CZ-Zusteller Abdellatif Ettayebi kennt fast jeden

Bei Wind und Wetter unterwegs: CZ-Zusteller Abdellatif Ettayebi. Foto: David Borghoff

Seit acht Jahren arbeitet der Sülzer Abdellatif Ettayebi bei der CZ als Zusteller. Jeden morgen geht es für ihn um zwei Uhr morgens raus. Während alles noch schläft, fährt er Zeitungen aus.

SÜLZE. Einem Irrlicht gleich tanzt ein kleines Licht über den Hof. Es schwebt zu einem rot-verklinkerten Fachwerkhaus und nähert sich dem weißen Briefkasten. Einen kurzen Moment blitzt eine Hand auf, dann ist das Licht auch schon wieder auf dem Rückweg zur Straße. Der Lichtschein kommt von einer kleinen Taschenlampe, die dem Zeitungszusteller Abdellatif Ettayebi schon das ein oder andere Mal gute Dienst erwiesen hat.

Der 69-Jährige arbeitet seit acht Jahren als Zusteller der Celleschen Zeitung. Wenn andere nachts friedlich schlummern, fährt er in Sülze, Katensen, Offen und Bollersen Zeitungen aus. Das Wetter ist dabei sein kleinstes Problem – er zieht sich einfach die Kapuze seiner Allwetterjacke tiefer ins Gesicht. Aber insbesondere die verschlungenen Straßen erschweren die Arbeit. „Vor allem in Offen ist es kompliziert. Es ist so viel Fahrerei. Wenn wir in Celle wären, wären wir hier schneller fertig“, sagt Ettayebi. Stattdessen heißt es es vorwärts, rückwärts, über Schlaglöcher, durch Pfützen, in Einbahnstraßen und wieder hinaus fahren.

Eine Liste mit den Abonnenten braucht er hierbei nicht. „Ich habe die einmal gelernt und jetzt im Kopf“, so der Sülzer. Er muss auch nicht die Haushalte, die bereits die CZ bekommen haben, abhaken – er hat seine Route im Kopf.

Bei jedem Haus, das eine Zeitung bekommt, weiß Ettayebi etwas über die Bewohner zu erzählen. Der eine hat einen Hund, der andere ist Landwirt und braucht seine Zeitung früher, die lassen das Licht immer für ihn an. „Eine Dame geht einmal die Woche früh zum Arzt und ihre Zeitung muss immer mit dabei sein“, erzählt der CZ-Zusteller. Selbst über diejenigen, die keine CZ bekommen, kann Ettayebi etwas erzählen. Der alte Herr hat Demenz und seine Kinder haben deshalb für ihn das Abo gekündigt oder das junge Ehepaar hat gerade neu gebaut.

Der Sülzer kennt anscheinend alle Leute. „Das liegt daran, dass ich früher Pakete zugestellt und dann mehr persönlichen Kontakt mit den Leuten hatte. Das fehlt mir auch am meisten.“ Durch den Kundenkontakt von damals haben einige Berger auch Ettayebis Telefonnummer. Wenn ein Fehler bei der Zeitungs-Zustellung passiert, rufen sie ihn sogar im Urlaub an. „Einer klingelt dann um sechs durch und fragt: ‚Wo ist meine Zeitung?‘“ Zusätzlich zu seinem Beruf bei der CZ ist der 69-Jährige in einem anderen Job selbstständig.

Wenn er morgens nach Hause zu seiner Frau kommt, macht er Frühstück, schläft ein Stündchen und arbeitet weiter. Kurz nach der Tagesschau am Abend geht er bereits ins Bett. Schließlich muss er früh raus. Und während er dann mit seinem Auto ein ums andere Mal in Straßen einbiegt, Zeitungen zusammenrollt, in den Briefkasten steckt und den ein oder anderen Dachs am Straßenrand sieht, füllen sich die Straßen langsam mit Verkehr und der Ort erwacht.

Audrey-Lynn Struck Autor: Audrey-Lynn Struck, am 03.12.2017 um 19:30 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rummenigge rügt DFB: «Durchsetzt von Amateuren»

München (dpa) - Frisch aus dem Urlaub zurück hat Karl-Heinz Rummenigge in einer Grundsatzkritik die DFB-Spitze abgewatscht und die Verbandsführung in schärfstem Ton sogar als Amateure gerügt. ...mehr

Amateur-Basis steht nach WM-K.o. hinter Löw

Frankfurt/Main (dpa) - Joachim Löw bekamen die Präsidenten der Regional- und Landesverbände nicht mal zu sehen. Ihr uneingeschränktes Vertrauen bekam der Fußball-Bundestrainer nach dem historischen WM-K.o. aber trotzdem ausgesprochen. ...mehr

«Phänomenaler» Klenz bricht Uralt-Schwimm-Rekord

Berlin (dpa) - Uralt-Rekord gebrochen und eine Reise nach Schottland in Sicht: Schmetterlingsschwimmer Ramon Klenz hat über 200 Meter in 1:55,76 Minuten die 32 Jahre alte deutsche Bestmarke von Michael Groß um 48 Hundertstelsekunden unterboten und darf nun wohl doch zur EM nach Glasgow fliegen. ...mehr

"Amigos" freunden sich mit Cellern an

Die "Amigos" haben am Dienstag Halt in Celle gemacht. Nach ihrem Konzert vor dem Real-Markt blieb noch Zeit für ein gemeinsames Foto. Die Authentizität der Brüder gefiel den Celler Fans besonders. ...mehr

Endzeitstimmung in der Literatur

Berlin (dpa) - Die Welt ist in Turbulenzen. Die Nachkriegsordnung löst sich auf, neue beunruhigende Allianzen entstehen, Europa ist zerstritten und in der Defensive, rechtsextreme Parteien und autoritäre Regime sind im Aufwind. ...mehr

Amy Schumer witzelt über Baby-Gerüchte

Los Angeles (dpa) - «Babys?», «Schwanger», «Glückwunsch»: So reagierten Instagram-Follower von Amy Schumer am Donnerstag auf ein frisch veröffentlichten Foto, das die US-Schauspielerin und Comedian («Dating Queen») in einem roten Sommerkleid zeigt. ...mehr

WM-Krise als DFB-Krise: Bierhoff und Grindel unter Zugzwang

Berlin (dpa) - Aus der Krise der Fußball-Nationalmannschaft ist eine Krise für den DFB geworden. Mit ihren Aussagen zum emotionalen Sommer-Thema Mesut Özil haben Verbandsboss Reinhard Grindel und Teammanager Oliver Bierhoff heftige Reaktionen ausgelöst und ihre eigenen Positionen geschwächt. ...mehr

New Yorker Philharmoniker suchen Gleichberechtigung

New York (dpa) - Julie Ann Giacobassi spielte mit ihrem Englischhorn gerade im Ensemble der San Francisco Symphony die zweite Sinfonie von Gustav Mahler, als sich eine der Tasten ihres Instruments in den Falten ihres Rocks verfing. «Ich dachte: "Oh nein, das war es jetzt"», sagte die Musikerin der… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
20.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Müller-Wohlfahrt hört als DFB-Team-Arzt auf

München (dpa) - Die Ära von Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt als Arzt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft…   ...mehr

Merkel: Vertrauen verloren durch rüde Töne im Asylstreit

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Eindruck, dass die jüngste Konfrontation…   ...mehr

Auftakt mit Luft nach oben: Vettel Vierter - Verstappen top

Hockenheim (dpa) - Sebastian Vettel muss sich im Kampf um seinen ersten Formel-1-Sieg auf dem Hockenheimring…   ...mehr

Bundestrainer Löw kontert Lahm: «Nicht sehr erfreulich»

Frankfurt/Main (dpa) - Im weißen Hemd und in schwarzer Anzughose erschien Joachim Löw äußerlich…   ...mehr

Trump lädt Putin ins Weiße Haus ein

Washington/Moskau (dpa) - US-Präsident Donald Trump überrascht wieder einmal Freund und Feind. Nachdem…   ...mehr

CSU-Politiker auf Distanz zu Seehofer

München/Berlin (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer gerät wegen seiner Linie in der Asylpolitik auch parteiintern…   ...mehr

Sagan gewinnt 13. Etappe - Thomas weiter in Gelb

Valence (dpa) - Radprofi Peter Sagan hat die 13. Etappe der Tour de France in Valence gewonnen und seinen…   ...mehr

Macrons Sicherheitsmitarbeiter im Polizeigewahrsam

Paris (dpa) - Französische Ermittler haben den umstrittenen Sicherheitsmitarbeiter von Staatspräsident…   ...mehr

Maas warnt vor Umdeutung der Symbole des NS-Widerstandes

Berlin (dpa) - Am 74. Jahrestag des gescheiterten Attentats auf Adolf Hitler vom 20. Juli 1944 hat Außenminister…   ...mehr

Schwacher Tag der Springreiter nach Nationenpreis-Hattrick

Aachen (dpa) - In der Hauptveranstatlung des vierten CHIO-Tages hatten die deutschen Springreiter nichts…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG