SV Dicle Celle kämpft um Vertrauen und Mitglieder

Foto: Alex Sorokin

Celal Carut war geschockt. „Ungefähr 40“ lautete die Antwort auf seine Frage, wie viele Mitglieder denn der Klub, für den er als Vorsitzender Verantwortung übernehmen sollte, noch habe. Der Vorstand des SV Dicle hatte den 39-Jährigen vor ungefähr sechs Wochen als neuen Boss auserkoren und Gespräche geführt. „Da ist mir zunächst die Kinnlade runtergefallen. Als ich zwischen 2001 und 2004 Spieler bei Dicle unter Uli Busse war, hatten wir 600 Mitglieder. Knapp 40 sind natürlich sehr wenig“, erklärt Carut.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Der gelernte Bürokaufmann, der im Allgemeinen Krankenhaus im Bereich Wareneingang und -ausgang arbeitet, hat sich letztlich trotzdem bereiterklärt, den Vorsitz beim 1984 gegründeten kurdischen Fußball-Klub zu übernehmen. Seit der Jahreshauptversammlung am vergangenen Sonntag ist Carut in Amt und Würden. Auf ihn wartet eine Menge Arbeit. Der Verein besteht gerade einmal noch aus zwei Herrenteams. Die erste Mannschaft, früher einmal Landesligist, ist Tabellenletzter in der Kreisliga, die Reserve kickt in der 3. Kreisklasse. Einen Nachwuchsbereich gibt es aktuell nicht.

Zwar sind der Verlust der sportlichen Heimat Herrenwiese und der Umzug nach Altenhagen, den der Sportentwicklungsplan für Celle ursprünglich vorsah, zunächst einmal vom Tisch. Aber: Ab dem kommenden Sommer steht nur noch ein Fußballplatz zur Verfügung, da ein Teil der Herrenwiese touristisch genutzt werden wird und dort Stellplätze für Wohnmobile entstehen. Die verbliebene Spielfläche muss sich Dicle mit anderen Klubs teilen, auch wenn seinem Amtsvorgänger Emin Ekinci laut eigener Aussage etwas anderes versprochen wurde. „Ich setze da auf den Dialog mit der Stadt Celle und hoffe auf konstruktive Gespräche mit Oberbürgermeister Jörg Nigge“, sagt Carut, der sich bei dieser Thematik zunächst erst einmal bedeckt halten möchte.

Oberste Priorität hat aber die Zurückgewinnung von verlorengegangenem Vertrauen – und von Mitgliedern. „Hier müssen wir den Hebel ansetzen. Unseren schlechten Ruf haben wir selbst zu verantworten. Wir müssen uns wieder für alle öffnen – nicht nur für die kurdische Bevölkerung, sondern auch für die deutsche. Wir sind kein rein kurdischer Verein, sondern ein Celler. Bei uns ist jeder willkommen. Genau dies müssen wir auch nach außen vermitteln“, meint Carut.

Der bald dreifache Familienvater setzt dabei auf Teamwork, Transparenz und Kommunikation. „Wir wollen auch mit den anderen Celler Vereinen kooperieren und Vertrauen auf allen Ebenen zurückgewinnen. Vor allem natürlich auch bei den Schiedsrichtern“, erläutert Carut. In den vergangenen Jahren war die Last der Vereinsarbeit auf (zu) wenige Schultern verteilt, sodass viele Bereiche wie zum Beispiel Sponsoring und Mitgliedergewinnung vernachlässigt wurden.

Carut, früher unter anderem Trainer bei Dicle, FC Firat Bergen und SC Wietzenbruch, hat dafür eine eigene Mannschaft aufgestellt. Sein Stellvertreter ist Aslan Essiz. Die sportlichen Geschicke leiten ab sofort Peter Dohlich und Davut Ekinci, um die Finanzen kümmert sich Ferhat Agal. Für den Bereich Sponsoring sind Celal Toku und Cihan Güden zuständig, Schriftwart ist Hayri Özden. Zwei weitere Funktionäre will Carut noch mit ins Boot holen.

Zunächst will der neue Dicle-Boss „jeden Stein umdrehen, um mir ein genaues Bild zu verschaffen“, und dem Klub eine neue Struktur geben. Unter anderem stehen Gespräche mit Oliver Bornemann, dem Trainer der Kreisliga-Truppe, an. Selbstverständlich soll es langfristig auch wieder Jugendteams beim SV Dicle geben. „Aber erst einmal gehen wir Schritt für Schritt vor. Nach zwei Jahren dürfen uns unsere Mitglieder dann gerne an dem messen, was wir geleistet haben“, so Carut. Und das sollen dann auf jeden Fall weit mehr als 40 sein.

Oliver Schreiber Autor: Oliver Schreiber, am 05.12.2017 um 19:19 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Trauer um den legendären Paul Bocuse

Paris (dpa) - Der weltberühmte Koch Paul Bocuse ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Er galt als «Papst der französischen Küche». Der Gastronomieführer «Gault&Millau» nannte ihn «Koch des Jahrhunderts». Sein Drei-Sterne-Tempel «L’Auberge du Pont de Collonges» galt als Pilgerort für Gourmets… ...mehr

Bundesliga: Ein Punkt zwischen Platz zwei und sieben

Berlin (dpa) - Das Rennen um die Europapokalplätze in der Fußball-Bundesliga bleibt extrem eng. Bayer Leverkusen, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach liegen nach den Samstagspartien des 19. Spieltags auf den Plätzen zwei, drei und vier mit jeweils 31 Punkten. ...mehr

Paul Bocuse ist tot - die Kochwelt trauert

Paris (dpa) - Der weltberühmte Koch Paul Bocuse ist tot. Er starb am Samstag in seinem Restaurant «L’Auberge du Pont de Collonges» in seinem Heimatort Collonges-au-Mont-d'Or in der Nähe von Lyon, in dem er auch 1926 zur Welt gekommen war, wie französische Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Wieder die Standards: RB Leipzig patzt beim 1:2 in Freiburg

Freiburg (dpa) - Nach dem überraschenden Rückschlag auf dem erhofften Weg in die Champions League war Leipzigs Ralph Hasenhüttl bitter enttäuscht. ...mehr

Leverkusen Zweiter - Kellersiege für Freiburg und Mainz

Berlin (dpa) - Bayer Leverkusen hat mit einem eindrucksvollen Sieg den zweiten Platz in der Fußball-Bundesliga erobert. Das Team von Coach Heiko Herrlich feierte bei 1899 Hoffenheim einen 4:1 (1:0)-Sieg und zog an RB Leipzig vorbei. ...mehr

Celler lassen Haare für den guten Zweck

Das lauwarme Wasser sprudelt aus der Brause und vorsichtig wird das Shampoo in die Haare massiert. Ein kurzes Wohlfühlprogramm, in dessen Genuss die Kunden am Montag im Friseursalon „Haar-lekin“ gekommen sind – obwohl der Laden eigentlich an diesem Tag immer geschlossen ist. „Wir waren uns… ...mehr

14:2 Torschüsse, 1:1 Tore: Frankfurt hadert

Frankfurt/Main (dpa) - So sauer hat man Niko Kovac selten erlebt. «Ich bin maßlos verärgert. Ich bin richtig stinkig», sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 (1:0) gegen den SC Freiburg im ersten Spiel des neuen Bundesliga-Jahres. ...mehr

Landkreis Celle investiert 10,4 Millionen Euro in Schulen

Der Landkreis Celle investiert in diesem Jahr weiter in die Schulen. "Wir werden etwa 10,4 Millionen Euro in die Sanierung und den Ausbau der weiterführenden Schule stecken", sagte Landrat Klaus Wiswe. "Diese Investitionen sind wichtig, damit unsere Kinder gute Voraussetzungen haben, um zu lernen".… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
23.01.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Olympiasieger Schmitt: DSV-Adler holen drei Olympia-Medaillen

Berlin (dpa) - Der frühere Weltklasse-Skispringer Martin Schmitt geht fest von erfolgreichen Olympischen…   ...mehr

Brasiliens Ex-Präsident Lula droht lange Haft

Porto Alegre (dpa) - In einem umstrittenen Korruptionsprozess entscheidet ein Berufungsgericht im brasilianischen…   ...mehr

Nach Hirscher-Bestmarke: Vergiftetes Lob von Legende Maier

Schladming (dpa) - Marcel Hirscher hatte kaum die Ziellinie von Schladming überquert und den 54. Sieg…   ...mehr

Union drängt auf schnellere Koalitionsgespräche

Berlin (dpa) - Aus der Union kommen Kompromisssignale an die SPD - ungeachtet ihres Ärgers über das…   ...mehr

Schock für Russland: IOC schließt russische Stars aus

Moskau/Lausanne (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee hat einigen russischen Sporthelden die…   ...mehr

DHB-Auswahl ist heiß auf Showdown gegen Spanien

Varazdin (dpa) - Alles oder Nichts: Vor dem EM-Showdown gegen Spanien beschwören die deutschen Handballer…   ...mehr

Keine Favoritensiege: Kiel übernimmt Tabellenspitze

Düsseldorf (dpa) - Holstein Kiel hat zumindest für 24 Stunden die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga…   ...mehr

Hirscher holt in Schladming 54. Weltcup-Sieg

Schladming (dpa) - Marcel Hirscher hat den Flutlicht-Slalom in Schladming gewonnen und mit dem 54.…   ...mehr

Abschiebeflug nach Kabul mit 19 Asylbewerbern gestartet

Düsseldorf (dpa) - Trotz der verschärften Sicherheitslage in Afghanistan ist am Dienstagabend von…   ...mehr

Deutsches Olympia-Team steht: 153 Athleten wie in Sotschi

Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Olympische Sportbund wird 153 Athleten zu den XXIII. Winterspielen…   ...mehr
SPOT(T) »

Kaltes Chili

Was ist das Wichtigste bei einem Umzug? Na klar, Mettbrötchen zum Frühstück… ...mehr

Großeltern

Liebe Eltern, Sie müssen jetzt stark sein. Denn Sie haben Ihre Kinder vielleicht… ...mehr

Kapselitis

Genuss aus der Dose. Oder aus dem Döschen. Also aus der Kapsel. Der ist ja… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG