Auf dem Sportplatz in Hermannsburg in die Sterne schauen

Foto: Oliver Knoblich

Wie eine überdimensionierte Satelliten-Anlage sieht es aus, das Radioteleskop, das Thomas Biedermann da gerade per Computer steuert. Bereits seit Dezember vergangenen Jahres stehe der imposante Teleskopspiegel mit einem Durchmesser von vier Metern auf dem Sportplatz an der Alten Celler Heerstraße, erzählt der ehemalige Leiter der „Jugend forscht“-AG am Hermannsburger Christian-Gymnasium. Als im Frühjahr 2017 dann noch eine optische Beobachtungsstation auf dem Gelände hinzu kam, war Hermannsburgs erste eigene Sternwarte geboren. Am Freitag wurde sie in feierlichem Rahmen offiziell an den Verein Sternwarte Südheide übergeben.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

HERMANNSBURG.

Dass aus einer kleinen Idee einmal so etwas Großes werden würde, hätte sich Julia Bienert wohl nicht träumen lassen. 2012 beschäftigte sich die Schülerin im Rahmen von „Jugend forscht“ zum ersten Mal mit der Radioastronomie. „Auf der Suche nach einem Thema hab ich mein Physikbuch durchgeblättert und bin daran hängen geblieben“, sagt sie. Was als kleines Projekt mit einer umgebauten Satellitenschüssel begann, entwickelte sich durch die finanzielle Unterstützung verschiedener Förderer schnell zu einem mehrjährigen Großprojekt. Ziel der eigens zu diesem Zweck gegründeten Arbeitsgemeinschaft „Radioastronomie“: die Installation eines vollbeweglichen – und natürlich auch voll funktionstüchtigen – Radioteleskops.

„Hier musste man einfach für einen nachhaltigen Betrieb sorgen, von dem alle Schüler profitieren können“, erklärt Ronald Rambousky, Vorsitzender des Vereins Sternwarte Südheide, der Ende 2015 eigens für deren Betrieb gegründet wurde. Und so kam es gerade recht, dass Lehrer Frank Pfeifer, zu der Zeit neu an der Oberschule in Hermannsburg, auf der Suche nach einer geeigneten Aufstellmöglichkeit für sein optisches Teleskop war, das er aus seiner alten Wirkungsstätte bei Bremen mitnehmen wollte. Über die rein private Himmelsbeobachtung hinaus wünschte sich Pfeifer ein möglichst breites Nutzungsangebot für die Öffentlichkeit – und nahm schließlich spontan Kontakt zu Bürgermeister Axel Flader auf.

Gemeinsam habe man mehrere Standorte geprüft, bis man schließlich auf die Idee gekommen sei, dass es Sinn mache, die Aufstellung von Pfeifers Eigenbau-Newton-Spiegelteleskop mit der Arbeit der „Radioastronomie“-AG zu verbinden, berichtet Flader. Und so wurde die Sternwarte Südheide schließlich im Rahmen eines mehrjährigen Projektes in Zusammenarbeit mit dem Christian-Gymnasium und der Oberschule Hermannsburg, dem Landkreis Celle, der Gemeinde Südheide, dem deutschen Hotel- und Gaststättenverband sowie weiterer engagierter Astronomiefreunde errichtet.

„Der Standort auf dem Sportplatz ist für die Himmelsbeobachtung besonders gut geeignet, weil es dort kaum Streulicht gibt“, freut Vereinsmitglied Heinrich Lange auf viele klare Nächte unter dem Hermannsburger Himmel. Die Sternwarte soll künftig für öffentliche Beobachtungsveranstaltungen sowie für kooperative Unterrichts- und Forschungsprojekte der lokalen Schulen zur Verfügung stehen.

Christina Matthies Autor: Christina Matthies, am 27.10.2017 um 19:21 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

20 Jahre Festspielhaus Baden-Baden

Baden-Baden (dpa) - Die Berliner Philharmoniker unter Leitung von Sir Simon Rattle waren gerade bei den Osterfestspielen zu Gast, als nächste kommen Bob Dylan und das Leipziger Gewandhausorchester. ...mehr

CeBus sucht wieder Busfahrerinnen

„Wenn man etwas mit Menschen machen möchte, wird einem niemand als erstes Busfahrerin vorschlagen.“ Das musste auch Nicola Koch feststellen, als sie nach der Insolvenz ihrer Kneipe „Gegen den Strich“ auf der Suche nach einem neuen Job war. „Das ist kein Job, den man einfach so über die Arbeitsagentur… ...mehr

Labbadia holt in Freiburg ersten Sieg mit VfL Wolfsburg

Freiburg (dpa) - 69 Tage nach dem letzten Sieg hat der VfL Wolfsburg wieder ein Spiel in der Fußball-Bundesliga gewonnen und drei wichtige Punkte im Abstiegskampf geholt. ...mehr

„Rausch“ zerfällt in Einzelteile

Große Namen garantieren noch keinen großen Theaterabend. Das bestätigte sich einmal mehr bei einem Gastspiel im Schauspielhaus, einer Koproduktion der Ruhrfestspiele Recklinghausen mit dem Théâtre National du Luxembourg und dem Schauspiel Hannover. Auf dem Programm stand August Strindbergs „Rausch“. ...mehr

Ausstellung in der Galerie Koch zeigt „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“

Der Ausstellungstitel ist ein wenig sperrig, die Schau selbst hingegen nicht: „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“ nennt die Galerie Koch eine Auswahl von Architekturdarstellungen und mischt dabei nach bewährter Manier Stars der Klassischen Moderne mit Geheimtipps. ...mehr

Wirbel um Kultur-Mäzene in den USA

New York (dpa) - Jerry Saltz ist Kunstkritiker des «New York»-Magazins - und neuerdings auch Aktivist. Mehrmals hat er in den vergangenen Wochen den Namen von David H. Koch auf dem Vorplatz des Metropolitan Museums in Manhattan überklebt - und über die sozialen Medien dazu aufgerufen, es ihm nachzumachen. ...mehr

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hermannsburg konnte Ortsbrandmeister Ulf Sowinski rund 60 Feuerwehrleute, Mitglieder des Fördervereins und Gäste begrüßen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
21.04.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Ungewohnte Kampfkandidatur: SPD wählt neue Parteichefin

Wiesbaden (dpa) - Die SPD wählt heute bei einem Sonderparteitag erstmals in ihrer 155-jährigen Parteigeschichte…   ...mehr

Korkut widerlegt Kritiker: Frühzeitiger VfB-Klassenerhalt

Stuttgart (dpa) - Er würde das wahrscheinlich niemals tun. Aber Tayfun Korkut hätte sagen können,…   ...mehr

Bayern: 42 Prozent für CSU - SPD, Grüne und AfD gleichauf

Berlin (dpa) - Ein halbes Jahr vor der Landtagswahl in Bayern hat die CSU einer neuen Umfrage zufolge…   ...mehr

Zwölf Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul

Kabul (dpa) - Die Zahl der Toten bei einem Selbstmordanschlag in Kabul ist auf mindestens zwölf gestiegen.…   ...mehr

Medien: Sängerin Vanessa Mai bei Proben schwer verletzt

Rostock (dpa) - Die Sängerin Vanessa Mai (25) hat sich nach Medienberichten bei einem Unfall mit einem…   ...mehr

Von der Leyen: «Putin schätzt keine Schwäche»

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen plädiert für einen harten Kurs gegenüber…   ...mehr

Mindestens 25 Tote bei Protesten in Nicaragua

Managua (dpa) - Bei den Protesten gegen die geplante Erhöhung der Sozialversicherungsbeiträge in Nicaragua…   ...mehr

Rückkehrrecht in Vollzeit: CDU sieht viele strittige Punkte

Berlin (dpa) - Die CDU sieht noch viele strittige Punkte bei den Plänen von Arbeitsminister Hubertus…   ...mehr

Dämpfer für Harden: Erste Niederlage für Favorit Houston

Minneapolis (dpa) - Der Mitfavorit hat gepatzt: Die Houston Rockets haben mit Basketball-Superstar…   ...mehr

Protest auf Knien: Amnesty ehrt US-Footballstar Kaepernick

Amsterdam (dpa) - Auf Knien gegen Polizeigewalt und soziale Diskriminierung: Für seinen weltweit beachteten…   ...mehr
SPOT(T) »

Osmose

Neulich war ich mal wieder auf Schnäppchenjagd. Gerade wenn Süßigkeiten… ...mehr

Werbung

Was früher die Viva-Moderatoren waren, sind heute die Influencer. Vorbilder… ...mehr

Das Bügeleisen

Als Hausmann von Welt hat man keine Wahl: Ab und an muss man das Bügeleisen… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG