Bezirksligist SC Wietzenbruch verliert trotz zweimaliger Führung gegen Scharmbeck-Pattensen

Wietzenbruchs Mathias Winkler (links, hier im Zweikampf mit Scharmbecks Torben Riemer) machte auf dem matschigen Platz, der kurz vor dem Anpfiff noch einmal präpariert wurde, eine gute Figur. Foto: Michael Schäfer

Am Ende eines absoluten Kampfspiels auf tiefem Boden am alten Kanal stand der SC Wietzenbruch erneut mit leeren Händen da. Nicht ganz unverdient hieß es am Ende gegen Scharmbeck-Pattensen 2:3 (1:0). Warum allerdings diese Partie der Fußball-Bezirksliga, die vielfach einer großen Rutschpartie glich, am Sonntag unbedingt ausgeführt werden musste, wird wohl das Geheimnis der Wietzenbrucher Verantwortlichen und des Schiedsrichtergespanns bleiben.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

WIETZENBRUCH.Auch mit viel Wohlwollen war das Geläuf in Wietzenbruch nicht annähernd als bespielbar zu bezeichnen. Dennoch machten beide Teams wirklich das Beste aus den mehr als widrigen Platzbedingungen und boten den nur gut 100 Zuschauern ein intensives und interessantes Spiel.

Der Aufsteiger startete sehr forsch in die Begegnung. Insbesondere Mathias Winkler war immer wieder in die überfallartigen Wietzenbrucher Angriffe involviert. Das Team von Trainer Stephan Bergmann, das schnell über den Kampf zum Spiel fand, hatte eine erste Großchance, als ein Freistoß von Kais Manai nur Zentimeter am Torgiebel vorbeizischte (13.). Glück hatte der SCW, als sich der ansonsten gute Dennis Iwastschenko verschätzte, Scharmbecks Spielmacher Sascha Damm jedoch verzog (30.).

Dann spielte Manai von der Mittellinie einen punktgenauen Ball auf den am Strafraum lauernden Gibril Badjie. Dieser nahm das Leder sicher an und schoss überlegt zum 1:0 ein (33.) . „Ein echtes Supertor“, befand Bergmann, dessen Mannschaft in puncto Einsatz voll überzeugte und eine wirklich gute erste Halbzeit ablieferte.

Doch dieses Niveau konnte der SCW nur etwa eine Stunde halten. Nach dem schwer zu verteidigenden Ausgleichstreffer der Gäste (53.) gingen die Wietzenbrucher durch Moussas Doumbouyas wunderbaren Heber sogar wieder mit 2:1 in Führung (60.). „Irgendwie ist uns danach aber die Luft ausgegangen. Schön erkämpfte Bälle gingen zu schnell wieder verloren“, analysierte Bergmann. So glichen die Gäste durch ein Tor mit der Hacke kurz darauf zum 2:2 aus (65.). „Da gingen die Köpfe runter“, so Bergmann. Die jetzt feldüberlegenen Gäste drängten den Aufsteiger tief in die eigene Hälfte und machten mächtig Druck. Mit Erfolg, denn nach Doppelpass vor dem Strafraum gelang David Preusse Scharmbecks Siegtreffer zum 2:3 (76.).

Auch Wietzenbruchs frische Kräfte Ergün Temel, Adrian Schmidt und Florian Winkler konnten trotz aller Bemühungen die Niederlage nicht mehr abwenden. „Das war Kampf pur am körperlichen Limit. Deshalb kann ich der Mannschaft auch keinen Vorwurf machen. Schade, dass es nach zweimaliger Führung nicht mehr zu einem Remis gereicht hat“, meinte der etwas enttäuschte Bergmann.

Jochen Strehlau Autor: Jochen Strehlau, am 19.11.2017 um 19:32 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rizin-Fund: «Sehr wahrscheinlich» Terroranschlag vereitelt

Köln (dpa) - Drei Tage nach Sicherstellung des Bio-Giftes Rizin in einer Kölner Hochhauswohnung haben Ermittler bei einer neuen Durchsuchung offenbar keine weiteren brisanten Funde gemacht. ...mehr

Kinder sollen besser vor Dickmacher-Werbung geschützt werden

Saarbrücken (dpa) - Fast Food, Limonaden, Süßwaren: Die Bundesländer wollen Kinder und Jugendliche besser vor gezielter Werbung für Dickmacher schützen. Das haben die Verbraucherschutzminister der Länder in Saarbrücken beschlossen. ...mehr

Tunesier soll Bio-Waffen hergestellt haben

Köln (dpa) - Der in Köln gefasste 29-Jährige soll bereits seit mehreren Wochen biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben und bei der Produktion seines tödlichen Gifts weit fortgeschritten sein. ...mehr

Substanz in Kölner Hochhaus enthielt hochgiftiges Rizin

Köln (dpa) - Nach dem Fund von hochgiftigem Rizin in einer Kölner Hochhaus-Wohnung hat der Bundesgerichtshof Haftbefehl gegen den 29-jährigen Wohnungsinhaber erlassen. Es bestehe der dringende Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, sagte ein Sprecher des Generalbundesanwaltes. ...mehr

Gesundheitsfest des Kreissportbundes im Französischen Garten

Trotz Freibadwetter fanden am vergangenen Freitag mehr als 100 weiteren Kinder ihren Weg zum Französischen Garten in Celle. Bei Temperaturen von fast 30 Grad standen Sport, Spiel und Spaß an diesem Nachmittag im Vordergrund. In Kooperation mit der Stadt Celle richtete der Kreissportbund (KSB) erstmalig… ...mehr

Samuel Koch in Hermannsburg: "Weiter wach und neugierig sein"

Leistungsturnen, zwölf Trainingseinheiten in der Woche, Abitur, Wehrdienst, Schauspiel­studium: Samuel Koch führt ein im wahrsten Sinne des Wortes bewegtes Leben – bis sein Unfall im Dezem­ber 2010 in der Fern­sehshow „Wetten, dass ..?“ alles von einer Sekunde auf die andere verändert.… ...mehr

Rekordverdächtige Ernte im Celler Land: Erdbeeren so billig wie lange nicht

Auf den Feldern im Celler Land herrscht Alarmstufe Rot: Die Erdbeersaison ist so früh und schnell gestartet wie lange nicht mehr. „Die Bestände sind im Mai sehr schnell gereift und jetzt kommt alles zugleich“, sagt Ralf Lienau vom Erdbeer- und Spargelhof Lienau aus Nienhagen. ...mehr

HIV-Selbsttests sollen bald leichter erhältlich sein

Berlin (dpa) - Für ein früheres Erkennen von Aids-Erkrankungen sollen Selbsttests auf eine HIV-Infektion voraussichtlich ab Herbst leichter erhältlich sein. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
18.06.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Atempause im Asylstreit zwischen CDU und CSU

Berlin/München (dpa) - Nur eine Atempause im Asylstreit von CDU und CSU, danach droht eine noch schärfere…   ...mehr

Löw warnt vor Zerfall - Krisenbewältigung in Sotschi

Watutinki (dpa) - Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen. Nach dem alarmierenden Auftakt-Crash gegen…   ...mehr

Schweden mühen sich zum Sieg - «Wir haben uns reingehängt»

Nischni Nowgorod (dpa) - Schweden hat den Druck auf Fußball-Weltmeister Deutschland mit einem Auftaktsieg…   ...mehr

Christo in London: «The Mastaba» schwimmt im Hyde Park

London (dpa) - Schwimmer, Schwäne, Enten und Tretboote kommen dem neuen Mammut-Projekt von Christo,…   ...mehr

Regierung nimmt neue Opfer rechter Gewalt in Statistik auf

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat in ihre Statistik über Todesopfer rechter Gewalt einige neue…   ...mehr

Brasiliens Neymar schimpft über Schweizer und Schiedsrichter

Rostow am Don (dpa) - Es war schon weit nach Mitternacht, als Brasiliens Superstar Neymar doch noch…   ...mehr

Experten: Deutschland im Klima-Ranking nur auf Platz acht

Berlin (dpa) - Den unangenehmen Teil ihrer Rede zum Klimaschutz bringt Svenja Schulze gleich hinter…   ...mehr

Deutlich weniger Asylgesuche 2017 in Deutschland

Brüssel (dpa) - Die Zahl der Asylbewerber in Deutschland ist nach neuesten Daten im vergangenen Jahr…   ...mehr

Verdi-Erhebung: In Krankenhäusern fehlen rund 80.000 Pfleger

Düsseldorf (dpa) - Die Gesundheit von Patienten und Personal wird laut Vereinter Dienstleistungsgewerkschaft…   ...mehr

Aktivisten: Mehr als 50 Tote bei Luftangriff in Syrien

Damaskus (dpa) - Bei einem Luftangriff im Osten Syriens sind nach Angaben von Aktivisten mindestens…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG