Von Einhorn-Marmelade bis Origami: Hermannsburger Hobbymarkt lockt Besucher an

Neues und Traditionelles boten die 54 Aussteller in der Oberschule Hermannsburg. Wie immer galt eine Vorgabe: Alles muss selbst gefertigt sein. Foto: Oliver Knoblich

Kerstin Paulini ist fasziniert. „Einhorn-Marmelade“, fragt die Besucherin aus Faßberg Standbetreiberin Christa Niemeyer neugierig, „was ist das denn?“. „Erdbeere mit Marshmallows“, kommt postwendend die Antwort. „Toll“, freut sich Paulini, „die nehme ich meiner Tochter mit – das wird ihr gefallen.“

„Man muss mit dem Trend gehen“, schmunzelt Niemeyer. „Mädchen stehen eben gerade auf Einhörner.“ Die Marmeladenköchin ist eine der 54 Aussteller, die am Samstag beim 44. Hobbymarkt in der Hermannsburger Oberschule mit von der Partie waren. „Ich probiere immer was Neues aus“, verrät Niemeyer. „Gerade versuche ich mich an Marmelade im Regenbogen-Look.“

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

HERMANNSBURG. Seit mittlerweile 22 Jahren gibt es den Hermannsburger Hobbymarkt – hier können sich die Besucher schon im November mit vielen kreativen Geschenk- und Dekoideen auf die Weihnachtszeit einstimmen. „Manche warten schon vor der Tür, wenn wir morgens um zehn Uhr aufmachen“, sagt Organisator Ralf Schmidt mit einem kleinen Augenzwinkern. „Besonders die Adventsgestecke sind beliebt.“

Neben adventlicher Floristik aus Natur- und Kunstmaterialien warteten unter anderem Handtaschen, gehäkelte Patchworkdecken, Fensterbilder, Papierarbeiten, Ohrringe, Ketten, Seifen, Kerzen, Weihnachtsbaumschmuck sowie Metall-, Holz- und Keramikarbeiten auf all diejenigen, die Handgemachtes zu schätzen wissen. Denn das ist das Besondere am Hermannsburger Hobbymarkt: Nur Selbstgefertigtes darf verkauft werden. „Es muss Handarbeit sein“, betont auch Schmidt.

Corina Knoop stellt zum ersten Mal in Hermannsburg aus. „Es ist überhaupt eine Premiere für mich, dass ich auf einem solchen Markt verkaufe“, sagt die Cellerin, die Origami mit Büchern macht. Bei dieser Art des Upcyclings werden aus den Seiten gebrauchter Bücher Motive oder auch Schriftzüge gefaltet – ein absoluter Hingucker. „Ich habe so ein Deko-Objekt in meinem letzten Urlaub in einer bayrischen Gaststätte entdeckt“, erzählt sie. „Das hat mir so gut gefallen, dass ich im Internet recherchiert habe, wie man das nachbasteln könnte.“

So viel Einfallsreichtum kommt an, auch bei Familie Busch aus Wietzendorf, die den Hermannsburger Hobbymarkt eigentlich jedes Jahr besucht. Drei Generationen – Großmutter, Mutter und Tochter – schlenderten am Samstag einträchtig durch die Reihen der Stände in der Oberschule am Örtzepark. „Wahnsinn, wie kreativ die Leute hier sind“, sagen die drei einhellig.

Christina Matthies Autor: Christina Matthies, am 26.11.2017 um 16:34 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

20 Jahre Festspielhaus Baden-Baden

Baden-Baden (dpa) - Die Berliner Philharmoniker unter Leitung von Sir Simon Rattle waren gerade bei den Osterfestspielen zu Gast, als nächste kommen Bob Dylan und das Leipziger Gewandhausorchester. ...mehr

CeBus sucht wieder Busfahrerinnen

„Wenn man etwas mit Menschen machen möchte, wird einem niemand als erstes Busfahrerin vorschlagen.“ Das musste auch Nicola Koch feststellen, als sie nach der Insolvenz ihrer Kneipe „Gegen den Strich“ auf der Suche nach einem neuen Job war. „Das ist kein Job, den man einfach so über die Arbeitsagentur… ...mehr

Labbadia holt in Freiburg ersten Sieg mit VfL Wolfsburg

Freiburg (dpa) - 69 Tage nach dem letzten Sieg hat der VfL Wolfsburg wieder ein Spiel in der Fußball-Bundesliga gewonnen und drei wichtige Punkte im Abstiegskampf geholt. ...mehr

„Rausch“ zerfällt in Einzelteile

Große Namen garantieren noch keinen großen Theaterabend. Das bestätigte sich einmal mehr bei einem Gastspiel im Schauspielhaus, einer Koproduktion der Ruhrfestspiele Recklinghausen mit dem Théâtre National du Luxembourg und dem Schauspiel Hannover. Auf dem Programm stand August Strindbergs „Rausch“. ...mehr

Ausstellung in der Galerie Koch zeigt „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“

Der Ausstellungstitel ist ein wenig sperrig, die Schau selbst hingegen nicht: „Vom Stadel zum Wolkenkratzer“ nennt die Galerie Koch eine Auswahl von Architekturdarstellungen und mischt dabei nach bewährter Manier Stars der Klassischen Moderne mit Geheimtipps. ...mehr

Wirbel um Kultur-Mäzene in den USA

New York (dpa) - Jerry Saltz ist Kunstkritiker des «New York»-Magazins - und neuerdings auch Aktivist. Mehrmals hat er in den vergangenen Wochen den Namen von David H. Koch auf dem Vorplatz des Metropolitan Museums in Manhattan überklebt - und über die sozialen Medien dazu aufgerufen, es ihm nachzumachen. ...mehr

Hartmut Dorgerloh wird Intendant des Humboldt-Forums

Berlin (dpa) - Jahrelang war Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) auf der Suche nach einem weltweit renommierten Aushängeschild für das geplante Humboldt-Forum in Berlin. Ein Kaliber vom Schlage des noch amtierenden Gründungsintendanten und britischen Museumslieblings Neil MacGregor sollte… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
20.04.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

BAMF soll hunderte Asylanträge zu Unrecht bewilligt haben

Bremen (dpa) - Eine ehemalige Mitarbeiterin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) soll…   ...mehr

«Politische Gründe»: Portman sagt Israel-Reise ab

New York/Tel Aviv (dpa) - Hollywood-Star Natalie Portman (36) hat ihre Reise zu einer hochrangigen Preisverleihung…   ...mehr

«Merci Arsène» - Trainer Wenger verlässt Arsenal

London (dpa) - Trainer Arsène Wenger wird den FC Arsenal im Sommer nach fast 22 Jahren verlassen. Das…   ...mehr

Görges eröffnet Fed-Cup-Halbfinale gegen Tschechien

Stuttgart (dpa) - Die deutsche Nummer eins Julia Görges bestreitet im Fed-Cup-Halbfinale gegen Tschechien…   ...mehr

Deutsche hetzen Hunde auf zwei Eritreer

Friedland (dpa) - Ein Gruppe von Deutschen hat in Mecklenburg-Vorpommern zwei vorbeikommenden Afrikanern…   ...mehr

Neuer trainiert teilweise mit dem Team - Ohne Tolisso

München (dpa) - Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer rückt beim FC Bayern München wieder nah an…   ...mehr

Washington: Russland und Syrien verwischen Spuren in Duma

Washington (dpa) - Nach tagelanger Verzögerung der Untersuchung eines mutmaßlichen Giftgasangriffs…   ...mehr

Hodler und seine Weltformel des Parallelismus

Genf (dpa) - Beim Rundgang durch eine Ferdinand-Hodler-Ausstellung in Genf wechselt die Museumsbeleuchtung…   ...mehr

Bürgermeister Müller verspricht Berlin zusätzlichen Feiertag

Berlin (dpa) - Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller hat den Hauptstädtern einen zusätzlichen…   ...mehr

Jeder Zweite zweifelt an Nahles als neuer SPD-Vorsitzenden

Köln (dpa) - Kurz vor der Wahl zum SPD-Vorsitz sieht nach einer Umfrage fast jeder zweite Deutsche…   ...mehr
SPOT(T) »

Abgefahren

DriveNow, Car2Go, Flinkster: Mehr als zwei Millionen Deutsche nutzen Carsharing.… ...mehr

Blutregen

Was können wir froh sein, dass wir in einem Zeitalter leben, in dem Aufklärung… ...mehr

Gesetz ist Gesetz

Kuriose Gesetze kennen wir vor allem aus den US-Bundesstaaten. Wer beispielsweise… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG