Neun Ortschaften arbeiten an Entwicklungsplan der Aschau-Niederung

Foto: Oliver Knoblich

Ein neuer Spielplatz beim Feuerwehrgebäude an der Ortsdurchfahrt Jarnsen, ein erweitertes Dorfgemeinschaftshaus in Beedenbostel oder eine sanierte Treppe zum Habighorster Schützenheim. Acht Förder-Anträge wurden bereits von den Gemeinden Eschede und Lachendorf gestellt. Am Donnerstagabend gab es weitere Einblicke in den Dorfentwicklungsplan der Region Aschau-Niederung.

HABIGHORST. Seit Juli 2016 sind die Ortschaften Eschede, Lachendorf, Habighorst, Habighorster Höhe, Höfer, Beedenbostel, Gockenholz, Jarnsen und Bunkenburg unter dem Titel "Dorfregion Aschau-Niederung" Teil des niedersächsischen Dorfentwicklungsprogrammes. Das Land investiert hierbei insbesondere in den ländlichen Raum, fördert dessen nachhaltige Entwicklung und investiert auch in die historische Bausubstanz der ortsansässigen Gebäude. "Das Ziel ist es, die Ortschaften zukunftsfähiger zu machen. Die Fördermittel sollen das soziale Miteinander sowie die Orte als Wohn- und Arbeitsstandort perspektivischer machen", sagte Siegfried Dierken, Dezernatsteilleiter im Amt für regionale Landesentwicklung (ArL).

Zusätzlich zu den bereits eingereichten Förder-Anträgen wurden in den letzten eineinhalb Jahren mithilfe einzelner Arbeitsgruppen sowie dem Planungsbüro Infraplan 40 weitere öffentliche Vorhaben zusammengestellt. Sie sind das Ergebnis einer vorherigen Bestands- und Stärken-Schwächen-Analyse. "Es ist eigentlich für so einen ländlichen Raum erstaunlich, dass es in den vergangenen zehn Jahren kaum Bevölkerungsabnahme gab", befand Simone Strohmeier, Geschäftsführerin von Infraplan. Auch viele andere Voraussetzungen wie eine gewisse Infrastruktur, ein aktives Vereinsleben, wenig Leerstand und eine attraktive Landschaft seien gegeben. "Was fehlt ist die Aufenthaltsqualität. Zum Teil sind einige Flächen nicht nutzbar", so Strohmeier.

Mit neuen Ideen in der Dorfregion – die sich nach dem Leitbild "Natürlich – stadtnah – Leben" richten – wie mehr Ortsbegrünung, einen Ausbau der Aschau-Wanderwege sowie einer Gestaltung von Ortsdurchfahrten soll Abhilfe geschaffen werden. Zur besseren Planung wurden die Vorhaben nach Prioritäten unterteilt. Für alle zwanzig Maßnahmen der Prioritäten eins und zwei wurden Kosten in Höhe von gut neun Millionen Euro veranschlagt. Weitere Förderungen sowie die Umsetzung der genehmigten Anträge sind momentan bis 2023 geplant.

Doch nicht nur die Dorfregion kann auf eine finanzielle Förderung des Landes zählen. Auch Privatpersonen aus den Ortschaften können in den Genuss der Dorferneuerung kommen und beispielsweise ihr Hausdach oder die Fensterläden erneuern. Auch Umnutzungen von Stallgebäuden zu Wohnraum unterstützt das Land finanziell.

Bis Januar kann der Dorfentwicklungsplan sowohl im Escheder und Lachendorfer Rathaus, als auch auf der Internetseite von Gemeinde und Samtgemeinde eingesehen werden. Zusätzlich werden Fragen für private Antragsteller beantwortet und die Bürger können zu dem Plan Rückmeldungen geben. "Das Projekt ist sehr wichtig, um die Attraktivität der Ortschaften zu steigern", so Eschedes Bürgermeister Günter Berg.

Audrey-Lynn Struck Autor: Audrey-Lynn Struck, am 04.12.2017 um 19:24 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Bundesliga: Ein Punkt zwischen Platz zwei und sieben

Berlin (dpa) - Das Rennen um die Europapokalplätze in der Fußball-Bundesliga bleibt extrem eng. Bayer Leverkusen, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach liegen nach den Samstagspartien des 19. Spieltags auf den Plätzen zwei, drei und vier mit jeweils 31 Punkten. ...mehr

Paul Bocuse ist tot - die Kochwelt trauert

Paris (dpa) - Der weltberühmte Koch Paul Bocuse ist tot. Er starb am Samstag in seinem Restaurant «L’Auberge du Pont de Collonges» in seinem Heimatort Collonges-au-Mont-d'Or in der Nähe von Lyon, in dem er auch 1926 zur Welt gekommen war, wie französische Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Wieder die Standards: RB Leipzig patzt beim 1:2 in Freiburg

Freiburg (dpa) - Nach dem überraschenden Rückschlag auf dem erhofften Weg in die Champions League war Leipzigs Ralph Hasenhüttl bitter enttäuscht. ...mehr

Leverkusen Zweiter - Kellersiege für Freiburg und Mainz

Berlin (dpa) - Bayer Leverkusen hat mit einem eindrucksvollen Sieg den zweiten Platz in der Fußball-Bundesliga erobert. Das Team von Coach Heiko Herrlich feierte bei 1899 Hoffenheim einen 4:1 (1:0)-Sieg und zog an RB Leipzig vorbei. ...mehr

Celler lassen Haare für den guten Zweck

Das lauwarme Wasser sprudelt aus der Brause und vorsichtig wird das Shampoo in die Haare massiert. Ein kurzes Wohlfühlprogramm, in dessen Genuss die Kunden am Montag im Friseursalon „Haar-lekin“ gekommen sind – obwohl der Laden eigentlich an diesem Tag immer geschlossen ist. „Wir waren uns… ...mehr

14:2 Torschüsse, 1:1 Tore: Frankfurt hadert

Frankfurt/Main (dpa) - So sauer hat man Niko Kovac selten erlebt. «Ich bin maßlos verärgert. Ich bin richtig stinkig», sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 (1:0) gegen den SC Freiburg im ersten Spiel des neuen Bundesliga-Jahres. ...mehr

Landkreis Celle investiert 10,4 Millionen Euro in Schulen

Der Landkreis Celle investiert in diesem Jahr weiter in die Schulen. "Wir werden etwa 10,4 Millionen Euro in die Sanierung und den Ausbau der weiterführenden Schule stecken", sagte Landrat Klaus Wiswe. "Diese Investitionen sind wichtig, damit unsere Kinder gute Voraussetzungen haben, um zu lernen".… ...mehr

Grausiger Fund auf Parkplatz: Sieben tote Welpen entdeckt

So hatte sich Marco Hellmann seine Mittagspause wohl nicht vorgestellt. Auf einem Parkplatz im Raum Eschede machte der Landwirt am Mittwoch, 3. Januar, einen schrecklichen Fund. Er entdeckte gegen 12.15 Uhr sieben tote Mischlings-Hundewelpen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
20.01.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Hamburger SV trennt sich von Trainer Gisdol

Hamburg (dpa) - Mit Tränen in den Augen fuhr Trainer Markus Gisdol letztmals vom Parkplatz des Hamburger…   ...mehr

Tränen im TV-Dschungel - die Quoten bröckeln

Berlin (dpa) - Wenn Tränen wie Dünger wirken könnten, müsste der australische Urwald derzeit in…   ...mehr

SPD-Spitze geht auf GroKo-Skeptiker zu

Bonn (dpa) - Auf Drängen der GroKo-Skeptiker in den eigenen Reihen will die SPD-Spitze mit zusätzlichen…   ...mehr

Türkei: Truppen rücken in Syrien ein

Istanbul/Kairo (dpa) - Nach Luftschlägen gegen kurdische Verbände im Nordwesten Syriens sind nach…   ...mehr

Washington sucht Weg aus «Shutdown» der US-Regierung

Washington (dpa) - Nach dem Zwangsstillstand der US-Regierung wegen Geldmangels gehen in Washington…   ...mehr

Promi-Auflauf beim Deutscher Filmball in München

München (dpa) - Es war eine Hommage an die wohl bekannteste Szene des Deutschen Filmballs: Als die…   ...mehr

Richard «Mörtel» Lugner mit neuer Freundin

München (dpa) - Bauunternehmer Richard «Mörtel» Lugner (85) hat eine neue Freundin. Jasmin heißt…   ...mehr

Kollegen gehen auf Distanz zu Woody Allen

Los Angeles (dpa) - In seinen Filmen spielt Woody Allen (82) gerne mit dem Feuer. Affären älterer…   ...mehr

Mindestens zehn Tote nach Angriff auf Hotel in Kabul

Kabul (dpa) - Bei einem Taliban-Angriff auf das Hotel Intercontinental in der afghanischen Hauptstadt…   ...mehr

Nach Kitzbühel-Coup: Dreßen nun «Favorit» bei Olympia

Kitzbühel (dpa) - Ein Kitzbühel-Sieg ist ein Triumph für die Ewigkeit - Zeit zum Feiern und Genießen…   ...mehr
SPOT(T) »

Kapselitis

Genuss aus der Dose. Oder aus dem Döschen. Also aus der Kapsel. Der ist ja… ...mehr

Backup

Es ist immer gut, ein Backup zu haben, dachte ich mir zehn Jahre lang und kopierte… ...mehr

Fortschritt

„Das ist doch nicht dein Ernst“, sagt mein bester Freund Maxi. Sein Blick… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG