Schulausschuss spricht sich gegen Oberstufe an IGS Celle aus

Abitur an der Integrierten Gesamtschule Celle – dieser Wunsch wird den Schülern verwehrt bleiben. An der IGS soll keine gymnasiale Oberstufe eingerichtet werden. Foto: Julian Stratenschulte

Dass Mathias Pauls, der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, in einer Sitzung des Schulausschusses Applaus bekommt, ist ziemlich selten. Am Mittwoch machten aber viele der 250 Zuhörer im Kreistagssaal lautstark deutlich, dass sie seiner Meinung sind – auch wenn Applaus unzulässig ist, wie die Ausschussvorsitzende Sabine Rudnick (CDU) sogleich betonte. Pauls setzte sich für die Einrichtung einer gymnasialen Oberstufe an der Integrierten Gesamtschule (IGS) Celle ein. Ein paar Minuten später gab es aber lange Gesichter bei den Schülern und Eltern der IGS. Die Mehrheit der Ausschussmitglieder folgte nämlich dem Vorschlag der Kreisverwaltung und votierte dagegen, dass an der IGS künftig das Abitur abgelegt werden kann. Der Kreiselternrat hatte sich zuvor ebenfalls gegen eine Oberstufe an der IGS ausgesprochen.

CELLE. Zu Beginn der Sitzung, die aufgrund des großen Andrangs bei offenen Türen abgehalten wurde, hatte es in der Einwohnerfragestunde eine Auseinandersetzung zwischen dem IGS-Schulelternratsvorsitzenden Carsten Rusitschka und Landrat Klaus Wiswe gegeben. "Wollen Sie die IGS schwächen?", fragte Rusitschka provokativ. Wiswe betonte, dass es schon immer die klare Ansage gegeben habe, dass an der IGS keine gymnasiale Oberstufe eingerichtet werde. "Warum sollte es für eine Angebotsschule einen Sonderstatus geben?", fragte der Verwaltungschef mit Blick auf die Oberschulen. "Diese Schüler müssen auch nach der 10. Klasse auf ein allgemein- und berufsbildendes Gymnasium wechseln, um ihr Abitur abzulegen." Es sei Aufgabe der Lehrer an der IGS, die Schüler auf die gymnasiale Oberstufe vorzubereiten.

Wie auch die Verwaltung befürchten CDU, WG, FDP und AfD eine Schwächung der vorhandenen Gymnasien, wenn an der IGS eine Oberstufe eingeführt würde. Pauls und Rusitschka argumentierten dagegen, dass das Niedersächsische Schulgesetz im Normalfall eine Gesamtschule für die Klassen 5 bis 13 vorsehe. Eine Gesamtschule ohne Sekundarstufe II sei die Ausnahme. – Bei der einzigen Gesamtschule im Landkreis Celle wird es dabei nach dem Votum des Ausschusses aber bleiben. Vorausgesetzt der Kreistag folgt in der nächsten Sitzung am 19. Dezember dieser Empfehlung.

Christopher Menge Autor: Christopher Menge, am 09.11.2017 um 15:32 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
von HELDIMFELD (Andreas Reinsberg), am 09.11.2017 00:17:11

"Das ist wohl das Hauptproblem in Deutschland. Alle Lokalfürsten fummeln am Schulsystem herum. Von Flensburg bis Ober-Ammergau. Und jeder erfindet das Rad neu. Alle paar Jahre wieder. Was alle dabei vergessen,- den Kindern tut man keinen Gefallen. Wehe, die Eltern müssen berufsbedingt einmal umziehen... Das Schulwesen in Celle und Niedersachsen insgesammt muss endlich einheitlich sein. Und möglichst nicht nur in Niedersachsen. Vorbild sollte Bayern oder Baden-Württemberg sein. Also von den Besten lernen. Kann nicht schaden"

1 / 1
WEITERE THEMEN »

Celler lassen Haare für den guten Zweck

Das lauwarme Wasser sprudelt aus der Brause und vorsichtig wird das Shampoo in die Haare massiert. Ein kurzes Wohlfühlprogramm, in dessen Genuss die Kunden am Montag im Friseursalon „Haar-lekin“ gekommen sind – obwohl der Laden eigentlich an diesem Tag immer geschlossen ist. „Wir waren uns… ...mehr

14:2 Torschüsse, 1:1 Tore: Frankfurt hadert

Frankfurt/Main (dpa) - So sauer hat man Niko Kovac selten erlebt. «Ich bin maßlos verärgert. Ich bin richtig stinkig», sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 (1:0) gegen den SC Freiburg im ersten Spiel des neuen Bundesliga-Jahres. ...mehr

Landkreis Celle investiert 10,4 Millionen Euro in Schulen

Der Landkreis Celle investiert in diesem Jahr weiter in die Schulen. "Wir werden etwa 10,4 Millionen Euro in die Sanierung und den Ausbau der weiterführenden Schule stecken", sagte Landrat Klaus Wiswe. "Diese Investitionen sind wichtig, damit unsere Kinder gute Voraussetzungen haben, um zu lernen".… ...mehr

Grausiger Fund auf Parkplatz: Sieben tote Welpen entdeckt

So hatte sich Marco Hellmann seine Mittagspause wohl nicht vorgestellt. Auf einem Parkplatz im Raum Eschede machte der Landwirt am Mittwoch, 3. Januar, einen schrecklichen Fund. Er entdeckte gegen 12.15 Uhr sieben tote Mischlings-Hundewelpen. ...mehr

Reise von Ungarn nach Bergen-Belsen und zurück

Ein Überlebender des KZ Bergen-Belsen besucht die Stationen seiner Verfolgung im Nationalsozialismus und seines Lebens unter kommunistischer Diktatur. Der aus einer jüdischen Familie stammende Peter Lantos wird 1944 als kleiner Junge zusammen mit seinen Eltern aus einem ungarischen Provinzstädtchen… ...mehr

Hundewelpen in Eschede getötet

Sieben Welpen sind tot auf einem Parkplatz im Raum Eschede gefunden worden. Die Polizei Lachendorf hat die Ermittlungen aufgenommen. ...mehr

Celler Feuerwehr rettet Frau aus Lebensgefahr

Mehr als 130 Einsatzkräfte bekämpfen Dachstuhlbrand: Dicke Rauchschwaden legen sich über die Heese – bis zur Bahnstrecke zieht sich dieser dunkle Teppich durch den Stadtteil. ...mehr

Hausbrand an Hüttenstraße: Gelagertes Kaminholz in Brand gesetzt

Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr entstand beim Hausbrand an der Hüttenstraße nur ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Nun ermittelt die Polizei wegen vorsätzlicher Brandstiftung und sucht Zeugen. War in Klein Hehlen ein Serientäter unterwegs? ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
16.01.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Melbourne: Fünf Deutsche weiter - Kerber nun gegen Ex-Coach

Melbourne (dpa) - Angelique Kerber hat bei den Australian Open einen souveränen Auftaktsieg gefeiert…   ...mehr

DHB-Auswahl muss zittern: EHF verhandelt Slowenien-Protest

Zagreb (dpa) - Die Erleichterung bei Bundestrainer Christian Prokop über das dank des Videobeweises…   ...mehr

Xi appelliert an Trump: Entspannung mit Nordkorea nutzen

Peking/Vancouver (dpa) - Wenige Stunden vor dem Nordkorea-Treffen in Vancouver hat Chinas Staats- und…   ...mehr

Seehofer-Zeitplan für Amtsübergabe an Söder irritiert CSU

Bad Staffelstein (dpa) - Um den Termin zur Übergabe des Ministerpräsidentenamtes von Horst Seehofer…   ...mehr

«Oh Happy Day»-Sänger Edwin Hawkins gestorben

San Francisco (dpa) - Weltbekannt wurde er mit dem Gospel-Song «Oh Happy Day» aus dem Jahr 1969: US-Sänger…   ...mehr

Papst Franziskus besucht Chile

Santiago de Chile (dpa) - Vertreibungen, Umweltzerstörung, Migration: Auf seiner sechsten Reise nach…   ...mehr

Bundesverfassungsgericht stellt Grundsteuer auf Prüfstand

Karlsruhe (dpa) - Die für Kommunen wichtige Grundsteuer sollte längst auf eine neue Grundlage gestellt…   ...mehr

Radprofi Greipel gewinnt erste Etappe der Tour Down Under

Lyndoch (dpa) - Der deutsche Topsprinter André Greipel hat einen perfekten Einstand in die neue Rad-Saison…   ...mehr

NBA: Schröder gewinnt mit Atlanta gegen San Antonio

Atlanta (dpa) - Basketball-Jungstar Dennis Schröder hat mit den Atlanta Hawks in der nordamerikanischen…   ...mehr

Australian Open: Alexander Zverev mit erfolgreichem Auftakt

Melbourne (dpa) - Der Weltranglisten-Vierte Alexander Zverev ist bei den Australian Open in die zweite…   ...mehr
SPOT(T) »

Servus

Am Tegernsee, im tiefsten Bayern also, steht ein Schild, das Besucher auf die… ...mehr

Abschied

Was 2012 mit einem Praktikum begann, zu einem Volontariat führte und in die… ...mehr

Auf Wiedersehen

Zum Heideblütenfest in Meißendorf, zum Karneval in Bröckel oder zur Bockauktion… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG