Hollywood wartet auf die Emmys

Moderator Stephen Colbert ist selbst mehrfacher Emmy-Preisträger. Foto: Paul Buck Foto: Paul Buck

Los Angeles (dpa) - Wenn sich am Sonntag im Microsoft Theater in Los Angeles der Vorhang für die 69. Emmy-Verleihung hebt, dann ist das meiste schon passiert.

In 92 kleineren Kategorien ist der wichtigste TV-Preis der Welt schon vergeben worden. In rund zwei Dutzend großen Kategorien steht die Bekanntgabe der Gewinner aber noch aus.

Late-Night-Moderator Stephen Colbert wird durch einen Abend führen, von dem alle erwarten, dass er in Zeiten Donald Trumps politischer wird als frühere Auflagen. Viele glauben, dass der Emmy diesmal so überraschend wie nie werden könnte.

Bei ihren Prognosen in diesem Jahr sind viele Branchenbeobachter etwas vorsichtiger geworden. «In vielen Top-Kategorien ist es, als würde ein Münzwurf alles entscheiden», schreibt das Branchenmagazin «Variety». Seit vergangenem Jahr hat die über 22 000 Menschen große Television Academy zudem ihre Auszählungsregeln verändert. Nun geben die Juroren nicht mehr eine Rangfolge ihrer Lieblingskandidaten ab, stattdessen zählt nur noch, wer die meisten Erststimmen bekommt. Wenige engagierte Fans in den Akademie-Reihen sind also im Zweifel wichtiger als sehr viele einigermaßen Überzeugte. 

Viel wichtiger als bei den Oscars mit rund einem Dutzend in Frage kommenden Filmen ist es zudem, dass die Juroren die viel längeren Serien überhaupt schauen - bei über 100 Kategorien und allein 180 eingereichten Dramaserien in diesem Jahr kein einfaches Unterfangen.

Es könnte ein Vorteil für die NBC-Familienserie «This Is Us» und das Netflix-Drama «Stranger Things» sein, am vergangenen Wochenende bereits in einigen Sparten gewonnen zu haben. Das deutet darauf hin, dass die Mitglieder der Akademie diese Serien auch tatsächlich gesehen haben.

Beide Reihen treten auch in der Königskategorie als beste Drama-Serie an. Dabei ist die Spannung besonders groß, denn vom bisherigen Dauersieger «Game of Thrones» gab es in diesem Jahr im Nominierungszeitraum bis 31. Mai keine neue Staffel. Die ebenfalls oft gelobte Kostüm-Serie «Downton Abbey» ist zu Ende gegangen.

Als Topfavoriten gelten das «Handmaid's Tale» beim Streamingdienst Hulu oder eben «This Is Us». Sollte die in Deutschland bei ProSieben laufende NBC-Familienserie gewinnen, wäre es der erste Sieg für einen der großen traditionellen Sender ABC, NBC, CBS und Fox seit 2006 die Fox-Thrillerserie «24» gewann. Neben «Stranger Things», «House of Cards» oder «The Crown» von Netflix runden «Better Call Saul» von AMC und HBOs «Westworld» das Feld ab.

Den Abend werden erneut auch die Deutungen darüber begleiten, wohin sich die Unterhaltungsbranche insgesamt entwickelt: Gewinnen traditionelle Sender oder setzt sich der Siegeszug des Streamings fort? Muss es um düstere Zukunfts- oder Fantasy-Stoffe gehen wie bei «Handmaid's Tale» oder dem rekordnominierten «Westworld» oder siegt das warmherzige Familienformat «This Is Us»? Kann in den Show-Kategorien das in diesem Jahr frisch politisierte «Saturday Night Live» richtig abräumen?

Dank des traditionsreichen Sketchformats und «This Is US» könnten die alteingesessenen Sender in diesem Jahr tatsächlich die größten Schlagzeilen schreiben. Und dennoch: Der Abokanal HBO führt mit 110 Nominierungen wie auch schon in den Vorjahren das Feld an. Netflix folgt mit 91 und NBC kommt nur auf 60. Die beiden erstgenannten Anbieter haben zudem bereits gut vorgelegt: HBO gewann schon 19 Preise in den kleineren Kategorien, Netflix steht bisher bei 16 Auszeichnungen. Die wirklich entscheidenden Preise folgen ab 2 Uhr deutscher Zeit in der Nacht auf Montag, übertragen in Deutschland bei TNT Serie.

Christian Fahrenbach, dpa Autor: Christian Fahrenbach, dpa, am 14.09.2017 um 12:34 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

SPD will Gesundheitsförderung in Celle verbessern

Die SPD-Fraktion der Stadt Celle hat den Antrag eingebracht, in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises eine systematische Gesundheitsberichterstattung in der Kommune aufzubauen. Anhand der Ergebnisse könnten dann konkrete Maßnahmen zum Wohle der Bewohner der Stadt und des Landkreises zur… ...mehr

Celler Unternehmen fördern Gesundheit ihrer Mitarbeiter

Die Gesundheit der Arbeitnehmer steht für Betriebe immer mehr im Vordergrund. Auch Celler Arbeitgeber tun einiges für ihre Mitarbeiter. Das Autohaus Erdmannsky und die Cellesche Zeitung lassen ihre Arbeitnehmer regelmäßig beim Galileo-Training durchrütteln. ...mehr

Abstrakt und maskenreich: «Parsifal» in Hamburg

Hamburg (dpa) - Richard Wagners letztes Bühnenwerk «Parsifal» ist eine Herausforderung für jeden Regisseur. Mehr als vier Stunden lang lässt der Komponist und Librettist seine Figuren in erster Linie Gedanken ausbreiten und längst Vergangenes nacherzählen. ...mehr

Lokomotive rammt VW-Bulli bei Lachendorf

Das hätte Böse enden können: Ein 57-jähriger Eldinger ist am Mittwoch mit seinem VW-Bulli von einer Lokomotive gerammt worden. Obwohl das Auto schwer beschädigt wurde, blieb der Mann unverletzt. ...mehr

Celles tollkühne Piloten in ihren rasenden Kisten (mit Bildergalerie)

Reges Treiben herrschte am Samstag im Celler Stadtteil Hehlentor. Mit dem Seifenkistenrennen wurde nicht nur eine alte Tradition wiederbelebt, sondern den Besuchern wurde auch ein Riesenspaß geboten. ...mehr

"Wanderarbeiter" flüchten in Walle

Ein Ehepaar aus dem Winser Ortsteil Walle hat unliebsame Bekanntschaft mit sogenannten Wanderarbeitern gemacht. Am Dienstag hätten am frühen Nachmittag drei Männer geklingelt und angeboten, die Dachrinne für 100 Euro zu erneuern, berichtete Heike Helms. Sie und ihr Mann Hans-Jürgen erklärten sich… ...mehr

Dirk Benecke und Heidrun Behrens aus Vorstand verabschiedet

Im Vorstand des Schützenvereins Diesten gibt es seit diesem Jahr einige einschneidende Veränderungen. Wöchentlich stand Dirk Benecke als Jugendwart des Schützenvereins Diesten mit zahlreichen Kindern und Jugendlichen auf dem Schießstand, begleitete die heranwachsende Schützenjugend auf Wettkämpfe… ...mehr

Mit Rad Truppenübungsplatz in Bergen erkunden

Autokolonnen mit Fahrradträgern, die sich am Sonntagmorgen in Richtung der Startpunkte Höllenberg und Pröbsten bei Bad Fallingbostel bewegen. Das sind eindeutige Vorzeichen. Es geht zum Volksradfahren auf den Truppenübungsplatz Bergen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
20.09.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Tordebüt, Überraschung und Aufreger in der Bundesliga

Berlin (dpa) - Der FC Bayern ist zumindest für eine Nacht wieder Bundesliga-Tabellenführer. Neuzugang…   ...mehr

BVB will auch beim HSV spitze bleiben - Köln unter Druck

Berlin (dpa) - Borussia Dortmund und Hannover 96 gehen als klare Favoriten in den zweiten Teil des 5.…   ...mehr

Florian Lukas hat Angst vor Ratten

Berlin (dpa) - Florian Lukas (44) hat eine «Ratten-Macke». Trotz seiner Angst vor den Nagern stand…   ...mehr

Italienische Reise - Italienerin wandert Goethes Weg nach

München (dpa) - Auf den Spuren Johann Wolfgang von Goethes: Die Italienerin Vienna Cammarota (68) wandert…   ...mehr

Aaron Paul wird Vater

Los Angeles (dpa) - Der aus der Serie «Breaking Bad» bekannte US-Schauspieler Aaron Paul (38) wird…   ...mehr

WM-Champion Martin hofft auf Bronze im Zeitfahren

Bergen (dpa) - Tony Martin geht heute als Titelverteidiger und viermaliger Champion ins Einzelzeitfahren…   ...mehr

U-Bahn-Anschlag in London: Dritter Verdächtiger festgenommen

London/Newport (dpa) - Die britische Polizei hat nach dem Londoner U-Bahn-Anschlag mit 30 Verletzten…   ...mehr

Bayern übernimmt Tabellenführung - Wolfsburg nur Remis

Berlin (dpa) - Titelverteidiger Bayern München hat zumindest für einen Tag die Tabellenführung in…   ...mehr

FC Augsburg schlägt auch Vizemeister Leipzig

Augsburg (dpa) - Das Überraschungsteam des FC Augsburg hat in der Fußball-Bundesliga auch RB Leipzig…   ...mehr

Barça feiert fünften Sieg im fünften Spiel

Barcelona (dpa) - Superstar Lionel Messi hat den FC Barcelona mit einem Viererpack zum fünften Sieg…   ...mehr
SPOT(T) »

Adeldingsbums

Richtig schreiben, das ist nicht immer leicht. Als schreibender Redakteur sollte… ...mehr

Mitbringsel

Wein aus Frankreich, Salami aus Italien oder Käse aus Holland: Typische kulinarische… ...mehr

Verkehrte Welt

Der Nostalgie sind heutzutage ja keine Grenzen gesetzt. Wer in den Erinnerungen… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG