Winsen will Schwimmbad sanieren

In den kommenden drei Jahren soll das Winser Hallen- und Freibad im großen Stil saniert werden. Foto: David Borghoff

In der Gemeinde Winsen steht das nächste Großprojekt an: Das Hallen- und Freibad soll im großen Stil modernisiert werden. Baubeginn könnte im kommenden Jahr sein. Neben der Schwimmbadtechnik sollen auch das Kinder- und Außenbecken sowie das Hallenbadgebäude saniert werden.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

WINSEN. Fest steht: Das Bad ist in die Jahre gekommen. Das Hallenbad wurde in den 1970er Jahren gebaut, sagte Bauamtsleiterin Anke Schumann. 2008 übernahmen die Wirtschaftsbetriebe Allertal (WBA) die Regie über das Schwimmbad. Seitdem wurde gemacht, was nötig ist. Jetzt steht die Generalüberholung auf der Agenda.

Der Zeitplan sieht vor, dass 2018 zunächst die Erneuerung der Badtechnik in Angriff genommen werden soll. 2019 sollen dann Kombi- und Außenbecken inklusive des Kinderbereichs saniert werden. Das Hallenbadgebäude ist schließlich im Jahr 2020 an der Reihe. Dabei geht es unter anderem um die energetische Sanierung.

Insgesamt soll das Vorhaben etwa zwei Millionen Euro kosten. Die Gemeinde will für die einzelnen Bauabschnitte Förderanträge stellen. Die Sanierung soll nur über die Bühne gehen, wenn Fördermittel auch tatsächlich fließen werden, sagte Schumann.

Die Winser Politik hat in der vergangenen Woche im Bau- und im Finanzausschuss über das Thema beraten. Beide Gremien sprachen sich einstimmig für die Sanierung des Winser Hallen- und Freibades aus. Der Gemeinderat wird in seiner Sitzung am Mittwoch, 13. Dezember, über die Pläne beraten und über das Sanierungskonzept abstimmen (19 Uhr, Mensa der Grundschule).

Von der Investition erhoffen sich die WBA als Betreiber des Schwimmbads auch eine Attraktivitätssteigerung der Einrichtung an der Bannetzer Straße. Ein Spaßbad mit Rutsche und Sprungturm soll das Winser Bad aber nicht werden. "Wir wollen Familienschwimmbad bleiben", sagte Wolfgang Hoffmann, Geschäftsführer der Wirtschaftsbetriebe Allertal.

Das Winser Bad besuchen jedes Jahr rund 46.000 Gäste. Das Defizit, das die Wirtschaftsbetriebe jedes Jahr erwirtschaften, liegt im Schnitt bei rund 200.000 Euro.

Sollten die Pläne Realität werden, wird im Celler Westkreis auch die zweite Badeanstalt umfangreich modernisiert. In den vergangenen Jahren wurde bereits das Schwimmbad in der Nachbargemeinde Wietze generalüberholt. Heizung und Dach wurden dort erneuert, Arbeiten an der Fassade, die Erneuerung der Fenster und die Modernisierung der Umkleidekabinen standen ebenso auf der Agenda. Außerdem wurde das Hallenbad räumlich vergrößert. Die Sanierungsarbeiten im Bad sind in Wietze längst auf der Zielgeraden. Anfang des Jahres 2018 sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein.

Simon Ziegler Autor: Simon Ziegler, am 07.12.2017 um 16:46 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Celler lassen Haare für den guten Zweck

Das lauwarme Wasser sprudelt aus der Brause und vorsichtig wird das Shampoo in die Haare massiert. Ein kurzes Wohlfühlprogramm, in dessen Genuss die Kunden am Montag im Friseursalon „Haar-lekin“ gekommen sind – obwohl der Laden eigentlich an diesem Tag immer geschlossen ist. „Wir waren uns… ...mehr

14:2 Torschüsse, 1:1 Tore: Frankfurt hadert

Frankfurt/Main (dpa) - So sauer hat man Niko Kovac selten erlebt. «Ich bin maßlos verärgert. Ich bin richtig stinkig», sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 (1:0) gegen den SC Freiburg im ersten Spiel des neuen Bundesliga-Jahres. ...mehr

Landkreis Celle investiert 10,4 Millionen Euro in Schulen

Der Landkreis Celle investiert in diesem Jahr weiter in die Schulen. "Wir werden etwa 10,4 Millionen Euro in die Sanierung und den Ausbau der weiterführenden Schule stecken", sagte Landrat Klaus Wiswe. "Diese Investitionen sind wichtig, damit unsere Kinder gute Voraussetzungen haben, um zu lernen".… ...mehr

Grausiger Fund auf Parkplatz: Sieben tote Welpen entdeckt

So hatte sich Marco Hellmann seine Mittagspause wohl nicht vorgestellt. Auf einem Parkplatz im Raum Eschede machte der Landwirt am Mittwoch, 3. Januar, einen schrecklichen Fund. Er entdeckte gegen 12.15 Uhr sieben tote Mischlings-Hundewelpen. ...mehr

Reise von Ungarn nach Bergen-Belsen und zurück

Ein Überlebender des KZ Bergen-Belsen besucht die Stationen seiner Verfolgung im Nationalsozialismus und seines Lebens unter kommunistischer Diktatur. Der aus einer jüdischen Familie stammende Peter Lantos wird 1944 als kleiner Junge zusammen mit seinen Eltern aus einem ungarischen Provinzstädtchen… ...mehr

Hundewelpen in Eschede getötet

Sieben Welpen sind tot auf einem Parkplatz im Raum Eschede gefunden worden. Die Polizei Lachendorf hat die Ermittlungen aufgenommen. ...mehr

Celler Feuerwehr rettet Frau aus Lebensgefahr

Mehr als 130 Einsatzkräfte bekämpfen Dachstuhlbrand: Dicke Rauchschwaden legen sich über die Heese – bis zur Bahnstrecke zieht sich dieser dunkle Teppich durch den Stadtteil. ...mehr

Hausbrand an Hüttenstraße: Gelagertes Kaminholz in Brand gesetzt

Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr entstand beim Hausbrand an der Hüttenstraße nur ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Nun ermittelt die Polizei wegen vorsätzlicher Brandstiftung und sucht Zeugen. War in Klein Hehlen ein Serientäter unterwegs? ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
16.01.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Berlin (dpa) - Die Zahl der neu nach Deutschland gekommenen Flüchtlinge ist 2017 auf gut 186.000 weiter…   ...mehr

Melbourne: Sechs Deutsche weiter - Kerber nun gegen Ex-Coach

Melbourne (dpa) - Angelique Kerber hat bei den Australian Open einen souveränen Auftaktsieg gefeiert…   ...mehr

Prominentester serbischer Politiker im Kosovo erschossen

Pristina (dpa) - Der prominenteste serbische Politiker im Kosovo, Oliver Ivanovic, ist von Unbekannten…   ...mehr

Das Erste bezeichnet Quotenpause als «misslich»

Berlin (dpa) - Die anhaltenden Probleme bei der Ermittlung der TV-Einschaltquoten sind für die betroffenen…   ...mehr

Xi appelliert an Trump: Entspannung mit Nordkorea nutzen

Peking/Vancouver (dpa) - Wenige Stunden vor dem Nordkorea-Treffen im kanadischen Vancouver hat Chinas…   ...mehr

Zukunft von Aubameyang weiter offen: Spuren zum FC Arsenal

Dortmund (dpa) - Die Zukunft von Pierre-Emerick Aubameyang beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund…   ...mehr

Petkovic nach Sieg gegen Kvitova in zweiter Runde

Melbourne (dpa) - Andrea Petkovic hat erstmals seit einem Jahr die zweite Runde eines Grand-Slam-Tennisturniers…   ...mehr

Thomas Gottschalk bekommt Fernsehpreis fürs Lebenswerk

Berlin/Köln (dpa) - Große Ehrung für Thomas Gottschalk (67): Der Showmaster, der lange den TV-Klassiker…   ...mehr

«Sichtbarer Migrationshintergrund» Grund für Diskriminierung

Berlin (dpa) - Wer sich durch seine Hautfarbe, ein Kopftuch oder andere äußerliche Merkmale von der…   ...mehr

Bevölkerung in Deutschland wächst weiter

Wiesbaden (dpa) - Die Zahl der in Deutschland lebenden Menschen ist bis Ende 2016 auf 82,5 Millionen…   ...mehr
SPOT(T) »

Servus

Am Tegernsee, im tiefsten Bayern also, steht ein Schild, das Besucher auf die… ...mehr

Abschied

Was 2012 mit einem Praktikum begann, zu einem Volontariat führte und in die… ...mehr

Auf Wiedersehen

Zum Heideblütenfest in Meißendorf, zum Karneval in Bröckel oder zur Bockauktion… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG