KAV-Schüler begeistern Publikum in der Celler Stadtkirche

Das Weihnachtskonzert des KAV-Gymnasiums in der Celler Stadtkirche begann stimmungsvoll mit dem Bläserensemble, den Streichern der 5. Klassen und dem Orchester. Foto: Oliver Knoblich

Es war ein bisschen so wie mit dem Walzer Nr. 2 von Dimitri Schostakowitsch, den das Orchester des Celler Kaiserin-Auguste-Viktoria-(KAV) Gymnasium mit dem Bläserensemble zum Besten gaben: Das traditionelle KAV-Weihnachtskonzert fing ein bisschen zögerlich an, nahm dann aber Schwung auf und begeisterte schließlich das gesamte Publikum. Der Schluss-Applaus in der übervollen Stadtkirche zeugte davon.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Sehr stimmungsvoll begann es mit dem Einzug der Bläser und den ersten „Weihnachtsklängen“ von Streichern samt großem Orchester. Nach dem instrumentalen „Hark! The Herald Angles Sing“ und „God Rest You Merry, Gentlemen” setzte das Adagio – Allegro aus Händels Feuerwerksmusik noch einen Stern oben auf. Der Anblick der zahlreichen jungen Musiker im Chorraum des festlich beleuchteten Gotteshauses gab ein prächtiges Bild.

Schon der Liederblock, den anschließend der Juventis Vorchor bestritt, machte deutlich, dass man im KAV einer liebgewonnenen Gewohnheit im Weihnachtskonzert treu geblieben war: Den Mix von Sprachen und Herkunftsländern sowie die Bemühung um ein „MultiKulti-Programm“ – Bolivien, Schweden, England … . Bei „Flog ein Vogel“ schritt der noch ein bisschen zaghaft dahin, bei „In dulci jubilo“ klangen die Kinderstimmen so glockenhell, eingerahmt von liebevoller Klavier- und Geigenbegleitung, dass vor allem den Eltern und Großeltern im Saal das Herz aufgehen musste. Und nicht nur die Familien fieberten bei diesem Auftritt mit, auch zahlreiche„Große“ aus dem Juventis-Chor verfolgten von der Empore aus wohlwollend die Beiträge ihrer künftigen Nachfolger.

Mit der Partita zu „Vom Himmel hoch da komm ich her“ – den zahlreichen Varianten und Arrangements des bekannten Adventslieds – hat sich das Bläserensemble einer nicht einfachen Aufgabe gestellt. Mal ging es hervorragend, mal etwas holperig – aber als Schüler in mehrerer Hinsicht darf man Fehler machen und auch wenn einige Gesichter auf dem Podium am Ende etwas betroffen dreinblickten, der herzliche Beifall war umso tröstlicher und Mut machend gemeint.

Das klare Highlight kam zu Schluss: Der Auftritt des auch tatsächlich ausgezeichneten Juventis Jugendchors bewies von der ersten Silbe an großes Können. Auch hier war die Liedauswahl international. Diese durchgehend anerkennenswerte Leistung, sowie das Konzert in Gänze honorierte das Publikum mit langanhaltendem Applaus.

Doris Hennies Autor: Doris Hennies, am 14.12.2017 um 18:31 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Celler lassen Haare für den guten Zweck

Das lauwarme Wasser sprudelt aus der Brause und vorsichtig wird das Shampoo in die Haare massiert. Ein kurzes Wohlfühlprogramm, in dessen Genuss die Kunden am Montag im Friseursalon „Haar-lekin“ gekommen sind – obwohl der Laden eigentlich an diesem Tag immer geschlossen ist. „Wir waren uns… ...mehr

14:2 Torschüsse, 1:1 Tore: Frankfurt hadert

Frankfurt/Main (dpa) - So sauer hat man Niko Kovac selten erlebt. «Ich bin maßlos verärgert. Ich bin richtig stinkig», sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 (1:0) gegen den SC Freiburg im ersten Spiel des neuen Bundesliga-Jahres. ...mehr

Landkreis Celle investiert 10,4 Millionen Euro in Schulen

Der Landkreis Celle investiert in diesem Jahr weiter in die Schulen. "Wir werden etwa 10,4 Millionen Euro in die Sanierung und den Ausbau der weiterführenden Schule stecken", sagte Landrat Klaus Wiswe. "Diese Investitionen sind wichtig, damit unsere Kinder gute Voraussetzungen haben, um zu lernen".… ...mehr

Grausiger Fund auf Parkplatz: Sieben tote Welpen entdeckt

So hatte sich Marco Hellmann seine Mittagspause wohl nicht vorgestellt. Auf einem Parkplatz im Raum Eschede machte der Landwirt am Mittwoch, 3. Januar, einen schrecklichen Fund. Er entdeckte gegen 12.15 Uhr sieben tote Mischlings-Hundewelpen. ...mehr

Reise von Ungarn nach Bergen-Belsen und zurück

Ein Überlebender des KZ Bergen-Belsen besucht die Stationen seiner Verfolgung im Nationalsozialismus und seines Lebens unter kommunistischer Diktatur. Der aus einer jüdischen Familie stammende Peter Lantos wird 1944 als kleiner Junge zusammen mit seinen Eltern aus einem ungarischen Provinzstädtchen… ...mehr

Hundewelpen in Eschede getötet

Sieben Welpen sind tot auf einem Parkplatz im Raum Eschede gefunden worden. Die Polizei Lachendorf hat die Ermittlungen aufgenommen. ...mehr

Celler Feuerwehr rettet Frau aus Lebensgefahr

Mehr als 130 Einsatzkräfte bekämpfen Dachstuhlbrand: Dicke Rauchschwaden legen sich über die Heese – bis zur Bahnstrecke zieht sich dieser dunkle Teppich durch den Stadtteil. ...mehr

Hausbrand an Hüttenstraße: Gelagertes Kaminholz in Brand gesetzt

Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr entstand beim Hausbrand an der Hüttenstraße nur ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Nun ermittelt die Polizei wegen vorsätzlicher Brandstiftung und sucht Zeugen. War in Klein Hehlen ein Serientäter unterwegs? ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
16.01.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Melbourne: Fünf Deutsche weiter - Kerber nun gegen Ex-Coach

Melbourne (dpa) - Angelique Kerber hat bei den Australian Open einen souveränen Auftaktsieg gefeiert…   ...mehr

Timothée Chalamet spendet Gage aus Woody-Allen-Film

New York (dpa) - US-Schauspieler Timothée Chalamet (22) will seine Gage für den Woody-Allen-Film «A…   ...mehr

Christian Kohlund freut sich über ersten Enkel

Passau (dpa) - Schauspieler Christian Kohlund (67, «Das Traumhotel», «Der Bergdoktor») hat Freude…   ...mehr

Jane Fonda spricht über Krebsgeschwür an der Lippe

New York (dpa) - Filmlegende Jane Fonda (80) hat bei einem Interview in New York offen über ein Pflaster…   ...mehr

Xi appelliert an Trump: Entspannung mit Nordkorea nutzen

Peking/Vancouver (dpa) - Wenige Stunden vor dem Nordkorea-Treffen in Vancouver hat Chinas Staats- und…   ...mehr

Seehofer-Zeitplan für Amtsübergabe an Söder irritiert CSU

Bad Staffelstein (dpa) - Um den Termin zur Übergabe des Ministerpräsidentenamtes von Horst Seehofer…   ...mehr

«Oh Happy Day»-Sänger Edwin Hawkins gestorben

San Francisco (dpa) - Weltbekannt wurde er mit dem Gospel-Song «Oh Happy Day» aus dem Jahr 1969: US-Sänger…   ...mehr

Papst Franziskus besucht Chile

Santiago de Chile (dpa) - Vertreibungen, Umweltzerstörung, Migration: Auf seiner sechsten Reise nach…   ...mehr

Bundesverfassungsgericht stellt Grundsteuer auf Prüfstand

Karlsruhe (dpa) - Die für Kommunen wichtige Grundsteuer sollte längst auf eine neue Grundlage gestellt…   ...mehr

Radprofi Greipel gewinnt erste Etappe der Tour Down Under

Lyndoch (dpa) - Der deutsche Topsprinter André Greipel hat einen perfekten Einstand in die neue Rad-Saison…   ...mehr
SPOT(T) »

Servus

Am Tegernsee, im tiefsten Bayern also, steht ein Schild, das Besucher auf die… ...mehr

Abschied

Was 2012 mit einem Praktikum begann, zu einem Volontariat führte und in die… ...mehr

Auf Wiedersehen

Zum Heideblütenfest in Meißendorf, zum Karneval in Bröckel oder zur Bockauktion… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG