrte Jacobsen wie eine Taube, röhrte dann wie eine Soulsängerin mit einer in Tiefen wie Höhen immer angenehm klingenden Stimme und zog gelegentlich auch den Ton jazzig-verzögert auf den Punkt. Pfiffig klang dazu die Begleitung mit Vibraphon-Klängen, die gelegentlich von E-Pianistin Elisabeth Michaelis eingestreut wurden.

Im positiven Sinne fiel ein Instrumentalstück aus dem Rahmen, eine „Meditation“ über den Choral „Wer nur den lieben Gott lässt walten“. Die Musiker spielten den Choral langsamer als üblich, dennoch klang die Musik spannungsreich, weil sich die Instrumente in der Melodieführung und der Improvisation ablösten. Zwischendurch waren auch mal schnellere Passagen und überraschende Wechsel von Moll auf Dur zu hören.

Komponist Grössler hat sich bei den Liedtexten an traditionellen Inhalten wie Psalmen oder dem Credo ausgerichtet, die aber auf Englisch geschrieben. Da war es eine Hilfe, dass diese Texte auf Englisch, aber auch in deutscher Übersetzung an das Publikum verteilt worden waren.

Die Musiker boten ein erstaunlich „großes Konzert“ in einer eher kleinen Kirche, und das Publikum bedanke sich mit stehenden Ovationen, um dann mit den „Ohrwürmern“ im Kopf, wie es Almut Höner zu Guntenhausen formulierte, den Heimweg anzutreten.

Peter Bierschwale Autor: Peter Bierschwale, am 12.09.2017 um 13:45 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Winser Schüler sind "bunt wie Konfetti"

Mobbing ist ein großes Problem, vor allem an Schulen. Viele Jugendliche leiden im Stillen. Freunde, Eltern und Lehrer sind oft hilflos. Was kann man machen, um Mobbing-Opfern zu helfen oder Mobbing gar zu verhindern? Aufeinander eingehen, nicht ausgrenzen, fair miteinander umgehen – so erreicht man… ...mehr

Rizin-Fund: «Sehr wahrscheinlich» Terroranschlag vereitelt

Köln (dpa) - Drei Tage nach Sicherstellung des Bio-Giftes Rizin in einer Kölner Hochhauswohnung haben Ermittler bei einer neuen Durchsuchung offenbar keine weiteren brisanten Funde gemacht. ...mehr

Kinder sollen besser vor Dickmacher-Werbung geschützt werden

Saarbrücken (dpa) - Fast Food, Limonaden, Süßwaren: Die Bundesländer wollen Kinder und Jugendliche besser vor gezielter Werbung für Dickmacher schützen. Das haben die Verbraucherschutzminister der Länder in Saarbrücken beschlossen. ...mehr

Tunesier soll Bio-Waffen hergestellt haben

Köln (dpa) - Der in Köln gefasste 29-Jährige soll bereits seit mehreren Wochen biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben und bei der Produktion seines tödlichen Gifts weit fortgeschritten sein. ...mehr

Substanz in Kölner Hochhaus enthielt hochgiftiges Rizin

Köln (dpa) - Nach dem Fund von hochgiftigem Rizin in einer Kölner Hochhaus-Wohnung hat der Bundesgerichtshof Haftbefehl gegen den 29-jährigen Wohnungsinhaber erlassen. Es bestehe der dringende Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, sagte ein Sprecher des Generalbundesanwaltes. ...mehr

Gesundheitsfest des Kreissportbundes im Französischen Garten

Trotz Freibadwetter fanden am vergangenen Freitag mehr als 100 weiteren Kinder ihren Weg zum Französischen Garten in Celle. Bei Temperaturen von fast 30 Grad standen Sport, Spiel und Spaß an diesem Nachmittag im Vordergrund. In Kooperation mit der Stadt Celle richtete der Kreissportbund (KSB) erstmalig… ...mehr

Samuel Koch in Hermannsburg: "Weiter wach und neugierig sein"

Leistungsturnen, zwölf Trainingseinheiten in der Woche, Abitur, Wehrdienst, Schauspiel­studium: Samuel Koch führt ein im wahrsten Sinne des Wortes bewegtes Leben – bis sein Unfall im Dezem­ber 2010 in der Fern­sehshow „Wetten, dass ..?“ alles von einer Sekunde auf die andere verändert.… ...mehr

Rekordverdächtige Ernte im Celler Land: Erdbeeren so billig wie lange nicht

Auf den Feldern im Celler Land herrscht Alarmstufe Rot: Die Erdbeersaison ist so früh und schnell gestartet wie lange nicht mehr. „Die Bestände sind im Mai sehr schnell gereift und jetzt kommt alles zugleich“, sagt Ralf Lienau vom Erdbeer- und Spargelhof Lienau aus Nienhagen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
22.06.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Berlin/Brüssel (dpa) - Vor dem Migrationsgipfel in Brüssel verschärfen CDU und CSU den Ton im Asylstreit.…   ...mehr

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Kaliningrad (dpa) - Die beiden ehemaligen Bundesligaprofis Xherdan Shaqiri und Granit Xhaka haben die…   ...mehr

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: «Wir sind zurück»

Wolgograd (dpa) - Mit einem zufriedenen Lächeln klatschte Gernot Rohr erleichtert seine Super Eagles…   ...mehr

Die USA kämpfen mit Trumps Migrationschaos

Washington (dpa) - Im Chaos der US-Migrationspolitik haben die Behörden mit der komplizierten Zusammenführung…   ...mehr

Berlinale bekommt Doppelspitze

Berlin (dpa) - Die Berlinale wird in Zukunft von einer Doppelspitze geleitet. Nachfolger von Festivaldirektor…   ...mehr

Auch Malta verwehrt deutschem Rettungsschiff die Einfahrt

Rom (dpa) - Erneut ist ein Rettungsschiff mit vielen Migranten an Bord auf Irrfahrt auf dem Mittelmeer.…   ...mehr

Federer gegen Außenseiter mit Mühe im Halbfinale

Halle/Westfalen (dpa) - Roger Federer strebt weiter seinem zehnten Titel beim Rasen-Tennisturnier im…   ...mehr

Frankreich-Training: Hamilton hängt Vettel ab

Le Castellet (dpa) - Sebastian Vettel muss in Frankreich den schnellen Verlust seiner gerade eroberten…   ...mehr

«Hurricane» und «Southside»-Festivals starten

Scheeßel (dpa) - Für Tausende Musikfans wird es dieses Wochenende beim «Hurricane»-Festival im niedersächsischen…   ...mehr

Prinz Charles und Camilla machen Salisbury Mut

Salisbury (dpa) - Fähnchen, Wimpel, Blumen: Hunderte Menschen haben am Freitag den britischen Thronfolger…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG