KAV-Schüler begeistern Publikum in der Celler Stadtkirche

Das Weihnachtskonzert des KAV-Gymnasiums in der Celler Stadtkirche begann stimmungsvoll mit dem Bläserensemble, den Streichern der 5. Klassen und dem Orchester. Foto: Oliver Knoblich

Es war ein bisschen so wie mit dem Walzer Nr. 2 von Dimitri Schostakowitsch, den das Orchester des Celler Kaiserin-Auguste-Viktoria-(KAV) Gymnasium mit dem Bläserensemble zum Besten gaben: Das traditionelle KAV-Weihnachtskonzert fing ein bisschen zögerlich an, nahm dann aber Schwung auf und begeisterte schließlich das gesamte Publikum. Der Schluss-Applaus in der übervollen Stadtkirche zeugte davon.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Sehr stimmungsvoll begann es mit dem Einzug der Bläser und den ersten „Weihnachtsklängen“ von Streichern samt großem Orchester. Nach dem instrumentalen „Hark! The Herald Angles Sing“ und „God Rest You Merry, Gentlemen” setzte das Adagio – Allegro aus Händels Feuerwerksmusik noch einen Stern oben auf. Der Anblick der zahlreichen jungen Musiker im Chorraum des festlich beleuchteten Gotteshauses gab ein prächtiges Bild.

Schon der Liederblock, den anschließend der Juventis Vorchor bestritt, machte deutlich, dass man im KAV einer liebgewonnenen Gewohnheit im Weihnachtskonzert treu geblieben war: Den Mix von Sprachen und Herkunftsländern sowie die Bemühung um ein „MultiKulti-Programm“ – Bolivien, Schweden, England … . Bei „Flog ein Vogel“ schritt der noch ein bisschen zaghaft dahin, bei „In dulci jubilo“ klangen die Kinderstimmen so glockenhell, eingerahmt von liebevoller Klavier- und Geigenbegleitung, dass vor allem den Eltern und Großeltern im Saal das Herz aufgehen musste. Und nicht nur die Familien fieberten bei diesem Auftritt mit, auch zahlreiche„Große“ aus dem Juventis-Chor verfolgten von der Empore aus wohlwollend die Beiträge ihrer künftigen Nachfolger.

Mit der Partita zu „Vom Himmel hoch da komm ich her“ – den zahlreichen Varianten und Arrangements des bekannten Adventslieds – hat sich das Bläserensemble einer nicht einfachen Aufgabe gestellt. Mal ging es hervorragend, mal etwas holperig – aber als Schüler in mehrerer Hinsicht darf man Fehler machen und auch wenn einige Gesichter auf dem Podium am Ende etwas betroffen dreinblickten, der herzliche Beifall war umso tröstlicher und Mut machend gemeint.

Das klare Highlight kam zu Schluss: Der Auftritt des auch tatsächlich ausgezeichneten Juventis Jugendchors bewies von der ersten Silbe an großes Können. Auch hier war die Liedauswahl international. Diese durchgehend anerkennenswerte Leistung, sowie das Konzert in Gänze honorierte das Publikum mit langanhaltendem Applaus.

Doris Hennies Autor: Doris Hennies, am 14.12.2017 um 18:31 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rizin-Fund: «Sehr wahrscheinlich» Terroranschlag vereitelt

Köln (dpa) - Drei Tage nach Sicherstellung des Bio-Giftes Rizin in einer Kölner Hochhauswohnung haben Ermittler bei einer neuen Durchsuchung offenbar keine weiteren brisanten Funde gemacht. ...mehr

Kinder sollen besser vor Dickmacher-Werbung geschützt werden

Saarbrücken (dpa) - Fast Food, Limonaden, Süßwaren: Die Bundesländer wollen Kinder und Jugendliche besser vor gezielter Werbung für Dickmacher schützen. Das haben die Verbraucherschutzminister der Länder in Saarbrücken beschlossen. ...mehr

Tunesier soll Bio-Waffen hergestellt haben

Köln (dpa) - Der in Köln gefasste 29-Jährige soll bereits seit mehreren Wochen biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben und bei der Produktion seines tödlichen Gifts weit fortgeschritten sein. ...mehr

Substanz in Kölner Hochhaus enthielt hochgiftiges Rizin

Köln (dpa) - Nach dem Fund von hochgiftigem Rizin in einer Kölner Hochhaus-Wohnung hat der Bundesgerichtshof Haftbefehl gegen den 29-jährigen Wohnungsinhaber erlassen. Es bestehe der dringende Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, sagte ein Sprecher des Generalbundesanwaltes. ...mehr

Gesundheitsfest des Kreissportbundes im Französischen Garten

Trotz Freibadwetter fanden am vergangenen Freitag mehr als 100 weiteren Kinder ihren Weg zum Französischen Garten in Celle. Bei Temperaturen von fast 30 Grad standen Sport, Spiel und Spaß an diesem Nachmittag im Vordergrund. In Kooperation mit der Stadt Celle richtete der Kreissportbund (KSB) erstmalig… ...mehr

Samuel Koch in Hermannsburg: "Weiter wach und neugierig sein"

Leistungsturnen, zwölf Trainingseinheiten in der Woche, Abitur, Wehrdienst, Schauspiel­studium: Samuel Koch führt ein im wahrsten Sinne des Wortes bewegtes Leben – bis sein Unfall im Dezem­ber 2010 in der Fern­sehshow „Wetten, dass ..?“ alles von einer Sekunde auf die andere verändert.… ...mehr

Rekordverdächtige Ernte im Celler Land: Erdbeeren so billig wie lange nicht

Auf den Feldern im Celler Land herrscht Alarmstufe Rot: Die Erdbeersaison ist so früh und schnell gestartet wie lange nicht mehr. „Die Bestände sind im Mai sehr schnell gereift und jetzt kommt alles zugleich“, sagt Ralf Lienau vom Erdbeer- und Spargelhof Lienau aus Nienhagen. ...mehr

HIV-Selbsttests sollen bald leichter erhältlich sein

Berlin (dpa) - Für ein früheres Erkennen von Aids-Erkrankungen sollen Selbsttests auf eine HIV-Infektion voraussichtlich ab Herbst leichter erhältlich sein. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
18.06.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Atempause im Asylstreit zwischen CDU und CSU

Berlin/München (dpa) - Nur eine Atempause im Asylstreit von CDU und CSU, danach droht eine noch schärfere…   ...mehr

Löw warnt vor Zerfall - Krisenbewältigung in Sotschi

Watutinki (dpa) - Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen. Nach dem alarmierenden Auftakt-Crash gegen…   ...mehr

Schweden mühen sich zum Sieg - «Wir haben uns reingehängt»

Nischni Nowgorod (dpa) - Schweden hat den Druck auf Fußball-Weltmeister Deutschland mit einem Auftaktsieg…   ...mehr

Christo in London: «The Mastaba» schwimmt im Hyde Park

London (dpa) - Schwimmer, Schwäne, Enten und Tretboote kommen dem neuen Mammut-Projekt von Christo,…   ...mehr

Regierung nimmt neue Opfer rechter Gewalt in Statistik auf

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat in ihre Statistik über Todesopfer rechter Gewalt einige neue…   ...mehr

Brasiliens Neymar schimpft über Schweizer und Schiedsrichter

Rostow am Don (dpa) - Es war schon weit nach Mitternacht, als Brasiliens Superstar Neymar doch noch…   ...mehr

Experten: Deutschland im Klima-Ranking nur auf Platz acht

Berlin (dpa) - Den unangenehmen Teil ihrer Rede zum Klimaschutz bringt Svenja Schulze gleich hinter…   ...mehr

Deutlich weniger Asylgesuche 2017 in Deutschland

Brüssel (dpa) - Die Zahl der Asylbewerber in Deutschland ist nach neuesten Daten im vergangenen Jahr…   ...mehr

Verdi-Erhebung: In Krankenhäusern fehlen rund 80.000 Pfleger

Düsseldorf (dpa) - Die Gesundheit von Patienten und Personal wird laut Vereinter Dienstleistungsgewerkschaft…   ...mehr

Aktivisten: Mehr als 50 Tote bei Luftangriff in Syrien

Damaskus (dpa) - Bei einem Luftangriff im Osten Syriens sind nach Angaben von Aktivisten mindestens…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG