MTV Eintracht Celle will sich gegen Atlas Delmenhorst selbst beschenken

Celles Christopher Nachtwey (rechts, hier im Duell mit Johannes Grüneklee beim wichtigen Auswärtssiegin Göttingen) will seine Mannschaft zum Jahresabschluss zum nächsten Sieg führen.

So ungemütlich wie in diesem Jahr hatte es der MTV Eintracht Celle unmittelbar vor der Winterpause schon lange nicht mehr. Während in den vergangenen fünf Jahren die Träume vom Aufstieg die vorweihnachtliche Zeit versüßten, müssen die Fußballer dieses Mal die Blicke nach unten richten. Mit einem Sieg im letzten Spiel des Jahres gegen Atlas Delmenhorst (Sonntag, 14 Uhr) möchte sich der Drittletzte der Oberligatabelle eine komfortablere Ausgangsposition im Abstiegskampf bescheren – und neue Hoffnung fürs neue Jahr schenken.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Hilger Wirtz möchte sich „mit einem guten Gefühl in die Winterpause verabschieden“. Für den Trainer des Oberligisten ist das Rückspiel gegen den Mitaufsteiger „ein extrem wichtiges Spiel“. Mit einem Sieg gegen den Tabellensiebten könnten die Celler den Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz auf einen Punkt verkürzen und den Anschluss ans Mittelfeld wiederherstellen. „Wir trauens uns zu, diesen Gegner zu knacken und das Spiel zu gewinnen“, gibt sich Wirtz vor dem Jahresabschluss selbstbewusst.

Wirtz erwartet ein Kampfspiel auf dem von den Regenfällen der letzten Wochen durchnässten Untergrund auf dem Sportplatz an der Nienburger Straße. Und eine Begegnung auf Augenhöhe. „Wir haben im Hinspiel gesehen, dass wir fußballerisch mit Delmenhorst mithalten können“, sagt Wirtz mit Blick auf das am Ende äußerst unglücklich zustande gekommene 1:3 vor rund 900 Zuschauern. Zuversichtlich stimmen ihn auch die Auftritte seiner Mannschaft beim 1:2 gegen den Tabellenführer aus Spelle und beim 1:0 im Abstiegsgipfel in Göttingen. „Wenn wir an die Leistung aus diesen Spielen anknüpfen, haben wir eine gute Chance“, sagt Wirtz.

Abgesehen von den Langzeitverletzten kann Wirtz auf den kompletten Kader zurückgreifen. Wie er den körperlich robusten und aggressiv gegen den Ball spielenden Gästen aus Delmenhorst wehtun kann, weiß er auch schon. „Wir werden versuchen die Umstellungen in ihrer Verteidigung auszunutzen“, sagt der Trainer. Denn mit Kapitän Stefan Bruns (Rotsperre nach Notbremse) und Tom Witte (fünfte Gelbe Karte) fallen gleich zwei Stammkräfte aus dem Defensivverbund aus.

Wirtz weiß aber auch um die gefährliche Offensive der Delmenhorster um Patrick Degen (6 Tore), Dominik Entelmann (5) und Lars Scholz (5). „Sie wissen ganz genau, wo das Tor steht“, warnt der Trainer. Ein besonderes Augenmerk gilt auch Nick Köster und Thomas Mutlu, die das Spiel im Mittelfeld antreiben.

Die beiden Mannschaften dürfen sich zum Jahresabschluss auf eine gute Kulisse freuen. Denn die Gäste reisen mit zwei Fanbussen nach Celle. Wenn es nach Wirtz geht, sollen sie die Heimreise ohne Punkte im Gepäck antreten. Eine besondere Gabe soll es in der Vorweihnachtszeit nur für ihn und seine Mannschaft geben.

Christoph Zimmer Autor: Christoph Zimmer, am 30.11.2017 um 14:35 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Trauer um den legendären Paul Bocuse

Paris (dpa) - Der weltberühmte Koch Paul Bocuse ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Er galt als «Papst der französischen Küche». Der Gastronomieführer «Gault&Millau» nannte ihn «Koch des Jahrhunderts». Sein Drei-Sterne-Tempel «L’Auberge du Pont de Collonges» galt als Pilgerort für Gourmets… ...mehr

Bundesliga: Ein Punkt zwischen Platz zwei und sieben

Berlin (dpa) - Das Rennen um die Europapokalplätze in der Fußball-Bundesliga bleibt extrem eng. Bayer Leverkusen, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach liegen nach den Samstagspartien des 19. Spieltags auf den Plätzen zwei, drei und vier mit jeweils 31 Punkten. ...mehr

Paul Bocuse ist tot - die Kochwelt trauert

Paris (dpa) - Der weltberühmte Koch Paul Bocuse ist tot. Er starb am Samstag in seinem Restaurant «L’Auberge du Pont de Collonges» in seinem Heimatort Collonges-au-Mont-d'Or in der Nähe von Lyon, in dem er auch 1926 zur Welt gekommen war, wie französische Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Wieder die Standards: RB Leipzig patzt beim 1:2 in Freiburg

Freiburg (dpa) - Nach dem überraschenden Rückschlag auf dem erhofften Weg in die Champions League war Leipzigs Ralph Hasenhüttl bitter enttäuscht. ...mehr

Leverkusen Zweiter - Kellersiege für Freiburg und Mainz

Berlin (dpa) - Bayer Leverkusen hat mit einem eindrucksvollen Sieg den zweiten Platz in der Fußball-Bundesliga erobert. Das Team von Coach Heiko Herrlich feierte bei 1899 Hoffenheim einen 4:1 (1:0)-Sieg und zog an RB Leipzig vorbei. ...mehr

Celler lassen Haare für den guten Zweck

Das lauwarme Wasser sprudelt aus der Brause und vorsichtig wird das Shampoo in die Haare massiert. Ein kurzes Wohlfühlprogramm, in dessen Genuss die Kunden am Montag im Friseursalon „Haar-lekin“ gekommen sind – obwohl der Laden eigentlich an diesem Tag immer geschlossen ist. „Wir waren uns… ...mehr

14:2 Torschüsse, 1:1 Tore: Frankfurt hadert

Frankfurt/Main (dpa) - So sauer hat man Niko Kovac selten erlebt. «Ich bin maßlos verärgert. Ich bin richtig stinkig», sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 (1:0) gegen den SC Freiburg im ersten Spiel des neuen Bundesliga-Jahres. ...mehr

Landkreis Celle investiert 10,4 Millionen Euro in Schulen

Der Landkreis Celle investiert in diesem Jahr weiter in die Schulen. "Wir werden etwa 10,4 Millionen Euro in die Sanierung und den Ausbau der weiterführenden Schule stecken", sagte Landrat Klaus Wiswe. "Diese Investitionen sind wichtig, damit unsere Kinder gute Voraussetzungen haben, um zu lernen".… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
24.01.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

UN: 5000 Menschen fliehen aus kurdischer Enklave Afrin

Istanbul/New York/Berlin (dpa) - Angesichts der türkischen Offensive gegen die Kurdenmiliz YPG in…   ...mehr

Keine Stunde auf dem Platz: Kerber im Halbfinale

Melbourne (dpa) - Mit einem 6:1, 6:2 in nur 51 Minuten hat Angelique Kerber das Halbfinale der Australian…   ...mehr

Union und SPD pokern vor Koalitionsverhandlungen weiter

Berlin (dpa) - Vor dem anstehenden Beginn der Koalitionsverhandlungen hat der Deutsche Städte- und…   ...mehr

Rüstungsexporte unter großer Koalition deutlich gestiegen

Berlin (dpa) - Die große Koalition hat in den vergangenen vier Jahren deutlich mehr Rüstungsexporte…   ...mehr

Nations League: Gegner, Modus, Fahrplan & Kritik

Lausanne (dpa) - Erstmals seit der EM 1960 feiert wieder ein Wettbewerb für Fußball-Nationalmannschaften…   ...mehr

DHB-Auswahl vor Handball-Krimi gegen Spanien

Varazdin (dpa) - Es ist alles bereitet für einen echten Handball- Krimi: Wenn Deutschland im abschließenden…   ...mehr

Nach Hirscher-Bestmarke: Vergiftetes Lob von Legende Maier

Schladming (dpa) - Marcel Hirscher hatte kaum die Ziellinie von Schladming überquert und den 54. Sieg…   ...mehr

Sessions und Comey in Russland-Ermittlung befragt

Washington (dpa) - In der Russland-Affäre um US-Präsident Donald Trump ist Justizminister Jeff Sessions…   ...mehr

Urteil für Ex-Präsident Lula birgt Sprengkraft in Brasilien

Porto Alegre (dpa) - Die Anhänger von Brasiliens Ex-Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva drohen…   ...mehr

NBA-Star LeBron James knackt 30 000-Punkte-Marke

San Antonio (dpa) - Basketball-Superstar LeBron James hat als erst siebter Spieler in der Geschichte…   ...mehr
SPOT(T) »

Kaltes Chili

Was ist das Wichtigste bei einem Umzug? Na klar, Mettbrötchen zum Frühstück… ...mehr

Großeltern

Liebe Eltern, Sie müssen jetzt stark sein. Denn Sie haben Ihre Kinder vielleicht… ...mehr

Kapselitis

Genuss aus der Dose. Oder aus dem Döschen. Also aus der Kapsel. Der ist ja… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG