Gemeinde Hohne arbeitet an gerechterer Verteilung von Straßensanierungskosten

Schlaglöcher machen die Straße Meßtor in Hohne zur Huckelpiste. Nun wird die Fahrbahn saniert, an den Kosten werden die Anlieger beteiligt. Die Gemeinde arbeitet an einem neuen Modell, um die Beiträge künftig anders zu verteilen. Foto: Oliver Knoblich

Straßensanierungen sind teuer. Oftmals kommen auf die jeweiligen Besitzer von Grundstücken an der maroden Straße hohe Kosten zu, wenn die Gemeinde eine Sanierung beschließt. Laut Beitragsrecht dürfen die Anlieger an den Kosten beteiligt werden. Der Hohner WGH-Ratsherr Jörn Künzle spricht von einmaligen Straßenausbaubeiträgen in Höhe von Tausenden Euro: "Das kann man gar nicht stemmen." In der Gemeinde Hohne arbeitet man zurzeit an einer Lösung – damit eine Straßensanierung vor der eigenen Haustür nicht zur Schuldenfalle wird.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

HOHNE. Im jüngsten Hohner Bürger-Workshop haben sich die Teilnehmer mit der Problematik auseinandergesetzt. "Das Thema ist sehr, sehr komplex", sagt Künzle der CZ. Mit einer Präsentation stellte er sich der Herausforderung und versuchte, den Paragraphen-Dschungel etwas zu lichten und Alternativen aufzuzeigen.

Zurzeit sei es gängige Praxis, dass einmalig Beiträge von den Anliegern erhoben werden, sollte "ihre" Straße saniert werden, stellte Künzle dar. Je größer das Grundstück, desto höher der Ausbaubeitrag. Im Härtefall könnten die Beiträge gestundet werden. Der WGH-Ratsherr kritisierte, dass Eckgrundstücke doppelt belastet werden könnten und dass beispielsweise Grundstücksbesitzer in zweiter Reihe nicht zahlen müssten.

Eine Änderung des Niedersächsischen Kommunalabgabengesetzes im April dieses Jahres gibt den Gemeinden diesbezüglich mehr Gestaltungsspielraum. Um die jährlichen Investitionen für Gemeindestraßen zu decken, können wiederkehrende Beiträge erhoben werden. So würden die anfallenden Kosten in kleineren Beträgen auf alle Bürger umgelegt werden. Bei einer Finanzierung über die Grundsteuer würden alle Grundstücksbesitzer zur Kasse gebeten werden, bei wiederkehrenden Straßenausbaubeiträgen die Anlieger aller Straßen. "Das finden wir gerechter", sagt Hohnes Bürgermeisterin Christa Harms.

Die Teilnehmer des Bürger-Workshops zeigten sich an den Alternativen interessiert. Nun sollen die Modelle im Rat vorgestellt werden. Für eine Umsetzung müsste die Satzung der Gemeinde geändert werden, außerdem seien noch weitere Modalitäten zu klären, sagt Hohnes Bürgermeisterin. Gemeindedirektor Jörg Warncke warnte jedoch: "Die Umsetzung wird schwierig bis unmöglich." Diverse Kalkulationen würden das Projekt zu einer Mammutaufgabe machen.

Amelie Thiemann Autor: Amelie Thiemann, am 14.11.2017 um 18:18 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Bewaffneter Räuber lauert Koch vom MTV Eintracht auf

Es war kurz vor Mitternacht. Die letzten Gäste des Vereinsheims des MTV Eintracht Celle an der Nienburger Straße hatten am Dienstag die Sportsbar bereits verlassen. Nur der Koch erledigte noch ein paar Dinge, als er plötzlich in den Lauf einer Schusswaffe blickte. ...mehr

Polizei Celle kontrolliert Autofahrer auf Drogen

Drogen sind eine große Gefahr, nicht nur für die Konsumenten. Das gilt insbesondere im Straßenverkehr. Um dieser Gefahr verstärkt entgegenzuwirken, führte die Polizei Celle am Dienstag zwischen 13.30 und 19 Uhr eine Schwerpunktkontrolle direkt an der Hauptwache durch. ...mehr

Wolf auf der Straße? – "Bremsen, nicht ausweichen"

Seit Anfang des Jahres sind bereits vier Wölfe auf Niedersachsens Straßen überfahren worden, in den vergangenen drei Jahren kamen zwischen Harz und Meer insgesamt 24 Wölfe bei Verkehrsunfällen ums Leben – davon vier im Landkreis Celle. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Kombinierer und Biathlon-Mix-Staffel mit Medaillenchancen

Pyeongchang (dpa) - Das deutsche Team hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang heute erneut…   ...mehr

Frankfurt gewinnt Montagsspiel gegen Leipzig

Frankfurt/Main (dpa) - Begleitet von den angekündigten Fanprotesten hat Eintracht Frankfurt das turbulente…   ...mehr

Fanproteste gegen Montagsspiel vor Anpfiff in Frankfurt

Frankfurt/Main (dpa) - Wegen Fanprotesten im Frankfurter Stadion ist der Anpfiff des Bundesliga-Spiels…   ...mehr

Schmidt als Trainer des VfL Wolfsburg zurückgetreten

Wolfsburg (dpa) - Entnervt hat Martin Schmidt beim VfL Wolfsburg hingeworfen. Nach nur 154 Tagen als…   ...mehr

DSV-Adler feiern Silber wie Gold

Pyeongchang (dpa) - Feuchtfröhlich und völlig losgelöst starteten die DSV-Adler um Überflieger Andreas Wellinger…   ...mehr

Bob-Thriller: Friedrich teilt sich Olympiasieg mit Kripps

Pyeongchang (dpa) - Nach einem Thriller um Gold in der olympischen Bob-Bahn von Pyeongchang umarmten…   ...mehr

Umfrage: AfD überholt SPD - Partei ringt um GroKo-Votum

Berlin (dpa) - Die rechtspopulistische AfD hat in einer Umfrage erstmals die SPD bundesweit überholt.   ...mehr

Trotz EM-Debakel: Prokop führt Handballer zur Heim-WM

Hannover (dpa) - Der erlösende Anruf für Christian Prokop kam am Nachmittag um kurz nach drei. Trotz…   ...mehr

Trinchieri nicht mehr Trainer von Basketball-Meister Bamberg

Bamberg (dpa) - Die Ära von Meistertrainer Andrea Trinchieri beim langjährigen Dauerchampion Brose…   ...mehr

Türkei warnt Syriens Regierung vor Unterstützung der Kurden

Amman (dpa) - Die Türkei hat die syrische Regierung vor einer Unterstützung der Kurdenmiliz YPG gegen…   ...mehr
SPOT(T) »

Wiedervereinigung

Klaus Meine spitzt die Lippen – und wie ein junger Gott pfeift er den Wind… ...mehr

Plattschnacker

Horst Seehofer können die Einwohner von Becklingen locker in die Tasche stecken.… ...mehr

Zivilcourage

Meine Zivilcourage hat durchaus ihre Grenzen. Als vor einiger Zeit ein paar… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG