Kritik an Entscheidung zu Faßberger Hakenkreuz-Glocke

Um die Faßberger Glocke wird gestritten. Foto: Fremdfotos/eingesandt

Seit dem Buß- und Bettag läutet die Glocke, auf der ein Hakenkreuz und der Luftwaffenadler abgebildet sind, wieder in der Michaelkirche. Der Kirchenvorstand der evangelischen St.-Laurentius-Gemeinde Faßberg/Müden hat das so entschieden. Man wolle offen mit der Geschichte der zur NS-Zeit erbauten Kirche umgehen und plane als Gegenstück eine Glocke mit einem Zitat des von den Nazis ermordeten Theologen und Widerstandskämpfers Dietrich Bonhoeffer. Doch inzwischen gibt es immer mehr Kritik an dieser Entscheidung.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

FASSBERG. Mit dem Satz "Die rechte Szene kann frohlocken" ist eine Presse-Info überschrieben, die Hans-Dietrich Springhorn verschickt hat. Er und neun weitere Faßberger hatten vor dem Gottesdienst gefordert, dass der ganze Ort in den Entscheidungsprozess eingebunden werden soll. Mit dem Hakenkreuz als dem Symbol für die Nazis und ihre Verbrechen dürfe die Kirche nicht zum Gottesdienst rufen, so die Forderung. "Alle anderen Kirchengemeinden lassen sich wesentlich mehr Zeit, um ihre ganz individuelle Geschichte aufzuarbeiten", sagt Springhorn. In Faßberg sei dagegen übereilt eine Entscheidung getroffen worden.

"Als Gegenpart zur läutenden Nazi-Glocke wurde angekündigt, eine Bonhoeffer-Glocke im Kirchturm zu platzieren. Dass damit in Faßberg Dietrich Bonhoeffer, der am 9. April 1945 durch die Nazis am Galgen ermordet wurde, im übertragenen Sinne erneut durch das Hakenkreuz aufgehängt wurde, ist den Entscheidungsträgern vermutlich nicht bewusst", sagt Springhorn.

Von einer "problematischen Entscheidung" spricht Klaus Jordan im Namen des "Netzwerks Südheide gegen Rechtsextremismus", der fordert, die Öffentlichkeit in den Entscheidungsprozess einzubeziehen. "Wir als Netzwerk sind entschieden gegen eine Weiterbenutzung und halten eine solcherart ,kontaminierte' Kirchenglocke für nicht mehr tragbar", so Jordan. Die Symbolik an dieser Glocke stehe für finsterste Unmenschlichkeit, Rassenwahn und Ausrottung. Die Glocke sei kein Sinnbild für ein „irregeleitetes Volk“, sondern Ausdruck einer mehr oder weniger wohlwollenden Teilhabe seiner Bürger an der Naziherrschaft durch tätige Mithilfe oder „gnädiges“ Darüber-Hinwegsehen. "Diese Glocke ist eine ,Täterglocke' und als solche – in einer Zeit, in der nationales und nationalsozialistisches Gedankengut wieder auf dem Vormarsch sind – untragbar und unzumutbar", betont Jordan.

Uwe Schmidt-Seffers meint, dass es für beide Positionen nachvollziehbare Argumente gebe. "Ich fürchte, dass sich die Erinnerung an die deutsche Unheilsgeschichte, in die auch unsere Evangelische Kirche verstrickt war, nicht so leicht ,entsorgen' lässt, wenn die Glocke entfernt wird", sagt der Pressesprecher des Kirchenkreises Celle. "Der schwierigere Weg scheint mir der Weg zu sein, für den sich der Kirchenvorstand entschieden hat: für den Verbleib der Glocke zu votieren und den daraus resultierenden Auftrag anzunehmen, heute ganz eindeutig für Frieden, Demokratie und gegen jede Form des Rechtsextremismus einzutreten." Das werde in der Gemeinde schon seit Jahren gemacht. "Ich erinnere daran, dass die Müdener Kirche unter ihrem damaligen Pastor Christian E. Bernd einen Slogan erfunden hat, der bis heute die Demonstrationen gegen Rechtsextremismus in der Region prägt: ,Die Heide blüht lila und nicht braun. Rechtsextremismus ist Gift für unser Land.'"

Christopher Menge Autor: Christopher Menge, am 08.12.2017 um 17:36 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Amateur-Basis steht nach WM-K.o. hinter Löw

Frankfurt/Main (dpa) - Joachim Löw bekamen die Präsidenten der Regional- und Landesverbände nicht mal zu sehen. Ihr uneingeschränktes Vertrauen bekam der Fußball-Bundestrainer nach dem historischen WM-K.o. aber trotzdem ausgesprochen. ...mehr

«Phänomenaler» Klenz bricht Uralt-Schwimm-Rekord

Berlin (dpa) - Uralt-Rekord gebrochen und eine Reise nach Schottland in Sicht: Schmetterlingsschwimmer Ramon Klenz hat über 200 Meter in 1:55,76 Minuten die 32 Jahre alte deutsche Bestmarke von Michael Groß um 48 Hundertstelsekunden unterboten und darf nun wohl doch zur EM nach Glasgow fliegen. ...mehr

"Amigos" freunden sich mit Cellern an

Die "Amigos" haben am Dienstag Halt in Celle gemacht. Nach ihrem Konzert vor dem Real-Markt blieb noch Zeit für ein gemeinsames Foto. Die Authentizität der Brüder gefiel den Celler Fans besonders. ...mehr

Endzeitstimmung in der Literatur

Berlin (dpa) - Die Welt ist in Turbulenzen. Die Nachkriegsordnung löst sich auf, neue beunruhigende Allianzen entstehen, Europa ist zerstritten und in der Defensive, rechtsextreme Parteien und autoritäre Regime sind im Aufwind. ...mehr

Amy Schumer witzelt über Baby-Gerüchte

Los Angeles (dpa) - «Babys?», «Schwanger», «Glückwunsch»: So reagierten Instagram-Follower von Amy Schumer am Donnerstag auf ein frisch veröffentlichten Foto, das die US-Schauspielerin und Comedian («Dating Queen») in einem roten Sommerkleid zeigt. ...mehr

WM-Krise als DFB-Krise: Bierhoff und Grindel unter Zugzwang

Berlin (dpa) - Aus der Krise der Fußball-Nationalmannschaft ist eine Krise für den DFB geworden. Mit ihren Aussagen zum emotionalen Sommer-Thema Mesut Özil haben Verbandsboss Reinhard Grindel und Teammanager Oliver Bierhoff heftige Reaktionen ausgelöst und ihre eigenen Positionen geschwächt. ...mehr

New Yorker Philharmoniker suchen Gleichberechtigung

New York (dpa) - Julie Ann Giacobassi spielte mit ihrem Englischhorn gerade im Ensemble der San Francisco Symphony die zweite Sinfonie von Gustav Mahler, als sich eine der Tasten ihres Instruments in den Falten ihres Rocks verfing. «Ich dachte: "Oh nein, das war es jetzt"», sagte die Musikerin der… ...mehr

Kommers: Hauptmann Holger Thiel bestraft unanständige Berger Schützen

Axel Stahlmann hat das Gründungsdatum des Schützencorps Bergen leicht nach hinten verschoben. „Es steht schon in der Bibel: Sie trugen merkwürdige Gewänder und irrten planlos umher“, sagte der Pastor in seiner Gastrede beim Kommers im Festzelt am Sonntag mit einem Lächeln. Gleichzeitig nahm… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
20.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Medien: Dennis Schröder wechselt zu Oklahoma City

Oklahoma City (dpa) – Der deutsche Basketball-Jungstar Dennis Schröder wird US-Medienberichten zufolge…   ...mehr

CSU-Politiker gehen auf Distanz zu Seehofer

München/Berlin (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer gerät wegen seiner Linie in der Asylpolitik auch parteiintern…   ...mehr

Darüber wird gesprochen im Fahrerlager von Hockenheim

Hockenheim (dpa) - Das drohende Aus der Formel 1 in Deutschland ist ein großes Thema beim Heimrennen…   ...mehr

Jürgen Prochnow ist eifersüchtig auf die Jugend

Berlin (dpa) - Auch wenn er manchmal «ein bisschen eifersüchtig» auf die Fitness der jungen Leute…   ...mehr

Neue Saison, neues Glück? - Özil mit Arsenal vor Neustart

London (dpa) - Auch im Urlaub ließ Mesut Özil den Ball nicht ruhen. Der Nationalspieler postete in…   ...mehr

Merkel spricht bei Sommerpressekonferenz

Berlin (dpa) - Unmittelbar vor ihrem Urlaub stellt sich Kanzlerin Angela Merkel heute (11.30 Uhr) auf…   ...mehr

«Cmon»: Liam Gallagher schlägt Oasis-Reunion vor

London (dpa) - Der britische Sänger Liam Gallagher hat seinem älteren Bruder Noel eine Wiedervereinigung…   ...mehr

Tom Jones liegt im Krankenhaus

London (dpa) - Der britische Popsänger Tom Jones (78, «She's a Lady») hat wegen einer bakteriellen…   ...mehr

Experten: Kirchen werden weiter schrumpfen

Bonn/Hannover (dpa) - Ein Anstieg der Mitgliederzahlen der beiden großen Kirchen käme nach Einschätzung…   ...mehr

Italien will keine Migranten der EU-Mission Sophia

Berlin (dpa) - Italien will auch geretteten Migranten an Bord von Schiffen der EU-Marinemission Sophia…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG