Müllspielzeug im Celler Bomann Museum macht nachdenklich

Foto: David Borghoff

„WeltSpielZeug – von Ideen, Erfindern, Müll und Kunst“: Im Bomann Museum in Celle hält gerade die neue „Weihnachtsausstellung“ Einzug – so genannt, weil es die traditionelle Familienausstellung ist, die Besucher vor und nach den Festtagen zu einem oder mehreren Ausflügen ins Museum locken soll. CZ-Mitarbeiterin Doris Hennies sprach mit der Kuratorin Kathrin Panne über Konzept, Planung und Ausarbeitung dieser Präsentation rund um selbstgebasteltes Spielzeug von Kindern, Recycling und Upcycling.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

Was bekommt der Besucher zu sehen, wenn er die „Weltspielzeug“-Ausstellung im Bomann Museum besucht?

Der Kern besteht aus einer Wanderausstellung, zusammengestellt vom Kinderhilfswerk „Plan International“, die seit Oktober 2002 durch die Museen Deutschlands tourt. Gezeigt werden Spielzeug-Kreationen von Kindern aus Asien, Afrika und Lateinamerika. Dort bauen Kinder mit großem Geschick und Einfallsreichtum aus Naturmaterial, Reststoffen und Müll ihr eigenes Spielzeug – auch weil sie und ihre Eltern sich kein industriell gefertigtes Spielzeug leisten können. Und es sind Objekte voller Phantasie und Kreativität. Nicht ohne Grund ist der Titel schon worttechnisch in Teilen geschrieben. Es geht um Gegenstände, die sich Kinder aus armen Ländern der Welt aus allerlei Zeug gebastelt haben um zu spielen. Er wird ergänzt durch Info-Stationen und Mitspielbereiche, sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm.

Es gibt also so etwas wie eine Erweiterung?

Die ausgestellten Spielzeuge sind beinahe in allen Teilen aus Müll und unnutzbaren Resten hergestellt, da schien es mir nur konsequent, auch das Thema Müll aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten. Der steigende Import von Waren aus den Industrienationen sorgt für Verpackungsmüll auch in den Entwicklungs- und Schwellenländern und macht die Entstehung der Spielzeuge erst möglich. Gleichzeitig erzeugt Europa immer mehr Müll und verschifft ihn in diese Länder. Es ist nicht nur interessant, wie diese mit ihrem und unserem Müll umgehen, sondern auch wie wir hier mit unserem Abfall umgehen. Außerdem ist Upcycling auch bei uns gar nichts Neues. In Not- und Krisenzeiten wurden schon immer aus Abfallmaterialien und Kriegsschrott neue Dinge hergestellt und umgenutzt. Auch da haben wir in unserem Fundus gegraben und einiges zutage gefördert.

In ein paar Tagen ist die große Eröffnung und noch immer wird hier mit Nachdruck gebaut und Hand angelegt – sind die Vorbereitungen diesmal so zeitlich knapp bemessen?

Nun ja, wir wollen unsere Ausstellungsräume nie länger als nötig ohne Präsentation lassen. Diesmal ist es allerdings besonders knapp, denn wir haben die Exponate erst vor wenigen Tagen geliefert bekommen – und es handelt sich immerhin um rund 250 Stücke, die ausgepackt, gesichtet und entsprechend präsentiert werden wollen. Da kommt eine Menge zusammen, das organisiert und koordiniert werden muss. Aber wir werden es, wie immer, schaffen.

Doris Hennies Autor: Doris Hennies, am 06.12.2017 um 18:28 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Lambertz überrascht von vier Medaillen: «Phänomenal»

Kopenhagen (dpa) - Einmal Gold, zweimal Silber, einmal Bronze. Der für die deutschen Schwimmer so erfolgreiche zweite Kurzbahn-EM-Tag sorgte bei Chefbundestrainer Henning Lambertz für große Zufriedenheit. ...mehr

Köhler gewinnt Gold - Silber für Koch und Heintz

Kopenhagen (dpa) - Jubelnd streckte Sarah Köhler direkt nach ihrem Gold-Triumph den Zeigefinger in die Luft. Die Freistilschwimmerin gewann in einem packenden Rennen über 800 Meter den ersten deutschen Titel bei der Kurzbahn-EM in Kopenhagen. ...mehr

Last-Minute-Rettung für Regionalliga-Reform

Frankfurt/Main (dpa) - Eine Blamage gerade noch abgewendet, aber die erhoffte Dauerlösung vertagt: Nach stundenlangen Diskussionen haben die Fußball-Funktionäre aus den 21 Landesverbänden ein Scheitern der geplanten Regionalliga-Reform verhindert. ...mehr

Mannsbilder, Fräuleins und Hausgeister in der Congress Union

Sie ist geschwätzig, verleumderisch, respektlos, am Ende eine Außenseiterin – und der Star des Sonntagabends in der Congress Union. Eine Hausgemeinschaft – man könnte sie auch Hausfeindschaft nennen – steht im Mittelpunkt des Lustspiels von Jens Exler. Das Bühnenbild kommt mit einer Kulisse… ...mehr

Sandsäcke als Terror-Sperren auf Celler Weihnachtsmarkt

Unter anderem mit tonnenschweren Sandsäcken will die Stadt Celle Besucher des Weihnachtsmarktes, der morgen um 17 Uhr eröffnet wird, vor terroristischen Angriffen schützen. ...mehr

Steffen Henssler lebt nach dem «Nutze den Tag»-Motto

Hamburg (dpa) - Der TV-Koch Steffen Henssler (45) hat durch den frühen Tod seiner Mutter gezeigt bekommen, wie schnell das Leben vorbei sein kann. ...mehr

G36-Nachfolge: Sig Sauer zieht sich aus Ausschreibung zurück

Berlin/Eckernförde (dpa) - Der Waffenhersteller Sig Sauer sieht sich bei der Ausschreibung für einen Nachfolger des Sturmgewehrs G36 benachteiligt und zieht sich aus dem Vergabeverfahren zurück. Das teilte das Unternehmen der Deutschen Presse-Agentur mit. ...mehr

Säure ausgetreten: Großeinsatz im Winser Gewerbegebiet

Im Winser Gewerbegebiet Taube Bünte hat es gestern einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr gegeben. Auf dem Gelände einer niederländischen Firma wurden Gefahrgut-Fässer untersucht, nachdem eine Flüssigkeit ausgetreten war. Was sich in den Fässern genau befand, blieb zunächst unklar. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
16.12.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Biathlon-Star Dahlmeier holt ersten Saisonsieg

Le Grand-Bornand (dpa) - Laura Dahlmeier ist fast schon wieder die Alte. Nach ihrem krankheitsbedingten…   ...mehr

Auch Frauen und Minderjährige als Gefährder eingestuft

Berlin (dpa) - Die Sicherheitsbehörden in Deutschland stufen mehrere Dutzend Frauen und Jugendliche…   ...mehr

Von der Leyen will Auslandseinsätze um ein Jahr verlängern

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen dringt auf eine Verlängerung der wichtigsten…   ...mehr

US-Star Vonn rückt Ski-Legende Stenmark immer näher

Val d'Isére (dpa) - Lindsey Vonn ist der Ski-Legende Ingemar Stenmark in der ewigen Bestenliste wieder…   ...mehr

ÖVP-FPÖ-Bund steht: Kurz setzt auf Frauen und Experten

Wien (dpa) - Der Chef der konservativen österreichischen Volkspartei (ÖVP), Sebastian Kurz, will in…   ...mehr

Palästinenser weisen US-Äußerungen zu Klagemauer zurück

Ramallah/Washington (dpa) - Die Palästinenser haben US-Äußerungen zurückgewiesen, denen zufolge…   ...mehr

Kompromiss soll Mays zweite Brexit-Schlappe verhindern

London (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May wird ihre nächste drohende Brexit-Schlappe…   ...mehr

H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein

München (dpa) - H.P. Baxxter (53), Frontmann der Technoband Scooter, sieht sich als reinen Entertainer.…   ...mehr

Bundesliga unterliegt TV-Drama

Berlin (dpa) - Der ARD-Film «Gebrochene Herzen» aus der Reihe «Die Eifelpraxis» stand am Freitagabend…   ...mehr

Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne

Los Angeles (dpa) - «Herr-der-Ringe»-Regisseur Peter Jackson (56) glaubt, dass der ehemalige Filmproduzent…   ...mehr
SPOT(T) »

Loch Nass

Kurz nach Redaktionsschluss erreichte uns folgende Nachricht: Rettungstaucher… ...mehr

Wunschzettel

Weihnachten ist pure Logistik: Wann besucht man wen? Was gibt es zu essen?… ...mehr

Das Problem

Mein Handy klingelt. Auf dem Display leuchtet in großen Buchstaben „Oma… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG