Brandserie im Hehlentorgebiet: Feuer zerstört zwei Autos einer Familie

Foto: Feuerwehr

An einen ruhigen Schlaf ist momentan nicht zu denken. In der Nacht werden die Erinnerungen wieder wach. An das Blaulicht, an die Feuerwehr und an den Geruch der Löschmittel. An die brennenden Fahrzeuge und all die Erinnerungen, die sie damit verbinden. An die Hilflosigkeit und die Frage, warum es ausgerechnet sie getroffen hat. „Es kommt uns vor, als wäre es gestern gewesen. In unserem Alltag dreht sich alles nur noch um diese eine Nacht“, sagen Bernhard und Martina Wittkowski (Namen von der Redaktion geändert). Es ist die Nacht am 2. November, als gegen 22.30 Uhr auf dem Parkplatz in Höhe des Kleingartenvereins Carlslust an der Wittinger Straße im Hehlentorgebiet in Celle drei Autos in Flammen aufgehen und komplett zerstört werden. Zwei davon gehören der Familie.

HEHLENTOR. Das Ehepaar erinnert sich noch genau an die Nacht, die im Augenblick sein Leben bestimmt. „Mein Mann ist gerade erst nach Hause gekommen, als unsere Nachbarin plötzlich klingelte und sagte, dass auf dem Parkplatz mehrere Autos brennen und alles voller Feuerwehr und Polizei ist“, sagt Martina Wittkowski. „Wir sind sofort rausgerannt und haben gesehen, dass es unsere Autos sind, die da brennen.“ Es sei wie in einem „falschen Film“ gewesen. „Alles hat geknallt, geraucht und geschäumt und nach Chemikalien gerochen. Es hat gedauert, bis wir realisiert haben, dass das, was da gerade passiert, real ist“, sagt das Ehepaar.

Bei dem Brand werden der Kleinwagen und der Multivan der Familie komplett zerstört. Der finanzielle Schaden sei nur die eine Seite. An dem Bus hängen so viele Erinnerungen an gemeinsame Urlaube des Ehepaares und seiner Tochter. „Er war unser Reisemobil. Durch das Feuer ist uns die komplette Grundlage für unsere Freizeit und unser großes Hobby entzogen worden“, sagen Wittkowskis. Auch in ihrem Alltag sind sie auf die Fahrzeuge angewiesen. „Wir sind beide berufstätig und brauchen die Autos“, sagen sie. Sie haben im Moment einen Leihwagen, Familie und Freunde helfen ihnen in der schwierigen Situation. Die beiden Fahrzeuge sind vollkaskoversichert. Die genaue Schadenssumme steht noch nicht fest. „Wir hoffen, dass wir die Details mit der Versicherung schnell klären können und nach neuen Autos schauen können.“

Für ihre Nerven sei die Situation extrem belastend. „Man fühlt sich körperlich ausgelaugt und funktioniert nur noch“, sagen sie. Sie fühlen sich ungerecht behandelt. „Warum hat es ausgerechnet uns getroffen? Wir haben uns nichts zu Schulden kommen lassen. Es ist ein Gefühl der Ohnmacht“, sagen sie. Glücklicherweise sei niemand verletzt worden.

Nach diesem und weiteren Fällen von Autobränden im Stadtgebiet fahndet die Polizei nach einem Serienbrandstifter. „Wir ermitteln wegen vorsätzlicher Brandstiftung“, sagt Polizeisprecher Torsten Wallheinke. Hinweise zu Tätern gebe es noch nicht. Nur die Vermutung, dass es sich um Serien-Brandstifter handeln könnte: „Erste Untersuchungen an den Tatorten haben ergeben, dass Brandbeschleuniger benutzt wurde.“ Die Polizei könne sich vorstellen, dass auch ein Zusammenhang zu Fällen aus dem vergangenen Jahr bestehen könne.

Die Polizei werde ihre Streifentätigkeit der Situation anpassen, sagt Wallheinke. „Besonders setzen wir jedoch auf Aussagen von Zeugen. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat – egal wie unwichtig das zunächst ausgesehen haben mag – sollte sich bitte unbedingt bei uns melden.“ Auch in Zukunft sollten die Celler die Augen offen halten. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon (05141) 277215 bei der Polizei melden. Wallheinke empfiehlt, dunkle Parkplätze zu meiden, wo dies möglich ist. Außerdem sollten Garagen genutzt werden, wenn diese vorhanden sind.

Auch das Ehepaar Wittkowski hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. „Es können Menschen zu schaden kommen.“ Und auf eine Einsicht bei dem Täter oder den Tätern. „Es muss ihnen klar sein, welche Folgen das außer dem brennenden Fahrzeug für die Opfer alles hat.“

Christoph Zimmer Autor: Christoph Zimmer, am 11.11.2017 um 13:28 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Celler lassen Haare für den guten Zweck

Das lauwarme Wasser sprudelt aus der Brause und vorsichtig wird das Shampoo in die Haare massiert. Ein kurzes Wohlfühlprogramm, in dessen Genuss die Kunden am Montag im Friseursalon „Haar-lekin“ gekommen sind – obwohl der Laden eigentlich an diesem Tag immer geschlossen ist. „Wir waren uns… ...mehr

14:2 Torschüsse, 1:1 Tore: Frankfurt hadert

Frankfurt/Main (dpa) - So sauer hat man Niko Kovac selten erlebt. «Ich bin maßlos verärgert. Ich bin richtig stinkig», sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 (1:0) gegen den SC Freiburg im ersten Spiel des neuen Bundesliga-Jahres. ...mehr

Landkreis Celle investiert 10,4 Millionen Euro in Schulen

Der Landkreis Celle investiert in diesem Jahr weiter in die Schulen. "Wir werden etwa 10,4 Millionen Euro in die Sanierung und den Ausbau der weiterführenden Schule stecken", sagte Landrat Klaus Wiswe. "Diese Investitionen sind wichtig, damit unsere Kinder gute Voraussetzungen haben, um zu lernen".… ...mehr

Grausiger Fund auf Parkplatz: Sieben tote Welpen entdeckt

So hatte sich Marco Hellmann seine Mittagspause wohl nicht vorgestellt. Auf einem Parkplatz im Raum Eschede machte der Landwirt am Mittwoch, 3. Januar, einen schrecklichen Fund. Er entdeckte gegen 12.15 Uhr sieben tote Mischlings-Hundewelpen. ...mehr

Reise von Ungarn nach Bergen-Belsen und zurück

Ein Überlebender des KZ Bergen-Belsen besucht die Stationen seiner Verfolgung im Nationalsozialismus und seines Lebens unter kommunistischer Diktatur. Der aus einer jüdischen Familie stammende Peter Lantos wird 1944 als kleiner Junge zusammen mit seinen Eltern aus einem ungarischen Provinzstädtchen… ...mehr

Hundewelpen in Eschede getötet

Sieben Welpen sind tot auf einem Parkplatz im Raum Eschede gefunden worden. Die Polizei Lachendorf hat die Ermittlungen aufgenommen. ...mehr

Celler Feuerwehr rettet Frau aus Lebensgefahr

Mehr als 130 Einsatzkräfte bekämpfen Dachstuhlbrand: Dicke Rauchschwaden legen sich über die Heese – bis zur Bahnstrecke zieht sich dieser dunkle Teppich durch den Stadtteil. ...mehr

Hausbrand an Hüttenstraße: Gelagertes Kaminholz in Brand gesetzt

Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr entstand beim Hausbrand an der Hüttenstraße nur ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Nun ermittelt die Polizei wegen vorsätzlicher Brandstiftung und sucht Zeugen. War in Klein Hehlen ein Serientäter unterwegs? ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
16.01.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Lehrer fordern Streikrecht auch für Beamte

Karlsruhe (dpa) - Das Bundesverfassungsgericht verhandelt an diesem Mittwoch über das Streikrecht…   ...mehr

SPD-Chef Schulz kämpft um Ja für Koalitionsverhandlungen

Berlin/Düsseldorf (dpa) - Die SPD-Spitze kämpft an der skeptischen Parteibasis um Zustimmung zu einer…   ...mehr

Grundsteuer auf der Kippe - Karlsruhe prüft Einheitswerte

Karlsruhe (dpa) - Das Bundesverfassungsgericht stellt die Grundlage der für Kommunen wichtigen Grundsteuer…   ...mehr

DHB-Auswahl mit Lemke und drei Punkten ins Gruppenfinale

Zagreb (dpa) - Punkt behalten, Abwehrchef dazu gewonnen: Nach dem abgewiesenen Einspruch der wütenden…   ...mehr

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Berlin (dpa) - Die Zahl der neu nach Deutschland gekommenen Flüchtlinge ist 2017 auf gut 186.000 weiter…   ...mehr

Heiße Spur nach London: Aubameyang vor Abschied vom BVB

Dortmund (dpa) - Am Ende der einstündigen Trainingseinheit legte Pierre-Emerick Aubameyang eine Extraschicht…   ...mehr

Papst bittet um Verzeihung für Missbrauch

Santiago de Chile (dpa) - Chile ist vermintes Gelände für Papst Franziskus. Umfragen zufolge bekennen…   ...mehr

Nordkorea-Treffen in Vancouver ohne China und Russland

Vancouver (dpa) - Mit einem Mix aus Sanktionen und Diplomatie wollen die USA und weitere Länder Nordkorea…   ...mehr

Schwangere Herzogin Kate im rosa Mantel

Coventry (dpa) - Mit ihrer Kleiderwahl hat die schwangere Frau des britischen Prinzen William, Herzogin…   ...mehr

Bayern erwägt Amtszeitbegrenzung für Ministerpräsidenten

München (dpa) - Bayern steuert möglicherweise auf eine Amtszeitbegrenzung für Ministerpräsidenten…   ...mehr
SPOT(T) »

Genderix

„Das Sein bestimmt das Bewusstsein.“ Nach diesem verkürzten Zitat von… ...mehr

Servus

Am Tegernsee, im tiefsten Bayern also, steht ein Schild, das Besucher auf die… ...mehr

Abschied

Was 2012 mit einem Praktikum begann, zu einem Volontariat führte und in die… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG