Adaption von „Peter Pan - das Musical“ fasziniert Celler Publikum

Foto: Oliver Knoblich

In der Congress Union wurde am Samstag insgesamt ein vergnüglicher Nachmittag geboten. Vor allem die freche Fee "Tinker Bell" (gespielt von Ann-Christin Pape) überzeugte das junge Publikum bereits von der ersten Sekunde an. Der Versuch, eine Vielzahl an Ansätzen in das Musical einzubauen, bremste die Geschichte allerdings zum Teil aus.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Wer kennt sie nicht, die Erzählung vom frechen Jungen, der nie alt werden will und seine Schar von „verlorenen Jungs“ auf Nimmerland? Zum wirklichen Verständnis für die Musical-Variante „Peter Pan“, die am Samstag in der Celler Congress Union präsentiert wurde, war das Kennen auf jeden Fall von Vorteil, denn die einzelnen Szenen, die auf der Bühne vom Ensemble des „Liberi“ -Theaters für Kinder dargeboten wurden, waren jede für sich genommen gut umgesetzt, bildeten aber zusammengenommen nicht wirklich eine nachvollziehbare Geschichte.

So war es auch wenig verwunderlich, dass trotz allerlei Jux und Tollerei auf der Bühne der Funke zu dem in weiten Teilen sehr jungen Publikum nicht so recht überspringen wollte. Der Star des Abends, dem die Kinderherzen schon vom ersten Moment wirklich zugeflogen sind, war „Tinker Bell“ – die freche Fee im Glitzerkleid, herrlich keck gespielt von Ann-Christin Pape. Ihr sah man den Trotz und den Schalk schon in Mimik und Bewegung an und damit wirkte sie präsenter als all ihre Kollegen.

Die übrigen Darsteller haben ihre Sache durchaus gut gemacht. Ein wildverwegener Peter Pan (Sasha Bornemann), eine liebevoll naive Wendy (Rebecca Hofbauer) und Laura Reinhardt (besonders überzeugend als Mrs. Darling), Tobias Ziebold (unter anderem als Seeräuber Smee) und Marlon Hangmann (auch als grimmiger Käpt'n Hook) in ihren Mehrfachrollen wurden ihren Figuren durchaus gerecht, wirkten aber alle ein bisschen zurückgenommen. Dass manches etwas blässlich „rüberkam“, hatte wohl etwas mit dem Versuch zu tun, eine Vielzahl von möglichen Ansätzen unter einen Hut zu bekommen: Da standen sich Disneys Vorlage, eine Kinder ansprechende Spaßumsetzung und künstlerisch „ernstzunehmende“ Musicalumsetzung gegenseitig ein bisschen im Weg.

Dazu kam der unterschwellige Transfer der Botschaft von „Selbstverantwortlichkeit und Mut, Sorglosigkeit der Kindheit und die Bedeutung von Familie und Freundschaft“ – vor allem auch in den Liedtexten. Alles zusammen hat den Mitfeierspaß und das persönliche Mitfiebern bei einer Geschichte, in die man eintaucht und die einen gefangen mitnimmt, ausgebremst.

Trotzdem hatten Jung und Alt mit dem Musical einen vergnüglichen Nachmittag. Marlon (8) aus Celle war mit seinen beiden jüngeren Geschwistern samt Eltern in der Vorstellung und verriet: „Am tollsten hat mir das Fechten von Peter Pan und Käpt'n Hook gefallen, das sah richtig echt aus“. Lisa-Marie (6) war mit ihrer Großmutter aus Nienhagen angereist und fand es prima, dass die freche Tinker Bell den Jungs und Wendy immer Streiche gespielt hat und so ein Kleid mit Glitzer und Flügeln wünscht sie sich für den kommenden Kinderfasching. Lars (10) aus Celle sah die Vorstellung eher pragmatisch: „Ich kenn ja die Geschichte und ich find sie auch gut gespielt, nur das Tanzen hätte nicht sein müssen. Aber toll fand ich das Umbauen in den Pausen, dass man aus den einzelnen Teilen immer wieder was anderes machen konnte.“

Doris Hennies Autor: Doris Hennies, am 03.12.2017 um 17:56 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Favoritensiege zum Abschluss der Schwimm-DM

Berlin (dpa) - Die deutschen EM-Hoffnungen haben sich mit weiteren Meistertiteln auf den Saisonhöhepunkt eingestimmt. ...mehr

Koch verpasst Schwimm-EM: «Gehofft, dass es schneller geht»

Berlin (dpa) - Ausgepumpt und ein bisschen ratlos stand Marco Koch am Beckenrand. Direkt nach dem Rennen konnte sich der Brustschwimmer noch Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme machen, am späten Samstagabend war dann klar: Es reicht nicht. ...mehr

Marco Koch gefordert: Letzte EM-Chance für Brustschwimmer

Berlin (dpa) - 32 Schwimmer hat der Deutsche Schwimm-Verband bisher für die EM nominiert. Einer der erfolgreichsten Athleten der letzten Jahre steht bislang nicht im Aufgebot: Marco Koch. ...mehr

Rummenigge rügt DFB: «Durchsetzt von Amateuren»

München (dpa) - Frisch aus dem Urlaub zurück hat Karl-Heinz Rummenigge in einer Grundsatzkritik die DFB-Spitze abgewatscht und die Verbandsführung in schärfstem Ton sogar als Amateure gerügt. ...mehr

Amateur-Basis steht nach WM-K.o. hinter Löw

Frankfurt/Main (dpa) - Joachim Löw bekamen die Präsidenten der Regional- und Landesverbände nicht mal zu sehen. Ihr uneingeschränktes Vertrauen bekam der Fußball-Bundestrainer nach dem historischen WM-K.o. aber trotzdem ausgesprochen. ...mehr

«Phänomenaler» Klenz bricht Uralt-Schwimm-Rekord

Berlin (dpa) - Uralt-Rekord gebrochen und eine Reise nach Schottland in Sicht: Schmetterlingsschwimmer Ramon Klenz hat über 200 Meter in 1:55,76 Minuten die 32 Jahre alte deutsche Bestmarke von Michael Groß um 48 Hundertstelsekunden unterboten und darf nun wohl doch zur EM nach Glasgow fliegen. ...mehr

"Amigos" freunden sich mit Cellern an

Die "Amigos" haben am Dienstag Halt in Celle gemacht. Nach ihrem Konzert vor dem Real-Markt blieb noch Zeit für ein gemeinsames Foto. Die Authentizität der Brüder gefiel den Celler Fans besonders. ...mehr

Endzeitstimmung in der Literatur

Berlin (dpa) - Die Welt ist in Turbulenzen. Die Nachkriegsordnung löst sich auf, neue beunruhigende Allianzen entstehen, Europa ist zerstritten und in der Defensive, rechtsextreme Parteien und autoritäre Regime sind im Aufwind. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
21.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Ex-DFB-Präsident Zwanziger bedauert Özil-Entschluss

Diez (dpa) - Theo Zwanziger bedauert den Rücktritt von Mesut Özil aus der deutschen Nationalmannschaft…   ...mehr

FC Bayern startet USA-Reise - Tests gegen Juventus und Pep

München (dpa) - Der FC Bayern München reist am Montag (8.30 Uhr) in die USA. Für die Mannschaft des…   ...mehr

Das Ende des Schweigens: Özil tritt aus Nationalelf zurück

Berlin (dpa) - Mit einer beispiellosen Attacke gegen DFB-Chef Reinhard Grindel hat Weltmeister Mesut…   ...mehr

Syrische Weißhelme über Israel gerettet

Tel Aviv/Berlin (dpa) - In einer bisher beispiellosen Rettungsaktion sind Hunderte Mitglieder einer…   ...mehr

«Ärgere mich sehr»: Bitteres Vettel-Aus - Sieg für Hamilton

Hockenheimring (dpa) - Sebastian Vettel hämmerte mit beiden Fäusten wie wild auf sein Lenkrad und…   ...mehr

Neuer Brexit-Minister stellt Schlussrechnung infrage

London (dpa) - Streit ums liebe Geld: Großbritannien wird die Brexit-Schlussrechnung in Höhe von 39…   ...mehr

147. British Open: Molinari triumphiert - Langer begeistert

Carnoustie (dpa) - Bescheiden und ehrfürchtig nahm Italiens Golfstar Francesco Molinari die «Claret…   ...mehr

Die Affäre um Mesut Özil und die Erdogan-Fotos in Zitaten

Berlin (dpa) - Die Fotos der deutschen Fußball-Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit…   ...mehr

«Ausgehetzt»: Zehntausende demonstrieren gegen CSU-Politik

München (dpa) - Mehrere Zehntausend Menschen haben am Sonntag in München gegen einen Rechtsruck in…   ...mehr

Tour-Doppelschlag durch Astana - Luxusproblem für Sky

Carcassonne (dpa) - Mit einem Doppelsieg durch den langjährigen Skandal-Rennstall Astana und einem…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG