Türkischer Haustyrann steht in Celle vor Gericht

Foto: Christian Link (Symbolfoto)

Ein 39-jähriger Türke muss sich derzeit vor dem Amtsgericht Celle verantworten, weil er seine 70-jährige Mutter mehrfach verprügelt haben soll. Allerdings gibt es außerhalb der Familie keine Augenzeugen, die die Schläge gesehen haben könnten. Und weder Eltern noch Schwester wollten vor Gericht eine Aussage machen.

CELLE. Einen unbeherrschten Eindruck machte Bilgihan B. auch auf der Anklagebank. Der Vorsitzende Richter musste den 39-Jährigen immer wieder zurechtweisen, weil sich dieser unaufgefordert zu Wort meldete und auf Zeugen einredete. Der mehrfach vorbestrafte B. steht derzeit wegen vierfacher Körperverletzung vor dem Amtsgericht Celle – immer wieder soll er seine 70-jährige Mutter mit der Faust geschlagen haben. Außerdem wird dem türkischen Staatsbürger eine räuberische Erpressung seiner Schwester vorgeworfen, die er wegen 30 Euro mit dem Tod bedroht haben soll.

Ein Schuldgeständnis gegen eine Haftstrafe von höchstens 15 Monaten lehnte B. zu Prozessbeginn ab. „Mein Mandant ist nach wie vor der Ansicht, dass er zu Unrecht angeklagt wird“, sagte Rechtsanwalt Martin Fricke nach einem gemeinsamen Gespräch mit Richtern und Anklage.

Der Angeklagte sitzt bereits seit dem 31. März hinter Gittern. Zunächst befand er sich nur in Untersuchungshaft. Seit dem 20. Juli verbüßt er eine fast einjährige Haftstrafe wegen eines anderen Delikts. Anfangs saß er in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Hannover ein. „Ich gehe da nicht mehr hin, ich bin da zusammengeschlagen worden“, beschwerte sich der Angeklagte. Für den Prozess ist er bereits in die JVA Celle überstellt worden.

Mutter, Vater und Schwester des Angeklagten machten als Angehörige von ihrem Zeugnisverweigerungsrecht gebrauch. Dennoch wurde durch ihre Auftritte im Zeugenstand deutlich, dass der 39-Jährige in der Wohnung der Familie in Westercelle offenbar eine Art Schreckensherrschaft führt. „Ich will nicht, dass er zu uns nach Hause kommt“, übersetzte ein Dolmetscher eine Aussage der 70-jährigen Mutter, die fast kein Deutsch spricht. Auch die 37-jährige Schwester zeigte sich vom Bruder verängstigt. „Ich möchte, dass er uns in Ruhe lässt und nicht zu uns kommt. Mehr will ich nicht“, sagte sie. Der 74-jährige Vater äußerte sich gar nicht.

Im Dezember 2016 wandte sich die Schwester bereits mit einem anonymen Brief an den Bewährungshelfer des Angeklagten. „Er konsumiert auch zu Hause oft Drogen und hat danach häufig Ausraster, sodass er uns Frauen im Haushalt verprügelt“, heißt es in dem Schreiben, das eine Freundin tippte und überbrachte. Doch der Hilferuf lief ins Leere. Drei der vier Straftaten, für die B. angeklagt wird, ereigneten sich danach.

„Das zentrale Problem von Herrn B. ist die Suchtmittelabhängigkeit“, sagte der Bewährungshelfer, der den Angeklagten schon 2010 bis 2013 nach einer Reststrafe wegen Drogenhandels und dann wieder seit August 2014 betreute. „Über den gesamten Bewährungsverlauf baten die Familie und insbesondere die Mutter darum, den Sohn in Therapie zu bringen“, so der Betreuer. Das sei jedoch am Marihuana- und Kokain-Süchtigen selbst gescheitert. Einen Entzug in einer Fachklinik habe er im November 2016 nach nur drei Wochen abgebrochen. Seitdem habe der Bewährungshelfer auch keinen Kontakt mehr zu B. gehabt.

Bis 2016 habe sich die Familie darum gesorgt, dass B. nicht in die Türkei abgeschoben werde oder in den Strafvollzug komme. Dann habe sich jedoch die Situation verändert. „Da war er es nicht mehr die Sorge um den Sohn, sondern darum, dass man selbst zu Schaden kommen könne“, sagte der Bewährungshelfer.

Ob es der Staatsanwaltschaft gelingt, das Schöffengericht zweifelsfrei von der Schuld des Angeklagten zu überzeugen, ist fraglich. Denn außerhalb der Familie gibt es offenbar keine Augenzeugen der Taten. Die Verhandlung vor dem Amtsgericht Celle wird morgen fortgesetzt. Dann ist auch mit einem Urteil zu rechnen.

Christian Link Autor: Christian Link, am 11.10.2017 um 20:16 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Film- und TV-Branche feiert Goldene Kamera

Hamburg (dpa) - Ein wenig Glanz aus Hollywood, viel Prominenz aus Deutschland: Bei einer Gala in Hamburg hat die Film- und Fernsehbranche am Donnerstagabend die Verleihung der Goldenen Kamera gefeiert. ...mehr

DFB: Vorerst keine Strafen nach Protesten bei Montagsspiel

Frankfurt/Main (dpa) - Nach den massiven Fanprotesten beim Montagabendspiel zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig wird der Deutsche Fußball-Bund vorerst keine Ermittlungen einleiten oder Strafen verhängen. Das betonte DFB-Vizepräsident Rainer Koch in einer Erklärung. ...mehr

Rückenwind aus gesamter Union für Kramp-Karrenbauer

Berlin (dpa) - Die künftige CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer kann mit Rückenwind der gesamten Union ins neue Amt starten. ...mehr

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
24.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Studentin zur neuen «Miss Germany» gekürt

Die neue «Miss Germany» heißt Anahita Rehbein.   ...mehr

Deutsches Eishockey-Team verpasst das Olympia-Wunder

Pyeongchang (dpa) - Nach dem knapp verpassten Olympia-Wunder flossen bei Deutschlands geschlagenen…   ...mehr

Bayerns Nullnummer, Korkuts Serie - HSV verliert Nordderby

Berlin (dpa) - Der FC Bayern München kann auch mal nicht gewinnen. Beim 0:0 gegen Hertha erwiesen sich…   ...mehr

UN-Resolution soll sofortige Waffenruhe in Syrien schaffen

New York (dpa) - Mit der Forderung einer unmittelbar und zunächst 30 Tage geltenden Waffenruhe will…   ...mehr

Merkel-Kritiker Jens Spahn wird Gesundheitsminister

Berlin (dpa) - Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel gibt dem Druck junger Konservativer in der Partei nach…   ...mehr

AfD-Chef Meuthen: Die SPD macht es uns leicht

Berlin (dpa) - AfD-Chef Jörg Meuthen würde sich über Andrea Nahles als SPD-Vorsitzende freuen.   ...mehr

Deutschland von Norwegen noch im Medaillenspiegel überholt

Pyeongchang (dpa) - Durch die letzte Entscheidung bei den Olympischen Winterspielen von Pyeongchang…   ...mehr

Bollywood-Superstar Sridevi Kapoor ist tot

Neu Delhi (dpa) - Die legendäre Bollywood-Schauspielerin Sridevi Kapoor ist tot. Sie wurde 54 Jahre…   ...mehr

Kräftemessen mit Geheimnis-Faktor

Barcelona (dpa) - 92 Tage nach der letzten Zielflagge 2017 nimmt die Formel 1 wieder Fahrt auf. Wenn…   ...mehr

US-Demokraten weisen Republikaner-Vorwürfe gegen FBI zurück

Washington (dpa) - Die US-Demokraten haben in einem mit Spannung erwarteten Memorandum republikanische…   ...mehr
SPOT(T) »

Zufallsfund

Sehr geehrte Türkei! Heute haben wir bei uns in der Redaktion die alten Bücherregale… ...mehr

Lima-Faktor

Erst musste ich lachen – aber dann hat es mich eigentlich gar nicht so sehr… ...mehr

Interna

Vordergrund macht Bild gesund. Niemals zu lange Bandwurmsätze schreiben. Es… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG