Nach Raubüberfall in Celle: Landgericht verurteilt 23-jährigen Flüchtling

Foto: dpa (Symbolfoto)

Wegen eines Raubüberfalls in Celle hat das Landgericht Lüneburg einen 23-jährigen afghanischen Flüchtling zu einem Jahr und zehn Monaten Gefängnis verurteilt. Der Angeklagte hatte darauf beharrt, dass er durch Falschaussagen zu unrecht beschuldigt werde.

CELLE. „Der Gesetzgeber hält nichts von Räubern. Man muss sich das einmal vorstellen, mehrere Täter gehen auf ein Opfer los. Das veränderte das Sicherheitsgefühl der Menschen in Celle. Das ist unerträglich. Da gibt es keine Chance für Bewährung“, sagte Richter Ulrich Subatzus während der Urteilsbegründung. Dem Angeklagten gefielen die deutlichen Worte gar nicht. Noch zu Prozessauftakt wusch er seine Hände in Unschuld und hob hervor, dass ihn Falschaussagen auf die Anklagebank gebracht hätten.

Es dauerte einige Zeit, bis die 4. Große Strafkammer den Fall vollständig lösen konnte. Mitte Mai erhielten drei Banditen unter anderem wegen schwerer räuberischer Erpressung Haftstrafen zwischen vier Jahren und vier Jahren und sechs Monaten. Der Beschuldigte tauchte damals ab. Das Verfahren mussten die Richter abtrennen, um es nach der Festnahme des Mannes neu zu starten.

Als Justizbeamte das 29-jährige Opfer am späten Dienstagvormittag in den Saal 121 baten, schaute er verängstigt in Richtung des Angeklagten und begann nach kurzer Pause, im Zusammenhang zu erzählen. Kurz vor Mitternacht ging der Koch an jenem 12. November vorigen Jahres Richtung Innenstadt, um noch einen „Absacker“ zu trinken. Im Bereich der Hannoverschen Straße lehnten mehrere Personen an einem Geländer.

Plötzlich sprach ihn ein Mann an, fragte nach einer Zigarette. Im Nu traten die Komplizen hervor, brachten den Geschädigten zu Boden, hielten seinen Mund zu und schleiften ihn zu einem am Wegesrand befindlichen Gebüsch. Das Trio durchsuchte gezielt Hosen- und Jackentaschen, um mit 60 Euro Bargeld, Ausweisdokumenten, Schlüsselbund und Handy zu verschwinden. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos.

Der zuständige Ermittler der Polizeiinspektion Celle berichtete, dass sich im vergangenen Jahr Überfälle in Celler Park- und Grünanlagen gehäuft hätten. Der Modus Operandi sei immer identisch gewesen. Die Langfinger verwickelten die Passanten in ein kurzes Gespräch, um sie danach völlig überraschend anzugreifen. Bei der eingesetzten Ermittlergruppe trudelten weitere Anzeigen ein.

Als sich am 24. November 2016 an der Bundesstraße 214 kurz vor Hambühren ein Raub abspielte, löste die Einsatzzentrale Großalarm aus. Eine 49-jährige Geschäftsfrau rissen die Ganoven vom Fahrrad und schleiften sie in den Wald. Beute fanden sie kaum. Die Täter entfalteten im Dickicht ihre ganze Brutalität. Einer schlug mit einem Siegelring auf das Kinn der Frau. Sein Komplize fesselte mit dem Führstrick eines Pferdehalfters das Opfer an einen Baum, während der dritte Mann die Straße im Blick behielt.

Mit dem Handy und dem Rad ihres Opfers verschwanden die Peiniger in der Dunkelheit. Wenige Minuten später vermeldeten die Streifenwagen die Festnahme von drei Personen. Noch in der Nacht begannen die Befragungen. Ein 19-jähriger Täter gab Einblicke in das Innenleben der Bande preis, nannte Namen des Komplizen, der wenige Tage zuvor bei dem Coup am Fuhserandweg Hilfe geleistet hatte. „Wir haben keinerlei Zweifel, dass diese Aussage nicht der Wahrheit entsprach“, entgegnete Richter Subatzus.

Der Schuldspruch ist noch nicht rechtskräftig. Die Staatsanwältin beantragte eine Bewährungsstrafe von zweiundzwanzig Monaten, die Verteidigerin plädierte auf Freispruch. Es gebe zu viele Widersprüche, die ausgewerteten Funkzellen des sichergestellten Handys des Mandanten hätten am 12. November kein Signal aus dem Innenstadtbereich gesendet.

Benjamin Reimers Autor: Benjamin Reimers, am 28.09.2017 um 12:01 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Meerforellenjäger made in Celle

Auf der schwedischen Ostsee-Insel Öland gibt es jede Menge zu entdecken. Sie ist ein Traumziel für Badetouristen, Naturliebhaber, Gourmets und Angler. Und manchmal wartet Öland mit Entdeckungen auf, die verbüffen. Zum Beispiel mit schwedischen Cellern, die nicht wissen, dass sie Celler Wurzeln haben… ...mehr

Buchmesse: Innovatives und Politisches zum Auftakt

Frankfurt/Main (dpa) - Digitale Branchen-Neuheiten sowie politische Reizthemen: Das war der erste Tag der Frankfurter Buchmesse. Die weltgrößte Bücherschau hat am Mittwoch unter strengen Sicherheitsvorkehrungen begonnen. ...mehr

Zehn Jahre nach Hambüchen: Schäfer nach Triumph überwältigt

Montreal (dpa) - In der Hotellobby wurde erst einmal mit Orangensaft angestoßen, aber auch Stunden später in der Diskothek im Alten Hafen von Montreal hatte Pauline Schäfer ihren Sensationserfolg am Schwebebalken noch nicht verarbeitet. ...mehr

Schäfer holt überraschend WM-Gold - Tabea Alt gewinnt Bronze

Montreal (dpa) - Pauline Schäfer hatte schon kurz nach ihrem grandiosen Auftritt Tränen in den Augen. ...mehr

Eli Seitz nach Platz fünf am Stufenbarren glücklich

Montreal (dpa) - Am Ende eines «verrückten Jahres» verriet Elisabeth Seitz nach dem besten WM-Ergebnis ihrer Karriere erstmals ihr heimliches Ziel. ...mehr

Celler bei Hamburger Ruderregatta erfolgreich

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Ruderern des Celler Rudervereins, des Vereins Hermann Billung Celle und des Ruderclubs Ernestinum-Hölty. Bei der 540. Hamburger Ruderregatta mit Jungen- und Mädchenregatta und den Norddeutschen Meisterschaften fuhren die drei Celler Vereine auf der 1000-Meter-Strecke… ...mehr

Tabea Alt und Elisabeth Seitz tragen WM-Hoffnungen

Montreal (dpa) - Bei Olympia erkämpften sie mit Rang sechs die beste Team-Platzierung deutscher Turnerinnen seit 28 Jahren, nun will das Quartett in Montreal auch bei der WM seine Fortschritte unter Beweis stellen. ...mehr

«Monnaie de Paris»: Von der Geldpresse zum Museumskomplex

Paris (dpa) – In einem der Innenhöfe ragt eine riesige Teekannen-Skulptur der portugiesischen Künstlerin Joana Vasconcelos in die Höhe, in einem anderen soll bald eine bunte, überlebensgroße «Nana» von Niki de Saint Phalle stehen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
17.10.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

USA und EU appellieren an Konfliktparteien im Nordirak

Berlin (dpa) - Angesichts der militärischen Eskalation im Nordirak haben die USA und die Europäische…   ...mehr

Zum Siegen verdammt: BVB in Nikosia in der Bringschuld

Nikosia (dpa) - Nie zuvor ist Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund so schlecht in die Champions League…   ...mehr

RB Leipzig will den ersten Sieg in der Champions League

Leipzig (dpa) - Der Erfolg gegen Borussia Dortmund ist längst schon wieder Vergangenheit, für eine…   ...mehr

Neue Hochrechnung nach Österreich-Wahl

Wien (dpa) - Die Grünen in Österreich müssen weiter zittern, ob sie im nächsten Parlament vertreten…   ...mehr

Entsetzen nach Anschlag auf maltesische Journalistin

Valletta (dpa) - EU-Politiker haben mit Entsetzen auf den Anschlag auf eine maltesische Journalistin…   ...mehr

Druck auf Seehofer: CSU-Vorstand will geordneten Übergang

München (dpa) - Der Druck auf CSU-Chef Horst Seehofer nach dem CSU-Fiasko bei der Bundestagswahl wächst…   ...mehr

Andrea Nahles lädt zur SPD-Fraktionsklausur

Berlin (dpa) - In einer Woche kommt der neue Bundestag erstmals zusammen - und die SPD muss sich daran…   ...mehr

NBA: Atlanta Hawks kündigen Konsequenzen für Schröder an

Atlanta (dpa) – Nach seiner vorübergehenden Festnahme im vergangenen  Monat droht Nationalspieler Dennis…   ...mehr

Nordkorea: «Atomkrieg könnte jeden Moment beginnen»

New York (dpa) - Nordkoreas stellvertretender UN-Botschafter Kim In Ryong hat vor den Vereinten Nationen…   ...mehr

Rechts von der CDU gärt es: Petry steckt in Lücke mit Lucke

Berlin (dpa) - Drei Wochen ist es her, dass Frauke Petry der AfD den Rücken gekehrt hat. Einer Partei, in…   ...mehr
SPOT(T) »

Rekordjagd

Manch einer schafft es mit den längsten Wimpern der Welt, ein anderer mit… ...mehr

Retro-Look

Jetzt müssen wir mal Klartext reden, meine Herren. Ich bin mir sicher, Sie… ...mehr

Pumpenwürger

Um die Ausscheidungsorgane nach dem Stuhlgang zu reinigen, gibt es Toilettenpapier.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG