Ausstellung „Stille Wasser“ in Celler Galerie Halbach eröffnet

In der Celler Galerie Halbach wurde Christine Reinckens Ausstellung „Stille Wasser“ eröffnet. Hier die Künstlerin vor ihrem Werk „Flow“. Foto: Oliver Knoblich

Stille Wasser sind bekanntlich tief – und tatsächlich ist das, was der zweite Blick auf die Bilder von Christine Reinckens dem Betrachter eröffnet, tiefschichtiger als das Vordergründige – es ist weit mehr als Realismus, weit mehr als bloße Abbildung von Menschen. Rund 90 Werke der Künstlerin sind seit Samstag in der Celler Galerie Halbach zu sehen. Schon der Titel der aktuellen Ausstellung „Stille Wasser“ weist auf diese Mehrdeutigkeit hin.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Es fließt, umschließt, umschmeichelt – verhüllt, betont und gibt frei … ob Wasser oder seidiger Stoff, Mensch und Materie gehen eine Beziehung ein, eine fast symbiotische, denn der eine formt das andere, nimmt Konturen auf und ab, zeichnet nach. Die Menschen auf Christine Reinckens Bilder tauchen ein, ziehen ihre Bahnen, planschen, spielen, genießen das Medium Wasser. Und das Wasser umhüllt, nimmt auf, spiegelt und bricht sich an der Person. Es entsteht eine natürliche Beziehung, daraus entsteht Emotion – mal Genuss, mal noch ein zögerliches Annähern und Frösteln, mal ein sich ganz hineingeben.

Auf einigen Bildern ist es Wasser, auf anderen Stoff, der vor allem Frauenkörper umspielt, bedeckt einhüllt – Formen betont und versteckt, Falten wirft oder Wellen schlägt. „Ich fand Wasser schon immer faszinierend“ bekennt die Malerin im Interview mit Marie-Luise Halbach zu Einstimmung bei der Vernissage. „Es umgibt, lässt aber auch zu und bleibt doch immer es selbst. Ähnlich verhält es sich mit fließendem Stoff. Auch der nimmt Konturen an und gibt dann aber auch neue Formen ganz eigen wieder.“

Dieser stoffliche Dialog ist aber nur
ein Aspekt in Reinckens Bildern. Die
Porträtmalerin zeigt in all ihren Wer-
ken ihr exzellentes Beobachtungs- und Wiedergabetalent. Wirken gerade ihre Wasser- und Stoffbilder fast foto-realistisch, verlässt sie bei anderen diese „Akkuratesse“, werden Pinselstriche grober, Farben intensiver, Kontraste schärfer – ein Spiel mit Licht und Schatten – und es entstehen expressionistische Aktbilder, Körperstudien, Momentaufnahmen vom Mensch mit sich selbst oder anderen. Dann gibt es noch die Gruppenbilder: Aufgereiht ergibt sich ein interaktives oder ausgerichtetes menschliches „Sammelsurium“, bei dem kein Einzelteil unwichtig ist. Erst das „zusammen“ gibt Aussage und Wirkung – auch mal mit ungewöhnlicher Perspektive auf Füße und Schuhe – aufgestellt und abwartend – worauf?

„Es gibt für alle Bilder ein Konzept“,
verrät die Künstlerin. Sie sei keine Freiluftmalerin, dort entstünden allenfalls ihre ersten Skizzen (scheinbar hingeworfene Tuschezeichnungen die mit gekonnten Strichen das Wesentliche festhalten). Aus diesen „Merkzetteln“ wird im Atelier kreiert und konstruiert aus einer Idee wird ein Werk. Darauf erhalten Personen ihren Platz in einer mal nur leicht, mal stark abstrahierte Umgebung und Welt.

Doris Hennies Autor: Doris Hennies, am 19.09.2017 um 12:16 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Endzeitstimmung in der Literatur

Berlin (dpa) - Die Welt ist in Turbulenzen. Die Nachkriegsordnung löst sich auf, neue beunruhigende Allianzen entstehen, Europa ist zerstritten und in der Defensive, rechtsextreme Parteien und autoritäre Regime sind im Aufwind. ...mehr

Amy Schumer witzelt über Baby-Gerüchte

Los Angeles (dpa) - «Babys?», «Schwanger», «Glückwunsch»: So reagierten Instagram-Follower von Amy Schumer am Donnerstag auf ein frisch veröffentlichten Foto, das die US-Schauspielerin und Comedian («Dating Queen») in einem roten Sommerkleid zeigt. ...mehr

WM-Krise als DFB-Krise: Bierhoff und Grindel unter Zugzwang

Berlin (dpa) - Aus der Krise der Fußball-Nationalmannschaft ist eine Krise für den DFB geworden. Mit ihren Aussagen zum emotionalen Sommer-Thema Mesut Özil haben Verbandsboss Reinhard Grindel und Teammanager Oliver Bierhoff heftige Reaktionen ausgelöst und ihre eigenen Positionen geschwächt. ...mehr

New Yorker Philharmoniker suchen Gleichberechtigung

New York (dpa) - Julie Ann Giacobassi spielte mit ihrem Englischhorn gerade im Ensemble der San Francisco Symphony die zweite Sinfonie von Gustav Mahler, als sich eine der Tasten ihres Instruments in den Falten ihres Rocks verfing. «Ich dachte: "Oh nein, das war es jetzt"», sagte die Musikerin der… ...mehr

Kommers: Hauptmann Holger Thiel bestraft unanständige Berger Schützen

Axel Stahlmann hat das Gründungsdatum des Schützencorps Bergen leicht nach hinten verschoben. „Es steht schon in der Bibel: Sie trugen merkwürdige Gewänder und irrten planlos umher“, sagte der Pastor in seiner Gastrede beim Kommers im Festzelt am Sonntag mit einem Lächeln. Gleichzeitig nahm… ...mehr

Träume, Trolle, Trump: «Peer Gynt» in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld (dpa) - «Peer Gynt» ist nicht gerade der Inbegriff von leichter Unterhaltung für einen entspannten Sommerabend - doch die Premieren-Gäste zur Eröffnung der Bad Hersfelder Festspiele bekamen es am Freitag mit einer unkonventionellen Inszenierung zu tun. ...mehr

Bad Hersfelder Festspiele: «Peer Gynt» zum Auftakt

Bad Hersfeld (dpa) - Nach der Ära mit Intendant Dieter Wedel (75) blicken die Bad Hersfelder Festspiele mit dem neuen Theater-Chef Joern Hinkel (47) ihrer Saisoneröffnung entgegen. ...mehr

Müdener Triathleten holen Titel

Drei Triathleten vom MTV Müden/Örtze machten sich auf den Weg, um sich bei den Landesmeisterschaften über die Mitteldistanz mit einer insgesamt 185-köpfigen Konkurrenz zu messen. Mit zwei Titeln und einem dritten Platz kehrten Friederike Koch, Torsten Münchow und Bernd Fredelake vom Oldenstädter… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
17.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Abschiebung von Sami A. hat parlamentarisches Nachspiel

Berlin/Düsseldorf (dpa) - Nach der umstrittenen Abschiebung des Islamisten Sami A. verlangen Grüne…   ...mehr

Trump verteidigt Putin-Gipfel gegen harte Kritik in den USA

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat seinen Gipfel mit Kremlchef Wladimir Putin gegen vernichtende…   ...mehr

Ausschlafen und entspannen: Kerber sehnt Urlaub herbei

Stuttgart (dpa) - Mit der Wimbledon-Schale neben sich sehnte Angelique Kerber den Urlaub herbei. Aufgeräumt…   ...mehr

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Le Grand-Bornand (dpa) - Olympiasieger Greg Van Avermaet hat den Favoriten der Tour de France bei der…   ...mehr

Nitrat im Grundwasser wird Fall für die deutsche Justiz

Berlin (dpa) - Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) will vor Gericht einen besseren Schutz des deutschen Grundwassers…   ...mehr

Afghane möglicherweise rechtswidrig abgeschoben

Neubrandenburg (dpa) - Ein Asylbewerber aus Mecklenburg-Vorpommern ist möglicherweise rechtswidrig…   ...mehr

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Johannesburg (dpa) - Der einst von Nelson Mandela angeführte Kampf gegen die Diskriminierung von Menschen…   ...mehr

Flüchtlinge haben neues Hauptziel: Spanien statt Italien

Genf/Warschau (dpa) - Erstmals haben die meisten Flüchtlinge und Migranten die westliche Mittelmeerroute…   ...mehr

Barack Obama friert in Südafrika

Johannesburg (dpa) - Der frühere US-Präsident Barack Obama ist von Südafrikas Winterwetter überrascht…   ...mehr

Steuerzahlerbund: Bis Mittwoch Arbeit nur für Staatskasse

Berlin (dpa) - Die Deutschen haben in diesem Jahr nach Berechnungen des Steuerzahlerbundes wieder mehr…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG