Was das Bio-Buch verschweigt: Pubertät auf Celler Bühne

Rebekka Reinholz entführt die Zuschauer als Marie in die chaotische Welt der Pubertät. Foto: Nicolas Huart

„Sie wird jetzt groß“, sagen die Erwachsenen – und meinen damit die Zeit, in der sich alles so schön und scheußlich gleichzeitig verändert und man oft neben sich steht, weil man sich selbst nicht mehr kennt. "Pubertät" nennen es die Wissenschaftler, aber das ist für Marie (Rebekka Reinholz) nur ein Wort ohne Inhalt – und ohne Antworten. Die 14-Jährige steht jedenfalls mittendrin und versucht sich in all dem, was sich verändert hat, wiederzufinden – in ihrem Kopf und in ihrem Körper: Wo stehe ich, wo will ich hin, wie behaupte ich mich – und wie funktioniert das eigentlich mit Küssen, Lust und Sex?

CELLE. Das Schlosstheater Celle bringt mit „Intim – oder Bienen küsst man nicht“ ein Ein-Frau-Stück über diesen „Zustand“ Pubertät für Zuschauer ab zehn Jahren auf die Turmbühne. „Es gibt dafür keine vorgefertigte Geschichte, vielmehr ist es eine Stückentwicklung – also das Resultat von einer umfangreichen Studie und Recherche. In der Pubertät gerät alles irgendwie aus der Form. Der eigene Körper, Freundschaften, Beziehungen zu anderen und zu sich selbst. Der Weg geht aus der Kindheit, aber wohin? Wir haben sehr persönliche Interviews mit Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 20 geführt. Darüber, wie sie sich fühlen, was sie beschäftigt, welche Vorstellungen, Ängste und Erwartungen sie haben – oder wie sie diese Zeit rückblickend beschreiben“, fasst Aline Bosselmann, Theaterpädagogin und Regisseurin des Stücks, zusammen.

„Intim“, das bedeutet in erster Linie „sehr persönlich“. Für pubertierende Jugendliche steht vor allem die körperliche Beziehung zu sich und anderen im Fokus – der erste Kuss, das erste sexuelle Berühren, die eigene Körperlichkeit. Zwischen Wunschtraum und Realität scheint oft ein unüberwindlicher Graben zu stehen. Um ihn zu überwinden, braucht es vor allem Kommunikation. Aber mit wem spricht man, welche Worte findet man zwischen Peinlichkeit und Scham?

Marie hat an so einigem zu knabbern: Da sind die Eltern, die sich getrennt haben und die Mutter, die ein Kind von ihrem Freund erwartet. Da ist ihr Bruder, der sich als schwul outet. Und da sind ihre ganz neuen Gefühle für einen Jungen und ihre „beste Freundin“, die sich plötzlich so komisch verhält – so viele offene Fragen. „Marie steht als Stellvertreterin für alle, die diese Lebensphase mitmachen. Man kann nicht alles reinpacken in so ein Konzept, aber wir haben versucht, die wesentlichen Sehnsüchte, Probleme und Enttäuschungen aufzunehmen und dabei wirklich authentisch zu bleiben“, so Bosselmann.

Mit „Intim – oder Bienen küsst man nicht“ ist eine „Stellvertreter-Geschichte“ entstanden, in der die Fragen gestellt und behandelt werden, die sich weder im Aufklärungsunterricht oder aus dem Biologiebuch beantworten, noch an Eltern oder andere Erwachsene gestellt werden – und deshalb oft lange unbeantwortet bleiben und „Antworten“ stattdessen aus projizierten Erwartungen, Fehlinterpretationen und Vermutungen gezogen werden.

Marie ist eine von allen, die in diesem pubertären Entwicklungskreis stecken. Sie sucht und sie probiert, hat Fragen, die sie nicht stellt, traut sich und verzagt. Ihre Geschichte, die sich etwa in einem Zeitraum über zwei Wochen erstreckt, soll eine Brücke bauen zu allen und für alle, die sich das Stück anschauen. Denn über das Zuschauen wird ein neuer Ansatz geschaffen, über sich und seine persönlichsten Gefühle zu reden.

Die Premiere von „Intim – oder Bienen küsst man nicht“ findet am Samstag, 21. Oktober, ab 18 Uhr auf der Turmbühne des Schlosstheaters in Celle statt. Weitere Termine: 27.Oktober, 12. November, 23. November, 8. Dezember, 14. Dezember, 19. Dezember – jeweils ab 18 Uhr.

Doris Hennies Autor: Doris Hennies, am 12.10.2017 um 17:25 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Bewaffneter Räuber lauert Koch vom MTV Eintracht auf

Es war kurz vor Mitternacht. Die letzten Gäste des Vereinsheims des MTV Eintracht Celle an der Nienburger Straße hatten am Dienstag die Sportsbar bereits verlassen. Nur der Koch erledigte noch ein paar Dinge, als er plötzlich in den Lauf einer Schusswaffe blickte. ...mehr

Polizei Celle kontrolliert Autofahrer auf Drogen

Drogen sind eine große Gefahr, nicht nur für die Konsumenten. Das gilt insbesondere im Straßenverkehr. Um dieser Gefahr verstärkt entgegenzuwirken, führte die Polizei Celle am Dienstag zwischen 13.30 und 19 Uhr eine Schwerpunktkontrolle direkt an der Hauptwache durch. ...mehr

Wolf auf der Straße? – "Bremsen, nicht ausweichen"

Seit Anfang des Jahres sind bereits vier Wölfe auf Niedersachsens Straßen überfahren worden, in den vergangenen drei Jahren kamen zwischen Harz und Meer insgesamt 24 Wölfe bei Verkehrsunfällen ums Leben – davon vier im Landkreis Celle. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
17.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Gomez beschert Stuttgart in Augsburg den ersten Auswärtssieg

Augsburg (dpa) - Drei Spiele, sieben Punkte - mit dem neuen Trainer Tayfun Korkut bleibt der VfB Stuttgart…   ...mehr

Augsburg-Fluch beendet: Gomez lässt VfB Stuttgart jubeln

Augsburg (dpa) - Drei Spiele, sieben Punkte - mit dem neuen Trainer Tayfun Korkut bleibt der VfB Stuttgart…   ...mehr

Bayern-Basketballer feiern ersten Pokalerfolg seit 50 Jahren

Neu-Ulm (dpa) - Angeführt vom überragenden Jared Cunningham hat Topfavorit Bayern München im Traumfinale…   ...mehr

CDU-Generalsekretär Tauber will sein Amt aufgeben

Berlin (dpa) - CDU-Generalsekretär Peter Tauber will sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur…   ...mehr

Viele Krisen, keine Lösungen: Tage der ratlosen Diplomaten

München (dpa) - Rufe nach mehr Europa in der Welt und die Angst vor neuen bewaffneten Konflikten haben…   ...mehr

Nächster Meilenstein für Federer - Finale gewonnen

Rotterdam (dpa) - Als Roger Federer Anfang 2017 nach einem halben Jahr Verletzungspause auf die Tennis-Tour…   ...mehr

Berlinale: Party-Marathon mit ernsten Untertönen

Berlin (dpa) - Am ersten Berlinale-Wochenende sind traditionell ganz besondere Qualitäten gefragt.…   ...mehr

Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende

Rio de Janeiro (dpa) - Mit einer Parade der besten sechs Sambaschulen ist der weltberühmte Karneval…   ...mehr

Entwicklungsminister Müller: «Ich kämpfe um den Job»

Berlin (dpa) - Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) möchte in einer neuen großen Koalition sein…   ...mehr

Trump nutzt Schulmassaker für Kritik an Russland-Ermittlung

Washington/München (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat das Schulmassaker von Florida mit 17 Toten…   ...mehr
SPOT(T) »

Smartphone?

Als die ersten Smartphones auf den Markt kamen, priesen Technik-Enthusiasten… ...mehr

Voll kalt

Brrrrrrrrr – ja hoppala, ist das eine Kälte, was? Haben Sie heute Morgen… ...mehr

Kamikazeeinkauf

Es ist ein festes Ritual: der Wochenendeinkauf. Was sich schon so allein am… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG